Wintertraining / Training

racing_fish95

Gib immer alles nur niemals auf!!
Dabei seit
27. August 2017
Punkte Reaktionen
6
Wie kann ich am besten trainieren?!
Mein ziel ist nächstes Jahr MTB Marathon unter die ersten 20-30%!! Wie soll ich dafür am besten trainieren?! Mein Letzter Marathon war im August 65 km 1500hm in der Zeit von 4:00h hatte einen Leistungseinbruch und musste kämpfen ins Ziel zu kommen.!

MTB Erfahrung Ja, aber strukturiertes Training nein, dass soll sich ändern. Grundlage noch nie gefahren! Außer jetzt!!

Jetzt meine Frage Wie soll ich trainieren, jeder sagt was anderes.
Ich meine
Bis Februar Grundlagen Block(ohne Intervalle)
März -April Entwicklung
Und ab April Renn Vorbereitung?!

Ich komme ca. Auf 6-8h Training in der Woche?! Eigentlich ist das ja auch wieder zu wenig für Grundlage?!

Soll ich Grundlage und Intervalle kombinieren (80% 20%) ??

Was könnt Ihr empfehlen?! Oder von Trainings Peaks einen Plan kaufen?!

Ich weiß es einfach nicht!! Ich bin zu sehr überfordert was im netz steht!

Zu meiner Personen ich bin 25 Jahre alt,
Sportlich
Trainieren nach Hfmax (198)

Freie Rolle Zuhause vorhanden.
 

ghostmuc

Geländefahrradfahrer
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
2.088
also eine freie Rolle und nur 6-8 Stunden pro Woche, das sind was Ausrüstung und Zeit angeht schon mal keine idealen Vorraussetzungen.
Vielleicht auch nicht gleich Ziele wie "die ersten 20-30%" setzen, sondern gut ankommen und Spaß dabei haben als Ziel setzen
 

racing_fish95

Gib immer alles nur niemals auf!!
Dabei seit
27. August 2017
Punkte Reaktionen
6
also eine freie Rolle und nur 6-8 Stunden pro Woche, das sind was Ausrüstung und Zeit angeht schon mal keine idealen Vorraussetzungen.
Vielleicht auch nicht gleich Ziele wie "die ersten 20-30%" setzen, sondern gut ankommen und Spaß dabei haben als Ziel setzen
Wie kann ich dafür am besten trainieren?!
 

Bindsteinracer

Rasender Raser ohne Rennerfolge/ B&B U.S. Bikes
Dabei seit
1. März 2012
Punkte Reaktionen
12.045
Ort
Herbrechtingen

Hier wurde doch schon einiges gesagt.
Allerdings mit 6-8 Std Training,unter die Top Jungs mischen wird schwierig.
Da musst schon mehr investieren.
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte Reaktionen
238
Ort
Am Rand vom Wald
Wie kann ich dafür am besten trainieren?!
Schau dir mal das Buch hier an:
Carmichael, Rutberg: The Time-Crunched Cyclist: Race-Winning Fitness in 6 Hours a Week

Edit: Vielleicht sollte man dazu sagen, dass man sich mit so einem kurzen und knackigen Trainingsprogramm ganz gut auf eher kürzere Rennen (<3h) vorbereiten kann. Für Langstrecke muss man auch Langstrecke trainieren (mehr Trainingsumfang).
Konkret: Mit deinem Zeitbudget und deinen Zielen würde ich mir ein Powermeter ans Rad schrauben und mir zunächst einen von den ausdauerorientierten Plänen aus dem Buch vornehmen (Century oder Gran Fondo, je nach dem wo du stehst). Nach den 11 Wochen würde ich mir passend zum Rennen einen zweiten Plan raussuchen, der etwas intensiver ist. Zwischen den Plänen sollte schon 2-3 Wochen Pause sein. (Wenn es sich zeitlich rausgeht und dein Marathon im Herbst ist, dann kannst du auch erst mal zwei Ausdauerpläne vorschalten z.B. erst den Century- und dann den Gran-Fondo-Plan).
 
Zuletzt bearbeitet:

ghostmuc

Geländefahrradfahrer
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
2.088
Wie kann ich dafür am besten trainieren?!
Als erstes, den Spaß kann man nicht trainieren, der sollte grundsätzlich vorhanden sein.
Und auch wenn Training echt hart und qualvoll sein kann, man sollte es trotzdem aus Spaß machen. Zumindest solange du nicht dein Geld mit dem Sport verdienen musst.

