12-fach auf's Tandem?

Dabei seit
25. September 2006
Punkte Reaktionen
243
Hallo zusammen,
seit kurzem bin ich im Besitz eines Tandems :love:
Hab das ganze etwas aufgemotzt, 27.5er Laufräder aufgebaut und Scheibenbremsen dran geschraubt. Macht echt Laune! Aktuell hat es noch ne 3x9 Schaltung, die ich gerne auf 1x12 Umbauen will. Vorne Schalten ist beim Tandem kritisch, direkt auf der ersten Tour haben wir die Kette abgerissen. Man muss immer sehr vorrausschauend Planen und komunizieren, wenn Vorne geschaltet wird. Daher auf 1x12!
Ich fahr an meinen beiden MTBs die GX Eagle, welche Top funktioniert, aber die Eagle ist ja bekannt dafür, das sie eine genaue Einstellung verlangt. Und genau da seh ich ein Problem. Der Schaltzug ist nun mal 1.5 mal so lang wie beim Solorad. Hüllen sind vom Schalthebel bis hinter den Lenkkopf, Ende Oberrohr vom Capitän bis Anfang Oberrohr Stoker (um die vordere Sattelstütze herum), Ende Oberrohr bis Anfang Sitzstrebe und Ende Sitzstrebe bis zum Schaltwerk. Meint ihr, das stellt ein Problem dar? Hat zufällig jemand ein Tandem mit 12fach? Endweder würde es die GX mit NX Kassette werden oder die SLX. Sind beide E-Bike zugelassen, daher sollten sie mit der Leistung am Tandem zurecht kommen.
899575
 

Herr Latz

Radfahrer
Dabei seit
11. Juli 2007
Punkte Reaktionen
204
Ort
München
Ich hab keine 12-fach Schaltung, aber die Reviews der neuen XT/SLX berichten unisono darüber dass es sich sehr gut unter Last schalten lässt. Das klingt sinnvoll fürs Tandem. Zur Einstellung kann ich nix sagen.
 

thewerner

e-free bike rider
Dabei seit
24. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
285
Ort
Wien
du wirst auch einen neuen freilaufkörper brauchen (XD oder microspline), außer du nimmst eine NX Kassette bzw eine sunrace
 
Dabei seit
25. September 2006
Punkte Reaktionen
243
Das ist klar. Sram gibt nur die NX Kassette für E-Bikes frei, daher bleiben die anderen auch im Tandem Betrieb außen vor. Hab aber ne DT Swiss 240 Hybrid Nabe, daher ist das mit dem Microspline Freilauf aber kein Problem.
 
Dabei seit
17. April 2017
Punkte Reaktionen
64
Was du noch machen könntest, wäre eine elektronische Schaltung zu nehmen. Gibt auch eine zum Nachrüsten. Allerdings kostet die immer noch über 400€ und damit wahrscheinlich weit über deinem Budget.

Was spricht denn ansonsten dagegen, dass der Hintere schaltet, sollte es gar nicht gehen mit dem langen Seilzug?
 
Dabei seit
25. September 2006
Punkte Reaktionen
243
Was spricht denn ansonsten dagegen, dass der Hintere schaltet, sollte es gar nicht gehen mit dem langen Seilzug?
Der Stoker sieht fast nicht nach vorne, also ist kein vorrausschauendes Schalten möglich. In meinem Fall sitzt meine Freundin hinten drauf, welche deutlich weniger versiert ist (deswegen auch das Tandem, ich fahr Marathon Rennen und trainiere 10-15 h die Woche, sie ist der Genussradler, mit normalen Rädern können wir nicht gemeinsam fahren ohne das es für beide deprimierend ist).
 

Dop

Dabei seit
2. März 2009
Punkte Reaktionen
65
Hallo zusammen,
seit kurzem bin ich im Besitz eines Tandems :love:
Selber schult kann ich nur Sagen...

Ich denke auch das die Präzision der Schaltung das grüßte Problem sein wird, 12f gescheit zum laufen zu bringen. Gerade bei einfachen Rahmen, gibt es genug Bikes, wo man die Schaltung während der Fahrt einstellen und oder permanent nach regulieren muss. Nicht ohne grund fahren viele immer noch 9f auf dem Tandem.
Gute Zuge und Hüllen können was bringen, dass Hautproblem bleibt aber der Rahmen mit dem langen Schaltseil.

