• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Slide ED & Monarch Plus

Dabei seit
8. April 2005
Punkte für Reaktionen
2
Hi,

ich habe vor, mir einen Monarch Plus Dämpfer in mein Slide zu bauen. Es gibt aber ja 6 verschiedene Versionen des Dämpfers: low/mid/high compression und das jeweils in low oder high volume ...

High volume soll ja einen lineareren Ferderungsverlauf hervorrufen, allerdings low volume eine stärkere Endprogression. Am Slide ist das ja immer mal wieder Thema, obwohl der Monarch an sich nicht durchrauschen soll ... Notfalls könnte man ja auch nachträglich recht einfach das Volumen verkleinern, wenn ich das richtig gelesen habe.

Anhand dieser Tabelle kann man sich die Kompression abhängig von der Federungskennlinie und dem Übersetzungsverhältnis herraussuchen:

http://www.bike-components.de/download/monarch_vivid/monarch_plus.pdf

Das Übersetzungsverhältnis ist knapp 2,81, nur wie ist denn die Kennlinie?

Bin da wirklich überfragt ...

Kann mir einer helfen?


Zu mir: Mit ganzer Montur sinds sicher 95 kg, große Sprünge mache ich nicht, Naturtrails schwieriger & schneller ist eher meins.
 
Dabei seit
21. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
3
Nimm den tune mid (im Forum hat jemand alle Tunes getestet und meinte mid und high wäre kein merklicher unterschid festzustellen.), den hab ich auch beim rt3 HV, da kommt das Rad gut raus, wenn du mal nen sprung hast. Fühlt sich auf jeden Fall besser an wie beim Fox rp23.dafur empfinde ich es etwas zäher, das wird aber an den neuen super engen Buchsen liegen, die sich noch weiten.
Weiterhin positiv: fühlt sich nach mehr fw an + wippt weniger

Laut Radon ist das übersetzungsverhaltnis 2,8. Ich hab aber auch festgestellt, dass laut biketest nur ein fw von 155mm/57mm besteht was dann 2,7193 oder so ergibt. Denke aber das man das vernachlässigen kann.

Falls der rc3 ohne anschlagen am unterrohr reinpasst gib mir bitte bescheid und mach bitte gleich ein Foto dazu
Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
0
Hi,

ich habe vor, mir einen Monarch Plus Dämpfer in mein Slide zu bauen. Es gibt aber ja 6 verschiedene Versionen des Dämpfers: low/mid/high compression und das jeweils in low oder high volume ...

High volume soll ja einen lineareren Ferderungsverlauf hervorrufen, allerdings low volume eine stärkere Endprogression. Am Slide ist das ja immer mal wieder Thema, obwohl der Monarch an sich nicht durchrauschen soll ... Notfalls könnte man ja auch nachträglich recht einfach das Volumen verkleinern, wenn ich das richtig gelesen habe.

Anhand dieser Tabelle kann man sich die Kompression abhängig von der Federungskennlinie und dem Übersetzungsverhältnis herraussuchen:

http://www.bike-components.de/download/monarch_vivid/monarch_plus.pdf

Das Übersetzungsverhältnis ist knapp 2,81, nur wie ist denn die Kennlinie?

Bin da wirklich überfragt ...

Kann mir einer helfen?


Zu mir: Mit ganzer Montur sinds sicher 95 kg, große Sprünge mache ich nicht, Naturtrails schwieriger & schneller ist eher meins.
Ichh hoffe, dass Dir bewusst ist, dass du dann dein Unterrohr kaltverformen musst, da sonst das piggy back bei vollem Einfedern kollidiert!!!
ich fahre ihn jedenfalls als Tune mid/mid in der HV Variante.
Bin damit sehr zufrieden, musste wohl mit dem Luftkammer-Tuning-Set den Dämpfer ein wenig progressiver gestalten, was aber wunderbar geklappt hat! Bin damit sehr zufrieden und finde das Setup persönlich viel besser, als mit dem Fox Kram!
Gruß
 
Dabei seit
8. April 2005
Punkte für Reaktionen
2
Wow,

das Teil ist so fett? Auch wenn du das piggy bag oben hast??

