Willkommen im Bergamont Support-Forum

Dabei seit
4. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
0
ja so hab ich das auch gemacht, bin einfach zum nächsten händler und hab gefragt, hat glaub ich 20€ gekostet.
 
Dabei seit
6. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Kitzingen
Hallo,

ich habe ein gebrauchtes Contrail 5.2. Da ich seit meiner letzten Tour ein Knacken höre und es so scheint, als käme es vom Tretlager/Innenlager, möchte ich es erst einmal kontrollieren, reinigen und fetten. Sollte es nicht besser werden, suche ich ein Ersatzteil.
Nach den Unterlagen ist ein Shimano BB-ES25 mit Shimano FC-M522, 42/32/24t verbaut. Das Shimano BB-ES300 soll kompatibel sein. Nun suche ich die passenden Maße.

Gruß

Dirk
 
Dabei seit
6. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Kitzingen
Ich geb mir mal selbst die Antwort, da ich heute Zeit hatte das Lager aus zu bauen.
Es ist ein 73mm mit 113mm Achse.

Danke für die großartige Hilfe
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
23
Standort
Bayern
Hi Leute,
Ich will mein Encore 2017 auf Shimano Bremsen mit 203er Scheiben umrüsten.
Kann mir jemand verraten was für einen Adapter ich für den Hinterbau und für die Mattock brauche.
Aktuell ist eine Magusra MT5 drauf, vorne 200er hinten 180 Scheiben.
Im Web konnte ich nichts vernünftiges finden...
Danke schon mal!
 
Dabei seit
6. November 2018
Punkte für Reaktionen
2
@odi11
Ich würde dir erstmal empfehlen die Pedalen zu checken hatte mal das gleiche Problem... Einfach aufmachen bisschen fetten und ja... Wenn das nicht helfen sollte so nach ca. 50 km liegst dann an den Lagern :ka:
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.006
Bei diesen ES25 Patronenlagern löst sich gerne die Kunststoffschale links.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.006
Hi Leute,
Ich will mein Encore 2017 auf Shimano Bremsen mit 203er Scheiben umrüsten.
Kann mir jemand verraten was für einen Adapter ich für den Hinterbau und für die Mattock brauche.
Aktuell ist eine Magusra MT5 drauf, vorne 200er hinten 180 Scheiben.
Im Web konnte ich nichts vernünftiges finden...
Danke schon mal!
Stelle mal Bilder der vorhandenen Adapter ein, welche Aufnahmen hat dein Rahmen/Gabel?

Wie war das gleich wieder... ohne Adapter
6" => 160mm
7" => 180mm
8" => 200mm

Wenn du also zum Beispiel ne 7" hast , also 180mm ohne Adapter passt, brauchst du nen +23mm Adapter für 203.
Du kannst die Frage ins Bremseunternforum stellen, haste mehr Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Kitzingen
Hallo User1 und Basti138,

danke für die Antworten. Hatte, wie schon geschrieben, das Lager ausgebaut und neu gefettet, dabei die Kurbeln und die Pedale gereinigt und gefettet. Nach dem Zusammenbau hatte ich zwar anfangs immer noch ein Knacken. Nachdem ich heute eine Tour von gut 20km hinter mich gebracht hatte war das Knacken weg.

Gruß

Dirk
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.006
Erfahrungsgemäß kommts wieder :D
Lager an sich knacken nicht. Es knacken immer (alu)Bauteile, die aneinander reiben.
Oder ein lockeres Innenlager kann knacken.
Du kannst testweise mal die Schrauben vom Hinterbau lösen => wenn das Geräusch dann weg ist, hast du die Stelle gefunden.
Kann aber auch 1000 andere Ursachen haben.

Ich würde empfehlen das abzuklären, da es passieren kann, dass wichtige Anlageflächen (Rahmen) seitlich verschleißen und dann bekommst das irgendwann nicht mehr leise.

Problem ist, dass die Hinterbauschrauben alle mit Loctite gesichert werden => auch wenn sich die Schraube an sich fest anfühlt, kann es sein, dass die Bauteilklemmung zu gering ist und die Teile arbeiten können => dann knackts.
Die gesicherten Schrauben müsste man erst lösen und dann neu anziehen. Oder gleich zerlegen, die Flächen fetten und die gewinde neu mit Loctite.
Die Schrauben sind aus Alu => Vorsicht! Gegen ausgehärtete Schraubensicherung hilft warm machen beim Lösen.


