Neu: Cannondale Trigger und Cannondale Jekyll MX 2013

Dieses Thema im Forum "Mountainbike News" wurde erstellt von Tobias, 23. Juni 2012.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. micky1803

    micky1803

    Dabei seit
    04/2005
    Hi Thomas,

    ich habe bis dato auch noch kein so geiles MTB gefahren. Es entspricht genau meinen Vorstellungen und passt voll in mein Einsatzgebiet. Man kann damit Marathons fahren und es zugleich bergab richtig krachen lassen. Wenn man in den Flowmode schaltet nimmt man spürbar eine Abwärtsposition/Haltung ein und fühlt sich dadurch viel sicherer im Sattel.
    Mit der Lefty Hybrid bin ich inzwischen auch zufrieden. Bei mir hat es viel gebracht ein WD 2,5 Gabelöl einzufüllen. Und mit mehr Kilometer wird sie auch softer. So richtig soft wie meine Carbon RLC ("Seismograph") soll sie gar nicht werden. Das war schon zuviel des guten, da sie dadurch sehr unruhig wurde.
    Zur Dämpereinstellung meinte ich die Vergaben bzgl. dem Druck entsprechend der Tabelle. Ich fahre inzwischen gut 10% unterhalb der Empfehlungen. Aber es gibt noch weiter viel zu experimentieren. Das braucht Zeit da es so viele Möglichkeiten gibt.

    Was mich wundert: Es scheint hier kaum Trigger Fahrer zu geben. Wenn ich mir den Jekyll Fred dagegen anschaue, meine ich dass das Interesse am Trigger sehr gering ist. Ich hatte damals nur den IBC Test gelesen und es zwei Tage später bestellt. Ich bereue es keine Sekunde!

    VG

    Michael

  2. MTB-News.de Anzeige

  3. tgs

    tgs

    Dabei seit
    01/2013
    Na ja, das Jekyll gibt es schon länger und das Trigger wird erst seit ein paar Wochen ausgeliefert. Sobald die ersten Fragen und Probleme auftauchen, kommt sicher noch mehr. Ich bin sowieso mal gespannt wieviele Trigger verkauft werden. Der Preis ist schon knackig. Da gibt es sicher viele die zwar wollen aber nicht können und auch welche die können aber nicht wollen. Was ich beides verstehen kann.

    Ich genieße jede Fahrt und bereue keine Sekunde, die Scheine für mein Trigger hingeblättert zu haben. Doch als nächstes muss ich erst einmal die Innenlager austauschen. Wie ich heute festgestellt habe, laufen diese auf beiden Seiten total rau.... Es bahnen sich langsam Beziehungsstörungen mit meiner Freundin an, weil ich fast mehr Zeit mit meinem bike verbringe :p

    Gruss
    Thomas
  4. micky1803

    micky1803

    Dabei seit
    04/2005
    Hi Thomas,

    beim Jekyll war der Fred aber schon bei 40 Seiten bevor das Bike überhaupt ausgeliefert wurde. Wie Du schreibst liegt es wohl auch am Preis. Das günstigste Trigger kostet halt bereits 4.300 EUR. Das ist beim Jekyll doch ganz anders. Mein Händler meinte aber dass sich das Trigger super verkauft. Na ja trotzdem ist es hier sehr ruhig wenn es um das Trigger geht.
    Beziehungsprobleme wegen dem Bike habe ich zum Glück keine. Meine Freundin wusste von Anfang an das ich 4-5 Mal die Woche bike und es einen hohen Stellenwert für mich hat. Ich glaube es ärgert sie mehr wenn ich dann nach dem biken noch am Bike schraube. Das muss ich aber zum Glück so gut wie nie. Außerdem ist sie selbst auch vom CD und Bike Virus angesteckt;) Aber im Winter lässt die Bike oft stehen.

