Vinschgau News

Dabei seit
4. September 2013
Punkte Reaktionen
49
Ort
Bayern
@mountainbikerit
Die Fotos auf FB vom neuen trail schauen ja seeehr vielversprechend aus :daumen:
Sind nach Ostern 4 Tage im Vinschgau, wenn alles klappt würden wir uns sehr freuen ihn antesten zu dürfen!
Kennen bis jetzt "nur" den Holy Hansen, und der war schon genau unser Ding :bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. September 2005
Punkte Reaktionen
196
Ort
Tuttlingen
also ich finde es inzwischen ziemlich doof, hier immer über die STS zu diskutieren. Aber wenn hier über chillige S3 gesprochen wird oder geschwind mal im Fahrfluss mitnehmen, dann zeigt das doch, dass es noch einige (typische) und sehr häufige Missverständnisse gibt. Prima ist, dass weiter oben schon Bsp. für S3 eingefügt wurden.
Meiner Meinung nach geht es doch vor allem darum, Spaß zu haben, egal, ob auf S1, S2, S3 oder was auch immer. Ich habe Spaß auf dem Holy Hansen, auch wenn er 8zumindest wie ich ihn letztes Jahr kenne, max S1 beinhaltet), ich hatte großen Spaß auf dem Roatbrunn und den 1er an der Tarscher Alm, auch wenn diese max. S2 beinhalten. Der Spaß auf dem 4 er ist teilweise begrenzt - enthält max. S2. Auch der Tschili Trail, Sunny Benny beinhalten max. S2. Rießigen Spaß hatte ich auch auf den reschenseee Enduuro Trails-überwiegend S2.
Übrigens spielet die Ausgesetztheit/Gefährlichkeit neben dem Trail bzw. der Schlüsselstelle bei der Beurteilung des Schwierigkeitsgrades keine Rolle, also die Konsequenzen einer schweren Verunglückung machen eine Stelle nicht schwerer - S2 bleibt S2, auch wenns daneben direkt 10 m tiefer geht im freien Fall.
Festzuhalten bleibt aber, S3 heisst schwer - verblockt, große Absätze/hohe Stufen, Spitzkehren.Das alles spricht gegen mal gschwind mit Flow mitnehmen, auch wenn Du ein ausgezeichneter Fahrer bist.
Anschauungsmaterial hierzu gibt's z. B. auf dem Lottersteig oder dem 14er/7er, wobei der Lottersteig kein Bike-Trail ist.

Ride on wr
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
2.693
Ort
Allgäu
Wie es scheint bin bin ich wohl mit meiner Aussage "chilliger S3" wohl einigen an ihr Verständniss von Bike gefahren.
Vielleicht mal deswegen meine Sichtweise was mich interessiert, vielleicht etwas verständlicher für die, die mehr Lesen als nur "chillig S3" und "Bikeneuling".

Da ich nicht der Vollgasgeballer und meterhohe Drops Typ bin, reizten mich technische Passagen die mittelschnell bis eher langsam sind. Da mein Grundspeed eher geringer ist, muss ich natürlich weniger abbremsen. Die Passagen will dann gerne Fahren aus der Fahrt raus. Somit macht es wenig Spaß wenn der gesamte Trail bereits so ruppig ist, dass ich mehr Auf- und Absteige als Fahre.
S4 ist definitiv zu viel für mich. Hab ich schon selbst untergeschoben, oder besser runtergestollpert.
Wenn der Trail S1, S2 ist und einige Passagen S3 in nicht exponierter Lage, bin ich glücklich. Das ist für für mich "chillig S3". Von oben bis unten S3, ist es für mich nicht, hier wird wohl alleine durch die nötige dauerhafte Konzentration mir der Spaß abhanden kommen.
Aber ich will ja gerne lernen und besser werden.

Der Spaß, Bike und ich heil am Ende der Abfahrt steht für mich im Vordergrund. Ich weiß, dass es immer schneller, bessere geben wird als mich. Sehr gerne sogar, ich nehme mir von diesen Leuten gerne auch Tipps und Ratschläge an.
Ich freue mich über konstruktiven Erfahrungsaustausch. Nicht jedoch über Ego polieren an mir wie toll man selbst ist und wie doof ich. Da ist dann jedoch zum Glück mein Schwa... ähhhh Ego groß genug um darüber zu schmunzeln.

Ich hoffe ich konnte damit vielleicht für einige die Bikewelt wieder etwas gerade rücken und eventuell das Thema befrieden.

