Vinschgau News

Dabei seit
3. Februar 2006
Punkte Reaktionen
492
Ort
Pfalz
Ich kenne auch die Übernachtungsmöglichkeit auf der Tarscher-Alm, nicht der Alpengasthof bzw. die Lounge.
Versuche es mal hier: https://tarscher-alm.business.site/
ja - dort haben wir 2014 beim AlpX übernachtet, als dann der Berggasthof darunter renoviert und wieder aufgemacht wurde haben die in der Almhütte soweit mein Kenntnisstand war mit Übernachtungen aufgehört... ich versuchs mal.

Danke !
 

cuberni

ohne Cu
Dabei seit
17. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
17
Ort
Ostalbkreis
2016 habe ich auf der Tarscher Alm Hütte übernachtet. Die machen dort Käse und frische Butter, die es dann auch zum Frühstück gibt. Darunter ist, wie oben geschrieben, der Berggasthof Tarscher Alm. Ist halt gehobener und sicher etwas höher im Preis. Wenn es uriger magst, dann kann ich die Hütte echt empfehlen, sofern sie noch Übernachtungen anbieten.

Gruß Berni
 
Dabei seit
3. Februar 2006
Punkte Reaktionen
492
Ort
Pfalz
Dabei seit
19. Februar 2019
Punkte Reaktionen
185
Hi zusammen, ich verfolge den Thread hier schon eine Weile locker mit, denn Dreiländereck/Reschenpass steht schon länger auf dem Zettel. Ich war schon in einigen vermutlich vergleichbaren Ecken, aber noch nicht dort.

Wir überlegen jetzt allerdings, in einer Woche evtl. kurzfristig statt nach Schladming an den Reschenpass zu fahren, unter denselben zeitlichen Rahmenbedingungen: Zwischen An- und Abreisetag ohne Biken haben wir 3 volle Biketage geplant. Es geht natürlich um liftunterstütztes, abfahrtsorientiertes Fahren. Weil die Idee mit Reschenpass gerade spontan aufkam und wir jetzt abwägen, wo es hingehen soll, wäre Eure Einschätzung sehr hilfreich.

a) Die Drei-Länder-Enduro-Trails sind ja bereits so gut wie alle geöffnet. Hat man da auch tatsächlich schon uneingeschränkten Spaß oder zollt man dem langen Winter aktuell noch Tribut?

b) Ich denke, man kann in der Region viel Zeit verbringen aber kommt man für einen Erstbesuch an z.B. 2 Tagen am Reschenpass und 1 Tag im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis schon mal ganz gut rum? Was wären dann die Highlights? Rund um den BP SFL selbst gibt es ja auch noch Trails. Wie reihen sich die ein, sind die es im Vergleich zu 3LET und BP SFL wert? Sind für die einzelnen Aktivitäten und Trails alle Wochentage mehr oder weniger gleich gut?

c) Denken aktuell an Wohnen in Nauders. Gute Idee, kann man machen oder eher andere Meinungen?

Danke Euch!
 
Zuletzt bearbeitet:

Herr Latz

Radfahrer
Dabei seit
11. Juli 2007
Punkte Reaktionen
223
Ort
München
a) Bin dieses jahr selber noch nicht dort gefahren, aber beim durchfahren hab ich vor einer Woche nen Biker fnach den Bedingungen gefragt. Der hat gemeint es wäre super. Dann würde ich davon ausgehen daß es schon ok ist ;) Ich schätze nur daß der oberste (relativ neue) Trail in Nauders oberhalb der Gondel noch zu ist.
b) In Reschen braucht man schon zwei Tage um alles zu fahren. Serfaus reicht einer. Der Bikepark dort ist sehr Murmelbahning. Wenn man das ganze Gebiet erkundet gibt es einige natürlich angehauchte Trails. Der Drei Seen Trail oder so war der Hammer.
c) wenn du beides machen willst ist Nauders ne gute Base.
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
615
Ort
München
SFL nur Bikepark reicht ein Tag. Wenn du alle Trails fahren willst brauchst du einen zweiten. Ich war nur einen Tag da, vormittags im Bikepark und nachmittag noch den Frommestrail gefahren. Ein sehr schöner langer Trail, den man unbedingt fahren sollte. Wenn man an einem Tag Bikepark und Trails fahren will, oder umgekehrt, muss man zum Tagesticket (41,-€!!!) nochmal 8€ drauflegen.
 

