24er Neon Street Rahmen

Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
19
Moin!

Also ich bin absoluter Anfänger und würd mir gern ein bike aufbauen. Ich hab an den "Neon Street" Rahmen der ist 24 zöllig, gedacht. Frage ist, bekomm ich da ein Schaltwerk dran? Was muss ich da beim Einkauf der Teile beachten, wenn ich ein Schaltwerk haben will?

Und dann hätte ich noch zur Gabel ne Frage, bin ich bei diesem Rahmen nur auf die 24er Gabeln beschränkt? Die sind irgendwie alle mindestens 200g schwerer als die 26er Gabeln..

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Trialar

Bike-trial Pfronten
Dabei seit
13. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
199
Ort
Pfronten
Wenn du Disc vorne Fährst kannst auch alle 26" Gabeln nehmen.


Meinst du den Rahmen?
1199_0.JPG


Da kannst jedes Schaltwerk hinbauen. Wenn du n Schaltwerk willst solltest du eine Nabe mit Kasettenkörper und passende kassette kaufen. Außerdem muss die Kette für Schaltung ausgelegt sein.

Was willst den für ne Kassette hinten fahren? 6/7/8/9-fach oder sogar 10-fach :D

Sonst musst eigentlich auf nichts achten beim Kauf.
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
19
Hi =)

Ja an den Rahmen dachte ich, wegen Preis und Gewicht, 24er Dimension und Magura 4punkt Aufnahme.

Vorne wollte ich dann Disk fahren, ja. Aber bin ich dann bei der 26er Gabel nicht auf diese Spacerringe übern Vorbau angewiesen?

Das geilste ist, ich bin unerwartet zu viel Geld gekommen und würd in das Bike gute 1500 schleifen verbauen, ich will alles von feinsten.

Ich würd mir gern ein Inspired fourplay ähnliches bike bauen, nur halt mit sechs Gänge und möglichst noch leichter =)

Danke Trialar für deine Antwort..



Ich werde hier auf jeden Fall auch dokumentieren und Bilder vom Aufbau posten!
 

Trialar

Bike-trial Pfronten
Dabei seit
13. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
199
Ort
Pfronten
Also Spacer überm Vorbau brauchste nur wenn der Gabelschaft zu lang ist und du den Schaft nicht kürzen willst (aus Wiederverkaufsgründen oder welcher Grund auch immer). Das hat mit 24" oder 26" nichts zu tun. Lediglich die Einbauhöhe oder Gabellänge spielt eine Rolle, wobei die Inspired 24" 410mmm hat und die Echo Urban 24" etwa 40mm hat, was beides auch der Norm für 26"-Gabeln ist. Ich glaubeder einzige Unterschied sind einfach die versetzten Aufnahmen der Felgenbremsen. Was dir aber völlig wurscht sein kann weil ja eh Disc vorn fährst.

Ich fahr selber ne Urban 26" am 24"er.

Für 1500 kriegst schon ordentliche Teile.

Leichter is für nen Angfänger nicht unbedingt besser. Vor allem wegen Verschleiss aufgrund unsauberer Fahrweise. Willst du Disc oder Felgenbremse hinten fahren?

Gruß
Stefan
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
19
Leichter is für nen Angfänger nicht unbedingt besser. Vor allem wegen Verschleiss aufgrund unsauberer Fahrweise. Willst du Disc oder Felgenbremse hinten fahren?

Hi Stefan!

Ja das deucht mir auch so langsam, vorallem nachdem ich grad den King/Hope - Naben - Thread gelesen hab...

Hinten hätte ich gerne die Hydraulische Felgen"rohrzange" von Echo, oder würdest du eher zur HS-33 raten? Da weiß ich dann auch noch nicht genau ob man einen brakebooster braucht und wie viel Befestigungsaufnahmen dieser haben muss...

So was will ich noch wissen? Achja! Freilauf vorne, ist das möglich bei Schaltwerk-Antrieb?


Das steht momentan auf meiner heiligen Liste, Änderungen nehm ich wohlwollend entgegen:

Rahmen: Neon Street 255€
Gabel: Fans 170€
Steuersatz: Echo SL 50 €
Vorbau: Trialtech 42 €
Lenker: MOE Riser5 31,8mm 57€



Leute, mich verlässt der Mut! Ist es überhaupt sinnig als absolutes greenhorn ein bike selbst auf zu bauen?

lG
Nico
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
19
Hi

Es fällt mir irgendwie außerdem schwer, mich da hinein zu versetzen welche Form und Länge der Lenker und der Vorbau bei mir haben sollten...
Einen etwas stärker geschwungenen Lenker finde ich rein optisch schöner...
Aber welche Form da für mich am besten ist???? Um das Fahrrad so richtig geschickt in die Luft reißen zu können? Kein Plan! Ich bin 175cm und ca 58kg...