Hinterachse/Nabe kanns sein, Gelenke, Sattelstütze, Kettenblätter auf der kurbel, Kette (Kettenschloss), Freilauf, Vorbau, Steuersatz,...
Du kannst es vielleicht etwas eingrenzen, wenn du die Fragen beantwortest:

Wann ist das Geräusch?
- Muss dazu Spannung auf der Kette sein, oder reicht es, wenn du dich im Stand rechts und links mal auf die kurbel stellst
- Musst du dazu auf dem Sattel sitzen
- Dich auf den Lenker abstützen
 
Dabei seit
6. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Kitzingen
Ok, das Knacken ist bei Belastung der Pedale gewesen.
Habe die Hinterbauschrauben schon mal geprüft, ob sie alle festsitzen, aber nicht vorher gelöst. Werde das ganze jetzt mal beobachten und dann Schritt für Schritt deine Tipps umsetzen
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.006
Ok, ich würde Schwingenhauptlager mal öffnen und kurz probefahren.
Oder öffnen und neu anziehen. Oder gleich zerlegen und fetten.
Und in dem zuge vielleicht die hinteren Lager mit.
Wenn die Lager rauh laufen, sind sie entweder durch eingedrungenes Wasser defekt - dann fallen sie irgendwann auseinander.
Wenns nur einzelne Rastmarken sind, kanns sein, dass die dünnwandigen Lager durch die Pressung "kleiner" werden. => Du baust das alte Lager aus, die Rastpunkte sind weg. Du baust die neuen Lager ein, wieder Rastpunkte.:D
Wenn Lager Rastpunkte haben, heißt das nicht, dass sie knacken.
Dann noch die Hinterachse fetten und wieder einbauen.

Meistens hat man dann wieder Ruhe.


Kettenblätter evtl mal festziehen.
Bei manchen Kurbeln kann auch der Kettenblatträger knacken.
Manche Hinterradnaben neigen zum Knacken - also Nabenkörper selber.
 
Dabei seit
22. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
31
Standort
Eschweiler
Gibt es eine Begrenzung des Federweges beim Roxtar LTD Carbon?
Will meine Reba auf 120mm Traveln.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.006
Klar gibts ne Begrenzung. Du kannst es ausserhalb der Gewährleistung auf eigenes Risiko probieren.
Lenkwinkel wird flacher, Fahreigenschaften werden chilliger, ein Bisschen.
 
Dabei seit
26. April 2019
Punkte für Reaktionen
0
Hey liebes Bergamont Team
Habe ein Bergamont Big Air 6.9 und wollte fragen was ich da für eine Steckachsen Größe habe
Lg Jan
 
Dabei seit
3. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
37
Liebes Bergamont Team, ich habe eine Frage, die mir kein Händler beantworten konnte:
Die HR-Nabe meines Rads (Bergamont Platoon Pro, 2004/5) ist eine Tattoo Dic Light (oder Tattoo Pro?).
Der Freilauf ist inzwischen extrem laut - wie lässt sich hier Abhilfe schaffen, welches wäre das richtige Ersatzteil?

Danke & LG
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
103
Standort
Hamburg
@basti_h
Ich fürchte für dieses Modell gibt es keine Ersatzteile mehr bei uns. Da würde wenn nur der Austausch der Nabe in Frage kommen, wenn wirklich ein Defekt vorliegt.
Alternativ müssten die Nabe geöffnet und die Sperrklinken neu gefettet werden, das dürfte zumindest die Geräuschentwicklung eindämmen. Bei der Gelegenheit würde sich auch zeigen, ob irgendetwas verschlissen und/oder defekt ist.
 

bergamont

Online Support
Dabei seit
18. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
103
Standort
Hamburg
Ich kann jetzt zwar nicht ganz genau sagen, wie diese Nabe zusammengesetzt ist, aber es handelt sich um keine Sonderkonstruktion. Demnach läuft es im Prinzip wie sonst üblich: Konus links und rechts ab (Schrauben oder Pressen), dann kann entweder der Freilauf direkt abgezogen werden oder die Achse muss mit raus gedrückt werden.
 

smn

Dabei seit
22. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hardheim
Hallo Support Team,
Hallo Community,

Ich habe seit kurzem ein Kiez Dirt (Team?). Habe es günstig gebraucht gekauft, leider finde ich keine Kataloge online in denen dieses Modell aufgeführt wird. Kann mir vielleicht jemand sagen um welches Modell Ahr es sich handelt?
Die nächste Frage dazu, hat vielleicht jemand Original Dokumente (Katalog, Flyer, etc.) die er mir als Scan, Bild oder Link schicken (oder hier veröffentlichen) kann?
Und nun Frage Nr. 3: Ich hatte gerne ein kleineres Ritzel auf der Nabe (Tattoo, singlespeed) am liebsten 13 oder 14 Zähne. Auf was muss ich achten, bzw irgendwelche Größenangaben zu dem Freilaufritzel? Bilder hänge ich an. Danke euch.
 

Anhänge

smn

Dabei seit
22. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hardheim
Hey Basti138,
Danke dir. So schnell hab ich nicht mit einer Antwort gerechnet.
 
Dabei seit
12. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Gießen
Hallo liebes Support-Team,
Hallo liebe Community,

ich habe ein Bergamont Trailster 8.0 aus dem Jahre 2015. Eingebaut ist momentan die Voreingebaute Shimano Deore XT Gruppe mit 3*10 Fach Antrieb. Da dieser jedoch mittlerweile sehr abgenutzt ist würde ich gern auf 1*11 oder 1*12 umrüsten. Ich finde jedoch kaum Informationen, wie man dies genau macht bzw. was ich selbst für Teile an meinem Fahrrad verbaut habe bzw. was ich für neue Fahrradteile brauche damit alles passt. Habt ihr eine Empfehlung für mich was ich für einen Antrieb einbauen kann?
Liebe Grüße Vincent
 
Oben