Trailster 7.0 Umlenkrolle hat massiv Spiel

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
2.582
Kann man die Ritzel evtl falsch rum montieren?
Das kann an der neuen Kette liegen, vielleicht fährt sichs ein :ka:
 
Dabei seit
9. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
10
Kann man die Ritzel evtl falsch rum montieren?
Das kann an der neuen Kette liegen, vielleicht fährt sichs ein :ka:
Die Umlenkrolle kann man nicht falsch herum Monieren. Würde aber auch auf die Kette schließen wobei sich eine XT recht gut einfährt.
Ich denke eher das die Kette zu lang ist oder das Schaltwerk bei den den letzten 2 Gängen die Ritzel zu wenig umschließt.
 

fw190

fw190
Dabei seit
30. November 2012
Punkte für Reaktionen
1
Hallo ,
mit der Umlenkrolle hat es definitiv nichts zutun.
Bei dem Ritzel vorn ist es egal wie rum man es drauf macht solange es neu ist.
Shimano Ketten sind laufrichtungsgebunden die sollte schon richtig herum drauf sein.
Das mit dem Kettenspringen bei neuer Kassette und Kette hatte ich schon öfter.
Einmal lag es am 11 Ritzel an der neuen Kassette ein Zahn war schief.
Ein anderes mal lag es an der neuen Kette mit einem wechsel der Kette war es behoben.
Des weiteren hatte ich das Kettespringen weil der Hebel am Shadow Mechanismus am XT Schaltwerk offen war.
Ich würde es erstmal mit einer neuen Kette probieren . Das Ritzel vorn würde ich ausschließen da du schon zwei verschiedene probiert hattest.
Als nächstes hätte ich das 11 Ritzel an der Kassette gewechselt .
Es wird auch noch andere Lösung geben zumindest habe ich meine Probleme mit dem Kettenspringen so behoben.
 

franky-biking

"Der müde Joe"
Dabei seit
2. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Oberberg
Hallo zusammen und schon einmal vielen Dank für die Antworten.

Also die Laufrichtung der Kette ist korrekt und es springt in allen Gängen über. Und es springt in der Tat nicht hinten über die Kassettenritzel sondern eindeutig vorn über das Motorritzel.

Bei meinen Hardtail gibt es keine Umlenkrolle und die Kette umschließt das Motorritzel um viel mehr Zähne. Ich dachte die zu geringe Umschlingung hätte hier den Ausschlag gegeben. Nur vorab war auch alles ok, daher die Ratlosigkeit.

Kette hatte ich auch schon um zwei Glieder gekürzt, weniger geht leider nicht.

Weiß jemand welches Motorritzel Bergamont original verbaut? Ich habe die orginalen Teile leider schon entsorgt.

Gruß
Franky
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
102
Standort
Hamburg
@franky-biking Wir verwenden da ein eigenes Ritzel (Artikelnummer: 262639), aber die Maße weichen nicht von Bosch, Connex oder sonstigen Teilen ab, da die Kettenteilung genormt ist. Wenn Kette und Ritzel neu sind, dürfte an sich nichts überspringen. Von daher ist das etwas merkürdig.

Wir verwenden übrigens die KMC X10E E-Bike Kette, da wir diese für robuster befunden haben. Aber strenggenommen dürfte auch das nicht zu einem Überspringen führen.

Warst Du mit dem Rad mal bei einem unserer Händler? Oder kannst Du möglicherweise mal ein Foto vom gesamten Antrieb machen, vielleicht fällt dabei noch was auf.
 

fw190

fw190
Dabei seit
30. November 2012
Punkte für Reaktionen
1
Hallo,
und konntest du dein Problem mittlerweile lösen?
 

franky-biking

"Der müde Joe"
Dabei seit
2. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Oberberg
Also,

Noch ein drittes neues Motorritzel heute montiert und die Kette springt jetzt in der Tat etwas später über, also bei höherem Krafteinsatz. Aber sie springt noch. Ich denke dies Könnte ggf. Auch mit Toleranzen (Kette/Antriebsritzel) zu tun haben. Daher werde ich jetzt mal die KMC X10E Kette wieder bestellen und damit prüfen. Kann natürlich auch sein, dass sich die Kombo jetzt aufeinander einspielt, aber ich werde dies nochmal testen.

