Shimano GRX

Dabei seit
4. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
5
Nein, auch die 600 hat die Griffweitenverstellung. Was der 600 zur 800 fehlt ist die Servo wafe Technologie und die Druckpunktverstellung

Da dies ja er einzige relevante technische Unterschied zu sein scheint, wie wirkt sich dies denn in der Praxis aus? Die GRX Bremsen wurden ja dafür gelobt/beworben, dass die Umlenkung der Hebel so ausgelegt ist, dass man mit Griff an den STI- Hörnchen locker bremsen kann. Gilt dies eigentlich nur für die 800er, oder wie muss ich das verstehen?
 
Dabei seit
27. Juni 2018
Punkte Reaktionen
290
Ort
Kronach
Da dies ja er einzige relevante technische Unterschied zu sein scheint, wie wirkt sich dies denn in der Praxis aus? Die GRX Bremsen wurden ja dafür gelobt/beworben, dass die Umlenkung der Hebel so ausgelegt ist, dass man mit Griff an den STI- Hörnchen locker bremsen kann. Gilt dies eigentlich nur für die 800er, oder wie muss ich das verstehen?
Das gilt nur für die DI2 Variante der GRX Gruppe.
 

Makkerfried

ist hier schon zu lange dabei.......
Dabei seit
27. Mai 2004
Punkte Reaktionen
355
Ort
Pupshausen
Fazit zu meiner GRX 400 Gruppe nach rund 4.000km: Läuft und läuft und läuft..... . Bei jedem Wetter, im Alltag sowie auf 100km artgerechter Hubbelstrecken.

Ich habe einmal die Schaltzüge neu spannen müssen. Sowohl an Schaltwerk als auch Umwerfer. Das lag aber an mir aufgrund "Schlamperei" bei der Erstmontage.

Pflege meinerseits keine. Die Kette wurde natürlich gefettet und wird demnächst mal gewechselt.

Wer ein gesundes Ego und ein normal großen Penis hat, braucht glaube ich nicht mehr... 😬
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
834
Ort
München
er ein gesundes Ego und ein normal großen Penis hat, braucht glaube ich nicht mehr...
Kein Hobbysportler (außer Profisportler und Amateursportler) braucht mehr als Deore/Tiagra. Aber mancher will halt was leichteres/besseres, auch ohne Posergedanken. Wenn jemand meint, mit teuren Komponenten Trainingsmangel ausgleichen zu können, ist er natürlich auf dem Holzweg ;)
 
Dabei seit
28. Februar 2016
Punkte Reaktionen
27
Wenn ich die GRX810 möchte, aber irgendwann vor habe hinsichtlich 1x11 und 2x11 zu wechseln, was ist besser?
2x11 kaufen und abrüsten oder 1x11 kaufen und aufrüsten?

Sind die linken STI identisch oder bereits unterschiedlich? Ansonsten der Umwerder und beim Schaltwerk gibt es einen langen und einen kurzen Käfig, richtig?
 
Dabei seit
28. Februar 2016
Punkte Reaktionen
27
Der 1x11 STI links hat keinen Schaltmechanismus (aber vllt gibt es eine Variante, die versenkbare Sattelstützen ansteuern kann), der linke 2x11 STI hat den Schaltmechanismus.
Ok, danke für die wichtige Info.
Kann der linke STI der 2x11er Version "verriegelt" werden, falls man auf 1x11 will?
Falls nicht, wie verhält sich der Hebel, wenn kein Seil eingespannt ist? Ist der dann richtig locker?
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
834
Ort
München
Kann der linke STI der 2x11er Version "verriegelt" werden, falls man auf 1x11 will?
Falls nicht, wie verhält sich der Hebel, wenn kein Seil eingespannt ist? Ist der dann richtig locker?
Ich wüsste nicht dass der verriegelt werden kann. Trotzdem muss man immernoch eine Schaltmechanik betätigten und dazu eine kleine Kraft aufbringen. Aber es fehlt dann eben die Federkraft aus dem Umwerfer, die gegen die Hochschaltbewegung arbeitet. Das ist ja an einem MTB oder Stadtrad auch nicht anders, oder? Die DI2 Variante dürfte dagegen kein unterschiedliches Ansprechverhalten zeigen, ist ja kein Zug involviert. Kostet aber halt dementsprechend...
 
Dabei seit
11. März 2019
Punkte Reaktionen
631
Die DI2 Hebel sind doch nicht viel teurer als die mechanischen, den Preis in die Höhe treiben lediglich Schaltwerk und Umwerfer.
 
Dabei seit
23. April 2006
Punkte Reaktionen
455
Wenn ich die GRX810 möchte, aber irgendwann vor habe hinsichtlich 1x11 und 2x11 zu wechseln, was ist besser?
2x11 kaufen und abrüsten oder 1x11 kaufen und aufrüsten?

