Shapeshifter (Technikthread)

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. mohlo

    mohlo Fitze Fitze Fatze

    Dabei seit
    05/2008
    Ich möchte diesen Thread zunächst mit dem Hinweis beginnen, dass sich alle nachfolgenden Meinungen und Stellungnahmen auf Einzelfälle beziehen und in keiner Weise ein repräsentatives Stimmungsbild wiedergeben können. Der Thread soll lediglich den betroffenen Kunden helfen, mögliche Probleme mit dem Shapeshifter (Gaskolben im Strive Modell ab 2015) zu beheben bzw. Informationen näher zu bringen, wie man schnellstmöglich Ersatz erhält.

    Nun zum eigentlichen Thema: Ich selbst bin Strive-Kunde der ersten Stunde und musste bereits nach wenigen Wochen feststellen, dass der in meinem 2015er Modell verbaute Shapeshifter von Anfang an nicht einwandfrei funktionierte. Dies machte sich dadurch bemerkbar, dass der Kolben nicht vollständig - in der Regel 14 -15 mm - ausfuhr. Dadurch erreichte die Geometrie nie die 130mm im CX-Mode. Nach meiner Bestellung im September 2015, wurde ein neuer Shapeshifter (2016er) bereits 2 Wochen später, der bis heute anstandslos funktioniert, geliefert. Bei dieser Gelegenheit hatte ich rein vorsorglich einen zweiten Shapeshifter mitgeordert - das nur nebenbei bemerkt.

    Als regelmäßiger Leser des Canyon-Forums ist mir aufgefallen, dass die „Defekte“ des Shapeshifters scheinbar keine Einzelfälle sind, sondern - gerade bei den 2015er Modellen - häufiger auftreten. Ich stelle mir daher die Fragen:
    • Wie viele Strive-Besitzer gibt es wohl, deren Shapeshifter einwandfrei funktioniert?
    • Ist der Shapeshifter generell sehr anfällig, sodass eine häufigere Wartung (mehrmals im Jahr) unabdingbar ist?
    • Fahren wohlmöglich einige mit einem defekten Shapeshifter herum, ohne es zu wissen (Stichwort: Kolbenhub)?
    Interessant wäre auch zu erfahren, in wieweit sich "selbst reparierte" Shapeshifter bewährt haben? Ich werde zumindest bei einem zukünftigen Defekt den Ersatzshapeshifter verbauen und den "alten" einer eigenhändigen Warten unterziehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2015
    • gefällt mir gefällt mir x 3
    • Gewinner Gewinner x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. mohlo

    mohlo Fitze Fitze Fatze

    Dabei seit
    05/2008
    Ich erlaube mir mal hier die bereits erstelle Wartungsanleitung von A-n-d-y zu posten:


