Singletrails, Freeride Strecken in Saalbach/Hinterglemm

Dabei seit
28. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
253
Standort
Göppingen
Bike der Woche
Bike der Woche
Gibts eigentlich irgendwo eine vernünftige Karte mt den Trails drauf? Die auf http://freeride.bike-circus.at ist ja mal mehr als mies.

@jaamaa
wie ist der zeitliche Rahmen, wenn man es so fahren würde wie von dir aufgezählt?

Noch eine allgemeine Frage, der Anstieg vor dem Hacklbergtrail in Zahlen wäre auch interessant zu wissen :)
 

jaamaa

Geländeradsportler
Dabei seit
19. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
73
Karte brauchst du für den Hackl nicht. Einfach in dem Strom einordnen und sich mitziehen lassen... ist wie auf dem Jakobsweg zur Rush Hour ;)

Zeitliche Rahmen? Weiß nicht. Im Urlaub gibt es keine Zeit.... und damit kein Stress. Können andere bestimmt besser beantworten.

Anstieg kann ich auch nur schätzen.... so ca. 120-140 HM / 1 km. Ist jedenfalls sehr steil zum Schluss... 10 m schieben, 10 sek Pause :D
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte für Reaktionen
1.246
Standort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Mein GPS von vor 2 Jahren sagt, dass der Anstieg ca. 140hm auf 900m mit max. 31% Steigung waren...ersten beiden Werte können stimmen, max. Steigung halte ich etwas für übertrieben. Kann man mit AM/Enduro bis zum Gipfel durchtreten, mit DH eher nicht. Ich persönlich würd den Hackl aber nicht mehr als 1x/Tag fahren wollen, wäre mir zu eintönig, bei den Alternativen. Aber hat ja jeder selbst in der Hand/in den Beinen :)
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Bünde/ Kreis Herford
Hmm... bevor jetzt alle möglichen Strecken und Touren in Saalbach-Hinterglemm aufgezählt werden: Für EINEN TAG würde ich weder Zeit an der (entschärften Familienstrecke) Milka-Line verschwenden noch den kurzen Huberalm-Trail fahren. Bei letzteren ein weiterer Uphill nach der Hacklberg-Alm und nach dem durchaus schönen Wanderweg leider hunderte Höhenmeter bergab auf Schotterstraße *brr*

Weiters würde ich FÜR EINEN TAG die Jokercard nutzen und daher nicht die Tour zum Talschluß machen, denn diese benötigt bergauf viel Kraft, Kondition & Fahrtechnik und ist bergab auch anspruchsvoller als der Bergstadl-Trail. Insgesamt mindestens eine Halbtagestour...

Aber Geschmäcker sind natürlich verschieden und es gibt noch vieeel mehr in Saalbach-Hinterglemm ;)
Die "entschärfte Familienstrecke" Milka-Line ist sicher nichts für Adrenalin-Süchtige und Pro-Biker, da stimme ich dir zu. Jedoch wurde nach guten Strecken im S2 und mit einem AM gefragt.Da passt die neue, offiziel nicht mehr als familientauglich gelistete Milka-Line dann ganz klar nicht zu.
Der Hochalmtrail im Talschuss ist m.M.n für einen Tagestripp nach Saalbach ungeeignet, kostet einfach zuviel Zeit. Dann wirklich einfach auf dem Hacklberg sich austoben, schön bei der Trixi und der Tamara am Bergstadl einkehren,den Buchegg runter bis zum Resort. Dort kannst dich entscheiden, fährst den kurzen Anstieg zur Gerstreitalm hoch und dann runter nach Hinterglemm rein, oder am Resort die Straße runter bis zur ersten Holzbrücke,da dann rechts den Forstweg bis kurz vor die zweite Holzbrücke, davor links abbiegen und du fährst schön den Berg runter bis zur Talstation Zwölferkogel. Die Z-Line passt in dein Anforderungsprofil locker rein. Danach die Hauptstraße runter Richtung Saalbach und wieder hoch auf den Schatberg und rüber zum Westgipfel und dann den Bergstdltrail runter. Aber der erfordert,wie oben schon geschrieben, wesentlich mehr Technik und bietet weniger Flow. Dennoch, ein Tag ist einfach zuwenig...
 

Peeeet

Pudelreiter
Dabei seit
5. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
23
Standort
WI / MZG
Der Hackelberg wird nach 2,3,4 Abfahrten nicht langweilig, erst dann fängt der Spass richtig an und man kann die Flowdusche in vollen Zügen genießen...

Kurz: Hackelberg I+II (der zweite Teil ist nicht so flowig, aber trotzdem geil) und den Bergstadl mal zur Abwechslung, ist aber def. nicht flowig ;-) sondern schon technisch...

Hochschieben dauert so 20 min., ist schon knackig, oben kurze Pause und abdafür...

Bezüglich Kartenmaterial, bekommst du an der Liftstation eine handliche Version aller vorhanden, offiziellen Strecken...

Und wie schon gesagt, bevor man auf die Milka-Line wechselt lieber die Z-Line mitnehmen, liegt sowieso günstiger am Ende des Hackleberg/Bucheggtrails...

EDIT: Von Hintergelmm Talstation immer der Hauptstrasse nach bis man in Saalbach am Schattberg-Express ankommt, würde sagen 10-15 min gemütliches Rollen...
 
