Aufbauthread: Und es wird........bestimmt nicht bunt!

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte für Reaktionen
8.905
Standort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
Wie sehr man sich doch manchmal über Kleinigkeiten freuen kann....

Das Reifen von Schwalbe gewichtstechnisch sehr gerne nach oben streuen ist nichts neues. Umso mehr freut man sich, wenn man zwei Reifen im Sonderangebot abgreifen konnte und genau diese zwei Exemplare dann auch noch unter der Herstellerangabe liegen.

Reifen: SCHWALBE Dirty Dan EVO 29 x 2.0





Auch wenn mich Reifendiskussionen nicht die Bohne interessieren, habe ich bezüglich diesem Reifen ein wenig gegoogelt. Als Reifen für matschige Verhältnisse wird er angepriesen und was man im Netz so liest, scheint er dieser Aufgabe gerecht zu werden. Für den Einsatzzweck des Bikes also genau richtig.

Um die Reifen auf Volumen zu bekommen bin ich altmodisch:

Schlauch: Schwalbe Extralight SV19A





Diese hatte ich noch in der Restekiste. Was hier allerdings "light" sein soll, weiß ich auch noch nicht. Vielleicht der Schriftzug.
Milch ist hier, wie bei all den anderen Bikes, ebenfalls keine Option. Das Thema habe ich durch. Fahre ich im Fuhrpark sehr zufrieden mit Eclipse, warte ich hier bis Schwalbe endlich mal den Schwalbe Evolution Schlauch mit seinen 75 Gramm bringt.
Eine günstige und gewichtsparende Alternative sind die 26er SV14 (a) Schläuche. Die sind einiges leichter und passen gut.
 

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte für Reaktionen
8.905
Standort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
Alternativ gehen auch 26 Zoll Latex-Schläuche, zum Beispiel die grünen Michelin. Mit den von Dir angedachten Reifenbreiten gehen die gut.
Die habe ich auch in 29ern gefahren. Aber man muss das ständige pumpen mögen. Zudem sind mir alle Michelins irgendwann am Ventil aufgerissen...
 
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
1.337
Standort
Wien
Heute nur eine Kleinigkeit:

Steckachse: Lyti QR15 für FOX



Diese stammt nicht aus meinem Fundus, sondern wurde bestellt. Da ich es gerne "einfach" mag und auf das nötigste reduziert, kam mir diese Achse genau recht. Das Schöne: keine Beschriftung, Verzierung oder Ähnliches.
Hey, hast du die Achse bei Dulight.fr bestellt??
DIe hätten nälich auch günstig eine E Thru Achse für hinten, leider 14,5€ Versand :/

Lg Flo
 
Dabei seit
19. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.087
Bike der Woche
Bike der Woche
@ArSt : richtig, da muss mich korrigieren. Muss heißen "ich habe damit (zum Glück) keine Probleme gehabt." Weder die Roten noch die Vernickelten sind bei mir ausgerissen. Muss ja auch mal Glück haben :)

Eine günstige und gewichtsparende Alternative sind die 26er SV14 (a) Schläuche. Die sind einiges leichter und passen gut.
Alternativ gehen auch 26 Zoll Latex-Schläuche, zum Beispiel die grünen Michelin. Mit den von Dir angedachten Reifenbreiten gehen die gut.
Die habe ich auch in 29ern gefahren. Aber man muss das ständige pumpen mögen. Zudem sind mir alle Michelins irgendwann am Ventil aufgerissen...
Dürfte aber eine ziemliche Popelei sein bis man den Schlauch im Reifen hat, oder? O.k., die Latex machen es einem vielleicht nicht ganz so schwer, aber die Normalen?

Hey, hast du die Achse bei Dulight.fr bestellt??
DIe hätten nälich auch günstig eine E Thru Achse für hinten, leider 14,5€ Versand :/

Lg Flo
Richtig, habe ich bei dulight.fr bestellt. War nach drei Tagen bereits bei mir. Ich hatte noch was in deren Sonderangeboten gefunden, wodurch sich der Versand relativierte.
 
Dabei seit
19. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.087
Bike der Woche
Bike der Woche
Da gehe ich doch gleich mal an die Restekiste! SV14 hab ich dort doch schon gesehen....
 

onkel_doc

Big Wheel Racing Europe
Dabei seit
25. September 2009
Punkte für Reaktionen
4.354
Standort
schweiz
Bike der Woche
Bike der Woche
26" latex schläuche sind einfach reinzukriegen...

Das problem besteht darin dass sie halt schon nach einer weile beim ventil einreissen. Ich sach mal ca 3/4 jahr halten die ohne problem...ich fahr schon an 2 bike schon jahre lang michelin latex...
 