Ein guter Ansatz mit vielen Tips, auch gut und verständlich erklärt, ist dieses Buch

(wenn du interesse dran hast, ich kann dir meins verkaufen). Das ist kein perfekter Trainingsplan, aber das Grundsätzliche kannst dir da ganz gut anlernen.

Und dann versuchen dir etwas mehr Zeit zum trainieren freizumachen, das wäre nicht schlecht. Zur Not soviel Training wie möglich in den Alltag bzw Arbeitsalltag einbauen. Bißchen was geht immer.
 
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
551
Ort
Münster (Flachland)
Was ist die Zielgruppe? Spontan sieht's mir nach CC aus. Aber wenn es Richtung Koordination/Kraft/Regeneration geht würd's mich interessieren. Bin aber Eher Freeride/Enduro mäßig unterwegs.
 

ghostmuc

Geländefahrradfahrer
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
2.088
Was ist die Zielgruppe? Spontan sieht's mir nach CC aus. Aber wenn es Richtung Koordination/Kraft/Regeneration geht würd's mich interessieren. Bin aber Eher Freeride/Enduro mäßig unterwegs.
Grundsätzlich geht's schon eher Richtung Cc und Marathon, aber auch Alpencross.
Aber die Bereiche Kraft, Ausdauer, Ernährung, Regeneration ist alles mit drin.
Halt keine 100%ige Einzelexpertise, aber halt für jeden Verständlich und allgemein gut beschrieben
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.056
Ich bin zu sehr überfordert was im netz steht!
wenn wir hier jetzt tipps geben, dann steht es aber doch auch im netz. :ka:


was erhoffst du dir jetzt von diesem thread, im verlgeich zu dem hier?


hier und im anderen thread erwähnst du dein letztes rennen.
hier im thread bist du aus dem nichts schon 15 minuten schneller.

vorschlag: erstell noch einige weitere threads zum thema. irgendwann hast du dann die zeit vom sieger geknackt.
 

ghostmuc

Geländefahrradfahrer
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
2.088
wenn wir hier jetzt tipps geben, dann steht es aber doch auch im netz. :ka:


was erhoffst du dir jetzt von diesem thread, im verlgeich zu dem hier?


hier und im anderen thread erwähnst du dein letztes rennen.
hier im thread bist du aus dem nichts schon 15 minuten schneller.

vorschlag: erstell noch einige weitere threads zum thema. irgendwann hast du dann die zeit vom sieger geknackt.
Der liest doch eh schon nicht mehr mit. Wahrscheinlich war im das Lesen über Training schon anstrengend genug
 

ghostmuc

Geländefahrradfahrer
Dabei seit
1. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
2.088
Natürlich lese ich mit!!

Ich möchte einfach einen Plan mit dem ich richtig trainieren kann!
Nachdem du ja schon einiges an Vorschlägen hast, was erwartest du noch mehr ?
Das dir jemand einen persönlichen Trainingsplan hier erstellt ?

Hol dir nen Smarttrainer, einen Account bei Trainerroad.com und wähl da deine Vorgaben und Trainingsziel aus und los gehts.
Trainerroad ist mein persönlicher Favorit, bringt wirklich was und ist schön strukturiert und einfach bedienbar
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte Reaktionen
238
Ort
Am Rand vom Wald
Auf die Gefahr, dass ich mich wiederhole:
Warum nicht Carmichael?

Da bekommst du für 19,00€ gleich mehrere Pläne, aus denen du was Passendes auswählen kannst. Billiger kommst du nicht an gute Pläne mit Anleitung und Hintergrunderklärung.
Du kannst auch andere Pläne aus dem Internet nehmen. Letztlich basieren aber sehr viele der brauchbaren 6-8h-Pläne, die man so im Internet findet, auf den Ideen, wie sie Carmichael vorstellt. Ok, ist Englisch.

Alternativ Joe Friel: Die Trainingsbibel für Radsportler. Das ist ein Invest von 22,80€. Da findest du eine Anleitung zum selber Planen. (Allerdings bist du bei Friel mit 6-8h schon eher ein Minimaltrainierer. Da stellt sich dann die Frage, ob Deine Anforderungen durch das Buch abgedeckt sind, oder ob es noch bessere Ansätze gibt)

Oder du holst dir halt nen Account bei einer Trainingsplattform und kaufst dort einen passenden Plan und ziehst den durch (Pläne von Carmichael und vielen anderen bekommst du auch auf Trainingspeaks. Eine weitere Sache die du dir anscheuen kannst ist TheSufferfest). Die Bücher würde ich mir trotzdem besorgen, damit du weisst, was du da tust und welchen der vielen Pläne du wirklich willst.