Wie hast du das gelöst? Hast du ein pic?

@Milchbubi Danke für die Antwort. Denke auch ich werde mir mal mid holen, könnte man ja ändern.
Nur das mit dem unterrohr gefällt mir nicht ...

Gruß
 
Dabei seit
20. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
0
Anhang anzeigen 219318
Wow,

das Teil ist so fett? Auch wenn du das piggy bag oben hast??

Wie hast du das gelöst? Hast du ein pic?

@Milchbubi Danke für die Antwort. Denke auch ich werde mir mal mid holen, könnte man ja ändern.
Nur das mit dem unterrohr gefällt mir nicht ...

Gruß

Soo fett ist das jetzt auch nicht, im Gegensatz zum DHX Air oder dem Rocco, aber bei dem Rahmen ist es halt schwierig!
Hat mich auch ganz schön angekotzt, man hätte sich jaa schon bei der Konstruktion überlegen können, dass MTBler gerne mal was ändern. Aber vielleicht war das ja auch extra so, damit man beim RP23 bleibt ;)
Das Problem habe ich ganz einfach gelöst, indem ich mit Hammer und dem passenden Meissel (vorne nicht spitz ;) ) eine gewollte kerbfreie Delle ins unterrohr gechmiedet habe. Sehe da persönlich keinerlei Problem. Das FTM ist zwar ein wenig geschwächt, aber das Maximale Biegemoment liegt eh nicht an der Stelle und Zug/Druck Kräfte interressiert ja eh nur der Querschnitt. Zudem wird die eingeleitete Dämpferkraft auch erst dahinter aufgenommen und ins "Gelenk" (Stelle wo Oberrohr, Sitzrohr und Kettenstrebe zusammen laufen) geschickt.
Zudem hat man an der Stelle, wo das FTM durch die Delle geschwächt ist, auch noch das Gefüge durchs Schmieden verdichtet. Also aus meiner Sicht ist die ganze Sache ziemlich Problemlos! Nur halt für Ästheten nicht die schönste Sache, aber frage mich auch, warum man nicht schon in der Produktion des Unterrohrs, nicht mal kurz mit ner Presse an die Stelle geht und dem Kunden dadurch vielmehr Spielraum gibt. Denn Spielen tuen wir ja bekanntlich gerne ;)

Entschuldige die Bildqualität, aber hab nur ne schlechte Handykamera!

Gruß
 

Anhänge

Dabei seit
8. April 2005
Punkte für Reaktionen
2
Danke fürs Bild. Ich hätte jetzt echt gedacht, der passt da problemlos rein.

So werde ich das allerdings nicht realisieren, den Rahmen will ich nicht bearbeiten, könnte es auch gar nicht ...

Echt schade. Muß ich mir was neues überlegen ...
 
Dabei seit
21. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
3
die delle ist doch halb so wild
da passiert wirklich nix.

schnall einfach nen fetten Gummi an den dämpfer und der macht sich seine delle selbst, wenn du ihn auf 5 bar aufpumpst einmal ordentlich einfederst. ;)

Ich fahr meinen Rahmen auch grad mit nem 216/63mm (knapp 176mm = 2,8*63) Dämpfer und hab unten die aufnahme abgeflext und das Loch versetzt.

Hoffe das morgen mein 222/66mm Dämpfer ankommt, damit ich nochmal etwas mehr federweg am Slide ED probieren kann.
(knapp 185mm Federweg ;))

*** Achja und an jeden SLIDE ED fahrer der WELT: kauft euch einen Rock Shox Monarch High Volume 2011/2012 mit Tune M/M --->>> arbeitet super mit dem slide ed Rahmen.
weniger wippen, einfach etwas straffer, kein durchrauschen und funktioniert einfach perfekt durch das Dual Flow System. ***
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
3
http://fotos.mtb-news.de/p/1006838

meine Bohrung (12-13mm) ist minimal zu weit oben gewesen, weshalb ich jetzt eine außerzentrische Buchse verwende