    Ein rauh laufendes Innenlager habe ich beim RZ. Hatte sich aber auch nicht gebessert als neue Lager drin waren. Es liegt an einer zu kleinen Bohrung des Tretlagerbereiches. Dadurch wird das Lager gestaucht und läuft rauh. Der Händler meinte man müsste den Rahmen bei CD reklamieren. Na ja das habe ich aber lassen. Ist nicht so tragisch. Man braucht halt minimal mehr Kraft.

    VG

    Michael

  5. tgs

    tgs

    Dabei seit
    01/2013
    Hallo Michael,

    Die Zeit für das Fahren ist bei mir auch nicht das Ausschlaggebende. Ich beschäftige mich insgesamt recht viel mit meinem Trigger und kann mich oft gar nicht satt daran sehen... :love:

    Oft wird das Problem schon beim Einbau der neuen Lager verursacht. Wenn die Kurbelwelle recht stramm in den Lagern sitzt und sie bei der Montage einfach mit etwas höherem Kraftaufwand durchgeschlagen wird, entstehen hohe axiale Kräfte, die dem Lager schaden und das wars dann. Neben etwas Fett oder Öl als Gleitmittel, versuche ich die Passung über die Temperatur so weit wie möglich zu bekommen. Die Kurbel mit der Welle lege ich dazu ins Gefrierfach und die Lager erwärme ich mit einem Föhn. Das klappt bei mir ganz gut.
    Ich glaube übrigens nicht, dass man ein 42x30x7 Lager "stauchen" kann. Entweder es passt ins Tretlagergehäuse, oder eben nicht. Es kann natürlich auch sein, dass irgendein Grobmotoriger das Lager mit Gewalt eingepresst hat, was höchstwahrscheinlich auch das Tretlagergehäuse beschädigt hat.

    Schönen Sonntag
    Thomas
  6. JackRackam

    JackRackam No Quater given

    Dabei seit
    11/2009
    :hüpf::hüpf::hüpf:... meins soll nächste Woche kommen... :geschenk:
  7. micky1803

    micky1803

    Dabei seit
    04/2005
    Drücke Dir ganz doll die Daumen das es dann auch kommt. Und bitte berichte Deine Eindrücke. Bin echt gespannt auf Deine Meinung. Gerade im Vergleich zum Jekyll.:daumen:

    Nette Grüße

    Michael

  8. JackRackam

    JackRackam No Quater given

    Dabei seit
    11/2009
    Ja, bin auch gespannt, aber bis zur ersten Fahrt wird es noch dauern.
    Muss noch div. Umbauten machen: RS Reverb Sattelstütze. SRAM XO Schaltwerk und Trigger (...sind aber nicht sofort lieferbar :( ) und dann noch den Rahmen mit Schutzfolie bekleben. Dann vorne UST Rubberqueen 2.2 (mein Favorit) und hinten ggf noch nen NobbyNic 2.2 Tubless ready (liegt noch rum).
    Bremsen sollen ja klasse sein, da spring ich halt über meinen ShimaNo Schatten ;)
  9. JackRackam

    JackRackam No Quater given

    Dabei seit
    11/2009
    Yippiiiiii es ist da. Aber...... 3 Fernbedienungen...... wie krieg ich das geregelt. Lefty links, Reverb rechts, jeweils die Sram XO Trigger dran. Aber wohin die Dämpfer-FB??? Sollte links hin. Wie bei meinem Jekyll. Sieht schon supergeil aus :)
    Gute N8 JackR
  10. JackRackam

    JackRackam No Quater given

    Dabei seit
    11/2009
    Zum Thema Bauweite der Hinterradschwinge:

    Habe jetzt nen 2.25 Nobby Nic montiert. Sehe li + re genügend Platz. Wüsste nicht was da schleifen sollte.:confused: Wenn doch, dann läge es an der Seitensteifigkeit der LR. Hatte so nen Fall beim RR. Superleichte Corima Winum. Die haben sich verwunden im Wiegetritt und schleiften dann.

