[A] Auch Licht fliegt im Kreis - Carbonda CFR707 Flat-Bar Build

schoeni93

Militanter Commuter
Dabei seit
17. Juni 2018
Punkte Reaktionen
218
Ort
Tübingen
Liebe Gemeinde,

in Vorfreude auf meinen bestellten Rahmen, Carbonda CFR707 in Gr M, dokumentiere ich hier mein Vorhaben. Da ich recht neu im Forum bin stelle ich mich auch kurz vor: Ich bin theoretischer Physiker im Südwesten Deutschlands, bald 30 und fahre seit 12 Jahren viel Fahrrad. Bisher war ich hauptsächlich auf Fitnessrädern unterwegs, jetzt soll es aber etwas mit ein bisschen mehr off-road Fähigkeit werden.

Dann auch schon zum Projekt: Gleich vorne weg, ich bin nicht verheiratet mit der Idee eines flachen Lenkers. Soll es sich als problematisch darstellen bau ich sehr gerne zur Drop-Bar Variante um. Davon abgesehen habe ich über die Jahre viele Rennräder mit geradem Lenker ausprobiert und fand diese immer sehr angenehm. Ich stelle mir das Projekt hier ähnlich dem Rose Multicross vor. Ich habe mir die Geometrie genau angesehen und könnte mir vorstellen dass Dank dem 70.5° Steuerwinkel das gut klappen könnte, trotz Reach und Stack. Aber mal sehen, wie gesagt wenn nicht dann ist das auch kein Beinbruch.
Das Fahrrad soll neben Waldautobahn-Touren auch den Weg zur Arbeit und zurück schaffen; daher sollen Schutzbleche und Aufnahmen für ne Satteltasche dabei sein.

Zur Transparenz; hier ist die Rechnung von Carbonda

BeschreibungPreis
Rahmen, Sattelstütze, Gabel$495
Lackierung$110
Achsen$26
Steuersatz$15
Extra Spacer$5
2x Extra Schaltauge$10
Versand inkl. Zoll und Steuern$195
PayPal Gebühren$38

Das sind also $894 oder etwa 850€ für das Grundgerüst. Für alle Anbauteile habe ich viel zu viel Zeit in der Bucht verbracht; anbei eine List meiner Errungenschaften:

TeilModelleBay/LadenZustandPreis
LaufradsatzFulcrum Rapid Red 900 28"; 22mm MaulweiteeBay50km gefahren100€
MäntelSchwalbe G-One Allround 35-622; classiceBayvom Neurad40€
KassetteShimano CS-M8000 11-40eBay500km gefahren35€
BremsscheibenShimano SM-RT70; 2x160mmeBayvom Neurad40€
KurbelShimano GRX FC-RX810 1x, 42 Zähne, 170mmLaden-165€
InnenlagerShimano Ultegra SM-BBR60B | BSALaden-15€
KetteKMC X11EL Ti-NLaden-35€
SchaltwerkShimano GRX RD-RX812 Shadow +eBayvom Neurad65€
BremssättelShimano BR-RS405 v+h inkl. Bremsbeläge L03AeBay< 50km gefahren50€
BremshebelShimano BL-RS600eBay< 50km gefahren50€
SchaltgriffShimano SL-RS700 11-facheBayvom Neurad50€
VorbauFSA SMR; 100mm; -6°Laden-55€
LenkerFSA Comet, 620mmeBayk.A., wie neu5€
SchutzblecheHebie Alumee 52mmLaden-80€
Schaltkabel/ZugJagwire Elite 1xLaden-25€
BremsleitungJagwire Mountain Pro + Quick-Fit SystemLaden-49€
GriffeErgon GA-3eBay100km gefahren18€
SattelSelle Royal Scientia A>2eBayvom Neurad15€
PedaleShimano XT PD-T8000Laden-70€

Damit kosten die Anbauteile lustigerweise mit 962€ fast genau gleich viel wie das Grundgerüst. Gespart wurde hier zunächst beim Laufradsatz und beim Lenker. Diese lassen sich später relativ simpel upgraden oder eben umbauen auf Drop-Bar. Die länge des Vorbaus ist auch noch nicht in Stein gemeißelt, nach meinen Rechnungen sollte aber 100mm ein guter Anfang sein.

