Slowbuild Wheels Erfahrungen

Dabei seit
21. März 2019
Punkte Reaktionen
95
Moin Leute,

mein LRS ist vorige Woche Freitag auch gekommen.
Das war KW 6.
Bestellt habe ich KW 1.
Es ist ein GRX 531, 350er Naben SP, 28/28 dtcomp Speichen. 12x100, 12x142
Habe was für 130 Kilo Systemgewicht gesucht, da ich etwas Reserven möchte mit meinen 100 Kilo.
Daher stört es mich auch nicht, dass dieser 1866 Gramm inklusive tubeless-Band wiegt.
Das wusste ich vorher, weil mir in intensiver Beratung am Telefon direkt 1840 Gramm ausgerechnet wurden.
Da wurde mir auch direkt gesagt, dass die Felgen wahrscheinlich erst KW 4 kommen, deshalb hatte ich bis dato auch nicht weiter rum genervt.
KW 5 hatte ich dann trotzdem eine Mail geschrieben, ohne Antwort Zu bekommen.
Dafür kam Ende der KW 5 der Tracking Link und Mitte voriger Woche hat sich dann auch was bewegt.
Ich bin zufrieden, weil ich das vorher wusste, und weil ich keinen Druck hatte. Meine Rahmenbestellung wurde nämlich bei Hersteller VERGESSEN, weil ich eben nicht ständig mit Anfragen nerven möchte. Das Beispiel hat mir aber gezeigt, dass ich meine zurückhaltende Art in Zukunft ändern muss.
Zwischenzeitlich hatten nämlich andere ihre Rahmen hier bekommen, obwohl nach mir bestellt...
😐
Naja, angefragt hatte ich den LRS übrigens per email vor Weihanchten, die nicht beantwortet wurde, nur deshalb hatte ich persönlich angerufen, im neuen Jahr.
Also ja der Kundendienst ist stark verbesserungswürdig, aber die Qualität des Aufbaus und das hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis, in meinem Fall weit unter dem Preis des entsprechenden System-LRS lassen mich darüber weg sehen.
Das war mein zweiter LRS von Slowbuild fürs Gravel und ich überlege meine anderen Bikes auch noch zu „upgraden“...
Danke Stefan, muss auch mal gesagt werden!
 

Anhänge

  • 63025064-48D8-4BCC-BEBC-9B02415B4ED9.jpeg
    63025064-48D8-4BCC-BEBC-9B02415B4ED9.jpeg
    185,5 KB · Aufrufe: 106
  • 0AB023DF-27DC-4DCF-9894-20D4825C7BCE.jpeg
    0AB023DF-27DC-4DCF-9894-20D4825C7BCE.jpeg
    372,6 KB · Aufrufe: 110
  • 9D73AF87-2283-4EA2-9343-8453152AB1D1.jpeg
    9D73AF87-2283-4EA2-9343-8453152AB1D1.jpeg
    227,4 KB · Aufrufe: 104
  • 31590877-E929-4B59-A46A-3C8ABEBD34B4.jpeg
    31590877-E929-4B59-A46A-3C8ABEBD34B4.jpeg
    207 KB · Aufrufe: 80
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte Reaktionen
21
Ort
Freiburg
Ich möchte hier auch mal eine Lanze für Stefan brechen.
Er ist telefonisch gut zu erreichen und gibt sich bei der Beratung immer sehr viel Mühe und ist geduldig.
Das ist selten geworden heutzutage und schätze ich sehr an Slowbuild. Die Laufräder haben ein sehr gutes P/L Verhältnis und über die Aufbauqualität ist schon alles gEdgar. Und ja, es geht halt nicht immer in Amazon-Prime Geschwindigkeit, aber es gibt schlimmeres.
Daher habe ich heute bei Stefan nach intensiver Beratung noch einen weiteren Laufradsatz bestellt und freue mich schon riesig drauf.
VG
Matthias
PS: Das soll keine Schleichwerbung sein, sondern lediglich eine Aufmunterung für interessierte Leser, welche sich noch in Zurückhaltung üben!
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.639
Ich würde auch jederzeit wieder bei Slowbuild bestellen. Die Lieferzeit war zwar länger als angegeben, zwei Wochen mehr für einen Fastlane Artikel, allerdings hat dann trotzdem alles gepasst und passt immer noch.
 