Loch ist ca. 14 - 15mm versetzt

das mitn 222mm Dämpfer hat bisher nicht geklappt. mir wurde wieder ein 216 gesendet, weil die verkäufer die zahl aufn dämpfer ne lesen konnten ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Magierer

Kettenglied
Dabei seit
25. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Drinne und drausse
Sorry, ich habe deine PN-Frage erst gestern gelesen, sehe aber, dass du auch ohne meine Antwort gut klar gekommen bist ;).
Die Variante mit der Delle habe ich mich auch nicht richtig getraut und darum ja nur den Monarch ohne PB und ca. 14 mm nach unten versetzter Bohrung eingebaut.
Zwischenzeitlich hab ich den Vanilla RC (nicht Van, weil dessen Piggyback auch zu gross wäre) getestet und ebenfalls für (sehr) gut befunden ;).
Mittlerweile fahre ich mit einem Manitou Swinger 3 Way SPV (ohne PB und gibts neu nicht mehr) und Titanfeder rum. Bin ich ähnlich zufrieden, wie mit dem Fox vorher, ist aber nochmals leichter (nur ca. 300 gr. mehr als der Monarch).
Übrigens: hast du auch mal den Fw des Hinterbaus ohne Dämpfer von unterem bis oberem Anschlag gemessen?
 
Dabei seit
21. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
3
Also meiner rechnung sollte der maximale fw bei 196 mm liegen 70x2,8 liegen, also mit nem 222 stahlfederdämpfer. Ich hab aber auch die iscg aufnahme entfernt, damit ein längerer Dämpfer passt. Zum Test hab ich mir jetzt nen van rc 222 bestellt.
Leider ist nen dhx Air ja zu lang am pb, auch wenn die Kappe ab ist.
 
Dabei seit
21. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
3
achja, hast du den manitou nur wegen gewicht eingebaut?

wie findest du überhaupt das fahren mit den stahlfedern
ich stehe total auf air und wollte es nur mal fürn federweg probieren
ansonsten ist der monarch echt der knaller im rahmen und ich würde womöglich aus gewichtsgründen sowieso wieder zu dem zurück wechseln. aber die 196mm reizen mich einfach so, dass ich den van rc mal bestellt hab ;)
 

Magierer

Kettenglied
Dabei seit
25. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Drinne und drausse
den Manitou hab ich gewählt wegen: 1. Bauart (ohne PB), 2. Funktion (mit SPV gegen Wippen), 3. Gewicht, 4. Preis (45 USD), 5. passende Titanfeder dazu (120 USD).
Der Grund für Stahlfeder war hauptsächlich das Verhalten auf ruppigen Strecken mit schnell aufeinander folgenden Schlägen, wo mein Monarch 4 nicht mehr ganz mitkam und das Verhalten des Hinterbaus ziemlich nervös wurde.
Ansonsten war und bin ich mit dem Luft-Monarch sehr zufrieden.
Für mich ist nicht nur die reine Grösse des Fw, sondern auch die "Qualität" wichtig ;).
Hat der Van den kleineren PB wie der DHX Air?
 
Dabei seit
21. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
3
ich habs mal im laden gemessen.
alle DHX haben so ca. 11-11,5cm von mitte oberen auge zum ende des PB
und der Van ca. 10cm

die RS haben alle ca. 10,5-11cm
der Vanilla soll auch 10cm haben wie der van, deshalb mein versuch mi dem Van R

deinen manitou hatte ich auch schon mal in 222 bestellt nur habe ich die sache dann storniert, weil der nur 63mm haben soll

und Zwecks Qualität: da bin ich voll deiner meinung, aber ich wollte einfach nur mal gucken obs überhaupt gut funktioniert, vom ansprechen usw und dann endgültig entscheiden.
aber wie schon gesagt 196mm reizen schon stark und bringen mich etwas näher an den traum vom LITEVILLE 901 mit 200mm ;) (muss eben solang das Radon herhalten mit maximaler ausbaustufe)


EDIT: ich war grad nochmal draußen und hab festgestellt das ich den dämpfer behalten werde, weil er top funktioniert, nicht durschlägt und leicht ist. deshalb werd ich mir den test mit nem sau schweren stahlfederdämpfer sparen.