Der Titel wird klarer wenn der Rahmen dann mal hier ist. Dann teile ich hier auch Fotos meiner Aufbaureise.

Bis dahin, sportliche Grüße!

___________________________________________________________________________________________________

EDIT: Hier ein Log mit allen Änderungen über die Zeit.

TeilAltNeu
PedaleShimano PD-M324Shimano XT PD-T8000
SchutzblecheHebie Alumee 40mmHebie Alumee 52mm
SattelSelle Royal Scientia A>2Selle Royal Scientia M>2
VorbauRose Square 100m; -6°FSA SMR; 100mm; -6°

Geplante Änderungen: 40mm Reifen; längerer Lenker ohne Rise; vielleicht längerer Vorbau; vielleicht Laufradsatz mit Dynamo
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von schoeni93

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von schoeni93

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

schoeni93

Militanter Commuter
Dabei seit
17. Juni 2018
Punkte Reaktionen
218
Ort
Tübingen
Ein kleines Update zur Timeline und ein paar Bilder.

Bezahlt habe ich Carbonda am 20. April. Bilder von dem lackierten Rahmen bekam ich am 6. Mai und heute, 10. Mai, wurde mir die Versandnummer mitgeteilt.

Hier ein Bild des Rahmens:

15f8728dd14834255251c9a0584d607.jpg


Die Farbe ist Moosgrün (RAL 6005), oder auch British Racing Green, in mattem finish. Die Gabel ist einfach matt schwarz und daher nicht abgebildet.

Der Schriftzug auf dem Unterrohr ist ebenfalls in matt schwarz und liest sich { r = 3m }.

6b581d22610f1d62338e3cf9a5237d8.jpg


Ich glaube ich bin sehr zufrieden mit der Farbe, allerdings sind die Bilder ja immer ein wenig schwer zu interpretieren. Es bleibt also spannend.

Trivia/Offtopic für Interessierte: Das "Logo" { r = 3m } ist Teil meiner Forschung. Bei sehr kompakten Objekten im Kosmos, beispielsweise schwarze Löcher, kann es vorkommen dass die Gravitation so stark wird das sogar das Licht im Kreis um das Objekt fliegt; ähnlich wie ein Satellit um die Erde. Dieses Phänomen nennt sich Photonensphäre und tritt bei einem Radius von dreinmal der Masse auf (daher r = 3m). Würde man auf dieser Sphäre sitzen könnte man seinen eigenen Hinterkopf sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

schoeni93

Militanter Commuter
Dabei seit
17. Juni 2018
Punkte Reaktionen
218
Ort
Tübingen
Aber wie kann Masse äquivalent zu einer Länge sein?....:oops:
Gut erkannt, in echt würde die Gleichung r = 3G/(c^2)m lauten, wir benutzen aber fast immer geometrische Einheiten und setzen damit die Lichtgeschwindigkeit c und die Gravitationskonstante G gleich 1; dann bleibt also nur r = 3m übrig.
 

schoeni93

Militanter Commuter
Dabei seit
17. Juni 2018
Punkte Reaktionen
218
Ort
Tübingen
Es geht, sehr überraschenderweise, weiter! Heute morgen stand DPD mit dem Rahmen vor der Tür. Der Sendungsverfolgung konnte ich das aber nicht entnehmen. Aber es war eine willkommene Überraschung in der Tat. Damit hat der Versand also 15 Tage gedauert und der ganze Bestellprozess 35 Tage.

Hier ein erstes Bild:
tempImageGY9vr5.jpg


Ich bin mit der Lackierung sehr zufrieden. Lackplatzer oder Kratzer konnte ich bislang keine feststellen.

Das Zubehör ist auf dem nächsten Bild zu sehen:
tempImageAkS0iA.jpg


Hier auch der erste Rückschlag, leider wurde die Abdeckung des Steuersatzes vergessen. Da werde ich mir wohl nun eine von FSA oder so besorgen müssen bevor es losgehen kann.

