Scott Genius 950?

Dabei seit
8. März 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

nachdem ich mich nun für die Kategorie Trail entschieden habe, überlege ich mir ein Scott Genius 950 zu kaufen.

Mein Budget liegt bei ca. 3000€.

Nun meine Frage:
Ich habe gelesen, dass Scott teilweise nur mittelmäßige Ausstattung hat im Vergleich zu Konkurrenzprodukten wie von Trek oder Cube.

ist das Scott Genius zu empfehlen oder ist bspw. die TwinLoc kaum ein Kaufargument?

Anforderungen: Größere Touren mit Uphill und Downhill (Bequeme Sitzposition). Raues Gelände (Abseits von Wegen und Schotter) sowie Fahrradwege werden befahren.
Suche also einen breiten Allrounder.

Vielen Dank im Voraus!
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.849
Gutes Bike!
Twin Loc bei 150mm und 2,6er Reifen :D wozu? Ja gut, kann man machen.


Ich bin mir nicht sicher, aber könnte nicht das Spark 950 evtl besser zu deinen Anforderungen passen?
Das wäre auch gleich 1/2kg leichter und günstiger.
Weil eigentlich ist die klassische Trail Geo 130mm. 150 ist AM.
Wie viel km haben deine Fahrten? Welche Trailgattung S1, S2,...? Wie viel prozent Fahrradweg, Gelände etc?
Deine Größe, Gewicht etc?

Ich habe gelesen, dass Scott teilweise nur mittelmäßige Ausstattung hat im Vergleich zu Konkurrenzprodukten wie von Trek oder Cube.
Ja, und? :ka:
Verglichen mit welchem genau?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. März 2021
Punkte Reaktionen
0
Gutes Bike!
Twin Loc bei 150mm und 2,6er Reifen :D wozu? Ja gut, kann man machen.



Ich bin mir nicht sicher, aber könnte nicht das Spark 950 evtl besser zu deinen Anforderungen passen?
Das wäre auch gleich 1/2kg leichter und günstiger.
Weil eigentlich ist die klassische Trail Geo 130mm. 150 ist AM.
Wie viel km haben deine Fahrten? Welche Trailgattung S1, S2,...? Wie viel prozent Fahrradweg, Gelände etc?
Deine Größe, Gewicht etc?


Ja, und? :ka:
Verglichen mit welchem genau?
Hi, danke für die Antwort.

das Spark würde natürlich auch passen, ist aber leider nicht verfügbar in meinem lokalen Laden.

Meine Fahrten sind meist 30-40km lang, aber auch darüberhinaus manchmal.

1,83cm und 78kg als Maße.

Konkurrenz: Stereo, EX Fuel, ...

VG
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.596
Ort
Leipzig
Alivio/Deore Ausstattung mit sinnlosem XT Schaltwerk schmerzt bei 3000.-€ irgendwie.

Rein praktisch ist aber nur ärgerlich, dass die Alivio Naben mit Resin-only Rotoren über Centerlock verheiratet sind und damit ein Austausch der unangehmen Bremshebel einen Rattenschwanz nach sich zieht.

Die Revelation ist ok. Wegen Twinloc nicht änderbar.
Die Reifen sind DC Holzreifen - die fahren sich nicht ab.... Rollen daher gut.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.849
Hi, danke für die Antwort.

das Spark würde natürlich auch passen, ist aber leider nicht verfügbar in meinem lokalen Laden.

Meine Fahrten sind meist 30-40km lang, aber auch darüberhinaus manchmal.

1,83cm und 78kg als Maße.

Konkurrenz: Stereo, EX Fuel, ...

VG
Das schaffst du mit dem Genus.
Was nimmste, L oder?
 
Dabei seit
24. Januar 2009
Punkte Reaktionen
310
Ort
Südschwarzwald
Nun meine Frage:
Ich habe gelesen, dass Scott teilweise nur mittelmäßige Ausstattung hat im Vergleich zu Konkurrenzprodukten wie von Trek oder Cube.
Verglichen mit Cube stimmt das, ggü. Trek nicht.
Cube hat derzeit unter den "Nicht-Versendern" ein sehr gutes Preis-Leitungs-Verhältnis. Aber leider auch unsägliche Lieferzeiten.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.849
Ort
Albtrauf
Die Revelation ist ok. Wegen Twinloc nicht änderbar.
Die Gabel lässt sich trotz TwinLoc problemlos tauschen. Entweder lässt man bei der neuen Gabel dann einfach den Seizug weg und sperrt diese bei Bedarf von Hand. Oder man kauft ein Modell, das über Remote ansteuerbar ist und betätigt den dann wieder über den TwinLoc.
In Bezug auf die Gabel ist der Hebel nur ein normaler Remote.
Das Spezielle am TwinLoc steckt im extra dafür gebauten Nude Dämpfer mit 2 Luftkammern, die über den TwinLoc angesteuert werden. Hier sollte man, will man den Dämpfer tauschen und TwinLoc weiter nutzen, dann einen entspr. Dämpfer kaufen. Oder man verzichtet darauf und baut einen normalen Dämpfer mit den passenden Maßen ein. Geht alles.


@stefan2000
Ich würde auch eher das Spark empfehlenen. Mit meinen 184 cm und 87 cm SL passt mir das L sehr gut. Das kannst Du bedenkenlos nehmen und online kaufen. Hier wäre noch ein letztes Spark 940, ein wenig teurer, ober auch ein wenig besser...