Dabei seit
21. März 2019
Punkte Reaktionen
95
Ich kann nicht so recht nachvollziehen worauf die Frage abzielt...dies ist mein zweiter LRS von Slowbuild...
Habe ich schon Laufräder selbst gebaut ? Nein.
Habe ich schon Laufräder selbst „zentriert“ und Speichenspannung nachgezogen? Ja.
Dazu habe ich einen, zugegeben günstigen, Zentrierständer zu Hause, wo ich Höhenschläge und 8en selbst einigermaßen gut gehändelt bekomme.
Ich habe mein Systemgewicht angegeben, dass muss er aushalten, die Laufräder machen den erwarteten, stabilen Eindruck, den vorigen LRS habe ich über 3000 km gefahren, der ist immernoch perfekt, ohne 8 oder lockere Speichen oder Ähnliches.
Der neue hier, da ist keine Speiche irgendwie lose oder loser als andere, was ich mir einbilde durch Abdrücken der einzelnen Speichen und des gesamten Rades einigermaßen zu erfühlen.
Meiner Frau hatte ich fürs e-Mtb nen günstigen 27,5 LRS gekauft (original war 29 Zoll) glaube 300 Euro, da musste ich nach 300 km die Hälfte der Speichen nachspannen, weil ich sie mit dem Finger wackeln konnte...
Da sind für mich als Laien schon starke Unterschiede fühlbar..
 

Jaerrit

gesperrter Benutzer
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
17.222
Ort
RBK
Ich kann nicht so recht nachvollziehen worauf die Frage abzielt...dies ist mein zweiter LRS von Slowbuild...
Habe ich schon Laufräder selbst gebaut ? Nein.
Habe ich schon Laufräder selbst „zentriert“ und Speichenspannung nachgezogen? Ja.
Dazu habe ich einen, zugegeben günstigen, Zentrierständer zu Hause, wo ich Höhenschläge und 8en selbst einigermaßen gut gehändelt bekomme.
Ich habe mein Systemgewicht angegeben, dass muss er aushalten, die Laufräder machen den erwarteten, stabilen Eindruck, den vorigen LRS habe ich über 3000 km gefahren, der ist immernoch perfekt, ohne 8 oder lockere Speichen oder Ähnliches.
Der neue hier, da ist keine Speiche irgendwie lose oder loser als andere, was ich mir einbilde durch Abdrücken der einzelnen Speichen und des gesamten Rades einigermaßen zu erfühlen.
Meiner Frau hatte ich fürs e-Mtb nen günstigen 27,5 LRS gekauft (original war 29 Zoll) glaube 300 Euro, da musste ich nach 300 km die Hälfte der Speichen nachspannen, weil ich sie mit dem Finger wackeln konnte...
Da sind für mich als Laien schon starke Unterschiede fühlbar..
Alles gut, wollte nur grob einschätzen wer da mit welcher Kenntnis eine Einschätzung der Aufbauquali zum besten gibt - eine Woche nach Erhalt des LRS. Bei vielen ist das einfach leeres Gelaber, aber so macht das Deine Aussage für mich stimmig, Danke für Deine Antwort
 
Dabei seit
21. März 2019
Punkte Reaktionen
95
Ja das tut aber auch für den bloßen Anwender nicht viel zur Sache. Wenn viele damit zufrieden sind, ist es für mich egal, wie sie auf ihre Zufriedenheit kommen, weißt wie ich meine?
Es könnte ja einer, der es selbst professionell macht, einen lrs bestellen und den dann „vermessen“.😅 das wird aber sicher nie vorkommen...
Vielleicht ein kurzer Ausflug zu dem Schrott oem lrs von meinem Scott gravel, was ich damals schon schrieb.
Wenn ICH da voll rein gelatscht habe, im Wiegetritt, hat sich das angefühlt, als wenn die Räder weich sind, das gipfelte darin, dass der Reifen kurz die linke Kettenstrebe berührte.
Das war mit Stefans LRS sofort weg, mein fettes Gewicht und Druck auf dem Pedal wurde gefühlt sofort stabil in Vortrieb ungesetzt, weis nicht, wie ich das besser beschreiben soll...
Also wirklich nur eine Laienbeurteilung...
Hab aber verstanden auf was Du hinaus willst.
 
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
977
Ort
Randberlin / Erkner
[....]
Vielleicht ein kurzer Ausflug zu dem Schrott oem lrs von meinem Scott gravel, was ich damals schon schrieb.
Wenn ICH da voll rein gelatscht habe, im Wiegetritt, hat sich das angefühlt, als wenn die Räder weich sind, das gipfelte darin, dass der Reifen kurz die linke Kettenstrebe berührte.
Das war mit Stefans LRS sofort weg, mein fettes Gewicht und Druck auf dem Pedal wurde gefühlt sofort stabil in Vortrieb ungesetzt, weis nicht, wie ich das besser beschreiben soll...
[....]