Es bleibt also spannend!
 

schoeni93

Militanter Commuter
Dabei seit
17. Juni 2018
Punkte Reaktionen
218
Ort
Tübingen
Solang ich auf die Abdeckungskappe warten muss, teile ich gerne ein paar andere Informationen.
Hier mal die verschiedenen Gewichte der Teile

TeilGewicht gemessenGewicht laut Carbonda
Rahmen (Gr. M; ohne Achse; mit Schrauben)1326g1300g ± 50g
Gabel (ungekürzt; ohne Achse; mit Schrauben)524g530g ± 15g
Sattelstütze (ungekürzt; mit Sattelklemme und Schrauben)176g170g ± 15g

tempImageVjaiyf.jpg


tempImage27xZCa.jpg


tempImageYUZJAW.jpg


Damit liegen die gemessenen Werte also immer im von Carbonda angegebenen Rahmen - sehr gut!

Eine andere Sache die sich testen lässt: Sind die Achsengewinde gerade in den Rahmen eingearbeitet worden? Sollten die Gewinde etwas schräg im Rahmen liegen geht das Gewinde der Steckeachsen gerne kaputt. Getestet wird das indem man die Achsen nach außen stehend einschraubt und dann eine gerade Linie mit dem Innengewinde zieht. Und siehe da, sieht super aus!

IMG_1057.jpeg


IMG_1058.jpeg
 

schoeni93

Militanter Commuter
Dabei seit
17. Juni 2018
Punkte Reaktionen
218
Ort
Tübingen
Da ich immer noch auf eine Steuersatzkappe warte probier ich mal ein paar andere Sachen aus. Das hier ist mein erstes mattes Bike. Diese sind natürlich anfälliger für Fettflecken, Fingerabdrücke usw. Daher wollte ich mal das Matt Finish Detailer von Muc-Off versuchen. Kann nicht wirklich sagen ob es gebracht hat. Hat denn jemand Erfahrungen damit oder andere Tipps für matte Bikes?
IMG_1059.jpeg

IMG_1055.jpeg


Hier noch ein Bild mit den Rädern, 35mm Schwalbe G-One Allround classic. Wirken fast ein bisschen klein auf dem Bike. Vielleicht mit Schutzblechen dann besser?

IMG_1056.jpeg


Möchte das Fahrrad ja auch auf dem Weg zur Arbeit benutzen daher sind Schutzbleche sicher ein Muss für mich.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8.794
Ort
Rostock
Da ich immer noch auf eine Steuersatzkappe warte probier ich mal ein paar andere Sachen aus. Das hier ist mein erstes mattes Bike. Diese sind natürlich anfälliger für Fettflecken, Fingerabdrücke usw. Daher wollte ich mal das Matt Finish Detailer von Muc-Off versuchen. Kann nicht wirklich sagen ob es gebracht hat. Hat denn jemand Erfahrungen damit oder andere Tipps für matte Bikes?
Anhang anzeigen 1497690
Anhang anzeigen 1497692

Hier noch ein Bild mit den Rädern, 35mm Schwalbe G-One Allround classic. Wirken fast ein bisschen klein auf dem Bike. Vielleicht mit Schutzblechen dann besser?

Anhang anzeigen 1497694

Möchte das Fahrrad ja auch auf dem Weg zur Arbeit benutzen daher sind Schutzbleche sicher ein Muss für mich.
Ich hab das Zeug zur Versiegelung bei meinem 505 damals genommen
 

schoeni93

Militanter Commuter
Dabei seit
17. Juni 2018
Punkte Reaktionen
218
Ort
Tübingen
Ich hab das Zeug zur Versiegelung bei meinem 505 damals genommen
Vielen Dank für den Tipp. War Dein 505 auch matt? Ich habe immer ein wenig Angst das Bike versehentlich glänzend zu polieren.

Aber dieses Wachs bringt mich gleich zum nächsten kontroversen Thema: Kettenwachs.
Ich habe vor einigen Jahren angefangen meine Fahrradketten zu wachsen statt zu ölen. Ich behaupte ausdrücklich nicht dass man dadurch ein paar Watt oder so spart, ich fand es nur interessant und die Idee von keinen Flecken an der Wade sprach mich an. Ich bilde mir auch ein dass meine Ketten länger halten, habe aber nur überschlagene, anekdotische Daten dazu.

Ich benutze die klassische Mischung von 50g PTFE Pulver auf 500g Paraffin. Ich wachse meine Ketten ungefähr alle 150-200km.