(Grundsätzlich wären die 2020er Modelle beim Genius jeweils besser ausgestattet und etwas günstiger, bei gleicher Geo. Vielleicht findest Du noch eines im Netz)
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.849
Ort
Albtrauf
Genau, habe ich mir so gedacht 👍
Doch online? Schau mal, hier ist noch ein 940er in L aus 2020 zum reduzierten Preis.

 
Dabei seit
8. März 2021
Punkte Reaktionen
0
Die Gabel lässt sich trotz TwinLoc problemlos tauschen. Entweder lässt man bei der neuen Gabel dann einfach den Seizug weg und sperrt diese bei Bedarf von Hand. Oder man kauft ein Modell, das über Remote ansteuerbar ist und betätigt den dann wieder über den TwinLoc.
In Bezug auf die Gabel ist der Hebel nur ein normaler Remote.
Das Spezielle am TwinLoc steckt im extra dafür gebauten Nude Dämpfer mit 2 Luftkammern, die über den TwinLoc angesteuert werden. Hier sollte man, will man den Dämpfer tauschen und TwinLoc weiter nutzen, dann einen entspr. Dämpfer kaufen. Oder man verzichtet darauf und baut einen normalen Dämpfer mit den passenden Maßen ein. Geht alles.


@stefan2000
Ich würde auch eher das Spark empfehlenen. Mit meinen 184 cm und 87 cm SL passt mir das L sehr gut. Das kannst Du bedenkenlos nehmen und online kaufen. Hier wäre noch ein letztes Spark 940, ein wenig teurer, ober auch ein wenig besser...


(Grundsätzlich wären die 2020er Modelle beim Genius jeweils besser ausgestattet und etwas günstiger, bei gleicher Geo. Vielleicht findest Du noch eines im Netz)
Die Gabel lässt sich trotz TwinLoc problemlos tauschen. Entweder lässt man bei der neuen Gabel dann einfach den Seizug weg und sperrt diese bei Bedarf von Hand. Oder man kauft ein Modell, das über Remote ansteuerbar ist und betätigt den dann wieder über den TwinLoc.
In Bezug auf die Gabel ist der Hebel nur ein normaler Remote.
Das Spezielle am TwinLoc steckt im extra dafür gebauten Nude Dämpfer mit 2 Luftkammern, die über den TwinLoc angesteuert werden. Hier sollte man, will man den Dämpfer tauschen und TwinLoc weiter nutzen, dann einen entspr. Dämpfer kaufen. Oder man verzichtet darauf und baut einen normalen Dämpfer mit den passenden Maßen ein. Geht alles.


@stefan2000
Ich würde auch eher das Spark empfehlenen. Mit meinen 184 cm und 87 cm SL passt mir das L sehr gut. Das kannst Du bedenkenlos nehmen und online kaufen. Hier wäre noch ein letztes Spark 940, ein wenig teurer, ober auch ein wenig besser...


(Grundsätzlich wären die 2020er Modelle beim Genius jeweils besser ausgestattet und etwas günstiger, bei gleicher Geo. Vielleicht findest Du noch eines im Netz)
Danke.

macht der Aufpreis wirklich Sinn bei dem Spark? Also sind die Teile merklich besser?

Deine Empfehlung eher Richtung Spark liegt dann am Federweg und/oder Sitzposition sowie Gewicht schätze ich mal?

Werde am Samstag wahrscheinlich ein Genius Probe fahren dürfen und sehe mir dann mal die Fahreigenschaft konkret an. Leider gibt es vor Ort keinen Spark.

Sorry für das doppelte Zitieren. Bekomme es am iPhone nicht weg. :)
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.849
Ort
Albtrauf
Danke.

macht der Aufpreis wirklich Sinn bei dem Spark? Also sind die Teile merklich besser?

Deine Empfehlung eher Richtung Spark liegt dann am Federweg und/oder Sitzposition sowie Gewicht schätze ich mal?

Werde am Samstag wahrscheinlich ein Genius Probe fahren dürfen und sehe mir dann mal die Fahreigenschaft konkret an. Leider gibt es vor Ort keinen Spark.
Ob die Teile merklich besser sind? Vermutlich merkt man das erst, wenn ein Teil dann kaputt geht, was evtl. bei den Naben... vom 950er eher passieren könnte.
Das Spark ist leichter und geht besser bergauf, insbesondere, wenn man den TwinLoc nutzt. Der macht sich auch auf flacheren Trails bezahlt. Für bergab kannst Du dann die Federelemente etwas weicher, mit mehr Sag abstimmen und den Federweg besser nutzen.
Das 2021er Spark hat vorne 130mm, meines noch 120mm. Ob ich die 10mm merken würde? Bei mir am Albtrauf sind viele Trails mit Wurzeln und Steinen, Stufen etc. gespickt. Ich brauche keine Airtime und mache keine Sprünge aus 1m Höhe... Daher merke ich mit dem Spark bergab keinen Unterschied zu meinem früheren 140mm AllMountain Fully. Bergauf und auf der Ebene aber sehr wohl, bei gleichem Reifenmodell wie vorher.

Bzgl. Online-Kauf. Da müsstest Du wohl eher gleich zuschlagen und nicht lange warten. Sobald hier in der Kaufberatung Links zu Bikes auftauchen, stürzen sich viele Mitleser darauf. Der Markt/die Läden sind leer.
 
Oben