Nur unter der Annahme, dass du die Räder im Online-Shop selbst ausgesucht hast: Die grundlegenden Eigenschaften des LRS sind hauptsächlich durch seine Komponenten festgelegt - der qualitative Aufbau kann da noch ein paar Extrapünktchen herauskitzeln, aber wenn zum Beispiel die Felge unbrauchbar weich ist, wird man das mit Speichenzusammenstellung und Homogenität allein nicht korrigieren können. Wenn also deine Konfiguration jetzt besser zu dir passt, als der vorherige Satz (War das ein Syncros LRS? Scott verwendet doch die Teile, oder? Da kann ich eigentlich nur beipflichten - ich kenne keine guten Syncros Räder...), musst du eher dir selbst Tribut zollen, eine grundlegend bessere Wahl getroffen zu haben. ;)
Aber natürlich kommt es hier auch auf den Anbieter selbst drauf an, der diese Konfiguration in Petto hält - und solltest du dich per Telefon beraten haben lassen, ists ja auch schon wieder eine andere Geschichte. Dennoch - wenn die Konfiguration der Komponenten fürs LR passt, kann man es ja eigentlich gar nichts mehr versauen. :p
VG
Hexe
 
Dabei seit
21. März 2019
Punkte Reaktionen
95
Ja war Syncros...
Und ja am Telefon ausgesucht und zusammenstellen lassen. 👍🏼
der erste lrs von Slowbuild war rr481, Classic 350er Naben, 32/32, QR. Der ist schon sehr steif.
Sowas wollte ich halt wieder, aber eine minimal breitere Felge, und fürs neue bike mit 12x100/12x142, also im Gespräch auf die GR531 gekommen.
Die ist aber so schwer und steif, dass wohl 28 Speichen für mich auch reichen. Zudem gibt es wohl die SP-Naben nur bis 28 Speichen, oder bei ihm auf Lager, weis nicht mehr genau...
So lief das Gespräch ab, kurz in den Rechner gehackt wegen „auf Lager oder nicht“ und Gesamtgewicht, dann war es auch schon entschieden für mich...😎
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
88
Ich bin ja im Normalfall bei guter Kommunikation echt geduldig, aber so langsam reißt mir dann auch der Geduldsfaden.

  • Man erfährt nur auf Nachfrage (Telefonisch oder in meinem Fall hier im Forum weil auf Emails keine Antworten kommen) dass es zu Verzögerungen kommt.
  • Man bekommt eine Paketnummer bei der sich nach über einer Woche noch nicht einmal der Anfangsstatus geändert hat. Nachfrage beim Dienstleister bringt dann zu Tage, dass das Paket noch nichtmal abgegeben wurde. Eine Woche nach angeblicher Versendung.
Ich weiß echt nicht wieso man nicht einfach offen und ehrlich eine Email schreibt und kurz erklärt: x und y ist der Grund für die Verzögerung entschuldigen sie die Verspätung etc bla bla. Im Moment fährt eh keiner groß Fahrrad und die meisten der LRS werden eh für den Sommeraufbau gebraucht,und da sind bei den meisten sicher auch noch zwei drei Wochen Puffer drin.

Das würde 98% aller Beschwerden die ich hier zumindest lese verhindern und das Bild des Shops nicht sinnlos so ins schlechte ziehen.
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte Reaktionen
760
Ort
Oberfranken
Diese Masche mit der Paketnummer wurde bei mir auch abgezogen. Scheint ein standardisiertes Vorgehen zu sein :D

Ich denke hier gibt es einen eindeutigen Wunsch:
Preis und Qualität scheint zu passen, selbst die langen Lieferzeiten werden hier oft toleriert oder als i.O. betrachtet. Nur die sagen wir erst fehlende, dann nicht gerade offene Rückmeldung zum Liefertermin scheint ein Problem zu sein.

Da kann man sich nur wünschen, dass dieser Wunsch bei Slowbuild ankommt.
 
Dabei seit
9. Februar 2021
Punkte Reaktionen
187
Ich habe heute beschlossen meinen Laufradsatz zu widerrufen, wenn sich der Versandstatus morgen nicht ändert. Die Versandbestätigung ist dann über einen Monat her.

Da nun das dritte versprochene Versanddatum für einen angeblich bereits fertigen Laufradsatz nicht eingehalten wurde, halte ich den Shop für unseriös. Wenn der LRS fertig wäre, würde es doch nicht vier Wochen dauern, bis er losgeschickt wird.