Edit:
Also ich kümmer mich grad wieder ums zusammenstellen des Rads und ich schreib hier einfach mal auf welche Sachen mir da auffallen:

1) Bei den Felgen: bei den 26" gibts verschiedene Breiten für Hinter- und Vorderrad. Bei den 24" nicht.. Bei den 20" dann wieder doch
Daraus schließe ich das die HR-Felge breiter sein muss. Da dieser "Bike-Trial" Markt ja scheinbar so eine art Monopol hat. Bleibt mir dann als VR-Felge ja nur die Inspired Lite 36mm und als HR-Felge die VIZ 46mm..............oder?

2) Wie schnell fährt denn eigentlich so ein Single-speed mit typischer street-trial Übersetzung? Ist es "machbar" damit täglich 6km zum Spot zu fahren?

3) Müssen diejenigen die mit Schaltkasette und Schaltwerk fahren auf den vorderen Freilauf verzichten?

4) Ohh Herrjeminee! Welche Speichenlänge soll ich denn nehmen? Hängt davon ab wie man sie überkreuzt, hmm?

5) Welches Tretlager ist für mich geeignet?

6) Kurbellänge 160 oder 170mm?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juli 2007
Punkte Reaktionen
1
Ort
Velpke
Liegt denke ich daran,dass die 24" Rahmen erst in "Mode" gekommen sind.
Es gibt noch nicht so ein breites Produktangebot wie für die etablierten 20" und 26" Versionen.
Die meisten fahren wohl einen geschwungenen Riser Lenker.
Wegen Vorbau etc hilft leider nur selbst testen,das ist ein absolut subjektives Empfinden,wobei du mit 1.75 nicht den allerlängsten nehmen solltest,den es gibt.
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
19
7) Durchmesser der Bremsscheibe vorne, 180 oder 160mm?

8) Hinterradbremse: Was spricht gegen die etwas teuere und leichtere Bremse von Echo, gegenüber der HS-33?


Ja, ich glaub mehr Fragen hab ich erstmal nicht. Also Punkt 1 bis 8.... Das sind so meine Fragezeichen =)


lG
Nico
 
Zuletzt bearbeitet:

Trialar

Bike-trial Pfronten
Dabei seit
13. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
199
Ort
Pfronten
1) Bei den Felgen: bei den 26" gibts verschiedene Breiten für Hinter- und Vorderrad. Bei den 24" nicht.. Bei den 20" dann wieder doch
Daraus schließe ich das die HR-Felge breiter sein muss. Da dieser "Bike-Trial" Markt ja scheinbar so eine art Monopol hat. Bleibt mir dann als VR-Felge ja nur die Inspired Lite 36mm und als HR-Felge die VIZ 46mm..............oder?

2) Wie schnell fährt denn eigentlich so ein Single-speed mit typischer street-trial Übersetzung? Ist es "machbar" damit täglich 6km zum Spot zu fahren?

3) Müssen diejenigen die mit Schaltkasette und Schaltwerk fahren auf den vorderen Freilauf verzichten?

4) Ohh Herrjeminee! Welche Speichenlänge soll ich denn nehmen? Hängt davon ab wie man sie überkreuzt, hmm?

5) Welches Tretlager ist für mich geeignet?

6) Kurbellänge 160 oder 170mm?


1) Niemand sagt dass du Felgen von Trialparts Herstellern verwenden musst. Kannst jede beliebige 24" felge nehmen und somit vorne auch ne schmalere fahren. Hinten musst nur drauf achten, dass sie auch für Felgenbremsen geeignet ist.

2) Also 6km bin ich mal mit meiner 18 zu 14 Übersetzung in die FH geradelt und wills nicht unbedingt jeden Tag machen.

3) Grundsätzlich nein. Aber dazu musst du ne starre Kasettennabe finden, oder ganz Oldschool selbst "erstarren" lassen :D
Aber was spricht gegen ne Hope Nabe?

4) Hängt von vielem ab. Ich benutz immer den Speichenrechner von DT. Einfach mal googeln, oder sonst irgendnen Speichenrechner im Netz. Da die geforderten Daten eingeben und Länge ablesen. Natürlich gibts auch genug Formeln etc um auf die richtige Länge zu kommen aber so gehts schneller. Wenn du alle Teile beim Jan kaufst (www.trialmarkt.de), dann kann er auch für dich das Einspeichen übernehmen und du musst dich um nichts kümmern.

5) Tretlager hängt von der Kurbel ab. Welches System nutzt du? ISIS, Hollowtech I bzw II, Octalink, Howitzer... etc. Lass wenns geht die Finger vom Vierkant-Lager. Mit ISIS bist denk ich gut dabei. Breite des Lagers hängt davon ab ob du Freilauf vorn fährst oder nicht. Wenn nicht kannst theoretisch n schmaleres nehmen. 128mm gehn aber normal immer.

6) Ich fahr 170mm und will nichts anderes. Da spalten sich aber die Meinungen, wobei ich denke dass fast alle 170/175mm fahren

7) Wenn du ne Hope Trial nimmst reicht dir ne 80mm Scheibe :D Also kommt drauf an. Für Street-Trial reicht denk ich ne 160mm Scheibe. Hab ich auch drauf bei fast 90kg. Aber dass musst du selber entscheiden was für dich angenehmer ist.

