2019 Trek Slash 8 29er

Patrice_F

SEPPcycles.com
Dabei seit
27. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
1.069
Ne gar nicht, aber ist wie wenn man sich nen Porsche holen will und dann beim tesla endet ;-)
 

Bikesenf

Quatschkopf
Dabei seit
4. August 2013
Punkte für Reaktionen
28
Weil ich mich mit der (leidigen) Thematik noch nicht so beschäftigt hab:

Hat jemand Infos zur maximalen Einstecktiefe für Sattelstützen? Hatte mir überlegt ne 150er OneUp fürs Slash (18,5) zu holen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Januar 2017
Punkte für Reaktionen
367
Standort
Bitte um Entschuldigung, hätte da eine nicht ganz so Slash-spezifische Frage:

Wie findet ihr die Bontrager XR4? Sind die mit einem Maxxis DHRII EXO verlgeichbar?
Für ihr Volumen sind die XR4 ja doch sehr leicht. Selbst die SE4 wären gewichtstechnisch immer noch unter einem DHRII EXO.
Trotzdem hab ich nun schon öfter gelesen, dass die XR4 auf dem selben Niveau wie Maxxis EXO sind, die SE4 eher wie Maxxis DD.

Würde mich über eure Erfahrungen mit der Standardbereifung freuen!
 
Dabei seit
7. März 2017
Punkte für Reaktionen
1
Hallo zusammen,

ich darf mich auch stolzer und glücklicher Besitzer eines Trek Slashs 8 schimpfen.
Nur habe ich ein Problem mit der Guide R Bremse.
Diese will ich gegen die Magura MT5 mit 203 / 180mm tauschen.
Jetzt ist die Guide R ja vorne und hinten mit 20mm Adapter montiert, um die Kombi 200 / 180mm zu realisieren.
Kann mir jemand von euch sagen, welchen Magura Adapter ich für die Yari benötige?

Vielen Dank schonmal
 
Dabei seit
17. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
9
Standort
München
Bin jetzt auch seit nem Monat Besitzer eines TREK Slash 8 XL in MiamiVolt.
Erste Tuning Maßnahmen war die Bremsen durch die Shimano XT Vierkolben zu tauschen. Dann noch Sattel und Griffe von SQLab und zum Schluss noch ne Kettenführung + Bash Guard von absoluteBlack.
Das Bike fährt sich hammermäßig und im Moment wird es durch die Trails von Finale Ligure geballert.
Aber es gibt auch ein paar Negative Punkte.
1. die Kabelführung der Bremsleitung im Trettlagerbereich ist nicht gut gemacht. Diese verläuft anliegend am unteren Lager der Kettenstrebe welche nach 2 Touren wegen der Hinterbaubewegung dort nun fast bis zum Alu durchgescheuert ist.
2. die Gabelung der Kettenstreben am Sitzrohrbereich nahe des Trettlager agiert hier auf Grund seiner Enge wie ein Nussknacker für Steine die vom Reifen dort hinkatapultiert werden. Dort hab ich inzwischen zwei schöne große Löcher im Lack.
3. bei der Montag einer Kettenführung sollte man unbedingt beachten das der Kettenkäfig beim Einfedern des Hinterbaus nicht die angeschweißte Kabelführung über dem Trettlager berührt da diese sonst wahrscheinlich schleift oder sogar abbrechen kann.
4. die Lackqualität scheint mir im ganzen nicht so gut widerstandsfähig zu sein was viele Beschädigungen durch Steinschlag und Kabelscheuern schon nach der ersten Tour zeigen.
5. der Kleber des Leinkeinschlag- und Steinschlagschutz am Unterrohr löst sich und man muss beides wohl neu ankleben.

Es ist klar das ein Enduro Bike durch schwieriges Terrain gelenkt wird und nicht lange schön bleibt, jedoch sind ein paar Punkte einfach fehlkonstruiert welche für TREK mit seiner langen Erfahrung einfach Peinlich sind. Und Schutzfolie hält leider auch nicht in jedem kleinem Winkel. Ansonsten ein geiles Bike.
 
Dabei seit
24. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
277
Standort
Salzgitter
Das mit dem nicht vernünftig verklebten Lenkeinschlag- und Steinschlagschutz ist mir ebenfalls aufgefallen.
Auch das Treklogo auf dem Steuerrohr ist bei mir nur halbherzig aufgeklebt worden und löst sich auf der einen Seite. (Trek Remedy 7)
 
Zuletzt bearbeitet:

aquarius-biker

...only 29er Velo's...
Dabei seit
24. November 2007
Punkte für Reaktionen
714
Standort
Langenfeld
Bin jetzt auch seit nem Monat Besitzer eines TREK Slash 8 XL in MiamiVolt.
Erste Tuning Maßnahmen war die Bremsen durch die Shimano XT Vierkolben zu tauschen.
Wie zufrieden bist du den mit der XT Vierkolben? Mit der Guide werd ich nur langsam warm, kommt halt nicht an ne Shimano XT oder Saint ran wenn man die kennt. Auf der anderen Seite find ich sie ergonomischem ganz gut und lässt sich ganz gut modulieren, bei der absolten Power feht ihr aber was.
 