    Ansonsten finde ich nett, dass der SAG-Meter nun serienmäßig dabei war (war beim Jekyll nicht dabei) weniger nett, dass keine UST Ventile beilagen (war beim Jekyll der Fall). Hatte noch welche von MAVIC. Die passen aber nicht, da das Gewinde zu kurz für die Bauhöhe der Felge ist. Muss ich jetzt noch welche besorgen.
    Der Dämpferhebel sitzt jetzt links, X0-Trigger sind dran, Übergangsweise ein X9 Schaltwerk verbaut, Das X0 Typ 2 kommt noch.... (in ein paar Wochen)
    Jetzt muss nur noch Folie ran und dann kanns losgehen.
    Ach so :mad:: Keine Halter am Oberrohr für die absenkbare Sattelstütze....d.h. anders verlegen. Bin noch am tüfteln wie. Hier wäre eine integrierte Lösung für die Leitung die bessere Wahl gewesen, wenn man schon einen neuen Rahmen entwickelt.


    War bei euch auch so ein hässlicher Unterfahrschutz dabei zum ankleben?

    Weiters gute Fahrt und Fortsetzung folgt. JackR
  11. tgs

    tgs

    Dabei seit
    01/2013
    Hallo JackR,

    von Reynolds GmbH in Kirchzarten (Tel. +49 7661 9090818) gibt es einen Tubelesskit, bestehend aus zwei Ventilen und einer Rolle Felgenband, für € 10,--.

    Den Unterfahrschutz habe ich dran, weil Steine, Zweige und anderes Zeugs an das Unterrohr prasseln. Auch wenn ich mir wg. des Carbonrahmens keine Sorgen mache, finde ich den Schutz schon sinnvoll. Ausserdem fällt er den Wenigsten auf... ist auch irgendwie Motocross.

    Alle die ich kenne, die ein Trigger 26" fahren, haben in best. Fahrsituationen einen schleifenden Reifen an der Kettenstrebe (meistens auf der Antriebsseite). Und das geht quer durch, von 75 kg Fahrergewicht bis 95 kg. Besser wurde es, bzw. nur noch selten habe ich das Problem, seit dem ich mein Laufrad um ein paar Millimeter nach links zentriert habe. Aber vielleicht gibt es in dem Bereich ja doch Fertigungs-, bzw. Teiletoleranzen.
    Das Ganze ist sicher auch etwas kleinlich. Dem Spass tut es jedenfalls keinen Abbruch. Ich bin vorhin erst eine kleine Runde auf gefrorenem Untergrund gefahren und es war sehr geil.

    Zur absenkbaren Sattelstütze kann ich nichts beitragen. Bei uns hier fährt keiner so ein Ding.... auch nicht, wenn wir am Gardasee unterwegs sind, wo man längere steile Abfahrten hat, als in unserer Umgebung.

    Glückwunsch zu deinem neuen Trigger und viel Spass damit
    Thomas
  12. micky1803

    micky1803

    Dabei seit
    04/2005
    Hi JackR,
    gratuliere Dir zum neuen Trigger 1. Super das die Umbauten schon fast abgeschlossen sind und somit bald die erste Probefahrt ansteht:daumen:. Bin ja mal gespannt was Du so im Vergleich zum Jekyll sagst.
    Bzgl. dem fehlenden UST Ventilen: Bei mir lagen Sie in der CD Tasche. Das Tubelessband war aber schon auf der Felge.
    Habe ich was hinsichtlich eines SAG Meters verpasst? Ich habe so etwas nicht. Wie sieht das Ding aus?
    Den Unterrohrschutz habe ich auch angebracht. Finde ihn gar nicht so häßlich und es ist doch ein super Schutz gegen Steinschläge.
    Wünsche schon mal viel Spaß bei der ersten Testrunde.
    VG
    Michael
  13. JackRackam

    JackRackam No Quater given

    Dabei seit
    11/2009
    Hi Michael,
    Danke!
    Sag-Anzeige:
    [​IMG]
    Links am Unterohr Gelenkanbindung angebracht. War schon montiert.
    Die Ventile waren bei mir nicht in der Tasche.... :(
    Das Tubelessband war montiert. Scheint das von NoTubes zu sein (... wie beim Jekyll).
    Probefahrt muss warten, geh jetzt erst mal Ski fahren.

