Schnäppchenjäger-Laberthread

rebirth

MitGlied
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
369
Standort
Oberfranken Lkr. Bbg
Wollte gestern auch etwas bei bike-alm bestellen. Die wollen doch tatsächlich einen Mindermengenzuschlag, ganze 5€ mehr für nix ...

Zwar offtopic, aber vllt. hat jemand nen heißen tip: Ich such nach nem Bontrager Drop Line Service Kit.
 

fone

Kompetenz Kompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.403
Standort
München
Sind die Vegas nicht Plastikpedalen? Ergo keine wirkliche Alternative, die XLC sehen halt auch entsprechend des Preises aus.

Bei den Menace hab ich eben auch ein flaches Alupedal, massig Auswahl an Farben, gesicherte Ersatzteilversorgung, gute Preis/Leistung und unterstütze auch noch ne deutschen Firma.
Die XLC sehen selbst für den Preis zu teuer aus. Noch dicker ging es wohl nicht.
Würde ich nichtmal für 15€/h fahren.

Plastikpedale sind sehr wohl eine Alternative gerade wenn es günstig sein soll. Sicher 1000 Mal besser als die XLC-Katastrophe.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.974
Standort
Wien
Die XLC sehen selbst für den Preis zu teuer aus. Noch dicker ging es wohl nicht.
Würde ich nichtmal für 15€/h fahren.

Plastikpedale sind sehr wohl eine Alternative gerade wenn es günstig sein soll. Sicher 1000 Mal besser als die XLC-Katastrophe.
Weil?
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
3.116
Die xlc drehen bei mir seit 2 Jahren am Alltagsrad, das Lagerspiel, was outofthebox vorhanden war, hat sich nicht verschlechtert.
Kann nix negatives berichten ansonsten.
 

fone

Kompetenz Kompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.403
Standort
München
Dick und schwer.
Wir kamen von den Vault... zu den Menace. Der Vergleich war bereits schlecht, aber dann die XLC ins Spiel zu bringen war Klamauk. :p

Fürs Stadtrad mit Alltagschuhen oder Schnürschuhen kann man die sicher nehmen.
 

cxfahrer

Wo aber Gefahr ist, wächst / Das Rettende auch
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.817
Standort
L.E.
Die Oneup Kunststoffpedale begeistern wohl viele Leute und sind definitiv einen Blick wert.
Kunststoffpedale sind genial, haben aber ein Problem - im direkten Vergleich mit den Vaults ist mir das wieder aufgefallen:
Um die Achse sind sie zu dick!!!
Egal wie schön sie sonst sind, ob Oneup, Sixpack, Azonic oder die HT für 15.-€ aus der Bucht.
Meist stört das weniger, aber wenn man wirklich guten Grip/Stand braucht stört es schon.
Und für über 40.-€ kann man auch gleich die Superstar nehmen, die sind aus Alu und gut.
 

fone

Kompetenz Kompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.403
Standort
München
Bei den Kunstoff-HT (mit Wechselpins) fällt mir das nicht auf.
Hatte aber schon diverse Alu-Pedale bei denen das auch so war.
Mit anderen Pins kann man da oft was verbessern, ist aber ein zusätzlicher Kostenfaktor.

Die Superstar sind eh gut.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.237
Standort
bei HH
Mal eine ganz wilde Frage: Gibt es im Forum auf Rennradnews eigentlich auch einen Schnäppchen-Thread bzw. einen Suche-ein-Schnäppchen-Thread?
Danke!
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.974
Standort
Wien
Dick und schwer.
Wir kamen von den Vault... zu den Menace. Der Vergleich war bereits schlecht, aber dann die XLC ins Spiel zu bringen war Klamauk. :p

Fürs Stadtrad mit Alltagschuhen oder Schnürschuhen kann man die sicher nehmen.
Na dann schieß mal los: Leichtes und schmales flach Pedal, große Fläche, mindestens 10, besser wären 12, auswechselbare Pins. Material egal. Aber Schnäppchen.
 

null-2wo

(+.*(@==(-.-")
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
19.548
Standort
zwischen 01 und 03
dartmoor stream. alu, zehn lange durchgeschraubte pins, tausend farben, 440g, 30 €. bei mir im dauereinsatz mit etwa 110kg naggisch bewährt.
 