So knapp ist das Geld dann doch nicht, dass ich damit eine solche Praxis unterstützen möchte. Da zahle ich lieber mehr bei einem Shop, der mir für ähnliche Qualität zuverlässig ein Lieferdatum nennen kann. Wenn das 8 Wochen sind, dann ist das so, aber ich freue mich nicht jede Woche darauf, dass er endlich kommt.
 
Dabei seit
21. Februar 2002
Punkte Reaktionen
291
Ort
Zuhause
Hatte auch überlegt mir einen neuen Satz bei Slowbuild zu bestellen.
Hab mich aber aufgrund der vielen negativen Aussagen hinsichtlich der Verbindlichkeit dagegen entschieden und werde wo anders kaufen.
Ich hätte ja kein Problem mit langen Lieferzeiten, aber wenn mich ständig jemand, mit falschen Aussagen hinhält, das ist maximal unprofessionell, unseriös und geht garnicht....
 
Dabei seit
23. Mai 2013
Punkte Reaktionen
3.062
Ort
Neuried/BaWü
Ich habe gestern endlich meinen am 14.01. und als lieferbar deklarierten LRS bekommen.
Am Mo. gab‘s eine Mail, dass der LRS nun fertig ist und auf die Abholung durch DHL wartet.
Allerdings hatte ich schon eine Woche vorher eine Sendungsnummer bekommen...
Ok, ich bin so weit glücklich. Der LRS wiegt genau das was angegeben war. Gefahren bin ich natürlich noch nicht, aber er macht soweit einen ziemlich guten Eindruck.
Die Produktseite stimmt also wohl, alles gut.
Um so ärgerlicher, dass Slowbuild offenbar gar nicht verstehen will, dass die Kundenkommunikation einfach mangelhaft ist. Jede genannte Entschuldigung ist für sich genommen nachvollziehbar, aber in Summe weder glaubwürdig und teilweise einfach falsch. Da versaut man sich ohne Not das eigene Geschäft, obwohl man eigentlich eine handwerklich einwandfreie Leistung liefert.
Ich plane im Laufe des Jahres einen weiteren hochpreisigen LRS anzuschaffen. Ob es noch mal Slowbuild wird? Hm, eher unwahrscheinlich, zumindest dann nicht, wenn ich das Produkt in überschaubarer Zeit in Händen halten möchte.
 
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
977
Ort
Randberlin / Erkner
Diese Masche mit der Paketnummer wurde bei mir auch abgezogen. Scheint ein standardisiertes Vorgehen zu sein :D

[....]

Keine Ahnung wie das Slowbuild wirklich handhabt, aber bei mir ist das auch so, dass ich Versandscheine teilweise vor dem Fertigstellen der Räder vorbereite. Normalerweise sieht das der Kunde aber bei mir nicht - es sei denn, er ist in der DPD App angemeldet, dann sieht er dort eine Hinterlegung. Bei mir hat das den einfachen Hintergrund, dass ich solche Sachen wie Versandscheine lieber abends/nachts mache, damit sie mich am Tag, wenn die Räder gebaut und verpackt werden, nicht noch zusätzlich aufhalten. Manchmal ist man zu optimistisch, was die Einschätzung anbelangt, wie schnell denn der vorbereitete Satz wirkilch fertig ist, und dann kann es schon mal ein paar Tage dauern, bis der Versandschein aktiv wird. Es ist also nicht unbedingt eine Masche, die "Euch" verarschen/falsche Hoffnungen machen soll. Manchmal ist es nur Vorbereitung, die zu optimistisch veranlagt war.
So sehe ich das zumindest bei kleinen Verzögerungen. 1 Monat ist wiederum schon ein bisschen heftig...
VG
Hexe
 