Dabei seit
21. März 2005
Punkte für Reaktionen
166
Da wir Ende August auch nach Saalbach fahren eine kurze Frage: Welche Reifen könnt ihr empfehlen?
Also mal angenommen es bleibt trocken. ;-)
Da ich noch nie dort war weiß ich leider nicht wie die Bodenbeschaffenheit dort aussieht.
Danke!
 

jaamaa

Geländeradsportler
Dabei seit
19. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
73
Ich war immer ganz zufrieden mit etwas Deftigerem., wie ( wenn wir mal zB Schwalbe nehmen) Muddy Mary. Mit nem Hans Dampf oder so was möchte ich da nicht unbedingt fahren wollen. Und da man ja überwiegend schuttelt, wurde ich persönlich lieber auf grobe Stollen, als auf Rollwiederrstand setzen. Aber da wird es jetzt wieder hunderte verschiedene Meinungen geben :)

Und... so richtig trocken habe ich es auch noch nicht erlebt
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Bünde/ Kreis Herford
Ich fahre seit letztem Jahr die Kombi Maxxis Shorty VR, Maxxis Griffin HR. Hat sich bei mir , grade in Saalbach , echt bewährt. Meine Frau fährt die High Roller II in der DH Version VR und HR und ist genauso zufrieden. Hatten letztes Jahr reichlich nasse Tage in Saalbach, sowie dieses Jahr zum Glemmride pudertrockene Strecken. Beide Kombis haben funktioniert.
 

jaamaa

Geländeradsportler
Dabei seit
19. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
73
auf`m hacklbergtrail unbedingt wechselschläuche mitnehmen.
die mini-bachüberquerungen sind fies und schlauchmordend!

psx0407
Genau! Oder Tubeless....

Fahre mit Tubeless schon seit Jahren ohne einen Platten gehabt zu haben. Letztes Jahr musste ich, da es schnell gehen sollte, nach nem Speichenbruch einen Schlauch montieren. Bei der nächsten Abfahrt gab es dann gleich einen Platten. Und wo hatte ich diesen? Genau... auf dem Hackelbergtrail :D
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte für Reaktionen
1.246
Standort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Also im Gegensatz zu Latsch (Vinschgau) kam mir Saalbach eigentlich fast wie geleckt vor, was die Steine betrifft :D
Hatte in den 3 Jahren zum Glück nicht einen Platten :)
 

monkey10

aka Frank Starling
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
176
Standort
linker Vorhof
Also im Gegensatz zu Latsch (Vinschgau) kam mir Saalbach eigentlich fast wie geleckt vor, was die Steine betrifft :D
Hatte in den 3 Jahren zum Glück nicht einen Platten :)
Die erwähnte Panne hatte ich vor 3 Jahren ;) beim Schattberg Ost vor dem Hacklbergtrail in einem Steinfeld. Inzwischen hat sich einiges getan, gibt ja eine Bikestrecke zum Hacklberg & Bergstadl. Aber wenn man seine Enduro-Faltreifen unbedingt auf Pannensicherheit testen will, dann empfehle ich die X-Line im oberen Teil rücksichtslos zu fahren und immer zu springen wenn möglich :D.

Hätte heuer dort mit Ersatzschläuchen ein Vermögen machen können :aetsch:
 
Dabei seit
8. Oktober 2015
Punkte für Reaktionen
14
Hey,
Gibt es irgendwo eine Auskunft über die Befahrbarkeit der Trails? Ich bin nächstes Wochenende in Saalbach und will gerne den Hackelberg-Trail fahren, aber ohne den Lift zu benutzen. Kann mir da jemand vllt weiterhelfen bzw. war/ist dieses Jahr schon vor Ort gewesen? Vielen Dank schonmal vorab.

Grüße
 
Dabei seit
8. Oktober 2015
Punkte für Reaktionen
14
Der hat ja leider noch nicht offen ;-). Aber was man so liest, scheint es ja da gute Uphill-Wege zu geben. Die 1000hm schaff ich auch irgendwie. Ich werde wahrscheinlich die Schattberg-Ost-West-Tour machen, aber nur wenn der Hacklberg-Trail auch wirklic geöffnet/befahrbar ist.
 

jaamaa

Geländeradsportler
Dabei seit
19. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
73
Vielleicht irgendwo anrufen... z.B. Hacjlbergalm. Sagst du möchtest auf der Abfahrt zum Essen einkehren.
 
  • Like
Reaktionen: Mev
Dabei seit
30. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
312
Standort
Freising
Aktuell lt. Reini kommt man zwar hoch, es hat aber noch diverse Schneefelder. Die Z-Line (hat ja auch noch nicht offen)sollte man übrigens wegen Weidetieren und Bauarbeiten auslassen (da hat selbst der Reini letztes Jahr Ärger bekommen).

Was im Video auffällt und was auch der Reini sagt (ich war jetzt ein paar Tage da) bzw. was ich gemerkt habe, ist, dass einige der Trails in Richtung Speed und Springen entschärft wurden. Heisst, tricky Passagen auf dem Hacklbergtrail, X-Line ja schon letztes Jahr, Pro- und Blueline (bei der Blulline im letzten Drittel nach den kleinen Wallride-Kombinationen gibt es jetzt eine Betonspur) und Panoramatrail (oben am Start jetzt alles Schotter/Split) wurden umgebaut.

Im Allgemeinen eher eine Verschlimmbesserung. Angeblich weil sich ein paar DH'ler beschwert hätten, auf dem Hackl könnte man nicht springen.

Aber wenn man die Touren mit Reini fährt, kommt man eh an die richtigen Trails.
 
Oben