Zunächst habe ich die Kette komplett entfettet, dabei wurde nacheinander Waschbenzin, Degreaser und Waschspiritus verwendet.

IMG_1061.jpeg


Dann kommt sie in meinen Slowcooker mit der Wachsmischung.

IMG_1146.jpeg


Ich kann mir das Gold gut an dem dunkelgrünen Bike vorstellen. Vielleicht sollte ich noch ein paar andere Goldakzente setzen? Vielleicht Ventile, Flaschenhalterschrauben? Schrauben an den Bremsen/Schaltwerk?
 
Zuletzt bearbeitet:

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8.794
Ort
Rostock
Vielen Dank für den Tipp. War Dein 505 auch matt? Ich habe immer ein wenig Angst das Bike versehentlich glänzend zu polieren.

Aber dieses Wachs bringt mich gleich zum nächsten kontroversen Thema: Kettenwachs.
Ich habe vor einigen Jahren angefangen meine Fahrradketten zu wachsen statt zu ölen. Ich behaupte ausdrücklich nicht dass man dadurch ein paar Watt oder so spart, ich fand es nur interessant und die Idee von keinen Flecken an der Wade toll sprach mich an. Ich bilde mir auch ein dass meine Ketten länger halten, habe aber nur überschlagene, anekdotische Daten dazu.

Ich benutze die klassische Mischung von 50g PTFE Pulver auf 500g Paraffin. Ich wachse meine Ketten ungefähr alle 150-200km.

Zunächst habe ich die Kette komplett entfettet, dabei wurde nacheinander Waschbenzin, Degreaser und Waschspiritus verwendet.

Anhang anzeigen 1498449

Dann kommt sie in meinen Slowcooker mit der Wachsmischung.

Anhang anzeigen 1498450

Ich kann mir das Gold gut an dem dunkelgrünen Bike vorstellen. Vielleicht sollte ich noch ein paar andere Goldakzente setzen? Vielleicht Ventile, Flaschenhalterschrauben? Schrauben an den Bremsen/Schaltwerk?
Ja mein 505 war sehr matt mit SprayBike lackiert.
Polieren muss man kaum, soll ja nicht glänzend werden.
Gold passt gut zu grün.
Deine Wachsmethode ist sehr gut und würde ich beibehalten. Hast ja von dem Briten oder Australier von YouTube gehe ich von aus. Reinigen tue ich genauso. Bloß dass mit dem Kette ab und Kette Ran ist mir zu viel Arbeit. Ich habe nach der Reinigung von Kette mit Kettenreinigungstool einfach neu warmes Squirt rauf. Manchmal auch einfach ohne Reinigung falls ein Regen das Wachs runter gewaschen hat.
 
Dabei seit
6. November 2020
Punkte Reaktionen
677
+1 für Auto Mattwachs. Funktioniert gut an meinem Rennrad. Handcreme und dann direkt das Rad anfingern ist natürlich ein no go. 😅

An meinem 505 habe ich gemischt glossy und matten Lack, da ich damit jeden Tag unterwegs bin spare ich mir da die Wachspolierei. Das matte ist am Hinterbau mittlerweile etwas in Richtung satin gegangen, finde ich aber tatsächlich nicht schlimm, weil im Lack ein Perleffekt drin ist.. der ist dadurch stärker sichtbar geworden.
Mein Lack am Rollenrad leidet glaube ich tierisch.. da ist und bleibt das matte UD matt. Liegt wohl auch am Lack wie sich das gestaltet.
 

schoeni93

Militanter Commuter
Dabei seit
17. Juni 2018
Punkte Reaktionen
218
Ort
Tübingen
Guten morgen zusammen! Erstmal nen Kaffee am Brückentag, dazu eine einschlägige Lektüre.

IMG_1149.jpeg


Das Wachs scheint ja beliebt zu sein. Werde ich mir dann wohl auch besorgen, vielen Dank!

Du willst ja auch 160er Scheiben also mit Adapter verbauen. Hast mal geschaut, ob du die richtige Länger der Schrauben hast?