Jaerrit

gesperrter Benutzer
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
17.222
Ort
RBK
Keine Ahnung wie das Slowbuild wirklich handhabt
Eben, das weiß keiner. Keiner weiß woher die Verzögerungen kommen, keiner weiß wie er so günstige Preise macht, keiner will ihm die Ware verkauft haben, keiner weiß wie man mit dem Geschäftsmodell überhaupt Geld verdienen kann...
Interessiert aber auch keinen solange der Preis stimmt und man sich nachher über die lange Lieferzeit auskotzen kann :p
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte Reaktionen
760
Ort
Oberfranken
Keine Ahnung wie das Slowbuild wirklich handhabt, aber bei mir ist das auch so, dass ich Versandscheine teilweise vor dem Fertigstellen der Räder vorbereite. Normalerweise sieht das der Kunde aber bei mir nicht - es sei denn, er ist in der DPD App angemeldet, dann sieht er dort eine Hinterlegung. Bei mir hat das den einfachen Hintergrund, dass ich solche Sachen wie Versandscheine lieber abends/nachts mache, damit sie mich am Tag, wenn die Räder gebaut und verpackt werden, nicht noch zusätzlich aufhalten. Manchmal ist man zu optimistisch, was die Einschätzung anbelangt, wie schnell denn der vorbereitete Satz wirkilch fertig ist, und dann kann es schon mal ein paar Tage dauern, bis der Versandschein aktiv wird. Es ist also nicht unbedingt eine Masche, die "Euch" verarschen/falsche Hoffnungen machen soll. Manchmal ist es nur Vorbereitung, die zu optimistisch veranlagt war.
So sehe ich das zumindest bei kleinen Verzögerungen. 1 Monat ist wiederum schon ein bisschen heftig...
VG
Hexe
Joa wenn das Paket aber letztendlich nicht nur mit einem anderen Versandschein sondern auch mit einem anderen Unternehmen versendet wird und das auch erheblich später dann wirkt das auf mich als Endkunden komisch. V.a. wenn mit dem schicken des Links des ersten Trackings zum 4-ten oder 5ten mal der Versand versprochen wird.
 
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
977
Ort
Randberlin / Erkner
Joa wenn das Paket aber letztendlich nicht nur mit einem anderen Versandschein sondern auch mit einem anderen Unternehmen versendet wird und das auch erheblich später dann wirkt das auf mich als Endkunden komisch. V.a. wenn mit dem schicken des Links des ersten Trackings zum 4-ten oder 5ten mal der Versand versprochen wird.

Hey, ich wollte hier keinesfalls etwas rechtfertigen, was über normale Verzögerungen hinaus geht. Ich wollte nur mitteilen, dass dahinter nicht zwingend eine krumme Tour stecken muss. Leute, die so eine Odysee wie du hier erleben sind natürlich zu Recht verärgert und auch etwas ratlos, wie das ganze eigentlich von Statten gehen konnte. Ich dachte nur, ich teile mal mit, dass es Gründe geben kann. Ob die hier zutreffen ist eine andere Frage, die nur Stefan von Slowbuild selbst beantworten könnte.
VG
 
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
977
Ort
Randberlin / Erkner
[...]keiner will ihm die Ware verkauft haben, [....]
Huh? Wer sagt das bzw. wer sagt dies eben nicht...?!

Ich sags mal so - wenn er, wie er ja schon geschrieben hat, ca. 600 Naben (oder waren es Sets?) bei DT auf einmal ordert, dann winken dort schon ordentlich Rabatte. Wer genügend Kapital hat, kann so etwas machen - und nicht nur bei DT, sondern eben auch bei Newmen und natürlich auch bei den Chinesen mit ihren Carbonfelgen. Klar. Die Frage für mich ist eher - wo hatte er das Kapital dafür von Anfang an her? Es geht ja nicht nur ums Material, sondern auch um Lagerkapazitäten, LRS Kapazitäten am Tag (wer mehrere 100.000€ in Materialkosten versenkt muss das ja auch wieder reinwirtschaften - und zwar schnell), damit verbundene Angestellte und Maschinen etc. pp.
Warum orientiert er sich nicht - gewinnmaximierend - an den Preisen anderer? Wenn er die "Standardangebote" Online um ca. 20€ unterbietet ist er immernoch attraktiv, es müssen nicht 100€ weniger sein. Wieso weshalb warum - ich habe hier auch keine Ahnung, wie das ganze geht. Ich weiß nur, dass ich damit nicht konkurrieren kann/will, da ich meine Komponenten in recht kleinen, teilweise Einzelbezug Mengen ordere, dementsprechend höhere EKs bezahle usw. Es macht ja definitiv genügend Leute glücklich, so ein gutes P/L Verhältnis zu bekommen.
VG
Hexe
 
Dabei seit
16. August 2014
Punkte Reaktionen
746
Die Frage für mich ist eher - wo hatte er das Kapital dafür von Anfang an her?
Was interessiert Dich das. Gehört Dir doch nix an. Und wie er seine Preise kalkuliert muss Dir wurscht sein.
Du sagst doch selber Du orderst in Einzelstückzahlen. Er offensichtlich in größeren Posten? So what?

Ich frag Dich eher ob Du unbedingt durch das viele Posten hier, mit kostenloser Werbung, Deinen Laden in Schwung halten/bringen musst. Auf welcher Welle reitest Du? Auf dem Trittbrett? Schönen Tag noch.
 
Oben