Suche neue Federgabel

Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
4.545
Standort
Wien
Deine Gabel auf dem Bild ist eine 1 1/8" Zoll Gabel mit geradem Schaft und hat unten einen Adaptergabelkonus um in das tapered Lager zu passen .
D.h. du kannst eine Gabel mit geraden Schaft nehmen u. den Adapterkonus raufkloppen oder auch eine Gabel mit tapered Schaft und einen entsprechenden Konus verbauen .
Somit währe z.B, diese Gabel zu empfehlen
 
Dabei seit
24. März 2020
Punkte für Reaktionen
3
Super, danke dir dafür. Damit bin ich auf meiner Suche schon ein ganzes Stück weiter. Sollte ich denn 1 1/8 in gerade mir dem Adapter nehmen oder mir eine Tapered Gabel zulegen? Hat eine der Varianten besondere Vor- oder Nachteile? Ich habe auch beim Ausbauen der Gabel gesehen das dort so „billige" Kugelring Lager im Steuersatz verbaut sind. Wenn ich dabei gehen möchte ich es dann auch gleich vernünftig haben. Ich kann die Kugelringe doch im Prinzip gegen hochwertigere Lager wie diese hier austauschen, wenn das vom Maß passt, oder? https://www.bike-discount.de/de/kaufen/cane-creek-zn40-tapered-ersatzlager-826246.

Würde es sich irgendwie bezahlt machen eine Gabel mit größerem Federweg zu nehmen, da ich auch etwas kräftiger Gebaut bin?
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte für Reaktionen
59
Standort
Thüringen
Also auf dem Bild sieht die gabel schon arg nach 1,1/8 Gabelschaft aus vieleicht liegts auch am bild am besten mit nen meßschieber nochmal genau nachmessen hier noch als hilfe https://www.carbon-gabel.de/2018/01/11/alles-über-tapered-gabeln/ . Der Vorteil ist das Lager unten ist größer dimensioniert dadurch müsste ein geringer Verschleiß zu verzeichnen sind gerade da das Lager unten den größten Kräften ausgesetzt ist. Und deine zweite Frage. Der die vorteile von gekaspelten Lagern ist das sie besser abgedichtet sind gegen Feutigkeit und mann musst kein Lagerspiel einstellen, Bei den Walzlager mit käfig erreicht man die Wasser dichtigkeit nur ordentlich in Fett einpacken funktionieren tut beides meiner Erfahrung gleich gut.
 
Dabei seit
21. August 2019
Punkte für Reaktionen
7
Standort
7352X
Aus gegebenem Anlass häng ich mich mal an:
Welche Gabel würdet Ihr eher empfehlen, Recon oder Markhor?

Grüße David
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.031
Standort
Nordbaden
Da würde ich eine Gabel mit dickeren Standrohren nehmen. Solch ein dürrer Spargel ist doch da nicht geeignet.
 
Dabei seit
24. März 2020
Punkte für Reaktionen
3
Jap die war auch mein Favorit, leider gibt es mit dem Schnellspanner keiner dickeren Standrohere als 32er. Hätte auch gerne eine 34er oder 35er genommen da ich auch nicht der leichteste bin mit knapp 100kg...
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
4.545
Standort
Wien
Ich habe auch beim Ausbauen der Gabel gesehen das dort so „billige" Kugelring Lager im Steuersatz verbaut sind. Wenn ich dabei gehen möchte ich es dann auch gleich vernünftig haben. Ich kann die Kugelringe doch im Prinzip gegen hochwertigere Lager wie diese hier austauschen, wenn das vom Maß passt, oder?
Du kannst einen kompl. neuen Steuersatz verbauen ( lassen ) . Wenn du soetwas selber machen willst mußt feststellen was bei dir für ein Steuersatz überhaupt passt . ( Bullshändler od. Bulls direkt )
Oder mal nach SHIS googeln
Und ich hätte auch mit einer Markhor mit den 30mm Rohren keine Bedenken . Vor allem wenn original eine labbrige Sutour mit ebenfalls 30 mm Rohren verbaut ist .
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
8.958
Standort
ausgewandert
... da ich auch nicht der leichteste bin mit knapp 100kg...
rein von deinem profilbild her hätte ich auf mehr getipp :rolleyes:

was willst du denn in summe ausgeben? ich würd jetzt nicht anfangen, recht viel geld in eine gabel zu investieren, die schnellspanner hat. dann hast wieder nur die halbe miete. wenn du das thema lenkpräzision und verdrehsteifigkeit beim bremsen angehen willst, dann machst du das am besten, indem du es richtig machst und halt in gottes namen auch in ein neues VR mit 15mm achse investierst. sonst hast nur flickschusterei betrieben. ein günstiges vorderrad, das mindestens auf dem q-niveau des aktuellen ist, bekommst für < 80€. die würde ich setzen. zumal dann die auswahl an gabeln geradezu explodiert und du da keine faulen kompromisse eingehen musst. denn die bisher genannten sind auch eher ein windiger und fauler kompromiss ggü. der aktuellen
 