Edit: Ich sehe, da war jemand schneller ;-)

Edit 2: Für einen Einsteiger ist es übrigens auch gar nicht so wichtig, nach welchem Plan trainiert wird, sondern hauptsächlich, dass häufig und regelmäßig trainiert wird. -> Einfach fahren.
Entscheidend finde ich, dass du die 6h/Woche wirklich konsequent durchziehst (auch Weihnachten, auch zwischen den Jahren). Alleine das wird viel Effekt haben. Als Einsteiger kommt dazu, dass du durch Krafttraining (das habe ich dir schon mal geschrieben) enorme Steigerungen erreichen kannst (auch hier bringt Konsequenz viel) Da sehe ich im Moment deutlich mehr Potential als bei der Entscheidung, welches Intervallprogramm du fährst. Leg einfach los und lies dich ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
551
Ort
Münster (Flachland)
Natürlich lese ich mit!!

Ich möchte einfach einen Plan mit dem ich richtig trainieren kann!
Es gibt zwei Möglichkeiten:
Entweder du akzeptiert dass es ein komplexes Thema ist und investierst (deine) Zeit darein einen auszuarbeiten. Oder du suchst dir einen Trainer der Geld dafür nimmt seine Zeit zu investieren.
Einfach einen Plan wird dir hier niemand machen können (und wohl auch nicht wollen) weil viel zu viel Unbekannte gibt.
 

Trittmeinsohn

Angstbremser
Dabei seit
22. August 2017
Punkte Reaktionen
238
Ort
Am Rand vom Wald
Natürlich lese ich mit!!

Ich möchte einfach einen Plan mit dem ich richtig trainieren kann!
Ich hätte hier einen kostenlosen Vorschlag

Grundlagenblock für Einsteiger (frei nach Friel):
Mo und Do bzw Fr Pumpen, bis der Ar*** brennt (Fokus Beine also Squats in allen Variationen (Langhantel!), Rumpfstabi aber auch Bankdrücken), dazu Mo-Fr 3h nach Gusto verteilt den Muskelkater bei ruhiger Fahrt rausradeln. Als Entwicklungseinheit am WE 1* lang (3h+) locker fahren (1 Tag Pause nach dem letzten Krafttraining). Dazu noch 1h Beweglichkeit, Fahrtechnik oder was sonst halt ansteht in den Plan einstreuen.

Was du im Grundlagenblock nicht machen darfst: Das Krafttraining weglassen. Sonst fehlt der entscheidende Trainingsreiz und der Grundlagenblock ist kein Grundlagenblock .

Am einfachsten besorgst du dir das Buch 8-)
 

racing_fish95

Gib immer alles nur niemals auf!!
Dabei seit
27. August 2017
Punkte Reaktionen
6
Ich hätte hier einen kostenlosen Vorschlag

Grundlagenblock für Einsteiger (frei nach Friel):
Mo und Do bzw Fr Pumpen, bis der Ar*** brennt (Fokus Beine also Squats in allen Variationen (Langhantel!), Rumpfstabi aber auch Bankdrücken), dazu Mo-Fr 3h nach Gusto verteilt den Muskelkater bei ruhiger Fahrt rausradeln. Als Entwicklungseinheit am WE 1* lang (3h+) locker fahren (1 Tag Pause nach dem letzten Krafttraining). Dazu noch 1h Beweglichkeit, Fahrtechnik oder was sonst halt ansteht in den Plan einstreuen.

Was du im Grundlagenblock nicht machen darfst: Das Krafttraining weglassen. Sonst fehlt der entscheidende Trainingsreiz und der Grundlagenblock ist kein Grundlagenblock .

Am einfachsten besorgst du dir das Buch 8-)
Danke, für deine Antwort!

keine Einheit im Entwicklunsberreich durchführen im Grundlagen block?
Habe mir mal einen Plan auf TP nach Carmichael angeschaut dieser beinhaltet viele Einheiten im Entwicklungsberreich?
 
Dabei seit
9. September 2018
Punkte Reaktionen
76
Trainerroad ist wirklich das beste preis leistungs value. Ich fahre im Winter die großen umfänge und im Sommer die low Pläne + 2-3 normale Touren.
 
Oben