8) Fuhr selber hinten den Echo-TR Magura Verschnitt und war ehrlich gesagt mehr als zufrieden. Allerdings hatten einige auch Probleme mit der Dichtigkeit, wobei ich Probleme mit der Dichtigkeit mit zwei von meinen vier orginal HS-33 hatte. Aber kann auch Pech gewesen sein. Außerdem schaut die TR einfach hammer aus :D


Zum Thema Vorbau Lenker. Es gibt keine Grundregel. Musst einfach ausprobieren. Aber grunsätzlich gilt nach meiner Erfahrung: Je höher das Tretlager ist, desto steiler und länger sollte der Vorbau sein. Deshalb fahr ich tiefe Tretlager, weils einfach besser ausschaut :D Für Streettrial find ich nen Riser, also nen geschwungenen Lenker um Welten besser.

Puh... soweit von mir erstmal

Gruß
Stefan
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
19
BOAH Stefan! Ich will drei Kinder von dir! Oder nee, lass uns ein paar adoptieren, wegen der Moral. Zumindest bist du der Beste!


3) den Zaunpfahlwinker versteh ich leider irgendwie nicht, ich weiß nicht was gegen eine Hope Nabe spricht...

4) Ja den Rechner und das Einspeichen hab ich mir bei Youtube angesehen, mir fehlt allerdings ein Zentrierständer.

Ich dachte mir ich Bestell so ca. 95% beim Jan, aber nur weil der nicht den passenden Sattel hat^^

Danke Dir!

lG
Nico
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
19
Okay =D

Also diese Nabe?:
http://www.trialmarkt.de/product_in...6--Trial-Singlespeed--32-Loch----schwarz.html

und dort kann ich diese Kasette drüber schieben?:
http://www.trialmarkt.de/product_in...6--Trial-Singlespeed--32-Loch----schwarz.html

und wie bekomm ich das ganze dann starr? muss ich da zum Schweißgerät greifen? Oder wie mach ich das dann mit dem Frontfreilauf?


Vorne dann dieses Tretlager:
http://www.trialmarkt.de/product_info.php/info/p261_Tretlager-Reset-Titan-ISIS-68-128mm.html

und dazu ein paar Isis Kurbeln mit langem Gewinde für Freilaufritzel und Rockring. Bleibt nurnoch die Frage was dann mit dem hinteren Freilauf passiert.
Leider muss ich auch zugeben, dass ich nicht weiß wozu man einen Frontfreilauf braucht...

lG
Nico
 
Zuletzt bearbeitet:

ecols

Trailtrialer
Forum-Team
Dabei seit
8. September 2004
Punkte Reaktionen
82
Ort
Salzburg Area
Die hope ist super. Auf Frontfreilauf "verzichtet" man doch gerne! DEr hat nur den Vorteil, dass man
1. im Rollen Schalten kann
2. früher den 18er Freilauf statt dem 22erBlatt montiert hat und so Bodenfreiheit gewann.

Seit es 18er Schraubritzel gibt, kann man die Vorteile kombinieren. Ein Frontfreilauf braucht wesentlich bessere Kettenspannung um problemlos zu funktionieren. Die sorglos Variante ist ein 18er Schraubritzel und Freilaugf hinten. Die Hope hat 48 Einrastpunkte. Das sind bei ner Übersetzung von 1,2 (18:15) etwa 58 EP an der Kurbel. Das klingt nicht viel, reicht aber ;)
Der Einrastpunktwahnsinn kursiert eh erst seit etwa 1,5 Jahren.. Wenn du allerdings schwer bist und oredntlich latschst könntest du Probleme mit der Hope Trial bekommen. Die 48 EP entstehen nämlich durch eine Versetzung 2er Sperrklinken, so dass nicht wie bei der normalen Hope 4 Sperrklinken simultan in 4 der 24 Rasten greifen, sondern jeweils nur 2.
Beim ACS Freilauf ist das auch so. Bei einigen anderen auch. Bei Trialfreiläufen sind es meistens 3 Klinken die simultan greifen.

Selbst "erstarren" geht tentenziell auch. Hat aber mMn keinen Vorteil.
Die Teile die du ausgesucht hast passen schonmal.
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
19
COOL! Cool, cool, cool, cool!

Es ist ein verdammt geiles Gefühl nun endgültig zu wissen wie ich mein bike aufbaue. Dann verzichte ich doch gerne auf den Frontfreilauf. Ich wieg 60kg.

Danke ecols!
Dann fang ich mal an zu Bestellen =D

AAAAHHHHH Freude oh Freude!

Nico
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
19
Ohh, eine kleine Frage hab ich aber noch. Würdet ihr zu einem teuren Schaltwerk raten? Weil ich vom Gefühl her sagen würde, besser das billigste, weil es eh nicht lange an ort und stelle bleibt, so abbrechtechnisch gesehen... (ja ich weiß, mit Kommas kann ich nicht so umgehen, aber ich liebe es lange und verschachtelte Sätze zu schreiben..)

lG
Nico
 
Oben Unten