Dabei seit
24. März 2020
Punkte für Reaktionen
3
rein von deinem profilbild her hätte ich auf mehr getipp :rolleyes:

was willst du denn in summe ausgeben? ich würd jetzt nicht anfangen, recht viel geld in eine gabel zu investieren, die schnellspanner hat. dann hast wieder nur die halbe miete. wenn du das thema lenkpräzision und verdrehsteifigkeit beim bremsen angehen willst, dann machst du das am besten, indem du es richtig machst und halt in gottes namen auch in ein neues VR mit 15mm achse investierst. sonst hast nur flickschusterei betrieben. ein günstiges vorderrad, das mindestens auf dem q-niveau des aktuellen ist, bekommst für < 80€. die würde ich setzen. zumal dann die auswahl an gabeln geradezu explodiert und du da keine faulen kompromisse eingehen musst. denn die bisher genannten sind auch eher ein windiger und fauler kompromiss ggü. der aktuellen
🤣, das Foto ist in den kleinen Format auch echt etwas doof, die Jacke steht so nach vorne auf.
Genau das habe ich auch schon gedacht. Im Prinzip bremst mich der Schnellspanner ziemlich aus in der Wahl der Gabel. Hinten habe ich den selben Spanner aber den kann ich aufgrund des Rahmens nicht ändern. Also ich bin wohl bereit etwas Geld auszugeben. Ich möchte es auf jeden Fall vernünftig haben, desshalb ja auch das mit den Lagern aus dem Steuersatz. Also ich würde sagen so günstig es geht aber es sollten schon vernünftige Sachen sein die auch zu mir passen... dann muss ich halt ein wenig aufgeben.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
8.958
Standort
ausgewandert
🤣, das Foto ist in den kleinen Format auch echt etwas doof, die Jacke steht so nach vorne auf.
🤣 🤣 das wäre (d)einer frau nie passiert 🤣🤣


Genau das habe ich auch schon gedacht. Im Prinzip bremst mich der Schnellspanner ziemlich aus in der Wahl der Gabel. Hinten habe ich den selben Spanner aber den kann ich aufgrund des Rahmens nicht ändern. Also ich bin wohl bereit etwas Geld auszugeben. Ich möchte es auf jeden Fall vernünftig haben, desshalb ja auch das mit den Lagern aus dem Steuersatz. Also ich würde sagen so günstig es geht aber es sollten schon vernünftige Sachen sein die auch zu mir passen... dann muss ich halt ein wenig aufgeben.
so ist es. ist ja schon mal gut, dass diese einsicht vorhanden ist. und die vernunft dazu. ist ja heutzutage leider nicht mehr selbstverständlich :daumen:

der schnellspanner am rahmen ist IMHO verschmerzbar. da verwindet sich beim lenken ja nix und beim bremsen merkst es nicht. beim pedalieren wäre eine 12mm achse natürlich auch vorteilhafter, aber ich denke, man kann damit leben :p

um das thema mal abzuschließen: es handelt sich um das rad? https://www.bulls.de/produkt/bulls-copperhead329-592-17541

dann hat der rahmen, das ist schon mal sehr gut, immerhin ein tapered steuerrohr. das ist heute standard und du kannst den vorhandenen steuersatz weiterfahren. da du ja ohnehin ein neues laufrad brauchst, würde ich mir erst eine gabel aussuchen und dann das dazu passende laufrad. mit passend meine ich nicht schnellspanner vs. 15mm achse sondern boost vs. non-boost. es ist im grund wurscht, ob du eine boost oder non-boost gabel einbaust, solange das laufrad dazu passt.