Dabei seit
7. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
243
Na dann schieß mal los: Leichtes und schmales flach Pedal, große Fläche, mindestens 10, besser wären 12, auswechselbare Pins. Material egal. Aber Schnäppchen.
Wenn's leicht sein soll Xpedo Spry ansonsten die schon genannten Superstar (mit code 20MAY2018 gehen 20% weg, inkl Versand ca. 50Euro). Die Vorgabe bezüglich der Pin-Anzahl ist vollkommen willkürlich und sinnbefreit. Die Superstar haben mit 8 Pins garantiert mehr Grip als die XLC.
 
Dabei seit
27. August 2012
Punkte für Reaktionen
522
Standort
Biberach an der Riß
Wieso wenn das Material egal ist, mehr zahlen für mehr Gewicht?
Bleibt ja jedem selber überlassen, aber nachvollziehen kann ich das nicht.
Habe bisher kein Argument gegen die haltbaren und stabilen "Plastik"-Pedale gehört?!
 
Dabei seit
7. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
243
Die Sache mit der Achse wurde ja schon genannt und mir wären sie zu schmal. Soll deswegen nicht heißen, dass die Nylon Pedale deswegen schlechter wären, wollte nur weitere Alternativen nennen. Letzendlich muss sowieso jeder selbst sein persönliches Optimum finden und im Flatpedal-Thread findet sich dafür vermutlich genug Material...
 

fone

Kompetenz Kompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.403
Standort
München
im Flatpedal-Thread findet sich dafür vermutlich genug Material...
Davon kannste ausgehen. :daumen:

Und in einem der sonstigen Flatpedal-Threads, die nicht nur Richtung DH gehen.
Aber natürlich nichts für 15€.

Ich mag:
Xpedo Spry: 260g! Grip ausreichend bis gut. ~2 Jahre am Enduro gefahren
VP Harrier: 360g, 120 mm breit, 12 mm flach, Grip gut, 1 Jahr am Enduro gefahren.
DMR V12 Mag: deutlich kleiner als die Harrier, deswegen mir persönlich zum Pedalieren lieber, Grip gut, aktuell am Enduro.
DMR Vault: Seit 6 Jahren in verschiedenen Farben am DH Bike.
Superstar Nano-x: Am Trailfully. Eigentlich zu groß und breit für meinen Geschmack.
HT Plastik. Am Hardtail. Gefällt erstaunlich gut.
Crankbrothers Stamp 3 Groß, liegen zuhause. :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. April 2018
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen,

könnt ihr mir eine Empfehlung aussprechen für einen Enduro/MTB-Helm mit guter PLV (Unter 100 Euro, gerne weniger wenn möglich)?

Besten Dank!
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
2.209
Standort
Innsbruck
Hallo zusammen,

könnt ihr mir eine Empfehlung aussprechen für einen Enduro/MTB-Helm mit guter PLV (Unter 100 Euro, gerne weniger wenn möglich)?

Besten Dank!
Bell Stoker. Gibt's immer Mal wieder für ~40-50€€ im im Angebot.
Bin mit meinem zufrieden. Wäre ich aber sicher auch mit jedem anderen Helm :D
 
Dabei seit
29. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
7
@hasardeur

1490g bei 100kg Systemgewicht
https://www.actionsports.de/fun-works-n-light-road-dt-swiss-r-460-laufradsatz-1490g-21169#79a784e852b9bc1c0ef8e1f352c4bb70

1699g bei 109kg Systemgewicht
https://www.bike-components.de/de/Campagnolo/Vento-Asymmetric-G3-Laufradsatz-p37124/

Wenn dich mit Novatec Naben anfreunden kannst, dann gibt es reichlich Auswahl unter 1700g bei cnc
https://www.cnc-bike.de/index.php?cPath=320_132_667&page=1&sort=3d

Und wenn du noch 9 Euronen zusammenkratzen kannst, dann
1600g bei 120kg Systemgewicht
https://www.bike-discount.de/de/kaufen/dt-swiss-p-1800-spline-23mm-laufradsatz-662268
(sind immerhin 2 x Tubeless tape 21 mm, 2 x Tubeless Ventil Road 32 mm und 2 x Schnellspanner dabei)

Sinn und Unsinn von Tubeless beim Rennrad sei mal dahingestellt
 
Oben