SRAM Eagle Erfahrungen

gnadenhammer

Nordic Cycling Project e.V.
Dabei seit
9. August 2010
Punkte für Reaktionen
128
Standort
Hamburg
Moin Eagel Freunde,

wollte mal abfragen wann ihr eure Ketten wechselt, besser gesagt nach wie viel KM?
Mit der Kettenlehre oder nach Km?
Habe jetzt 1650km (XX1) runter.
Grüße
 
Dabei seit
20. August 2015
Punkte für Reaktionen
513
Zwischenfazit meiner XX1 Eagle, seit Dezember 2018 in Betrieb, km Zahl müsste ich genau nachschauen, aber definitiv mehrere 100. Die Schaltung läuft 1a.habe noch nie etwas nachstellen müssen.

Kettewachs nutze ich Squirt Lube. Allerdings habe ich festgestellt, dass Squirt nach 40km so gut wie weg ist und die Kette dadurch minimal zu hören ist. Was nutzt ihr um die Eagle Kette zu schmieren?
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
363
Zwischenfazit meiner XX1 Eagle, seit Dezember 2018 in Betrieb, km Zahl müsste ich genau nachschauen, aber definitiv mehrere 100. Die Schaltung läuft 1a.habe noch nie etwas nachstellen müssen.
Ich fahre meine NX-Eagle jetzt seit November 2018. Im Schnitt ca. 50km pro Woche und hab im Frühjahr einmal 2 Klicks Zugspannung nachgestellt (wärmer als im Winter und war ja ein neuer Seilzug). Sonst nur die Ersteinstellung im November gemacht und eben hin und wieder Antireb gereinigt und geölt.
Läuft seitdem genauso, wie seit Beginn.
 
Dabei seit
19. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Sulzbach-Rosenberg
Kettewachs nutze ich Squirt Lube. Allerdings habe ich festgestellt, dass Squirt nach 40km so gut wie weg ist und die Kette dadurch minimal zu hören ist. Was nutzt ihr um die Eagle Kette zu schmieren?
Squirt nutze ich auch. Alle 2-3 touren nachschmieren und gut ist. So sauber blieb der Antrieb noch mit nix anderem. Schmierung/Geräusche/Dreckanhaftung finde ich super!
 

gnadenhammer

Nordic Cycling Project e.V.
Dabei seit
9. August 2010
Punkte für Reaktionen
128
Standort
Hamburg
Squirt, wie schon geschrieben nach ca. 40km ist so gut wie keine Schmierung vorhanden.
Habe schon viele Öle probiert, geblieben bin bei Finish Line Keramik.

@Alex_aw muss ich mal die Kettenlehre ansetzten die Tage.

Grüße
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte für Reaktionen
460
Standort
Bonn
Squirt, wie schon geschrieben nach ca. 40km ist so gut wie keine Schmierung vorhanden.
Habe schon viele Öle probiert, geblieben bin bei Finish Line Keramik.

@Alex_aw muss ich mal die Kettenlehre ansetzten die Tage.

Grüße
Kann ich so nicht bestätigen.
Man muss die Kette vor der ersten Schmierung mit Squirt natürlich vollständig entfetten, trocknen lassen und dann Squirt Lube auftragen. Am besten über Nacht trocknen lassen und dann hält das bei trockenen Bedingungen in der Regel fast 100 km. So lange es nicht regnet, ist das Zeug absolut hervorragend. Meiner goldenen XX1 Kette hat das bisher sehr gut getan und die Längung nach mehr als 1.600 km ist minimal.
 
Dabei seit
20. August 2015
Punkte für Reaktionen
513
Kann ich so nicht bestätigen.
Man muss die Kette vor der ersten Schmierung mit Squirt natürlich vollständig entfetten, trocknen lassen und dann Squirt Lube auftragen. Am besten über Nacht trocknen lassen und dann hält das bei trockenen Bedingungen in der Regel fast 100 km. So lange es nicht regnet, ist das Zeug absolut hervorragend. Meiner goldenen XX1 Kette hat das bisher sehr gut getan und die Längung nach mehr als 1.600 km ist minimal.
Mhh also selbst Squirt hat mir bestätigt, dass die Schmierung nach 30 bis 40km weg ist.... Da frage ich mich, wie die Pros beim Cape Epic damit zurecht kommen...
 