Vielleicht kann man mir ja mit etwas anderem helfen.
Ich studiere seit Tagen die Wetterberichte, für Ostern sieht es eher schlecht aus. Leider weichen die Berichte teilweise um bis zu 10 Grad ab, vermutlich durch verschiedene Höhenangaben die nicht ersichtlich sind.
Wer also eine zuverlässige Wetterprognose bzw. Link kennt, würde mich freuen.
Aktuell ist mit angeblich Schnee bis runter auf 1.400 HM meine Vorfreude etwas getrübt.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
22.378
Ort
Dresden/Heilbronn
Wie es scheint bin bin ich wohl mit meiner Aussage "chilliger S3" wohl einigen an ihr Verständniss von Bike gefahren.
Vielleicht mal deswegen meine Sichtweise was mich interessiert, vielleicht etwas verständlicher für die, die mehr Lesen als nur "chillig S3" und "Bikeneuling".

Da ich nicht der Vollgasgeballer und meterhohe Drops Typ bin, reizten mich technische Passagen die mittelschnell bis eher langsam sind. Da mein Grundspeed eher geringer ist, muss ich natürlich weniger abbremsen. Die Passagen will dann gerne Fahren aus der Fahrt raus. Somit macht es wenig Spaß wenn der gesamte Trail bereits so ruppig ist, dass ich mehr Auf- und Absteige als Fahre.
S4 ist definitiv zu viel für mich. Hab ich schon selbst untergeschoben, oder besser runtergestollpert.
Wenn der Trail S1, S2 ist und einige Passagen S3 in nicht exponierter Lage, bin ich glücklich. Das ist für für mich "chillig S3". Von oben bis unten S3, ist es für mich nicht, hier wird wohl alleine durch die nötige dauerhafte Konzentration mir der Spaß abhanden kommen.
Aber ich will ja gerne lernen und besser werden.

Der Spaß, Bike und ich heil am Ende der Abfahrt steht für mich im Vordergrund. Ich weiß, dass es immer schneller, bessere geben wird als mich. Sehr gerne sogar, ich nehme mir von diesen Leuten gerne auch Tipps und Ratschläge an.
Ich freue mich über konstruktiven Erfahrungsaustausch. Nicht jedoch über Ego polieren an mir wie toll man selbst ist und wie doof ich. Da ist dann jedoch zum Glück mein Schwa... ähhhh Ego groß genug um darüber zu schmunzeln.

Ich hoffe ich konnte damit vielleicht für einige die Bikewelt wieder etwas gerade rücken und eventuell das Thema befrieden.

Vielleicht kann man mir ja mit etwas anderem helfen.
Ich studiere seit Tagen die Wetterberichte, für Ostern sieht es eher schlecht aus. Leider weichen die Berichte teilweise um bis zu 10 Grad ab, vermutlich durch verschiedene Höhenangaben die nicht ersichtlich sind.
Wer also eine zuverlässige Wetterprognose bzw. Link kennt, würde mich freuen.
Aktuell ist mit angeblich Schnee bis runter auf 1.400 HM meine Vorfreude etwas getrübt.

1. Sag doch gleich, was Du meinst - dann gibt es keine Missverständnisse ;)

2. Jede Wettervorhersage über einen Zeitraum > 3 Tage ist bisher reine Spekulation. Eine gute Wettervorhersage gibt es hier: http://www.provinz.bz.it/wetter/suedtirol.asp
Ist auch als sehr gute App für Android verfügbar.

BTW Bin über Ostern auch da und sicher, dass die Bedingungen zum Radfahren passen werden :anbet:
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
2.693
Ort
Allgäu
Vielen Dank Euch beiden. Die Vorhersagen sehen schon deutlich besser aus als meine.

Extra für den Trip Dachträger gekauft, da trübt sich die Stimmung schnell wenn nur schlechtes Wetter siehst.
 
Dabei seit
3. September 2005
Punkte Reaktionen
196
Ort
Tuttlingen
genau, in den Alpentälern sollte man eher auf lokale Wetterberichte setzen, als auf die großen, allgemeinen wie wetter.de oder wetter.com. Die bekommen dort eher selten eine exakte Prognose hin. Aber kurzfristig kann sich bis dahin noch viel ändrn. Letztes jahr war fürs Vinschgau eher ein Ausnahmejahr - extrem schlecht. Das Gute am Vinschgau ist aber auch, dass es selten mal einen ganzen tag am Stück schlecht Wetter hat. Und selbst wenn es mal schlecht ist, kann man noch was fahren. Der Grip auf den Trails ist nämlich wesentlich besser, als in der Heimat. S sind wir z. B. den Tschili Trail zwischen mehreren Regenschauern runter und hatten Spaß, war trotzdem alles fahrbar. Die Feuchtigkeit verschwindet schneller m Boden, das Gestein hat bei Nässe mehr Grip - btw so ists auch in der Pfalz.

