26" Conversions die ultimative Galerie

Die andra is zumindest nicht freigegeben, ich vermute der Stoß ist nicht dicht. Habe mehrere LRS mit Andras (30er und 40er) bei Kurbelix bauen lassen, günstig, sackschwer und stabil. Ich hab die bisher nicht kaputt gekriegt mit meinen 3 Zentnern
 

Anzeige

Re: 26" Conversions die ultimative Galerie
Erste Umbaustufe erledigt - Gabel getauscht, auf Ahead-Steuersatz umgebaut, V-Brakes, Ergotec Spacebar und Schaltwerk mit mehr Kapazität verbaut. Kann es sein dass Gabeln mit Scheibenbremsenaufnahme Felgenbremsenlaufräder aussermittig aufnehmen? Ich müsste da noch etwas umzentrieren in Richtung der Scheibenbremsenaufnahme.

Schutzbleche vorne kommt auch wieder ran, brauch da noch längere Streben und hinten kommt noch ein Gepäckträger - muss erst mal neue Leitungen für die Lichter besorgen, die Verlegung ist natürlich so auch noch nicht final 😉

Nach dem Winter wird noch auf 1x11 gewechselt, hab bis auf Trigger noch alle Teile rumliegen.

IMG-20230105-WA0005.jpeg
 
Erste Umbaustufe erledigt - Gabel getauscht, auf Ahead-Steuersatz umgebaut, V-Brakes, Ergotec Spacebar und Schaltwerk mit mehr Kapazität verbaut. Kann es sein dass Gabeln mit Scheibenbremsenaufnahme Felgenbremsenlaufräder aussermittig aufnehmen? Ich müsste da noch etwas umzentrieren in Richtung der Scheibenbremsenaufnahme.

Schutzbleche vorne kommt auch wieder ran, brauch da noch längere Streben und hinten kommt noch ein Gepäckträger - muss erst mal neue Leitungen für die Lichter besorgen, die Verlegung ist natürlich so auch noch nicht final 😉

Nach dem Winter wird noch auf 1x11 gewechselt, hab bis auf Trigger noch alle Teile rumliegen.

Anhang anzeigen 1614253
An sich ne gute Sache, nur hat die Gabel ca 4cm zu viel Einbauhöhe… was sich nicht gut fahren wird. Ich finds persönlich zu dem ja auch viel schöner mit Originalgabel… Warum hast du getauscht?
 
An sich ne gute Sache, nur hat die Gabel ca 4cm zu viel Einbauhöhe… was sich nicht gut fahren wird. Ich finds persönlich zu dem ja auch viel schöner mit Originalgabel… Warum hast du getauscht?

Sind ca +23 mm bei der ACL. Find ich okay, das Rad hat sich laufruhiger angefühlt, was ja für den tagtäglichen Commuter gebrauch okay ist.

Die Gabel hab ich getauscht, weil die orginale keine Schutzblechösen hat. Auf Dauer mit den Adaptern in Kombination mit Schnee war das einfach nervig, weil dann alles mal geschliffen hat. Ausserdem hat die neue Lowrider Ösen.

Die Rote war schöner, allerdings ist die neue Schwarze praktischer und i find das Schwarze passt noch ins Konzept vom Rahmen 👍🏽
 
Welche Einbauhöhe hat Deine Gabel denn da? Mit 413mm passt meine Surly 1x1 super...
Was machst Du denn mit der Originalgabel? 8-)
 

Anhänge

  • 20211204_111702.jpg
    20211204_111702.jpg
    857,3 KB · Aufrufe: 152
Hat auch 413 mm, wie gesagt, mir wäre es nicht negativ aufgefallen bei der Einkaufsfahrt gestern. Daweil liegt Sie noch am Dachboden, falls wer Interesse hat, kann man auch über einen Verkauf reden 😉

Haste die Einbauhöhe mal gemessen oder ist es nur die Werksangabe? Mit diesem hochbauenden Stück unterm Steuerrohr sieht das nach mehr aus, gefühlt.
 