    Moin Moin,

    hier mal ein paar Bilder vom Shapeshifter (15er Modell) zerlegt. Im Übrigen kann bedingt durch die Maße der Hub nicht immer 15mm sein, es ist eher ein Tick weniger ~14,5mm also nicht das jetzt jeder der nur 14-15mm messen kann, gleich in Panik verfällt ;-) Maschinenbau lebt eben von Toleranzen ;-)
    Prinzip müsste wie folgt sein, hier meine kleine Handskizze die zwar nicht schön ist, aber wohl ihren Dienst erfüllen wird, in diesem Fall ist der SS ausgefahren (Skizze ist nicht ganz ideal gezeichnet, zeichne schon seit dem Studium nicht mehr selbst ;-) ) :
    Kolben1 = Ausgleichskolben
    Ausfahren in Berg-auf-Modus:
    Luftkammer (grün) wird mit 15bar beaufschlagt, drückt man nun den SS-Hebel, öffnet dieser eine kleine Verbindung (ähnlich eines Ventils) zwischen Ausgleichskolben und dem großen Ölraum und gibt so die Verbindungsleitung frei (hier als kleiner rote Verbindungslinie gezeichnet, stark vereinfacht), die Luft drückt gegen einen kleinen Ausgleichkolben, da das Öl "nicht" kompressibel ist, wird die Kraft 1:1 auf die Kolbenstange übertragen und der SS fährt aus. Da wir beim ausfahren des SS das Strive entlasten, erfolgt die Umstellung nur durch die Energie, die in der Luftkammer in Form von 15bar gespeichert ist. Wir entspannen die Gasfeder!
    Einfahren in Downhill-Modus:
    Genau umgekehrt, durch drücken des SS-Hebels öffnet man wieder die Verbindung, das Öl kann aus dem großen Ölraum in Richtung der Luftkammer fliesen, drückt gegen Ausgleichskolben und kompremiert die Luft, hierbei müssen wir natürlich nachhelfen in dem wir das Gewicht verlagern und einen Impuls geben. Wir spannen die Gasfeder!
    Problemstelle:
    Problem der 15er SS wird sein, dass der Ausgleichkolben bedingt durch Toleranzen nicht optimal abdichtet, deshalb fließt ÖL von der Ölkammer in die Luftkammer, diese füllt sich bedingt auf, somit kann der Kolben nicht ganz ausfahren, es fehlt ja das gewanderte Öl in der Ölkammer. Habe ein wenig am Ausgleichskolben gebastelt und mein 15er SS fühlt sich jetzt an wie mein 16er und funzt einwandfrei, aber auch etwas straffer beim umschalten als vorher, also ähnlich wie der 16erSS, deshalb folgende Vermutung:
    Es wurde konstruktiv eher an Ausgleichskolben etwas von 15er zu 16er SS geändert, da die Kolbenstange mit Kolbenring und O-Ring gut abgedichtet ist und die Schwachstelle dort liegen dürfte.
    20151008_131136.
    Zerlegt in alle Einzelteile außer des kleinen Ventils, welches durch den Zug angesteuert wird, da dieses durch verklebte Öffnungen im Gehäuse ein- und ausgebaut wird und ich diese Klebeverbindung nicht erneuern wollte :
    20151008_114728.
    Zerlegt, aber mit eingebautem Ausgleichskolben:
    20151008_105840.
    Ausgleichskolben:
    20151008_114751.
    Gehäuse leer mit den Verbindungsbohrungen und der Öleinfülllöffnung, dies ist im übrigen mit einer silbernen Schraube auf der Rückseite des SS-Gehäuses verschlossen, füllt man bei defekten SS das verlorene ÖL auf, müssten sie wieder voll ausfahren, bis wieder zu wenig ÖL vorhanden ist, ein Teufelkreiß :) (ACHTUNG: Gehäuse spiegelt die Bohrungen!):
    20151008_113431.
    Innenleben SS, innen die Ölkammer, außen die Luftkammer, das weiße außen ist der Ausgleichskolben:
    20151008_104354.
    Deckel mit Kolbenstange:
    20151008_105930.
    Zusammenbau:
    20151008_115953. 20151008_120005.
    FERTIG, jetzt hab ich funktionierenden Ersatz! :) Und könnte theoretisch unendlich oft reparieren :)

    Serviceanleitung Shapeshifter (Auf eigene Gefahr, Garantieverlust und keine Haftungsübernahme)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2015
  4. MitschundCo

    MitschundCo

    Dabei seit
    02/2015
    Okay soweit. Was ist nun im zerlegten Zustand zu machen, damit ich den Teufelskreis schließe?

    Und ist beim Demontieren irgendwas zu beachten?
     
  5. goolem

    goolem

    Dabei seit
    05/2004
    So mein 15er SS ist auch hin. Wisst ihr ob sich schon jemand an einem Frästeil als SS-Ersatz versucht hat. Brauche mein Bike und hab keine Lust zu warten.
     
  6. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    Die Lösung ist, beim Ausgleichskolben einen dickeren O-Ring zu verwenden. Leider hat der user Andy vergessen, vorher zu messen welche Abmaße sein größerer O Ring hatte um das Problem zu lösen.
     
  7. MitschundCo

    MitschundCo

    Dabei seit
    02/2015
    Und den Kolben zerlegen geht auch easy?
     
  8. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    Weiß ich nicht, noch nie gemacht, ich weiß auch nicht ob Andy den inneren oder äußeren Dichtring meinte. Muß man mal auf ein Feedback von ihm warten.
     
  9. A-n-d-y

    A-n-d-y

    Dabei seit
    02/2010
    Dann Feedbäcke ich mal ;):

    Hab alle O-Ringe getauscht, den an der Kolbenstange gegen einen passenden “Quad“ring und die Ringe vom Ausgleichskolben. Wie schon gesagt wurde, hab ich vor lauter Bilder machen, vergessen die Ringe zu vermessen, hatte eine Kiste mit O-Ringen und hab mir was passendes im Vergleich zum originalen raus gesucht!