Dabei seit
15. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
59
Standort
Haibach
Hab ich so noch nie gesehen. Da bekommst mit Sicherheit eine Neue.
Ja bekomm eine Neue. Für 60€ mehr bekomme ich die XX1 Cassette. Lohnt sich das?

Mein Händler meinte ich könnte bis zum Eintreffen der bestellten Cassette so weiterfahren, korrekt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
3.384
Ja bekomm eine Neue. Für 60€ mehr bekomme ich die XX1 Cassette. Lohnt sich das?

Mein Händler meinte ich könnte bis zum Eintreffen der bestellten Cassette so weiterfahren, korrekt?
Bei der XX1 (Gold) ist die beschichtung etwas haltbarer als das schwarz der X01.
Musst halt selber wissen obs dir Farblich gefällt.

Was solltest nicht weiter fahren können? Was soll passieren?
Im schlimmsten Fall ist die Schaltperformance halt nicht so gut. Ich würde so weiter fahren.
 
Dabei seit
23. September 2012
Punkte für Reaktionen
73
Ich bin nun auch kurz davor meine 11fach Sram X1 in Rente zu schicken und auf eine GX Eagle umzusteigen. Der leichte Klettergang reitzt. Über's Wochennde bin ich diese bereits an einem geliehenen Bike einige Kilometer testgefahren und war zufrieden. Kurz: unauffällig und kein Unterschied von der Schaltperformance zu meiner X1, was Präzision und Knackigkeit angeht (zumindest rein gefühlsmäßig). Eine Frage stellt sich noch: Würde ein X01 Trigger (in Verbindung mit dem GX Schaltwerk) außer der verstellbaren Hebel in der Schaltperformance merkliche Vorteile bringen? Das Schaltwerk soll definitv ein GX werden, da man dieses im Park oder beim Bikestolpern schnell mal verunstalten kann. Da ist mir das XO1 zu teuer, ebenso die Kassette.

Ride on!
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.288
Ich bin nun auch kurz davor meine 11fach Sram X1 in Rente zu schicken und auf eine GX Eagle umzusteigen. Der leichte Klettergang reitzt. Über's Wochennde bin ich diese bereits an einem geliehenen Bike einige Kilometer testgefahren und war zufrieden. Kurz: unauffällig und kein Unterschied von der Schaltperformance zu meiner X1, was Präzision und Knackigkeit angeht (zumindest rein gefühlsmäßig). Eine Frage stellt sich noch: Würde ein X01 Trigger (in Verbindung mit dem GX Schaltwerk) außer der verstellbaren Hebel in der Schaltperformance merkliche Vorteile bringen? Das Schaltwerk soll definitv ein GX werden, da man dieses im Park oder beim Bikestolpern schnell mal verunstalten kann. Da ist mir das XO1 zu teuer, ebenso die Kassette.

Ride on!
Der X01 Trigger gefällt mir vom Schaltgefühl einen Tick besser, aber auch den GX find ich völlig in Ordnung.
Der X01 Trigger kostet dreieinhalb mal soviel wie der GX Trigger. Ob einem eine so kleine Verbesserung den Aufpreis Wert ist muss jeder selbst entscheiden.

Das Gewicht ist (trotz Carbon und Titan bei den höheren Gruppen) aufgrund der fehlenden Verstellbarkeit bei GX gleich.
 
Dabei seit
23. September 2012
Punkte für Reaktionen
73
Der X01 Trigger gefällt mir vom Schaltgefühl einen Tick besser, aber auch den GX find ich völlig in Ordnung.
Der X01 Trigger kostet dreieinhalb mal soviel wie der GX Trigger. Ob einem eine so kleine Verbesserung den Aufpreis Wert ist muss jeder selbst entscheiden.