Sind die linken STI identisch oder bereits unterschiedlich? Ansonsten der Umwerder und beim Schaltwerk gibt es einen langen und einen kurzen Käfig, richtig?
habs jetzt nicht mehr auswendig im Kopf, aber die Schaltwerkskapazität ist anders und wenn du von 2 auf 1 tauscht, „schleppst“ du Schaltpaddel und Mechanismus mit
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
834
Ort
München

.jan

lucky man
Dabei seit
23. Februar 2010
Punkte Reaktionen
196
Der linke Bremshebel ist übrigens der gleich wie der 2-fach STI, nur dass die Schaltmimik ausgebaut wurde. Das ganze hat relativ viel Spiel, da die "Hochschaltfunktion" einfach nur blockiert wurde. Wenn man erstmal 1-fach fahren, sich aber die die Option zum Upgrade auf 2-fach offen halten will, ohne den linken Bremshebel gegen einen 2-fach STI tauschen zu müssen, könnte man den 2-fach STI mit einem kurzen Stück Schaltzug, dass man am Ende mit einer stramm gegen die Außenhülle montierten Endkappe sichert und nur bis Ende Lenkerband führt, montieren. Dann sollte die Schaltfunktion auch blockiert bekommen.
 
Dabei seit
22. Juni 2020
Punkte Reaktionen
18
Stimmt! Also das 812er mit dem langen Käfig nehmen, zuviel Kapazität gibt es ja nicht, nur zu wenig.

Das 812er hat weniger Gesamtkapazität als das 810er Schaltwerk! Es kommt allerdings dafür unter größere Kassetten.

Ich fahre das 812er mit einer 40er Kassette und 2-Fach-Kurbel (46/30), also über seiner Gesamtkapazitätsspezifikation. Damit habe ich auf dem 30er Kettenblatt und dem 11er-Ritzel eine "schlappe" Kette. Da man die Kombi nie fährt und mit der Kettenlänge ein Schaltwerksabriss bei einem versehentlichen Schalten auf groß-groß verhindert wird, ist das für mich akzeptabel, aber natürlich nicht das Optimum. Man kann den langen XT M8000 Käfig verbauen, dann hat man eine riesige Gesamtkapazität mit 11 wunderbar fahrbaren Gängen und kann auch noch eine 46er Kassette verbauen. Also vielleicht etwas für Reisen mit Gepäck.

Das 810er Schaltwerk hätte in meinem Aufbau das Problem mit der schlappen Kette nicht, da mehr Gesamtkapazität. Aber: Es passt nur sicher unter eine Kassette mit höchstens 40 Zähnen! Bei 42 Zähnen ist der Sitz der B-Schraube nicht mehr optimal. Nutzt du das System 1-fach, könnte die 40er Kassette limitierend sein. Das müsstest du selbst für dich bewerten.

Beide Varianten haben also ihre Nachteile, jedoch lässt sich durch den Käfigumbau beim 812er das beste aus beiden Welten realisieren.

Gabaruk bietet auch einen entsprechenden Käfig an.
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
834
Ort
München
Das 812er hat weniger Gesamtkapazität als das 810er Schaltwerk! Es kommt allerdings dafür unter größere Kassetten.
Stimmt, da hab ich wohl was verwechselt.

Das 810er Schaltwerk hätte in meinem Aufbau das Problem mit der schlappen Kette nicht, da mehr Gesamtkapazität. Aber: Es passt nur sicher unter eine Kassette mit höchstens 40 Zähnen! Bei 42 Zähnen ist der Sitz der B-Schraube nicht mehr optimal.
Dafür gäbe es ja in Form des Wolftooth Roadlink/Goatlink Abhilfe. So simpel ist das also alles doch nicht, Beim einen Käfig wechseln oder beim anderen Roadlink verbauen...
 
Dabei seit
28. Februar 2016
Punkte Reaktionen
27
Danke für eure Antworten.
Also dann lieber doch 2x11 kaufen und wenn es sein muss von hier aus auf 1x11 umbauen anstatt 1x11 kaufen und wenn es gewünscht ist nachträglich auf 2x11 umbauen.

Leider ist die Komplettgruppe GRX 810 2x11 seit Wochen nirgends lieferbar :/ Die Produktion und Lieferketten werden vermutlich noch einige Wochen brauchen.....
€: sehe gerade, dass es keinen Nachteil hat, wenn man die Einzelteile aus dem Komplettset selber in Teilen kauft. Evtl. minimal teurer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Juni 2020
Punkte Reaktionen
18
Ich habe im Frühling Einzelteile gekauft, die dann in Summe günstiger waren, aber da mussten die Bremsen und Leitungen natürlich noch komplett selbst angeschlossen, gekürzt, befüllt und entlüftet werden. Das war bei einer Alivio fürs Citybike noch anders, da spart man sich ggf.ein paar Arbeitsschritte. Nur zur Info.

Hat aber nen schönen Lerneffekt.
 
Oben