By the way: Bergamont hat einen Top Support! Am Telefon wie auch hier im Forum.
 

fw190

fw190
Dabei seit
30. November 2012
Punkte für Reaktionen
1
Hallo,
das drei Antriebsitzel nicht in Ordnung sind ist eigentlich sehr selten. Ich denke schon es liegt an der Kette.
Zum Thema Kette hat jeder seine Meinung und Erfahrung .Ich verwende nur noch Shimano CN-HG601 oder CN-HG701 diese haben für mich noch das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.
 

franky-biking

"Der müde Joe"
Dabei seit
2. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Oberberg
Morgen soll die Kette kommen. Werde ich direkt am abend montieren und kurz antesten. Gebe dann dazu Bescheid, ob es klappt...
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
2.582
Nimm mal eine Kettenverschleißlehre, die den Verschleiß stufenlos anzeigt und probier die mal an verschiedenen neuen Bikes aus.
Du wirst erstaunt sein, wie unterschiedlich dier Messergebnisse sind :)
 

franky-biking

"Der müde Joe"
Dabei seit
2. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Oberberg
Bin ratlos. Die KMC Kette spring unter voller Last auch über. Ich werd jetz mal einfach fahren und beobachten ob sich das nach ner Zeit gibt. :ka:
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
2.582
Das hab ich noch nie gehört, dass die Kette übers Ritzel geht.:ka:
Mach mal ein Bild - das muss doch nen Grund haben, warums bei dir nicht geht :confused:
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
102
Standort
Hamburg
@franky-biking Ich denke wir sind da langsam am Ende der Ferndiagnose. Das muss eine nachvollziehbare Ursache haben. Schick mir mal bitte per PM Deine ungefähren Koordinaten, dann schauen wir ob wir auf der Ecke einen Händler haben der hier Diagnose machen kann. Evtl. müssen wir das Rad einmal zu uns in die Werkstatt holen.
 
Dabei seit
9. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
10
Das hab ich noch nie gehört, dass die Kette übers Ritzel geht.:ka:
Mach mal ein Bild - das muss doch nen Grund haben, warums bei dir nicht geht :confused:
Ich habe ein Contrail 8.0 von 2015. 14.000km runter. Viel mit diesem erlebt und auch viele Komponente gewechselt.
Da ich dafür berüchtigt bin, sehr detailreiche Paint-Vorlagen zu kreieren, hat es mich dann doch massiv in den Fingern gejuckt dieses Kunstwerk zu entwerfen.

Neue Bitmap (4).jpg

Sind die Glieder zu kurz, ordentlich einfahren erstmal. Wobei man sagen muss, wenn es ständig zum springen kommt, sollte man dies vielleicht auch lassen.

Punkt 2 ist dieser: Entweder ist die Kette zu lang oder das Schaltwerk umschlingt die Kassette nicht gut genug "B-Schraube" (Vielleicht auch Feder des Schaltwerkes defekt).
Ich selber habe 3 EMTB*s, bei allen ist es bisher so das man die B-Schraube fast komplett raus drehen muss damit das läuft und die kette möglichst viel Kontakt zur Kassette hat. Natürlich darauf achten das in den niedrigsten Gängen das Schaltwerk nicht mit der Kassette kollidiert.

Es kann aber auch sooooo viel anderes noch sein. Wie z.B. das Lager der Umlenkrolle, du hast den Federweg hinten verändert, zu viele unterschiedliche Komponente, das Kettenschloss macht das Problem etc...

Hoffe das hilft Dir weiter.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
2.582
Genau, ja.
Das Zahnmodul passt nicht.
Auch hinten wenn man "springen" meint, springt die kette nicht wirklich, sondern es steht ein Glied ab und spannt sich schlagartig wieder - man denkt, dass es springt.
 
Dabei seit
9. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
10
Genau, ja.
Das Zahnmodul passt nicht.
Auch hinten wenn man "springen" meint, springt die kette nicht wirklich, sondern es steht ein Glied ab und spannt sich schlagartig wieder - man denkt, dass es springt.
Genau :) Bei EMTB´s ist dieses Problem noch wesentlich extremer da schlagartig so ein derber Druck auf die Komponenten geht. Fahren, schraube, fahren, schrauben, Teile kaufen... Bis es läuft oder es zum Händler schicken bis dieser dich dann mal Nachts mit einem Messer besucht :) Ist aber nicht nur bei BGM so. Es ist ein Sportgerät und bedarf viel liebe und Verständnis für die Technik :)
 
Zuletzt bearbeitet:

franky-biking

"Der müde Joe"
Dabei seit
2. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Oberberg
Vielen Dank für eure Hilfstellung. Leider hab ich echt schon alles durch.

- Kettenumschlingung auf der Kassette ist so eng wie möglich eingestellt (B-Schraube).
- Kette ist so weit wie möglich gekürzt, sodass die höchstmögliche Spannung erreicht wird. (schaltwerk ist ok)
- Kette läuft genau in der Flucht von Umlenkrolle und Motorritzel.

Nach dem Tausch der Kette tritt der Effekt nur noch im Turbo Modus mit starkem Druck auf dem Pedal auf. Aber genau dies nutzt man ja schon mal im Gelände an Steilstücken.

Und der Effekt ist in jedem Fall, dass Das Motorritzel "durchrutscht", also die Kette die Zähne vorn (nicht hinten auf der Kassette) überspringt. Das kan man ganz eindeutig sehen.

Ich habe parallel nun die Shimano Kette und das Connex Motorritzel an mein HT- Pedelec gebaut. NIX. Da kann man mit voller Gewalt und Turbo reintreten, da pssiert gar nichts. Hier umschlingt die Kette das Motoritzel aber auch viel mehr, da keine Umlenkrolle.