Ich habe im Carbonda-Thread geantwortet aber auch noch mal hier. Die Schraubenführung für die hinteren Bremssättel is 30mm lang, siehe nächstes Bild. Für meine Shimano RS-405 Sättel bedeutet das 43mm lange Schrauben, egal ob ich einen Adapter verwenden würde oder nicht, so jedenfalls meine Recherche. Die Aufnahme am Carbonda 707 ist aber schon für 160mm Scheiben ausgelegt, der Adapter würde also 180mm Scheiben erlauben.

IMG_1144.jpeg


Heute mache ich mich an Antrieb und Bremsen, die Verkabelung lief soweit problemlos.

IMG_1141.jpeg


Ich habe mich nun doch für den FSA Steuersatz entschieden da ich nicht länger auf die Kappe von Carbonda warten wollte. Der Vorbau wurde auch durch einen FSA SMR Vorbau ersetzt, 100mm; -6°.

Wenn ich mit dem flachen Lenker glücklich werde darf es auch irgendwann etwas schöneres sein als dieser FSA Comet hier.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8.794
Ort
Rostock
Die Aufnahme am Carbonda 707 ist aber schon für 160mm Scheiben ausgelegt
Echt jetzt? Dann habe ich jetzt einen Adapter über... Aber das ist mir sogar noch lieber, weil sieht viel besser aus!!! Danke für die Infos. 40mm M5 Schrauben sind geordert und sollten somit 1A passen. Danke vielmals!

Das PT Buch sieht interessant aus. Bald wird es voll mit Öl und Schmiere sein, oder wirklich nur Abendlektüre und beim Schrauben dann Spickzettel? Würde mich interessieren, ob ein Erwerb sinnvoll ist.

Sieht schon mal gut aus mit dem Vorbau. Da weiß ich ja dann was auf mich zukommt. Wie hast du die Vorbaulänge festgelegt? Der 707 ist ja eigentlich für Drop Bar und ist damit kürzer als ein Fitnessbike. Wobei reach eigentlich Recht lang ist. Ich werde wohl erstmal testen müssen welche Länge ich brauche, oder ich mache mich mal an bikestats bei.
 

Yukio

Schein-Intellektuelle
Dabei seit
10. September 2010
Punkte Reaktionen
1.326
Ort
Neodystopia
Das Wachs scheint ja beliebt zu sein. Werde ich mir dann wohl auch besorgen, vielen Dank!
Grundsätzlich wird von solchen herkömmlichen Wachsen immer abgeraten.

Wo es hier ja auch um Licht geht ist das einfach erklärt. Ein Mattlack wirkt nur deswegen matt, da er das Licht nicht (so stark) reflektiert. Dazu wird für die äußere Lackschicht dem Lack ein Mattierungsmittel zugesetzt, wohl Silikat-Partikel. Benutzt du nun ein solch vorgeschlagenen Wachs, glättest du damit unweigerlich (irgendwann) die Oberfläche. Dann ist es bestenfalls nicht mehr so matt, schlimmstenfalls wird es speckig, fleckig oder scheckig.

Auch das Reinigen eines Mattlacks sollte mit Vorsicht vonstatten gehen. Die Spezies von der Autoaufbereitung haben da ein paar nützlich Tipps: Mattlackpflege
Nur diese Spezialprodukte sind exorbitant teuer, aber werden von denen dort favourisiert. Aber egal aus welcher Quelle: kein herkömmlicher Wachs! Dazu braucht man einfach nur Mattlack bei Google eingeben.

Meinen Mattlack-Rahmen reinige ich ggf. mit Spiritus für Fettflecken, ansonsten nur mit sehr viel Wasser und einen wie im Link gezeigten Microfaser Waschhandschuh. Ich lege aber nicht soviel Wert darauf und habe auch schon eher glänzende Stellen.

Es kommt also darauf an, ob du den Matteffekt erhalten möchtest oder dir Konservierung +/- Kostenersprarnis wichtiger ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. November 2020
Punkte Reaktionen
677
🙄 Es gibt extra Mattwachs, auf das haben @Colt__Seavers und ich verwiesen .....dass ein Wachs für glänzende Lacke kac**e ist, ist jetzt nicht verwunderlich. Polieren wie verrückt sollte man auch nicht.. auftragen nach Anleitung, fertig.
 
Oben Unten