Die andra is zumindest nicht freigegeben, ich vermute der Stoß ist nicht dicht. Habe mehrere LRS mit Andras (30er und 40er) bei Kurbelix bauen lassen, günstig, sackschwer und stabil. Ich hab die bisher nicht kaputt gekriegt mit meinen 3 Zentnern
Ich habe alte Araya-Felgen aus den 90ern mit der Ghetto-Tubeless Methode einwandfrei dicht bekommen. Die Reifenmilch hätte es zumindest für die Dichtigkeit an den Reifenflanken nicht gebraucht. Ich glaube deswegen, Deine Chancen stehen recht gut. Ist halt einmalig ein ordentliches Gewürge, den Reifen über den aufgeschnittenen Schlauch zu bekommen, ohne dass der Schlauch zu sehr verrutscht oder Falten wirft. Der Schlauch als Tubeless-Felgenband sollte auch einen undichten Stoß abdichten. Nimm den Schlauch eine Größe kleiner als den Durchmesser Deiner Felge. Ich habe einen 24er Schlauch auf einer 26er Felge verbaut. Der sitzt schön straff.
 
Moin
Ich hasse es V-Brakes einzustellen und liebäugel schon seit Längerem mit Magura Felgenbremsen. Meine Reifen sind 50mm und die Schutzbleche ca. 60mm breit. Hat damit jemand Erfahrung? Würde das passen?

Ich glaube, der Hinterbau ist schief weswegen das Rad immer näher an einer Kettenstrebe läuft als auf der anderen Seite. Das macht die Bremseneinstellung zum Totalen Krampf!
Ich träume von einer Erlösung durch Magura🙏
 
Moin
Ich hasse es V-Brakes einzustellen und liebäugel schon seit Längerem mit Magura Felgenbremsen. Meine Reifen sind 50mm und die Schutzbleche ca. 60mm breit. Hat damit jemand Erfahrung? Würde das passen?

Ich glaube, der Hinterbau ist schief weswegen das Rad immer näher an einer Kettenstrebe läuft als auf der anderen Seite. Das macht die Bremseneinstellung zum Totalen Krampf!
Ich träume von einer Erlösung durch Magura🙏

Dein Hinterbau ist verzogen und du willst jetzt die Bremsen tauschen? Richtig verstanden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Das meinte ich ja mit dem Satz "vom Regen in die Traufe!. Gerade die älteren Maguras sind teilweise extrem fummelig zum einstellen. Ich würde fast behaupten eine V-Brake verzeiht da mehr.
 
Hat auch 413 mm, wie gesagt, mir wäre es nicht negativ aufgefallen bei der Einkaufsfahrt gestern. Daweil liegt Sie noch am Dachboden, falls wer Interesse hat, kann man auch über einen Verkauf reden 😉
Schick, dein Singletrack.
Falls du die Gabel wirklich verkaufen möchtest: Was hat die Originalgabel denn für eine Schaftlänge?

Es gab die 1993 990er ja auch mit DS-1 Federgabel. Da müsste die Einbauhöhe dann ja auch mehr gewesen sein, als bei der Starrgabel.
 
Und ich dachte immer die hydraulischen Bremsen würden sich da selbst gut an Unregelmäßigkeiten und Verschleiß anpassen.
Hab noch keine weiteren Nachforschungen angestellt aber hab halt immer Probleme das HR gleichmäßig einzubauen.
Die Bremsen haben immer viel Zugweg auch wenn die Klötze kaum noch näher an die Felge können ohne zu schleifen. Und dann muss man gefühlt alle zwei Wochen den Verschleiß anpassen. 🤷‍♂️
 

