Zweites Fahrrad für Tochter 5 1/ 2 Jahre, aber ultra zierlich...

Dabei seit
21. September 2021
Punkte Reaktionen
4
Hallo Mtb Profis, wir suchen gerade ein zweites Fahrrad für unsere 5 1/2 jährige Tochter.
Sie ist sehr zierlich, 105cm groß und Schrittlänge 45mm mit einem Körpergewicht von knapp 15kg.
Fahrrad fährt sie schon seit über 2 Jahren "noch" mit ihrem erstem Puky 12 Zoll...hat damals innerhalb 10 Min. den Umstieg vom Laufrad auf Fahrrad geschafft, aber Radfahren macht sie nur gelegentlich, ist eher beim Roller fahren, klettern...
So zu sagen sie hat einen sehr guten Gleichgewichtssinn, Kraft hat sie auch, aber da sie extrem zierlich ist, sind wir sehr unschlüssig bzgl. der Radgröße.
Ich habe bis jetzt den Wechsel noch nicht vorgenommen da ich dachte dass ein noch größeres/schwereres Rad würde sie überfordern.
Nun habe ich aber erfahren dass es durchaus größere Räde gibt, die trotzdem unter 8 bzw. 7 kg und auch für eine Schrittlänge ab ca. 45/46cm sind. Dann wollen wir nicht mehr abwarten. Das Fahren mit dem 12'' Rädle macht wohl zu wenig Spaß...
Würde ein 20 Zoll (S) Rad überhaupft in Frage kommen, z.B. Kubikes 20 S? Wäre schon gut wenn sie damit min. 2 Jahre fahren könnte.
Oder lieber zuerst ein 16 Zoll, z.B. Woom 3 (finde Woom 3 fast zu kindisch für ein 5 1/2 jährige wegen des Lenkers)?
Welche Bikes würdet ihr noch empfehlen?
vielen Dank schon mal!!
 

Broiler-aus-GG

Flachlandradler
Dabei seit
28. Juli 2009
Punkte Reaktionen
177
Ort
Groß-Gerau
Hallo, hast du mit euren Daten mal den Kinderfahrradfinder.de befragt, da sollten einige Vorschläge kommen.
Ich würde auf jeden Fall zum 20zoll tendieren, und ganz wichtig ist das aufsteigen vor dem Sattel beizubringen, um den Sattel hoch machen zu können.
Einziges Problem wird dann nur werden das eure Tochter auf einmal richtig Kilometer machen möchte weil es dann um einiges leichter geht .🙂
 
Dabei seit
21. September 2021
Punkte Reaktionen
4
Hallo, hast du mit euren Daten mal den Kinderfahrradfinder.de befragt, da sollten einige Vorschläge kommen.
Ich würde auf jeden Fall zum 20zoll tendieren, und ganz wichtig ist das aufsteigen vor dem Sattel beizubringen, um den Sattel hoch machen zu können.
Einziges Problem wird dann nur werden das eure Tochter auf einmal richtig Kilometer machen möchte weil es dann um einiges leichter geht .🙂
Hallo Christian,
danke für deine schnelle Antwort und den tipp von kinderfahradfinder.de. werde ich auf jedem Fall machen.
meinst du das aufsteigen vor dem Sattel nach dem man los gefahren ist?
Da hast du absolute Recht. Momentan ist sie tatsächlich immer noch unsicher, wenn sie nur mit Fussspitze den Boden berühren kann. Da sie eben nur losfahren kann wenn sie auf dem Sattel sitzt.
Ich würde mich sehr freuen wenn sie mal wirklich richtig paar km zulegen kann :)
apropos, besser mit einer Gangschaltung oder ohne? Das Standard Kubike Modell hat z.B. eine mit Drehschaltgriff, was wohl sehr schwergänig für die Kleinen ist..?
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.697
Ort
Staffelsee
Würde ein 20 Zoll (S) Rad überhaupft in Frage kommen, z.B. Kubikes 20 S?
Sollte passen. Uns, meinen Kindern, gefallen die Fahrräder sehr gut.
Haben die von 16“ bis 24“ im Gebrauch.
Da sie recht zierlich ist, könnte es Probleme beim bedienen der Griffschaltung geben. Beim Sohn war sie sehr leichtgängig, bei der Tochter etwas schwerer zu bedienen. Die Tochter(6 Jahre) fährt jetzt das 24“ mit Trigger und kommt damit besser zu recht.
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.082
Ort
Bornheim
Würde auch 20" sagen Schaltung am besten Trigger, hab den Fehler gemacht und sie zu lange auf gripschift gelassen. Von vor dem Sattel starten und absteigen ist sinvoll, da dann auch der Sattel auf eine ergonomische Höhe wandern kann, und dann viel Spass beim hinterher hecheln🤣.
 