    De- und Montage waren relativ easy, man sollte darauf achten, beim befüllen das Zug angesteuerte Ventil zu schließen, den Ausgleichskolben ganz bis Anschlag ins Gehäuse zu drücken. Dann alles montieren und befüllen und erst wenn keine Luft mehr im Öl Raum ist (immer wieder Kolben rein drücken und mit der Spritze Öl wieder nachfüllen) , das Ventil zu öffnen und noch ein wenig Öl nachzudrücken. Spritze runter drehen, Schraube verschließen, danach Luft drauf!

    So stellt man sicher, das genug Öl vorhanden ist, um über die Ventilkanäle durch den Ausgleichskolben, den SS in Endstellung (ausgefahren) zu bringen.

    Laut Canyon 15ml Öl + 1ml in die Luftkammer, genaue Bezeichnung der Öle stand im Forum, ich nutze aber das RS-ÖL.

    Edit: Das Entlüftungsvideo zu verlinken, wäre sicher noch sinnvoll!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  10. trailbikesurfer

    trailbikesurfer Cycloholic

    Dabei seit
    07/2014
    Ist das hier die richtige Artikelnummer vom eigentlichen Shapeshifter ?
    A1045638 (E124-15)
    Gibt ja wohl das Kit mit Zug und Hebel, und nur die Gasfeder.
     
  11. schbiker

    schbiker Trailsurfer____________ Gravity Team Hoxberg e.V.

    Dabei seit
    07/2011
    Laut Explosionszeichnung vom Rockerset ja:daumen:
     
  12. schmuggler

    schmuggler

    Dabei seit
    08/2012
    Habe am Wochenende mein defekten Shapeshifter ausgebaut und musste dabei feststellen das die Wippe vom Shapeshifter und Dämpfer (siehe Bild) sich am Dämpfer nur sehr, sehr bewegen lässt. Wo liegt das Problem? Habe langsam echt den Kanal voll was die Qualität des Bikes angeht. Ist jetzt schon der 5te Mängel.
    Müssen neue Buchsen verbaut werden oder woran liegt es?
     

    Anhänge:

  13. haga67

    haga67

    Dabei seit
    09/2011
    Nur sehr sehr ?
    Hol Dir die Huber-Buchsen. Die RockShox sind zu eng.
     
  14. schbiker

    schbiker Trailsurfer____________ Gravity Team Hoxberg e.V.

    Dabei seit
    07/2011
    Ich hab den Hinterbau meines Strives komplett zerlegt und frisch gefettet.
    Alle Lager geöffnet mit Öl ausgespült und mit Lagerfett gefüllt, Huber Bushings verbaut und alles wieder mit korrekten Drehmoment wieder montiert.

    Kann ich jedem nur empfehlen.
    Es Is erstaunlich wieviel besser der Hinterbau jetzt funktioniert.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  15. HackyOne

    HackyOne

    Dabei seit
    06/2014
    Und genau das habe ich auch an meinen gemacht ...
    Die Lager waren alle leer bis auf eins da war noch was drin an fett.
    Darauf den Folgenden tag in willingen gewesen und war wie ein anderes Rad
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  16. Krusty1950

    Krusty1950

    Dabei seit
    03/2010
    Hallo,

    welcher Lager am Hinterbau hast du gefettet? Welches Lager von Huber Bushings hat bei dir gepasst?

    Danke
     
  17. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    Wie welche Lager ? ALLE ! Horstlink und Wippe. Man kann die Meessingdichtung mit einer Nadel aufhebeln und dann das Lager mit Fett befüllen. Das ist eignetlich Pflicht bei jedem Neurad BEVOR es zum Einsatz kommt. Klingt blöd, ist aber so (die Lager sind auf Umdrehung ausgelegt und nicht darauf sich ständig auf der gleichen Stelle zu drehen). Daher haben die ab Werk wenig Fett. Deshalb immer gleich von Anfang an fetten. Das ist bei nahezu jedem Hersteller der Fall.

    http://www.mtb-news.de/forum/t/kaufberatung-nerve-al-29.603287/page-137#post-12327326
     
  18. Krusty1950

    Krusty1950

    Dabei seit
    03/2010
    Vielen Dank für den Tip! Ich habe nicht erwartet, dass man die Lager auf bekommt. War bisher immer der Meinung, dass die verbauten Lager von Enduro Bearings sind und auf deren Internetseite steht folgendes:

    "Alle Lager besitzen eine Dual-Lip Labyrinth-Dichtung für extreme Bedingungen und sind ab Werk mit hochwertigem Rock‚N‘Roll Grease geschmiert"

    Ich werde mir die Lager bei Gelegenheit mal ansehen. Bin gespannt.....
    Die Huberbuchsen habe ich auch schon bestellt. Das Gelenk zwischen SS und Dämpfer lässt du mit sehr viel Kraft bewegen. Warte jetzt mal die Lieferung ab und hoffe, dass die ganze Sache dann wieder flutscht. Das der SS diese Kraft nicht aufbringen kann ist klar.
     