    So long JackR
  14. micky1803

    micky1803

    Dabei seit
    04/2005
    Hi JackR,

    so eine Sag Anzeige sehe ich zum ersten Mal. Es scheint so als ob CD die Bikes unterschiedlich ausstattet. Werde mal meinen Händler kontaktieren. Diese Sag Anzeige wäre sehr hilfreich.

    Viel Spaß beim Skifahren

    Nette Grüße
    Michael
  15. JackRackam

    JackRackam No Quater given

    Dabei seit
    11/2009
    Hi,
    jetzt hab ich das Rad fahrfertig umgebaut.

    • RS Reverb Sattelstütze
    • FB Dämpfer nach links
    • Schwalbe Nobby Nic 2,25 (hatt ich noch übrig)
    • Trigger SRAM X0
    • Schaltwerk SRAM X9 (auf das X0 wart ich noch)
    • Pedale Crank Brothers Acid 2
    • Flaschenhalter Elite
    • Steinschlagschutzfolie (...war die meiste Arbeit)
    [​IMG]

    mal schauen wann es das erste mal raus darf ...:lol:

    Sagt mal, welche C'dale Anleitungen waren bei euch dabei?
    Bei mit: Rad allgemein, Lefty. Eine Trigger spezifische war nicht dabei. Bei meinem Jekyll gab es sowas.
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2013
  16. micky1803

    micky1803

    Dabei seit
    04/2005
    Servus Jack,

    bei mir war auch keine Trigger spezifische Anleitung dabei. Nur die allgemeine CD Owner Manual, Lefty Hybrid Owner Manual und FOX Owners Guide.
    Und wie fährt sich Dein Trigger? Hoffe Du hast schon einige Testrunden hinter Dir und kannst berichten. Ich bin immer noch voll begeistert.:hüpf::hüpf::hüpf: Lediglich die Lefty könnte bei Minusgraden etwas schneller ausfedern.

    Hast Du eigentlich RH L oder M? Kann man auf den Fotos kaum erkennen. Wo liegt das Gewicht?

    Viele Grüße vom Bodensee

    Michael
  17. JackRackam

    JackRackam No Quater given

    Dabei seit
    11/2009
    Hi zusammen,
    gestern habe ich das SRAM X0 Typ 2 Schaltwerk angebaut. Klasse die neue Funktion zum LR ausbauen. Das Gefummel ist fast auf 0 reduziert. Dabei wird über einen Knopf der Schaltwerkskäfig im gespannten Zustand arretiert.

    So zu meiner ersten Fahrt:
    Konnte letzten Samstag bei Schuddelwetter die Jungfernfahrt machen. Danach ging es in Skiurlaub.

    Insgesammt ist das Rad deutlich agiler und auch straffer in der Federung am Hinterbau. Habe erstmal Standardwerte eingestellt. SAG nach Sagmeter (d.h. so ca. 30-35% schätz ich mal) und mittlere Däpfung beider Kammern. Lefty Dämpfung auf "-" SAG auf 20%.
    Das war mal nix. :(. Hatte leider die Pumpe nicht dabei. Die Gabel war mir deutlich zu hart und vom Ansprechverhalten nicht zufriedenstellend.
    Habe sie nun weicher eingestellt. Habe nun so 30% SAG.
    Das Mindergewicht (Größe L Basisgewicht aus der Kiste: 10,8kg. Fahrfertig wie oben beschrieben 12,18kg) gegenüber dem Jekyll macht sich deutlich im Handling auf Uphill-Trails und bergauf auf Forststraßen bemerkbar. Bergab bisher (wegen der Gabel) hat das Jekyll die Nase vorne.