Hab da auch mal auf die schnelle ne Skizze gemacht.

Denke also es hat mit der Konstruktion der Umlenkung + ggf Materialtoleranzen bei Kette oder Ritzel zu tun und hoffe, dass die nur etwas Einfahrzeit benötigt. Sonst nehm ich den Kontakt zum Händler auf.

Das hat ja vorher auch funktioniert. Bin da zuversichtlich das alles gut wird.

Wünsche euch ein schönes Wochenende und nochmal Danke für alle Tips und den Einsatz von Bergamont :daumen:
 

Anhänge

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
102
Standort
Hamburg
Wenn der Umschlingungsgrad aufgrund der Umlenkrolle nicht ausreichen würde, würde das Problem ja flächendeckend bei allen solchen Systemen auftreten. Von daher scheint die Ursache eine andere zu sein, sollte es mit Einfahren nicht getan sein, wende Dich bitte auf jeden Fall an einen Händler, damit wir daraus eine ordentliche Rekla machen und uns ggfls. das ganze Rad mal anschauen können.
 

Sporty67

Waldmann
Dabei seit
29. Januar 2017
Punkte für Reaktionen
39
Standort
Neustadt / Wied
Moin zusammen,

ich hab da mal wieder eine Wortmeldung.....

Nach dem beim letzten Schaden der Umlenkrolle ein größerer Schaden entstanden war, wurde durch Mitwirken der Fa XXL Feld (Danke hier noch mal an Herrn Schramm) die Schwinge mit samt Umlenkrolle und der Achse erneuert. SAUBERE LEISTUNG DANKE!!!
Da bei der Wartung auch ein Schaden am Motor aufgetreten ist wurde dieser eingeschickt und es wurde ein neuer verbaut. WIEDER SAUBERE LEISTUNG DANKE!!! (ernst gemeint )

Da ich ja ein gebranntes Kind in punkto Umlenkrolle bin und stolzer Besitzer einer schönen neunen unbeschädigten Schwinge, wurde natürlich nach jedem Fahren alles sauber gemacht und kontrolliert.
Samstag wurde wieder mal geputzt und was sehhe ich? Lager hat Spiel und Schwinge ist schon wieder angekratzt. KM Stand 876 km!!!

Ich bin sowas von begeistert.....ich könnte im Strahl kotzen.

Will mir wirklich noch jemand erzählen das ich alle 700 km ein Lager wecheln muss??? Und was mich am meisten ärgert, zwischen i.O. ( kein fühlbares Spiel am Lager ) und zerkratzter Schwinge liegen genau 57 km und ca 1480 hm



Sporty
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
102
Standort
Hamburg
@Sporty67
Ich denke es macht Sinn, dass wir uns das Rad in den Service holen, um zu prüfen warum die Rolle bzw. das Lager so schnell verschleißt. Bitte dazu einmal mit dem Rad zu Deinem Händler. Gerne PM mit Kaufbeleg und/oder Rahmennummer und Kontakt zu uns, damit wir den Fall einwandfrei zuordnen können.
 
Dabei seit
28. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen.

Hab mich wegen Euch hier angemeldet, und wollte erst mal Danke sagen.

Bin Besitzer eines E Contrail C 8.0 Modell 2016.
Online günstig erworben im Oktober 2017 und habe jetzt schon 3600 Km drauf.
Ja auch bei mir hat die Umlenkrolle an der Schwinge gestreift. Hab mir aber kurzerhand mit einer selbst angefertigten U-Scheibe weitergeholfen. Funktioniert super.
Leider hat es mir jetzt das XT-Schaltwerk in die Speichen verhäddert. Hatte sich wohl die Anschlagschraube verstellt.
Danke an Bergamont und Fahrrad xxl für die schnelle zusendung des Schaltauges.
Die Sollbruchstelle funktioniert super.
Darauf hin habe ich alle Teile (Zahnkranz hinten, Kette, Schaltarm, Umlenkrolle) gewechselt. Das Motorritzel sah für mich noch gut aus.
Doch die Kette sprang ständig am Motorritzel über.
Dieses auch getauscht und alles geht wieder einwandfrei.
Mit der alten Kette war logischerweise kein Problem feststellbar.

Bisher mein einzigster Wehrmutstropfen(neben der Umlenkrolle) an dem Bike war: Die Centerlockschraube am XT Ritzel war nicht fest genug angezogen. Leider braucht man ein sehr gutes Gehör um dies festzustellen. Somit hat die Aufnahme an der Achse etwas gelitten.

Muss dazu sagen das ich mein Bike absolut am Limmit betreibe. Ziehe meinen Junior damit im Anhänger Berg rauf und runter, und es macht uns mächtig Spaß :)

grüße
Georg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. August 2019
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand von euch helfen da ich auf der Suche nach einer Umlenkrolle bin. Eventuell einen Händler der für das Trailster C 7 eine liegen haben könnte. Oder gibt es eine Alternative zur herkömmlichen Rolle?

Vielen Dank im vorraus
Gruß Christian
 
Oben