  19. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    Dann schreibe doch hier rein, welche Huber Du bestellt hast, dann wissen andere user auch bescheid, ist ja hier ein nehmen und geben :daumen:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Gewinner Gewinner x 1
  20. schbiker

    schbiker Trailsurfer____________ Gravity Team Hoxberg e.V.

    Dabei seit
    07/2011
    Also der Huber schickt für unten immer die Standardbuchse mit Gleitlager und für oben immer 4 verschiedene Gleitlager weil oben am Kniegelenk des SS scheinbar ne größere Toleranz besteht und man hier probieren muss welches am besten passt.
    Einfach den Stephan über das Kontaktformular seiner HP anschreiben.
    Der weiß dann schon Bescheid und schickt das richtige.
    Am besten sein Presstool mitbestellen.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  21. Krusty1950

    Krusty1950

    Dabei seit
    03/2010
    Ja, da hast du vll recht. Folgendes hab ich auf Rat von Stephan bestellt.

    1: Dämpferbuchsensatz: 22,2x8, 0K (Dämpfer unten)

    2: 1X Auspresstool 1

    3: 1x Ersatzgleitlager 0K

    4: 1x Gleitlager 1 (Z, 48K, 24K, V)

    Bei Punkt Vier handelt es sich um die Gleitlager die in der Verbindung vom Dämpfer zum SS passen sollten. Da der Stephan nicht genau weis bzw es unterschiedlich ist welche genau passen, will er mir 4 verschiedene Ausführungen zum Ausprobieren schicken.

    In den Lagern ist wirklich sehr wenig Fett drin, obwohl mein Rad nie einen Hochdruckreiniger gesehen hat. Pflege immer nur die Federelemente und den Antrieb nach jeder Ausfahrt sehr gründlich
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  22. Krusty1950

    Krusty1950

    Dabei seit
    03/2010
    Da war ich wohl zu spät dran ;-)
     
  23. Dice8

    Dice8 ACK ACK!

    Dabei seit
    09/2012
    Die Huberbuchse für den Dämpfer ist aber nur ein Teil der "Baustelle" in der Shapeshiftergabel. Sobald der Bolzen mit 12Nm angezogen wird ist der Dämpferbolzen im "Shapeshifter U" quasi "festgeklemmt". Beim Wechsel in den DH Mode dreht sich der komplette Dämpferbolzen in den äußeren Gleitlagern der Shapeshiftergabel und hier ist die zweite Baustelle. Der Bolzen dreht sich nur sehr schwer in den äußeren Gleitlagern, ähnlich wie mit den Rock Shox Gleitlagern. Da die äußeren Gleitlager schon welche von Igus sind kann man hier leicht Abhilfe schaffen indem man die Lager etwas ausreibt. Wenn man alles richtig gemacht hat werdet Ihr staunen wie leicht der Shapeshifter zwischen den Modis schaltet.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  24. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    Hast Du auch ein Bild davon ? (mit einem Pfeil der auf die Lagerschale zeigt)
    Mit Lager ausreiben meinst Du den Lagerschalensitz der SS Gabel ?
    Wie hast Du ausgerieben (also welches Werkzeug) ?
     
  25. schbiker

    schbiker Trailsurfer____________ Gravity Team Hoxberg e.V.

    Dabei seit
    07/2011
    Wo wir wieder bei den Toleranzen wären bei mir läufts prima ohne ausreiben.
    Sogar so gut das ich von 25% SAG auf knapp über 30% gerutscht bin...und nein ich hab über Weihnachten nicht zugelegt:D
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  26. Dice8

    Dice8 ACK ACK!

    Dabei seit
    09/2012
    Das Innere des Lagers habe ich ausgerieben da in diesem der Dämpferbolzen geführt wird. Wie @schbiker@schbiker schon schreibt gibt es auch hier wieder Toleranzen. Bei mir saß das eher fest. Ausgerieben habe ich die Lager mit feinem Schmiergelpapier und gefettet mit dem Gleitlagerfett vom Huber. Läuft nun 1A!

    image.