Herr Latz

Radfahrer
Dabei seit
11. Juli 2007
Punkte Reaktionen
223
Ort
München
SFL nur Bikepark reicht ein Tag. Wenn du alle Trails fahren willst brauchst du einen zweiten. Ich war nur einen Tag da, vormittags im Bikepark und nachmittag noch den Frommestrail gefahren. Ein sehr schöner langer Trail, den man unbedingt fahren sollte.
Ich hatte die Trailnamen verwechselt. Mit "Drei Seen Trail" hab ich den Frommestrail gemeint. Der geht aber an drei Speicherteichen vorbei. :D
Mir wäre ein ganzer Tag Serfaus Bikepark zu langweilig. Wir sind, ohne druck zu machen, die ganzen "Enduro" Trails gefahren und etwa 2/3 der Bikepark Trails. Ich finde danach hat man Serfaus gesehen. Außer man hat bock auf springen. Dann ist mehr Zeit im Park gut.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
31.970
Ort
Dresden/Heilbronn
Mir wäre ein ganzer Tag Serfaus Bikepark zu langweilig. Wir sind, ohne druck zu machen, die ganzen "Enduro" Trails gefahren und etwa 2/3 der Bikepark Trails. Ich finde danach hat man Serfaus gesehen. Außer man hat bock auf springen. Dann ist mehr Zeit im Park gut.
Sehe ich auch so. Zumal mich schon die Begrüßungsschilder nerven ("BESITZSTÖRUNGKLAGE"). Für die 400hm und eine Gondel finde ich den Preis, der da aufgerufen wird außerdem überambitioniert.
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
615
Ort
München
Ich hatte die Trailnamen verwechselt. Mit "Drei Seen Trail" hab ich den Frommestrail gemeint. Der geht aber an drei Speicherteichen vorbei. :D
Mir wäre ein ganzer Tag Serfaus Bikepark zu langweilig. Wir sind, ohne druck zu machen, die ganzen "Enduro" Trails gefahren und etwa 2/3 der Bikepark Trails. Ich finde danach hat man Serfaus gesehen. Außer man hat bock auf springen. Dann ist mehr Zeit im Park gut.
Der Sinn eines Bikeparks ist eigentlich nicht, jede Strecke nur einmal zu fahren. Beim ersten mal sollte man sich eigentlich die Sprünge und Drops erstmal anschauen und rantasten. Wenn man nur die blauen Flowtrails fährt ist das natürlich anders. Aber die Frage ist, ob so ein Bikepark nicht eher für Downhiller gemacht ist. Für technische Singletrails würde ich einfach am Reschensee bleiben, und zwischendurch die Trails weiter unten im Vinschgau fahren. Hier im Forum wird oft davon gesprochen das sich das eine oder andere Gebiet nur für ein oder zwei Tage eignet. Was spricht denn dagegen Strecken mehrfach zu fahren und dabei besser zu werden?
Ich fahr als Münchner auch öfters zum Samerberg, nach Leogang und zum Geißkopf, langweilig wird es mir da nicht, ich hab einfach nur Spass am fahren. Auch beim Skifahren fahr ich öfters ins gleiche Gebiet. Und ich war auch schon mehrfach auf den 3 Länder Enduro Trails unterwegs. Immer wieder super, vor allem der Bunkertrail und Schöneben. Mutzkopf find ich den Lift zu langsam und zu wenig HM, dafür brauch ich nicht in die Alpen fahren. Bald fahr ich zum dritten mal nach Livigno, obwohl ich bis auf die schwarzen Downhill Strecken die meisten schon mehrfach gefahren bin. Ich finde den Bikepark einfach super.
Ach ja, ich gebe es zu, ich war auch schon zweimal für 2 Tage in Sölden.
 

Herr Latz

Radfahrer
Dabei seit
11. Juli 2007
Punkte Reaktionen
223
Ort
München
Was spricht denn dagegen Strecken mehrfach zu fahren und dabei besser zu werden?
Gar nichts. Das war halt meine Empfehlung weil er drei Tage Zeit hat und die zwei Gebiete ansteuern will. Und um alles in Reschen zu fahren braucht man zwei Tage. Ich finde den Bikepark in Serfaus auch einfach ein bisschen fad. Aber sicher auch weil mir natürliche Trails besser gefallen. War halt meine Meinung. Deine gilt trotzdem.:bier:
 
Dabei seit
18. August 2010
Punkte Reaktionen
44
Servus,

Da es hier um Vinschgau geht, möchte ich euch fragen um Empfehlung, Rat da ich heuer mal pock habe um einen Bike Urlaub. Ist für mich auch Neuland von dem her.

War schon einige male in Südtirol aber um Rennrad zu fahren. Reschenpass kenne ich nur mit dem Rennrad Start-Ziel Zernec.

Da ich ein BMC XCO Hardtail mit 100mm Federweg habe werde ich definitiv an die Grenzen stoßen. Fahre in der Saison mehr mit dem Rennrad wie biken. Da ich nicht so aus einem MTB Gebiet komme. 1-2 MTB Marathon Rennen nehme ich im Jahr mit als Vorbereitung der Radrennen ab Juni dann. So war mein Vorhaben wenn der Plan passt. Hier bei diesen Rennen fahre ich die mittlere Distanz da ich Respekt habe wenn es zu technisch wird. Wollte ich gesagt haben.

Jetzt weiß ich nicht ist Vinschgau was für mich oder soll ich woanders umschauen!!!

Fahre von S0 bis S1. Evtl Abschnitte mit S2 aber dann war’s Schluss eigentlich. Genauso das Jausen zwischendrin kenne ich nicht so. Trotzdem ist das Ziel nach oben um die Aussicht zu genießen samt die Hütten…Spaß zu haben.