falls jemand mal nen VIVID Air in 200/57 oder 222/70 einbaut (verkehrt rum) sagt mir bescheid ;) der wäre dann wirklich mal interessant.
laut ner technischen zeichnung ist der Ausgleichsbehälter des VIVID Airs von mitte auge bis ende 10,65cm --> könnte also gehn. eventuell eben mit kleiner delle
EDIT2: ***ACHTUNG*** VIVID AIR wird nicht passen, weil dieser 58mm breit ist und mein aktueller VAN R nur 50mm und der gerade so passt.
des Weiteren braucht man definitiv eine Delle im Rahmen damit der Vivid AIR passt. --> die Delle wird nur so groß sein müssen, dass dies eventuell nicht so vorteilhaft für das Unterohr ist.
Der Van R passt quasi auf den Millimeter vllt. 1mm Abstand --> dessen länge ist 10cm von mitte oberer Bohrung bis ende ausgleichsbehälter
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
3
@ Magierer

Wieviel sag hast du beim Monarch und welchen Luftdruck fährst du/ bist du gefahren?

Ich wiege ohne ausrüstung 90kg und hab 30% sag bei 15-16Bar.
und würde gern mit weniger Sag fahren, aber da wird mir der dämpfer zu hart.

beim fox hatte ich in der stadt auch 16bar und im gelände ca 14-15bar und hatte nur 15-20% Sag.

Achja und was mich noch interessiert, wo du den DHX Air gefahren bist, hattest du da die Dämpferaufnahme schon auf 216/63 umgebaut?
 

Magierer

Kettenglied
Dabei seit
25. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Drinne und drausse
Ich fuhr den Monarch mit ca. 25 % sag bei ca. 9,5 bar und meinem Gewicht von ca. 75 kg. Beim RP23 hatte ich mit selbem Druck auch weniger sag, aber zu wenig (oder keine) Progression - darum ja auch der Wechsel.
Der DHX Air war auch schon 216/63 mm mit der Bohrung nach unten versetzt (Foto in meinem Album).
 
Dabei seit
21. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
3
hab jetzt doch den VAN R 222/70 da und eingebaut. (Tretlagerhöhe mit der Boxxer 38cm bzw. 36cm unterkante rahmen)
geht super nen milimeter vorm anstoßen aber er passt ;)
und man hat das gefühl von endlos federweg.

es ist eine 400er Feder drin die super weich ist, aber für mein gewicht hol ich mir ne 450er
ansonsten absolut ober geil das teil

Achtung: Wippe steht erst sehr steil, aber wenn man drauf sitzt ist es nicht anders wie mitn Fox original Dämpfer --> sollte keine großen Probleme machen, da der Dämpfer ja sowieso tiefer drin sitzt.

ich werd heute und morgen ne ausfahrt machen und mal gucken wies läuft

achja und 196mm am SLIDE ED ist geil


EDIT:
bin jetzt 60km gefahren
also man sucht wirklich jede Welle und drückt den Dämpfer schön rein.
es macht einfach riesen spass und funktioniert absolut genial.
hätte gedacht es macht mehr probleme, aber der dämpfer geht schön geschmeidig durch

natürlich ist das gewicht weniger cool, aber der spass ist es wert, da kann auch der Monarch RT3 nicht mithalten ;) (ist aber vernünftiger, für die die aufs gewicht achten)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
0
hab jetzt doch den VAN R 222/70 da und eingebaut. (Tretlagerhöhe mit der Boxxer 38cm bzw. 36cm unterkante rahmen)
geht super nen milimeter vorm anstoßen aber er passt ;)
und man hat das gefühl von endlos federweg.

es ist eine 400er Feder drin die super weich ist, aber für mein gewicht hol ich mir ne 450er
ansonsten absolut ober geil das teil

Achtung: Wippe steht erst sehr steil, aber wenn man drauf sitzt ist es nicht anders wie mitn Fox original Dämpfer --> sollte keine großen Probleme machen, da der Dämpfer ja sowieso tiefer drin sitzt.