Dabei seit
17. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
9
Standort
München
Wie zufrieden bist du den mit der XT Vierkolben? Mit der Guide werd ich nur langsam warm, kommt halt nicht an ne Shimano XT oder Saint ran wenn man die kennt. Auf der anderen Seite find ich sie ergonomischem ganz gut und lässt sich ganz gut modulieren, bei der absolten Power feht ihr aber was.
Bin gerade in Finale Ligure und die Bremse hat mich bis jetzt nicht enttäuscht. Super dosierbar und ordentliche Verzögerung. Die Standfestigkeit ist auch gut. Ich empfehle aber nicht die Ice Tec Scheiben zu verwenden. Der Alu Kern verformt sich gerne wenn man von hohen Geschwindigkeiten lange runter bremst. Entweder die Standard Scheiben oder die mit schwarzem Alu Spider ohne Ice Tech Alukern verwenden.
 
Dabei seit
26. August 2013
Punkte für Reaktionen
15
Standort
NRW
Hallo Zusammen,

blöderweise habe ich grade beim wiedereinbau dee Kurbel an meinem Slash 8 ein Kunstoffteil auf der Nicht-Antriebsseite kaputt gemacht (siehe Bilder).

Im Netz kann ich das Teil nicht finden, die Suche nach z.B. 'DUB Preload' o.ä. spuckt immer andere Bilder aus. Jemand eine Idee, wo ich das Ding her bekomme?

LG
 

Anhänge

Dabei seit
20. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
20

aquarius-biker

...only 29er Velo's...
Dabei seit
24. November 2007
Punkte für Reaktionen
714
Standort
Langenfeld
Hallo Zusammen,

blöderweise habe ich grade beim wiedereinbau dee Kurbel an meinem Slash 8 ein Kunstoffteil auf der Nicht-Antriebsseite kaputt gemacht (siehe Bilder).

Im Netz kann ich das Teil nicht finden, die Suche nach z.B. 'DUB Preload' o.ä. spuckt immer andere Bilder aus. Jemand eine Idee, wo ich das Ding her bekomme?

LG
Das Teil sieht auch nicht nach dem Preload Adjuster aus, das sieht mir eher aus wie ein Teil des Tretlagers der Nicht-Antriebsseite.
Da dürftest du nur ein komplettes Tretlager neu bekommen, wenn sich das Teil nicht mehr installieren/reindrücken lässt.
 

aquarius-biker

...only 29er Velo's...
Dabei seit
24. November 2007
Punkte für Reaktionen
714
Standort
Langenfeld
Hab meine Kurbel heute auch noch draussen gehabt und so sah meines Wissens die Lagerabdeckung des Tretlagers aus.
 
Dabei seit
7. März 2017
Punkte für Reaktionen
1
Hey Leute,

habt ihr auch solche Probleme, die Bontrager XR4 Reifen mit Stans Notube Race Dichtmilch dicht zu bekommen?

Meine Reifen schwitzen beide seit Dezember aus den Flanken, sodass ich permanent Luft verliere. Gefahren bin ich damit regelmäßig. Hab’s während der Fahrt auch schon mit ca. 3 Bar Luftdruck versucht, damit die Milch die Poren schließen kann. Laufräder hatte ich auch schon ausgebaut und auf der Seite gelagert und bewegt.
Leider beides ohne dauerhaften Erfolg.

Meine Maxxis Reifen auf dem anderen Enduro sind seit dem ersten befüllen auch ohne Nachfüllen von Dichtmilch, dicht.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht, bzw. wie habt ihrs behoben?

Danke schonmal
 
Zuletzt bearbeitet:

aquarius-biker

...only 29er Velo's...
Dabei seit
24. November 2007
Punkte für Reaktionen
714
Standort
Langenfeld
Hey Leute,

habt ihr auch solche Probleme, die Bontrager XR4 Reifen mit Stans Notube Race Dichtmilch dicht zu bekommen?

Meine Reifen schwitzen beide seit Dezember aus den Flanken, sodass ich permanent Luft verliere. Gefahren bin ich damit regelmäßig. Hab’s während der Fahrt auch schon mit ca. 3 Bar Luftdruck versucht, damit die Milch die Poren schließen kann. Laufräder hatte ich auch schon ausgebaut und auf der Seite gelagert und bewegt.
Leider beides ohne dauerhaften Erfolg.

Meine Maxxis Reifen auf dem anderen Enduro sind seit dem ersten befüllen auch ohne Nachfüllen von Dichtmilch, dicht.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht, bzw. wie habt ihrs behoben?

Danke schonmal
Hi
ich fahr den XR4 nur am HR. Mit NoTubes Dichtmilch und hab keine Probleme. Scheint ein wenig zu schwitzen, das machen aber auch andere Reifen mal mehr mal weniger.
Grüße
 
Dabei seit
7. März 2017
Punkte für Reaktionen
1
Nene,

bin gestern nochmal ne runde mit 3 Bar auf den Reifen gefahren.
Die Dichtmilch drückt es schön aus den Seitenwänden nach außen und die Seitenwände schwitzen.
Jedoch habe ich das Gefühl, bzw. die Druckmessungen bestätigen, dass die Reifen trotzdem noch über die Seitenwände Luft verlieren...
Die Ventile hatte ich auch schon im Verdacht, jedoch auch schon überprüft.
 
Oben