Dabei seit
21. September 2021
Punkte Reaktionen
4
Sollte passen. Uns, meinen Kindern, gefallen die Fahrräder sehr gut.
Haben die von 16“ bis 24“ im Gebrauch.
Da sie recht zierlich ist, könnte es Probleme beim bedienen der Griffschaltung geben. Beim Sohn war sie sehr leichtgängig, bei der Tochter etwas schwerer zu bedienen. Die Tochter(6 Jahre) fährt jetzt das 24“ mit Trigger und kommt damit besser zu recht.
danke!! Muss man im Fall von Kubikes dann die selbstkonfigurierbare Version nehmen um den Trigger zu bekommen anstatt Griffschaltung? Der Preisunterschied ist schon nicht sehr klein:oops:.
Und welche Reifenbreite habt Ihr?
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.697
Ort
Staffelsee
Muss man im Fall von Kubikes dann die selbstkonfigurierbare Version nehmen um den Trigger zu bekommen anstatt Griffschaltung?
Keine Ahnung. Frag doch bei denen mal nach. War bei Kubikes einmal vor Ort. Waren sehr nett.

Und welche Reifenbreite habt Ihr?
Habe auf Schwalbe gewechselt. Irgend etwas mit mehr Stollen und 2,25. Schaue morgen mal nach.
Mit den montierten Kendas hat es meine Kinder auf Schotter beim Lenken ein paar mal auf die Nase gelassen. Nach dem Wechsel nicht mehr.
 
Dabei seit
21. September 2021
Punkte Reaktionen
4
Keine Ahnung. Frag doch bei denen mal nach. War bei Kubikes einmal vor Ort. Waren sehr nett.


Habe auf Schwalbe gewechselt. Irgend etwas mit mehr Stollen und 2,25. Schaue morgen mal nach.
Mit den montierten Kendas hat es meine Kinder auf Schotter beim Lenken ein paar mal auf die Nase gelassen. Nach dem Wechsel nicht mehr.
Ich danke schon Mal :)
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.082
Ort
Bornheim
danke!! Muss man im Fall von Kubikes dann die selbstkonfigurierbare Version nehmen um den Trigger zu bekommen anstatt Griffschaltung? Der Preisunterschied ist schon nicht sehr klein:oops:.
Und welche Reifenbreite habt Ihr?
Da es ein individueller Aufbau wäre kommst du an dem custom Vermutlich nicht vorbei, oder du tauchst es halt selbst... Ist kein großer Aufwand... Neue Griffe, passender Trigger und ggf neuer Zug... Wäre auf jeden Fall billiger als custom denke ich... Eventuell packen sie dir ja das passende gegen Materialkosten mit ein?
 
Dabei seit
21. September 2021
Punkte Reaktionen
4
Da es ein individueller Aufbau wäre kommst du an dem custom Vermutlich nicht vorbei, oder du tauchst es halt selbst... Ist kein großer Aufwand... Neue Griffe, passender Trigger und ggf neuer Zug... Wäre auf jeden Fall billiger als custom denke ich... Eventuell packen sie dir ja das passende gegen Materialkosten mit ein?
danke für deinen Tipp! Werde mich auf jeden Fall nach dieser Möglichkeit erkundigen.:daumen:
 
Dabei seit
21. Juli 2008
Punkte Reaktionen
4
Ort
Burghausen
Hallo,
haben mittlerweile auch das 3 Kubike (14", 20" S, 24" S) und können die Marke sehr empfehlen.
Die GripShift sind jedoch nicht wirklich ideal. Unser Kleiner (4,5 Jahre) ist gerade auf das 20" umgestiegen. Fahren klappt super, nur Auf- und Absteigen funktioniert noch nicht perfekt.
Schalten kann er auch noch nicht. Fahren meist mit dem 4. von 8 Gängen. Die Große konnte auch erst später den Gripshift richtig drehen.