Wäre klasse um Ratschläge zu bekommen…Strecken uvm.

Habe mal für Ende August eingeplant 5-6 Tage Urlaub. Rennrad werde ich evtl auch mitnehmen da ich wieder rauf zum Stilfser Joch fahren möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.323
Ort
Köln
Ohne hohe technische Anprüche.

Am Stilfser Joch mit Val Mora

www.offroad-only.de/stilfsermtb.htm

oder Goldseetrail


oder

Runde Val Uina

www.offroad-only.de/mtb_Val_Uina.htm

Eisjöchel Runde, in umgekehrter Richtung fahren.

Naturns, Schnalstal, Pfossental, Eishof, Eisjöchl, Pfelders, Moos, Passeiertal, Meran, Naturns

Auch schön als Zweitagesfahrt.

www.offroad-only.de/AlpenX2003_04.htm

www.offroad-only.de/AlpenX2003_05.htm

Ansonsten sind die Wege, abgesehen von noch erlaubten Waalwegen und Strecken, die parallel zum Tal führen, für fahrtechnisch Unbegabte mit 100 mm nicht so geeignet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. August 2013
Punkte Reaktionen
1.493
Kannst auch die Strecken vom Ortler Bike Marathon abfahren, die sind was die Aussicht angeht sehr schön und die Bergabpassagen wie bei einem Marathon üblich, also nix wirklich herausforderndes!

Gruß Tom
 
Dabei seit
18. August 2010
Punkte Reaktionen
44
Ohne hohe technische Anprüche.

Am Stilfser Joch mit Val Mora

www.offroad-only.de/stilfsermtb.htm

oder Goldseetrail


oder

Runde Val Uina

www.offroad-only.de/mtb_Val_Uina.htm

Eisjöchel Runde, in umgekehrter Richtung fahren.

Naturns, Schnalstal, Pfossental, Eishof, Eisjöchl, Pfelders, Moos, Passeiertal, Meran, Naturns

Auch schön als Zweitagesfahrt.

www.offroad-only.de/AlpenX2003_04.htm

www.offroad-only.de/AlpenX2003_05.htm

Ansonsten sind die Wege, abgesehen von noch erlaubten Waalwegen und Strecken, die parallel zum Tal führen, für fahrtechnisch Unbegabte mit 100 mm nicht so geeignet.
Passt…schaue ich mir an 👍
 
Dabei seit
18. August 2010
Punkte Reaktionen
44
Was ich mir auch vorstellen könnte aufteilen die Tage. 1. Standort Vinschgau und 2. Standort Corvara. Hier in Corvara wüsste ich mein Hotel schon das Melodia Del Bosco
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
615
Ort
München
Servus,

Da es hier um Vinschgau geht, möchte ich euch fragen um Empfehlung, Rat da ich heuer mal pock habe um einen Bike Urlaub. Ist für mich auch Neuland von dem her.

War schon einige male in Südtirol aber um Rennrad zu fahren. Reschenpass kenne ich nur mit dem Rennrad Start-Ziel Zernec.

Da ich ein BMC XCO Hardtail mit 100mm Federweg habe werde ich definitiv an die Grenzen stoßen. Fahre in der Saison mehr mit dem Rennrad wie biken. Da ich nicht so aus einem MTB Gebiet komme. 1-2 MTB Marathon Rennen nehme ich im Jahr mit als Vorbereitung der Radrennen ab Juni dann. So war mein Vorhaben wenn der Plan passt. Hier bei diesen Rennen fahre ich die mittlere Distanz da ich Respekt habe wenn es zu technisch wird. Wollte ich gesagt haben.

Jetzt weiß ich nicht ist Vinschgau was für mich oder soll ich woanders umschauen!!!

Fahre von S0 bis S1. Evtl Abschnitte mit S2 aber dann war’s Schluss eigentlich. Genauso das Jausen zwischendrin kenne ich nicht so. Trotzdem ist das Ziel nach oben um die Aussicht zu genießen samt die Hütten…Spaß zu haben.

Wäre klasse um Ratschläge zu bekommen…Strecken uvm.

Habe mal für Ende August eingeplant 5-6 Tage Urlaub. Rennrad werde ich evtl auch mitnehmen da ich wieder rauf zum Stilfser Joch fahren möchte.
Hier kannst du dir Touren raussuchen:
oder hier mit schönem Suchfilter:
und hier das Buch zu den Touren:
Den MTB Führer habe ich mir gekauft und finde ihn super.
 
Dabei seit
18. August 2010
Punkte Reaktionen
44
Habt ihr Empfehlungen von 3 Sterne Superior bis 4 Sterne Unterkünfte? Dachte mal an Meran.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
615
Ort
München
Habt ihr Empfehlungen von 3 Sterne Superior bis 4 Sterne Unterkünfte? Dachte mal an Meran.
Meran bist du halt schon ziemlich weit unten im Vinschgau. Ich würde mir was zentraleres suchen. Da kannst du dann auch mal zum Reschensee hoch fahren, oder nach Meran runter. Ich fand Prad und Umgebung ganz gut gelegen, war aber auf dem Campingplatz.
 
Oben