ich werd heute und morgen ne ausfahrt machen und mal gucken wies läuft

achja und 196mm am SLIDE ED ist geil


EDIT:
bin jetzt 60km gefahren
also man sucht wirklich jede Welle und drückt den Dämpfer schön rein.
es macht einfach riesen spass und funktioniert absolut genial.
hätte gedacht es macht mehr probleme, aber der dämpfer geht schön geschmeidig durch

natürlich ist das gewicht weniger cool, aber der spass ist es wert, da kann auch der Monarch RT3 nicht mithalten ;) (ist aber vernünftiger, für die die aufs gewicht achten)

Hi Milchbubi1987,

könntest Du eventuell mal ein oder zwei schöne Bilder posten??

Danke und Gruß,
bodymilk
 
Dabei seit
21. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
3
hier mal zwei Bilder wies aussieht.
ungefedert (Wippe ist nicht gerade --> ca. 3mm Dämpferhub geknickt)
und mit etwas druck aufn sattel

also ich hab mit der 400er Feder 2cm Sag also knapp 30% ohne Rucksack und ausrüstung


hab übrigens mal die geometriedaten von meinem Radon mit denen vom Liteville 901 (MK1) abgeglichen, dass hat eine tretlagerhöhe von 385mm (180mm Gabel) und einen Radstand von rund 1160mm --> meins 1175mm
--> ich denke mal so könnt ihr euch auch vorstellen, dass es wirklich fahrbar ist.

Liebe Nachahmer bedenkt bitte, dass der Rahmen mit einer Boxxer (wie bei mir) sicherlich keine monströsen Drops aushält (1-2m höhe hab ich mit der Boxxer getestet (95kg Fahrergewicht incl. kompletter Schutzkleidung [Vollhelm, Beinschoner, Protektorjacke und Halskrause])), und wirklich nur zum super enduro bzw. schnellen DH genutzt werden sollte. --> ähnlich den Scott Genius (185mm) oder Cannondale Claymore (180mm) Modellen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. August 2011
Punkte für Reaktionen
23
Danke Milchbubi1987 für die Infos. Der DHX RC 4 passt glaub ich dann nicht.
Möchte auch nen anderen Dämpfer verbauen !! Da der RP 23 gerne Durchschlägt. :mad:
 
Dabei seit
21. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
3
also der einzigste funktionierende dämpfer ist meines wissens der Van R/RC, weil der eben die 10cm beim Ausgleichsbehälter hat

alle anderen die ich gemessen und beschrieben habe sind länger

aber auf jedenfall passt der Van sehr gut ins rad vom ansprechen besser wie der fox und schlägt bei mir mit der feder zwar durch aber da braucht man schon rohe gewalt ;) bzw. nen schönen drop

und zum monarch möchte ich nochwas sagen
der federt einerseits echt besser wie der fox, aber da man mehr sag hat ist im prinzip theoretisch der 216mm dämpfer ja auch nahezu sinnlos, weil der extra hub verloren geht. insgesamt reduziert er aber das durchschlagen deutlich und fühlt sich nach mehr an, weil es durch den extra hub+sag einfach noch fluffiger wird.

abschließend muss ich derzeit sagen, dass ich definitiv immer zum van r greifen würde, da dieser vorallem zusammen mit der Boxxer 11 WC die allerbeste und gleichmäßigste Performance bietet und ein schön ausbalanciertes Bike schafft.
 

Magierer

Kettenglied
Dabei seit
25. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Drinne und drausse
danke für deine detaillierten Angaben. Ich würde auch auf jeden Fall keinen RP23 mehr in diesem Rahmen verwenden wollen.
Übrigens: Sag ist ja auch Federweg - halt einfach fürs Ausfedern in Bodenvertiefungen. Somit ist dieser Hub keinesfalls "verloren", sondern trägt - wie du treffend beschreibst - zum fluffigen Fahrgefühl mit genügend Reserven bei (im Gegensatz zu demjenigen mit dem RP23).
Mehr Dämpferhub, vor allem in Verbindung mit Stahlfeder ist auf jeden Fall ein Gewinn im Slide ED ...
 
Oben