Das Gewicht ist (trotz Carbon und Titan bei den höheren Gruppen) aufgrund der fehlenden Verstellbarkeit bei GX gleich.
Damit habe ich gerechnet :) Ich bin leider keinen XO zum Vergleich gefahren. Man sagt ja immer, die meiste Performance kommt vom Trigger. Aber da ich die Verstellung nicht benötige, reicht der GX wahrscheinlich völlig und bei dem Preis des GX wäre ein späteres Upgrade auf XO1 auch nicht unwirtschaftlich.
Bei der Kassette lohnt sich der Aufpreis (wenn auch ordentlich) wahrscheinlich noch am ehesten was Gewicht (ca. 100g), Verschleiß und Fertigungsgenauigkeit angeht...
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
3.384
Damit habe ich gerechnet :) Ich bin leider keinen XO zum Vergleich gefahren. Man sagt ja immer, die meiste Performance kommt vom Trigger. Aber da ich die Verstellung nicht benötige, reicht der GX wahrscheinlich völlig und bei dem Preis des GX wäre ein späteres Upgrade auf XO1 auch nicht unwirtschaftlich.
Bei der Kassette lohnt sich der Aufpreis (wenn auch ordentlich) wahrscheinlich noch am ehesten was Gewicht (ca. 100g), Verschleiß und Fertigungsgenauigkeit angeht...
Ich hab an meinem Hardtail gx Shifter und Schaltwerk.
Am Fully x01 trigger mit "getuntem" x01 Schaltwerk. Sprich hier ist noch das shifty von Bikeyoke verbaut.

Die gx macht auf jeden Fall ihren Job. Da kann ich bis dato nichts dran aussetzen.
Was mir halt immer auffällt ist, dass ich am Fully deutlich weniger Kraft fürs schalten brauch und es sich etwas hochwertiger anfühlt.
Daher werde ich das shifty vielleicht auch mal bei der gx nachrüsten.

Wenn du Geld "sinnvoll" im Sinn von Verschleiß und Gewicht ausgeben willst, holst dir lieber die x01 Kasette und Kette.
Die Kasette ist n gutes Stück leichter als die gx und hält länger
 
Dabei seit
23. September 2012
Punkte für Reaktionen
73
Also lohnt sich auf lange Sicht die Investition in die X01 Kassette was Verschleiß und folglich auch Performance angeht?
Bei meinem 14,5kg Enduro machen 100gr mehr oder weniger auch kein weltbewegenden Unterschied, auch wenn es ungefederte Masse ist.
Bike wird bei jedem Wetter bewegt, die schwarz beschichteten 11-fach Kassetten sahen da schnell rein optisch schon gut gebraucht aus. Wie schaut das bei der silber grauen X01 aus?
 
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
303
Standort
Kassel
Also lohnt sich auf lange Sicht die Investition in die X01 Kassette was Verschleiß und folglich auch Performance angeht?
Bei meinem 14,5kg Enduro machen 100gr mehr oder weniger auch kein weltbewegenden Unterschied, auch wenn es ungefederte Masse ist.
Bike wird bei jedem Wetter bewegt, die schwarz beschichteten 11-fach Kassetten sahen da schnell rein optisch schon gut gebraucht aus. Wie schaut das bei der silber grauen X01 aus?
X01 nach ca 1.000km
877470
 
Zuletzt bearbeitet:

.jan

lucky man
Dabei seit
23. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
21
Ich habe an meinem Fully von GX Eagle Trigger und Schaltwerk auf X01 umgerüstet. Das X01 Schaltwerk hat einen Bikeyoke Shifty bekommen. alles in allem finde ich die Unterschiede zur GX Eagle marginal. Hatte mir da deutlich mehr erhofft.
Mit komplett GX Eagle machst Du sicher nichts falsch.
 
Dabei seit
4. Oktober 2015
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Ba-Wü
Habe seit einiger Zeit leider Probleme mit der GX Eagle an meinen HT.

Die Schaltgruppe ist sein 12/2018 verbaut und hat ca. 5000km runter (Kette X01). Sie funktionierte bis vor Wochen einwandfrei. Leider habe ich nun immer wieder ein rattern auf den Ritzeln 16/18. Dies lässt sich mit der Zugspannung nicht wirklich abstellen. Schalten von 36->32 ist teilweise verzögert. Schalten Richtung 50er Ritzel funktioniert wunderbar!

Geprüft habe ich bisher: Schaltauge (OK) / Schaltzug (OK) / Anschläge oben/unten (OK) / B-Schraube (OK) / Kette (OK) / Kassette (kann ich nicht so wirklich einschätzen / Verschleiss?) / Schaltröllchen -> haben merklich axiales Spiel

Hat mir jemand ein Tipp ? Bin ratlos, zumal die Schaltung bereits wunderbar funktioniert hat! Nur eben mit zunehmender Laufleistung immer schlechter funktioniert :-(
 
Oben