Anhänge

  • IMG_20230106_144102.jpg
    IMG_20230106_144102.jpg
    347 KB · Aufrufe: 119
  • IMG_20230106_143944.jpg
    IMG_20230106_143944.jpg
    229,5 KB · Aufrufe: 99
  • IMG_20230106_153736.jpg
    IMG_20230106_153736.jpg
    209,3 KB · Aufrufe: 76
Und ich dachte immer die hydraulischen Bremsen würden sich da selbst gut an Unregelmäßigkeiten und Verschleiß anpassen.
Hab noch keine weiteren Nachforschungen angestellt aber hab halt immer Probleme das HR gleichmäßig einzubauen.
Die Bremsen haben immer viel Zugweg auch wenn die Klötze kaum noch näher an die Felge können ohne zu schleifen. Und dann muss man gefühlt alle zwei Wochen den Verschleiß anpassen. 🤷‍♂️
Ein Foto von oben und vielleicht ohne Mantel wäre besser.
 
Ich habe Schutzblech und Reifen in ca.60mm:
20230106_162511.jpg
Das geht schon. In meinem Fall sind es die alten Evolution Adapter.
Ein Horseshoe-Booster ist hilfreich, damit das Schutzblech noch darüber passt. Auch sind breite Felgen besser.
Wie andere geschrieben haben, die Montage wirst Du noch mehr hassen.
Aber dann ist Ruhe.
Übrigens sind 16er Geberkolben (statt14er) im täglichen Leben problemloser, weil seltener nachgestellt werden muss.
 
Ich habe alte Araya-Felgen aus den 90ern mit der Ghetto-Tubeless Methode einwandfrei dicht bekommen. Die Reifenmilch hätte es zumindest für die Dichtigkeit an den Reifenflanken nicht gebraucht. Ich glaube deswegen, Deine Chancen stehen recht gut. Ist halt einmalig ein ordentliches Gewürge, den Reifen über den aufgeschnittenen Schlauch zu bekommen, ohne dass der Schlauch zu sehr verrutscht oder Falten wirft. Der Schlauch als Tubeless-Felgenband sollte auch einen undichten Stoß abdichten. Nimm den Schlauch eine Größe kleiner als den Durchmesser Deiner Felge. Ich habe einen 24er Schlauch auf einer 26er Felge verbaut. Der sitzt schön straff.
Spannende Methode, ist die irgendwo komplett aufgeschrieben? Kenne nur die von radavist
 
Die Bremsen haben immer viel Zugweg auch wenn die Klötze kaum noch näher an die Felge können ohne zu schleifen. Und dann muss man gefühlt alle zwei Wochen den Verschleiß anpassen. 🤷‍♂️
Kann es sein, dass du Cantihebel mit V-Brakes kreuzt?
Das würde zu der Problembeschreibung passen. Meiner Meinung gibt es keine Felgenbremsart, die sich leichter einstellen lässt als ne V-brake.
Die Gabel hab ich getauscht, weil die orginale keine Schutzblechösen hat. Auf Dauer mit den Adaptern in Kombination mit Schnee war das einfach nervig, weil dann alles mal geschliffen hat. Ausserdem hat die neue Lowrider Ösen.

Die Rote war schöner, allerdings ist die neue Schwarze praktischer und i find das Schwarze passt noch ins Konzept vom Rahmen

Verstehe, hab ich tatsächlich aus gleichem Grund auch schon gemacht, bei nem Trek 970, allerdings mit einer von der Einbauhöhe passenden Gabel. Alle Versuche mit Rädern aus der Zeit und längeren Gabel haben das Fahrverhalten zum Negativen beeinflusst, Stichwort abkippendes Lenkverhalten (siehe dazu auch Wheel Flop).
Unfahrbar wird es nicht sein, halt nur nicht mehr so crisp und neutral wie im Ausgangszustand, weswegen sich unter anderem, Räder aus der Zeit ja so schön fahren und es diesen Thread gibt. ;)
 
Zurück
Oben Unten