Nur mal so ein Gedanke von mir, auf dem Tandem ist man immer einen Hauch schneller in der ebene unterwegs. Damit du nicht permanent auf dem 14er und 12er Ritzel hinten unterwegs bist, sollte auf der Kurbel wohl was jenseits der 36 Zähne Montiert sein. Ich denke das man das 10er Ritzel hinten eh nicht wirklich zum fahren nutzen sollte. Das 10er Ritzel ist sicher schneller Rund wie man es wahr haben möchte....
38er KB vorn, und einer 10-50 Kassette, wirklich Bergtauglich ist das fürs Tandem auch nicht gerade. Wobei ein 38er KB vorn ja auch nichts ist auf dem Tandem.
Und ob der extreme Kettenschräglauf auf dem Tandem so gut ist, bei einem 1X12 Antrieb?

DT Swiss 240 Hybrid, hat die 240 nicht einen ALU Gewindering, da schraubt man dann auch besser das Stahlteil rein.
Davon mal abgesehen, denke nicht das eine DT Swiss 240 im Tandem was zu suchen hat.
 
Dabei seit
25. September 2006
Punkte Reaktionen
243
Deswegen die 240 Hybrid, das ist die verstärkte E-Bike Variante. Ist mit 36 DT Alpine Speichen und den verstärkten Hybrid Felgen aufgebaut.
 

Dop

Dabei seit
2. März 2009
Punkte Reaktionen
65
Jeder soll seine Erfahrung machen, die HX 491 würde ICH nicht mal auf dem VR Fahren. Das hat wohl schon sein Grund, dass DT spezielle Tandem Naben baut.
 
Dabei seit
5. Februar 2004
Punkte Reaktionen
1
2*11, XT Di2, 11-46 slx Kassette(1Alu Kranz) oder 1*11 XT Di2 Sun Race 11-50 Stahlkassette
Leider kostet Di2 mit Accu, Ladegerät, Kabeln,Schalter über 500 EUR.
DT hybrid 1900 oder Classic
 

wolfi_1

TTIP, TISA und CETA - gehts noch ?
Dabei seit
21. März 2002
Punkte Reaktionen
343
Ort
Mittn in Franggn
Jeder soll seine Erfahrung machen, die HX 491 würde ICH nicht mal auf dem VR Fahren. Das hat wohl schon sein Grund, dass DT spezielle Tandem Naben baut.

Was hat die HX 491 mit den Tandem Naben zu tun ?
Die DT Tandem Naben (Ich beziehe mich da auf die 540 VR Nabe) haben nur zu dicke Flansche für normale Speichen, ansonsten nicht übermäßig groß dimensioniere Alu Achsen.
Hinten geht eh nur Rohloff wenns dauerhaltbar sein soll.
Meine ganzen normalo VR Disc Naben
  • Magura Gustav M (36 Loch, Stahlachse, seit 2002, Alpine III)
  • Son Tandem 28 Disc (36 Loch Stahlachse, seit 2011, DT Comp)
  • Chris King LD (36 Loch, 15mm Alu Achse mit Onyx RP QR Inserts, seit 2021, CX Sprint + CX Ray)
alle in 100mm Schellspanner, gebremst mit Gustav 210mm bei Systemgewicht ab 185 kg halten bislang problemlos ohne Speichenbrüche etc.
In der Gustav M VR Nabe hatte ich noch Alpine III Speichen verbaut, danach nur noch maximal die Sapim Race. Die Alpine III würde ich heute nicht mehr verbauen.

Was ist an den HX 491 so schlecht ?

Lg
Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
603
Ich würde es mit der 12fach Schaltung einfach probieren. Die Reibung in der durchgängigen Schaltzughülle ist nun auch nicht so groß und die Schaltwerke haben schon sehr straffe Federn. Einen gute Hülle SP41 und guten Zug vorausgesetzt.
Ansonsten einfach ein paar Hülsen drehen lassen, so dass du nur kurze Hüllen benötigst und der Rest des Zugs frei läuft.

Wir sind damals auch mit 3x9 gefahren und hatten nur eine normale XT Nabe verbaut. Der Freilauf hatte überhaupt kein Problem gemacht obwohl wir (zwei Kerle) wirklich damit MTB gefahren sind. Der Umwerfer ist wirklich die Schwachstelle beim Tandem, wenn man nicht aufpasst...

Viel Spaß mit dem Ding!
 

Dop

Dabei seit
2. März 2009
Punkte Reaktionen
65
Was hat die HX 491 mit den Tandem Naben zu tun ?


Was ist an den HX 491 so schlecht ?

Lg
Wolfgang
Da fehlt ein UND am Anfang des zweiten Satzes, und der zweite Satz bezog sich auf die DT 240 Hybrid.

„Was ist an den HX 491 so schlecht ?“
So gesehen natürlich nichts, nur ob die fürs Tandem was taugt muss wohl jeder für sich entscheiden. Ich Persönlich habe meine Meinung im #12 öffentlich gemacht.
 
Oben