    Reifenwahl war auch nicht der Bringer: Die 2.25 NN haben hinten zu wenig Grip (gebrauchter Reifen) im Vergleich zu den gleich abgefahrenen NN in 2.4 am Jekyll. Werde hier auf Conti Rubberqueen oder so umsteigen, die sich am VR der Jekylls gut bewährt haben.


    Konnte aber bisher nicht wieder fahren. Bin gespannt ob die Gabel und der Hinterbau noch fluffiger wird.
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2013
  18. tgs

    tgs

    Dabei seit
    01/2013
    Hallo Leute,

    will mich auch mal wieder melden.

    Unter der Woche konnte ich nicht biken (Bedingungen waren auch nicht so toll) und so bin ich heute ins Abenteuer gestartet. Neuschnee und Weicher Untergrund haben mir den Saft aus den Haxen gezogen.

    Bisher bin ich mit meiner Bereifung (Fat Albert 2.25) sehr gut klar gekommen und hatte guten Grip, aber heute habe ich bestimmt doppelt so viel gekurbelt wie Kilometer gemacht...

    Es tut mir aber in Seele weh, mein Trigger bei solchen Bedingungen zu bewegen. Ich glaube, ich schaffe mir ein Salsa Beargrease FatBike an. Das ist bestimmt auch ganz cool mit so einem Teil zu fahren, wo ich das Trigger lieber zuhause lasse.
    Was sagt ihr dazu?

    Wie funktioniert bei euch die Cannondale Dämpfer Pumpe?
    Jedes mal, wenn ich sie von den Ventilen des Fox-DYARD abschraube, entweichen ca. 50 PSI. Das wäre grundsätzlich ja kein Problem, denn die kann ich ja draufschlagen. Aber, es sind nicht immer 50 PSI. Mal ist es mehr (z.T. sehr viel), mal weniger... Stelle ich mich einfach zu blöd an? Schöne Affenk....e. Gibt es eine bessere/genauere Dämpferpumpe?

    Was die mit dem Trigger gelieferten Handbücher betrifft, habe ich auch nichts anderes, als Michael.
    Die beste Doku für das Trigger gibt es aber hier: http://media.cannondale.com/media/manuals/trigger_26_29/129920_TRIGGER_OMS_DE_scr.pdf

    Schoenes Wochenende
    Thomas
  19. Thiel

    Thiel ja!

    Dabei seit
    10/2007
    kauf dir von reset den airport adapter :)
  20. tgs

    tgs

    Dabei seit
    01/2013
    Danke für den Tip!

    Ich habe vorhin den Test der Hochdruckpumpen in der akt. Mountain BIKE gelesen und da käme die XLC für 30,-- Euro in Frage.

    Der Adapter kostet über 20,-- Euro, da wäre die Pumpe für 10 Euro mehr eigentlich die bessere Lösung, oder?

    Ich probiere einfach die Alternativen aus und berichte.

    Gruss
    Thomas
  21. JackRackam

    JackRackam No Quater given

    Dabei seit
    11/2009
    .. Habe gestern eine Tiefschneeour hinter mich gebracht. Montiert mit Ice Spiker Pro ging es auf Tour. Soviel Eis unter dem Schnee gab es zwar nicht aber trotzdem.

    Die Gabel diesmal weicher engestellt. war besser. Aber.... mit zunehmender Aklinmatisierung auf - 4°C wurde die Dampfung zäh wie Honig. Das war unschön. Der Umwerfer war dann irgendwann nur noch ein Eisklumpen und nicht mehr schaltbar. Ansonsten ging es mir wie tgs. War danach sowas von platt gefahren.
  22. JackRackam

    JackRackam No Quater given

    Dabei seit
    11/2009
    Danke, genau das habe ich gesucht/vermisst. Beim Jekyll war diese Art von Anleitung in gedruckter Form dabei.
    Interessant ist dass der Dämpfer bei gleichem Positivdruck beim Trigger einen höheren Negativdruck bekommt, als beim Jekyll.
  23. tgs

    tgs

    Dabei seit
    01/2013
    Eine gedruckte und mitgelieferte Anleitung kann nur schwer aktualisiert werden. Deshalb macht es schon Sinn, diese online als PDF anzubieten.