Ich würde z.B. eine 1x11 XT als Upgrade-Kit unabhängig (z.B. über bike-components) kaufen und dann montieren. Die kann man dann später wieder demontieren, wenn man das Bike verkauft und kann die Schaltung dann fürs nächste Bike gleich wieder verwenden.

Viele Grüße
Thomas
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.082
Ort
Bornheim
Hallo,
haben mittlerweile auch das 3 Kubike (14", 20" S, 24" S) und können die Marke sehr empfehlen.
Die GripShift sind jedoch nicht wirklich ideal. Unser Kleiner (4,5 Jahre) ist gerade auf das 20" umgestiegen. Fahren klappt super, nur Auf- und Absteigen funktioniert noch nicht perfekt.
Schalten kann er auch noch nicht. Fahren meist mit dem 4. von 8 Gängen. Die Große konnte auch erst später den Gripshift richtig drehen.

Ich würde z.B. eine 1x11 XT als Upgrade-Kit unabhängig (z.B. über bike-components) kaufen und dann montieren. Die kann man dann später wieder demontieren, wenn man das Bike verkauft und kann die Schaltung dann fürs nächste Bike gleich wieder verwenden.

Viele Grüße
Thomas
Bei 20" muss mann noch sehr auf die schaltwerkslänge achten, da macht 1x10 oft mehr Sinn, mitnehmen kann man die dann natürlich auch ans nächste Rad.. einzig eine längere Kette wird dann nötig...
 
Dabei seit
21. September 2021
Punkte Reaktionen
4
Hallo,
haben mittlerweile auch das 3 Kubike (14", 20" S, 24" S) und können die Marke sehr empfehlen.
Die GripShift sind jedoch nicht wirklich ideal. Unser Kleiner (4,5 Jahre) ist gerade auf das 20" umgestiegen. Fahren klappt super, nur Auf- und Absteigen funktioniert noch nicht perfekt.
Schalten kann er auch noch nicht. Fahren meist mit dem 4. von 8 Gängen. Die Große konnte auch erst später den Gripshift richtig drehen.

Ich würde z.B. eine 1x11 XT als Upgrade-Kit unabhängig (z.B. über bike-components) kaufen und dann montieren. Die kann man dann später wieder demontieren, wenn man das Bike verkauft und kann die Schaltung dann fürs nächste Bike gleich wieder verwenden.

Viele Grüße
Thomas
Hi Thomas, vielen Dank! Darf ich frage wie groß euer Kleiner ist bzw. welche Schrittlänge er hat? Wir werden wohl demnächst zu nächstem Fachhändler gehen und dort ausprobieren.:p
 
Dabei seit
21. Juli 2008
Punkte Reaktionen
4
Ort
Burghausen
Hi Thomas, vielen Dank! Darf ich frage wie groß euer Kleiner ist bzw. welche Schrittlänge er hat? Wir werden wohl demnächst zu nächstem Fachhändler gehen und dort ausprobieren.:p
Körpergröße 105 cm
Schrittlänge weiß ich nicht
Ich würde aber auf jeden Fall auf das 20" gehen: Je größer die Laufräder, desto stabiler fährt das Fahrrad, besonders bei größeren Geschwindigkeiten.
Vg
 
Dabei seit
21. September 2021
Punkte Reaktionen
4
Körpergröße 105 cm
Schrittlänge weiß ich nicht
Ich würde aber auf jeden Fall auf das 20" gehen: Je größer die Laufräder, desto stabiler fährt das Fahrrad, besonders bei größeren Geschwindigkeiten.
Vg
:daumen: ok 20''! bis welcher Größe kann man mit diesem 20S fahren? ich fahre selber nur ein 24''😂😅 das wird großartig aussehen🤭🤭
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.082
Ort
Bornheim
wow, ich denke Mädels sind allgemein vorsichtiger als die Jungs. ich sehe immer die Nachbarsjungs mit riesen Fahrräder😄
Mädel gerade 9 zu dem Zeitpunkt auf 27,5... VID_20201115_120935_exported_15707_1605448172247.jpg
 
Oben