auf der 1. seite hier wurde schon die RS 35 gold genannt. da als boost verlinkt. die gibt es auch als non-boost. bei boost hast halt eine breitere abstützung. sicher nicht schädlich, bei dem systemgewicht. wegen dem schweren rad natürlich ;)

für 325€ kannst da nix sagen:

https://www.bike-components.de/de/RockShox/35-Gold-RL-DebonAir-Boost-27-5-Federgabel-Modell-2020-p69538/gloss-black-140-mm-1-5-tapered-15-x-110-mm-o194309667/?delivery_country=DE&gclid=EAIaIQobChMIgLC876q46AIV0Od3Ch3CjgI9EAkYASABEgJh3vD_BwE

dazu ein passendes VR mit 110mm einbaubreite und robuster felge und ab geht´s
 
Dabei seit
24. März 2020
Punkte für Reaktionen
3
Es handelt sich um dieses Bike: http://www.zweirad-center-urban.de/bulls-copperhead-3e-27-5-500-wh-2019 allerdings mit 29er Bereitung. Es ist ein definitiv ein tapered Rahmen. Habe gestern die aktuelle Gabel ausgebaut. Im Moment ist dort eine 1 1/8 gerade drin mit einem Gabelkonusadapter auf 1 1/2.
Okay ein Laufrad kann ich mir ja mal in Ruhe raussuchen oder ist es auch möglich einfach die Nabe zu tauschen und das Laufrad an sich zu behalten?
Eine brauchbare Gabel in diesem Preisbereich wäre schon was an das ich gedacht habe. Sollte auf jeden Fall was mit 34er oder 35er Standrohr werden und die Bremsaufnahme ist bei mir PM6.
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte für Reaktionen
2.770
Standort
Köln
Ich würde in das Teil nicht soviel Geld investieren. Du machst nicht den Eindruck, das du mit dem Teil ernsthaften Geländesport betreiben wolltest. Naben umspeichen ist unwirtschaftlich, ein neues Laufrad in besserer Qualität kostet locker 100 EUR plus Gabel in 34 mm mit 100 mm Federweg in 29?, mindestens 500-700 EUR.

Halte immer noch meine vorgeschlagene Gabel mit dem passenden Steuersatz Unterteil für die beste Wahl.
 
Dabei seit
24. März 2020
Punkte für Reaktionen
3
Es ist an beiden Optionen was dran. Ich hätte es halt gerne vernünftig, die Frage ist aber wie aktiv ich es im Endeffekt nutzen werde. Ich bin in den letzten Tagen jeden Tag 20-40km gefahren (Wald,Schotter, Erde und Asphalt) weil ich viel Zeit hatte. Das wird sich demnächst auch wieder etwas ändern aber ich möchte dennoch aktiv dabei bleiben, auch als sportliche Betätigung. Man muss dazu auch sagen das ich das Rad auch zu einem sehr guten Preis bekommen habe und ich auch eigentlich zufrieden damit bin. Der Rahmen an sich gefällt mir super und bis auf das hintere Rad (Schnellspanner) kann ich alles an dem Rad tauschen und es qualitativ immer etwas besser machen.
Mal angenommen ich kann für 50 Euro ein neues Laufrad mit der gleichen Verspeichung wie auf meinem Rad und einer Shimano Boost 15X110 Nabe bekommen. Dann sollte sich das ganze auf die nächsten Jahre doch schon lohnen...
 

Aninaj

Red Devil Rider :D
Dabei seit
17. März 2015
Punkte für Reaktionen
1.190
Standort
Rhein-Neckar-Kreis
Also die aktuelle Gabel ist ganz klar 1 1/8. Allerdings sieht der Gabelkonus, das Teil was auf dem Gabelschaft unten aufgeschlagen wird, sehr nach einem Adapter für einen tapered Steuersatz aus.

Du kannst also entweder eine tapered Gabel nehmen und brauchst dann einen neuen Gabelkonus, oder du nimmst eine 1 1/8 Gabel und kannst den Gabelkonus von der alten Gabel wiederverwenden.
 
Dabei seit
10. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
57
Standort
Bochum
Ich finde wenn du nicht viel ausgeben möchtest wirst du da keine nennenswerte Verbesserung hinbekommen.
Ich würde entweder in ein anderes Laufrad(weil 9 mm Schnellspanner nichts taugt,vor allem am e Bike) und eine wirklich bessere Gabel investieren wobei du dann ganz locker bei 400€ bist oder es besser sein lassen.
 
Dabei seit
24. März 2020
Punkte für Reaktionen
3
Also die aktuelle Gabel ist ganz klar 1 1/8. Allerdings sieht der Gabelkonus, das Teil was auf dem Gabelschaft unten aufgeschlagen wird, sehr nach einem Adapter für einen tapered Steuersatz aus.
Es ist definitiv ein tapered Steuersatz verbaut, habe ich nachgemessen.