    Ich denke mal, dass die unterschiedlichen Druckeinstellungen auch etwas mit dem geringeren Luftvolumen bei dem Triggerdämpfer zu tun haben. Die Funktion ist beim Trigger- und Jekyll-DYAD wohl identisch, die Bauart offensichtlich aber nicht.
    Ein Bekannter hat versucht einen Jekyll-DYAD in das Trigger zu bauen, was nicht funktioniert hat, bzw. nicht richtig passte.
  24. JackRackam

    JackRackam No Quater given

    Dabei seit
    11/2009
    Ah ja, die DYAD sehen auf dem ersten Blick gleich aus, habe sie aber nicht vermessen.

    Das mit der Bedienungsanleitung ist m.E. nicht okay. Beim Jekyll war sie auch dabei und es war kein Hinweis in der "Bordtasche" dass man sie sich wo runterladen muss. In Deutschland muss doch soweit ich weiß diese ausgeliefert werden. Ferner ist dem Kunden nicht zuzumuten, dass er zufällig im Internet /Forum einen Link sichtet. Denke es ist schon schlimm genug, dass die Reynolds LR nur in englisch/amerikanisch auf deren Web-Seite registriert werden können. Ferner sind ebenfalls die Bedienungsanleitungen von ShimaNo..:lol: in englisch......
    (Muss gestehen die XTR Bremsen sind für einen Angelzubehörhersteller schon gut)

    Aber ich hätte ja das Bike nicht kaufen müssen....;)

    So long..
  25. tgs

    tgs

    Dabei seit
    01/2013
    und... seid ihr weiterhin mit dem Trigger unterwegs? Ich schon. Die Bedingungen z.Zt. sind einfach klasse. Heute war's ein Traum... wie auf Puderzucker...

    Mittlerweile habe ich auch einiges ausprobiert, was das Dämpferaufpumpen betrifft. Letztendlich war der Tipp von @Thiel mit dem AIR PORT Adapter von Reset die beste Lösung in Verbindung mit der Cannondale Pumpe. Der Adapter ist zwar ganz schön teuer, aber er funktioniert sehr gut und lässt die Luft im Dämpfer.

    Schoenes Wochenende und viel Spass beim mtb
    Thomas
  26. micky1803

    micky1803

    Dabei seit
    04/2005
    Hi Thomas,

    ich bin min. 4 mal die Woche mit dem Trigger unterwegs. Inzwischen sind es bereits rund 1.800 Km seit Anfang Dezember. Aber langsam nervt der lange Winter. Ständig ist es matschig und selten sind die Temp. über null Grad.
    Wie bist Du mit der Lefty zufrieden? Also meine ist bei Kälte zu hart und die Dämpfung ist viel zu langsam. Wie ich gerade in der neuen Bike gelesen habe tauscht Cannondale bei den neuen Leftys das Öl gegen Kälteunempfindlicheres aus. Und dies ist ab sofort Serie. Es stand aber nicht drin wo das Öl getauscht wird. Das Öl welches die Nadellager schmiert habe ich schon gegen dünnflüssigeres getauscht. Hat auch eine klare Verbesserung gebracht. Aber zufrieden bin ich nicht da ich auch bei -10 Grad unterwegs bin und da sollte die Lefty auch funktionieren.
    Wenn ich sie mit weniger Luft fahre (SAG bei 35 - 40 mm) dann verlagert sich das Gewicht deutlich nach vorne was das Bike extrem ausbremst. Das merkt man ganz gut wenn man den X-Lock auf und zumacht. Man muss deutlich mehr Kraft aufwenden bei treten. Das hatte ich bei meinen bisherigen CD nie bemerkt. Ist dir dies auch schon aufgefallen?

    Viele Grüße vom Bodensee

    Michael