Übrigens nochmals zur Diskussion vorher: Es geht nicht darum, wer kann was besser, sodern darum, falsche Vorstellungen auszuräumen. Leider erlebt man falsche Einschätzungen bzw. Hochstufungen immer wieder, was zu unschönen Erlebnissen für alle Beteiligten führen kann. Ich habs gerade auf Touren im Vinschgau, aber nicht nur da, schon oft erlebt, dass Leute die Schwierigkeiten von Wegen völlig falsch einschätzen - und damit im Zusammenhang wohl auch Ihr Können. Da wird schnell mal an s3, S4 gedacht und dann kommt die erste echte S2 Stelle und dann ist die Überraschung groß bzw. wird geschoben und diskutiert, wenn wir das gewußt hätten. Das kann dann je nach Örtlichkeit die ganze Gruppe bzw. das Programm sprengen - oder zumindest dafür sorgen, dass die Betreffenden aussteigen müssen.
Das ist für keine der Beteiligten schön, wenn manche total überfordert und manche total unterfordert sind.
Wünsche allen viel Spaß bei den Touren im Vinschgau dieses Jahr - und übrigens, im oberen Vinschgau ista auch schön bzw. noch schöner.
ride on wr
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
2.693
Ort
Allgäu
genau, in den Alpentälern sollte man eher auf lokale Wetterberichte setzen, als auf die großen, allgemeinen wie wetter.de oder wetter.com. Die bekommen dort eher selten eine exakte Prognose hin. Aber kurzfristig kann sich bis dahin noch viel ändrn. Letztes jahr war fürs Vinschgau eher ein Ausnahmejahr - extrem schlecht. Das Gute am Vinschgau ist aber auch, dass es selten mal einen ganzen tag am Stück schlecht Wetter hat. Und selbst wenn es mal schlecht ist, kann man noch was fahren. Der Grip auf den Trails ist nämlich wesentlich besser, als in der Heimat. S sind wir z. B. den Tschili Trail zwischen mehreren Regenschauern runter und hatten Spaß, war trotzdem alles fahrbar. Die Feuchtigkeit verschwindet schneller m Boden, das Gestein hat bei Nässe mehr Grip - btw so ists auch in der Pfalz.

Übrigens nochmals zur Diskussion vorher: Es geht nicht darum, wer kann was besser, sodern darum, falsche Vorstellungen auszuräumen. Leider erlebt man falsche Einschätzungen bzw. Hochstufungen immer wieder, was zu unschönen Erlebnissen für alle Beteiligten führen kann. Ich habs gerade auf Touren im Vinschgau, aber nicht nur da, schon oft erlebt, dass Leute die Schwierigkeiten von Wegen völlig falsch einschätzen - und damit im Zusammenhang wohl auch Ihr Können. Da wird schnell mal an s3, S4 gedacht und dann kommt die erste echte S2 Stelle und dann ist die Überraschung groß bzw. wird geschoben und diskutiert, wenn wir das gewußt hätten. Das kann dann je nach Örtlichkeit die ganze Gruppe bzw. das Programm sprengen - oder zumindest dafür sorgen, dass die Betreffenden aussteigen müssen.
Das ist für keine der Beteiligten schön, wenn manche total überfordert und manche total unterfordert sind.
Wünsche allen viel Spaß bei den Touren im Vinschgau dieses Jahr - und übrigens, im oberen Vinschgau ista auch schön bzw. noch schöner.
ride on wr

Stimmt voll und ganz.
Hab es letztes Jahr Ende August gesehen, Wetter OK aber Spätsommerfeeling kam nicht auf, eher kühl.
Vormittags ein paar Stunden Regen, sind später raus und die Trails und Wege waren super zum Fahren. Grip war wirklich sehr gut. Kein Vergleich zu meinem Heimrevier, wo eingesaut von oben bis unten zurückkommst und alles schmierig ist.

Wenn mit einer Gruppe fährt, sollte man wirklich realistisch bleiben zum Spaß von allen. Da mal lieber eine Stufe zurückschalten.
Paar Sekunden warten ist denke ich weniger das Thema, muss man auch auf mich öfters ;), aber Gedanken machen ob jemand überhaupt ankommt, macht niemandem Spaß.
 
Dabei seit
3. August 2008
Punkte Reaktionen
2.999
...es ist ein seltsames Ding mit dem Lesen und Verstehen in Internetforen

Je mehr Mühe man sich gibt, das Schwanzvergleichspotential (mea culpa für die Macho-Begrifflichkeit) zu relativieren um so mehr wird einem dieses unterstellt.