Ich finde wenn du nicht viel ausgeben möchtest wirst du da keine nennenswerte Verbesserung hinbekommen.
Ich würde entweder in ein anderes Laufrad(weil 9 mm Schnellspanner nichts taugt,vor allem am e Bike) und eine wirklich bessere Gabel investieren wobei du dann ganz locker bei 400€ bist oder es besser sein lassen.
Ich bin ja auch bereit etwas Geld auszugeben. Ein Bekannter von mir fährt eine Fox 34 Float Rhythm allerdings in 140mm. Die habe ich schon ein paar mal testen können und fand sie eigentlich sehr gut
Oder halt der Rock Shox 35 Gold RL in 100mm oder 120mm.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
8.958
Standort
ausgewandert
Ich würde in das Teil nicht soviel Geld investieren. Du machst nicht den Eindruck, das du mit dem Teil ernsthaften Geländesport betreiben wolltest. Naben umspeichen ist unwirtschaftlich, ein neues Laufrad in besserer Qualität kostet locker 100 EUR plus Gabel in 34 mm mit 100 mm Federweg in 29?, mindestens 500-700 EUR.
Halte immer noch meine vorgeschlagene Gabel mit dem passenden Steuersatz Unterteil für die beste Wahl.
500-700€ für eine gabel, die bei seinem einsatzzweck eine verbesserung ggü. der suntour darstellt und nicht mit kanonen auf spatzen geschossen ist? bei deinem budget bekommt er ja eine pike. was ist an der 325€ RS gold 35 denn nicht in ordnung? die würde doch passen? dazu ein 80€ VR. muss ja nix wildes sein. geht ja im wesentlichen drum, dass er QR15 bekommt und nicht, um 300g gewicht zu sparen oder 35mm maulweite zu erreichen


Also die aktuelle Gabel ist ganz klar 1 1/8. Allerdings sieht der Gabelkonus, das Teil was auf dem Gabelschaft unten aufgeschlagen wird, sehr nach einem Adapter für einen tapered Steuersatz aus.
ich dachte zuerst, da wäre ein reduzierkonus und dann der normale 1.5" steuersatzkonus drauf. sieht aber auf den bildern in der tat so aus, als sei das ein reduziersteuersatz. der offene kugellager hat. ich würde zum budget noch 25€ für einen neuen steuersatz dazurechnen. FSA orbit sonstwas. günstig. tauglich. passend. ich hätte sogar noch einen oder zwei hier, falls benötigt.

Du kannst also entweder eine tapered Gabel nehmen und brauchst dann einen neuen Gabelkonus, oder du nimmst eine 1 1/8 Gabel und kannst den Gabelkonus von der alten Gabel wiederverwenden.
bei 1 1/8 schränkt er sich in der gabelauswahl zu sehr ein. über das stadium waren wir zum glück raus :bier:
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte für Reaktionen
59
Standort
Thüringen
Das habe ich nach meiner Antwort auch gemerkt, mir wurden nur die letzten Beiträge initial nicht angezeigt... daher war meine Antwort dann zeitlich nicht mehr so passend ...
Selbst gebraucht wird es bei 1 1/8 Gabeln echt schwierig besonders wenn man gewisse sachen an der Gabel will.
 
Dabei seit
24. März 2020
Punkte für Reaktionen
3
ich dachte zuerst, da wäre ein reduzierkonus und dann der normale 1.5" steuersatzkonus drauf. sieht aber auf den bildern in der tat so aus, als sei das ein reduziersteuersatz. der offene kugellager hat. ich würde zum budget noch 25€ für einen neuen steuersatz dazurechnen. FSA orbit sonstwas. günstig. tauglich. passend. ich hätte sogar noch einen oder zwei hier, falls benötigt.
Ja das mit dem Steuersatz muss nachher nochmal genau durchmessen. Habe mir extra eine neue Schieblehre bestellt. Was ich so sagen kann es sind auf jeden Fall offene Lager, dass habe ich so schon sehen können.
Ich weiß halt nicht ob es möglich ist die Die offenen Lager gegen geschlossene zu tauschen oder ob ich den ganzen Steuersatz tauschen muss.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
8.958
Standort
ausgewandert
da wirst du den steuersatz tauschen müssen. die kleinen, offenen lagerringe brauchen ja eine ganz andere geometrie innen in der lagerschale im vergleich zu den industrielagern. aber wie gesagt, für um die 25€ bekommst du da schon was, das ganz tauglich ist.
 
Oben