Das erscheint krotesk, wäre doch die einzige Möglichkeit das zu umgehen genau das was einem unterstellt wird. Oder soll mit derart aktivem Missverstehen angedeutet werden, egal was Du schreibst, gelesen wird es nicht und ich habe schon meine Textbausteine bereit?

@matou, geile Bilder! Vor allem das erste - der Herbst ist eigentlich die schönste Jahreszeit!
 
Dabei seit
3. September 2005
Punkte Reaktionen
196
Ort
Tuttlingen
@matou, geile Bilder! Vor allem das erste - der Herbst ist eigentlich die schönste Jahreszeit![/QUOTE]
dem kann ich mich voll anschließen.

Bin noch etwas am überlegen, ob ich dieses jahr weider ins Vinschgau fahre oder nach drei jahren hintereiunandr mal weider woanders hin. Aber es gibt ja noch so viel zu sehen und tun. Udn vieles macht man ja auch gern wieder.
 

mg!

Dabei seit
31. März 2003
Punkte Reaktionen
10
Ort
Aachen
Ich überlege nächste Woche nen Tag oder 2 im Vinschgau zu verbringen. Hat jemand verlässliche Informationen, was man schon fahren kann ? St.Martin wird wohl gehen - wie siehts auf der anderen Talseite aus ?
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
2.819
Ort
bei HH
Oberes Vinschgau (Region Reschensee) geht wohl maximal Plamortböden, allerdings ist das Plateu noch verschneit. Alle anderen 3-Länder-Enduro-Trails sind entweder verschneit, mies feucht und tief oder ganz einfach aufgrund der noch aktiven Skisaison nicht erreichbar, da einige Abschnitte über Skipisten gehen. Skifahren klappt aber prima :D

Ab Burgeis sieht es aber schon ganz anders aus. Schnee ist weg und wo der Boden die Feuchtigkeit nicht hält, sollte es gut zu biken gehen. Tiefer als bis Mals hin ich aber nicht gekommen.

Der Sommer im oberen Vinschgau wird aber sicher ein Knaller. Es gibt mittlerweile 14 Trails, die zu großen Teilen mit Lift erreichbar sind.
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
22
Ort
Im Schussental
Hi,
Mal was ganz anderes.
Habt ihr auf euren Autos jetzt schon Sommerreifen montiert wenns ins Vinschgau geht?
Ich werd wahrscheinlich an Ostern runterfahren, hab vorher aber nen Termin zum Reifenwechsel. Den könnte ich natürlich verschieben. Bin noch nicht sicher wie ichs machen werde.

Gruss Franky
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte Reaktionen
49
Ort
Bayern
Ich fahre nach Ostern und lass meine Winterreifen noch drauf. Anfang April kann wettertechnisch noch alles passieren, kalt kanns auch noch sein.
Gerade wenn man über die Berge anreist wäre es, denke ich , mit WR noch sicherer.
 

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte Reaktionen
13.156
Ort
Ammersee
@Jobo21
Ich denke, es kommt drauf an, wann und über welche Route Du anreist. Die Straßen dürften z. Zt. absolut schneefrei sein. Für Karfreitag ist nördlich der Alpen nochmal Schneefall angesagt.
Anreise Donnerstag und Abreise Montag würde ich persönlich bei der Route Fern-/Reschebpass ohne Winterreifen wagen.
 
Dabei seit
3. August 2008
Punkte Reaktionen
2.999
...bei mir bleiben die Winterreifen bis nach Ostern d'rauf.

Bisher habe ich zwar noch nie ein Pferd vor der Apotheke kotzen gesehen, aber schon viel Verkehrschaos bei "überraschenden" Schneefällen.
 

Boardi05

Olm gas
Dabei seit
5. Juli 2011
Punkte Reaktionen
1.594
Ort
Bozen (Italien)
Hi,
Mal was ganz anderes.
Habt ihr auf euren Autos jetzt schon Sommerreifen montiert wenns ins Vinschgau geht?
Ich werd wahrscheinlich an Ostern runterfahren, hab vorher aber nen Termin zum Reifenwechsel. Den könnte ich natürlich verschieben. Bin noch nicht sicher wie ichs machen werde.

Gruss Franky

Winterreifen würd ich drauf lassen, letztes jahr hat es sogar im mai noch aufn reschen/brenner geschneit.

Ich hab gestern aufn Auto der schwester die Sommerschlappen montiert. Aber kann zu jeder Zeit wieder schnell ummontieren.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk 2
 
Oben