Dabei seit
19. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.087
Bike der Woche
Bike der Woche
Droht das nur den Latex-Schläuchen, oder auch den normalen Schläuchen?
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
4.310
Standort
Nähe GAP
Das ist bei Latex-Schläuchen ganz normal, egal in welcher Größe. :D
 

gewichtheber

außer Form
Dabei seit
13. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
803
Ich fahre auch Latex und bin mit den Fahreigenschaften sehr zufrieden, viel viel besser als mit normalen Schläuchen und keine Sauerei mit Dichtmilch. ABER, ich fahre die Schläuche nicht im Winter, das können sie nicht ab. Viele der Risse kommen meines Wissens nach durch Verkleben des Schlauchs, da wurde nicht genug Talkum bei der Montage verwendet.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
4.310
Standort
Nähe GAP
Naja, wer so einen Support dabei hat.....alles halb so wild! :)
Na ja, dass war ein Spurensicherungsfahrzeug der Polizei am Ettaler-Berg :eek:. Die Straße war wegen eines Motorradunfalles komplett gesperrt und mein Freund hatte genau hier einen Durchschlag. Wegen des vielen Talkums im Mantel haben die Klebeflicken erst nach mehrmaligen Versuchen gehalten, der Ersatzschlauch hatte schon vier Stunden vorher, auf Grund Ventilabrisses, seinen Einsatz. :(
 
Dabei seit
19. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.087
Bike der Woche
Bike der Woche
Auf die Reifen und die Schläuche folgen heute die Laufräder.

LRS: SYNCROS XR1.5





Wenn die Gewichte auch inkl. Felgenband sind, so bleiben es schwere Brocken.

Folgend in Verbindung mit dem Rest:







Schläuche habe übrigens die bereits präsentierten verbaut. Die 26"-Schläuche waren doch schon verkauft.


Hat jemand eine Idee wie man am vorderen Laufrad Achskappen abbekommt? Die sind durch einen Ring gehalten bei dem ich aber nicht weiß wie ich ihn abbekommen soll. Der keine Aufnahme und nichts.
 
Dabei seit
10. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
503
Wenn das so ist wie bei den DT 350 dann Steckachse ein Stück rein, nach unten drücken und so quasi "raushebeln". Beim Einbau den Aussenring mit einem Stück Rohr o.ä. reinpressen!
Hoffe ich konnte helfen, cooler Thread übrigens :)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
4.310
Standort
Nähe GAP
Hat jemand eine Idee wie man am vorderen Laufrad Achskappen abbekommt?
Auf dem letzten Foto sieht es so aus, als ob der "Ring" eins ist mit der Kappe.
Ich würde es so wie bei den Tune-Naben probieren: Am Innenrand, wenn möglich, eine Schnellspannerachse ansetzen und raushämmern.
Oder die Kappe mit einer Wasserpumpenzange greifen und abziehen. Hier natürlich dicke Kunststofffolie zwischenlegen.

Wenn man vom Teufel redet: Heute ist mir mein letzter Eclipse mit Aluventil abgezischt, Ursache wahrscheinlich Altersschwäche, der war schon vier Jahre problemlos und ungeflickt im Einsatz.

Das rötlich/braune Gewusel ist Eclipse. Wenn der mal diese Farbe hat, braucht man ihn nicht mehr flicken, da hält kein Klebeflicken mehr dauerhaft! Das Grüne ist übrigens kein Latex, sondern mein letzter, jungfräulicher Greenlite, den ich für Notfälle seit über 20 Jahren mit mir führe. :D
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.909
Standort
Meenz
bei den DT 240 kann man den adapter einfach abziehen. bloß nicht raushämmern. das haben schon viele gemacht. es besteht die gefahr zu verkanten und durch abrutschen fette macken einzuschlagen. ein dickes tuch um eine spitzzange wickeln damit nichts verkratzt und dann dran ziehen. durch das fett zwischen adapter und kugellager haften die adapter sehr stark.
 
Dabei seit
19. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.087
Bike der Woche
Bike der Woche
Auf dem letzten Foto sieht es so aus, als ob der "Ring" eins ist mit der Kappe.
Ich würde es so wie bei den Tune-Naben probieren: Am Innenrand, wenn möglich, eine Schnellspannerachse ansetzen und raushämmern.
Oder die Kappe mit einer Wasserpumpenzange greifen und abziehen. Hier natürlich dicke Kunststofffolie zwischenlegen.
bei den DT 240 kann man den adapter einfach abziehen. bloß nicht raushämmern. das haben schon viele gemacht. es besteht die gefahr zu verkanten und durch abrutschen fette macken einzuschlagen. ein dickes tuch um eine spitzzange wickeln damit nichts verkratzt und dann dran ziehen. durch das fett zwischen adapter und kugellager haften die adapter sehr stark.
So wie bei den DT 240 kenne ich es auch eigentlich. Zumal es in meinen Augen auch das bessere System ist.

Ich habe von ParkTool dieses Werkzeug um die Kappen abzuziehen. Dafür muss man allerdings wissen ob sich auch was abziehen lässt. Das die Kappe mit einem zusätzlichen Ring verpresst ist war mir auch neu.
 
Dabei seit
19. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.087
Bike der Woche
Bike der Woche
Ja ich weiß, momentan ist es ein wenig zäh! Da ein Hobby bei mir aber auch nie die Priorität 1 hat, sind Durststrecken vorprogrammiert. Um wenigstens ein kleines Puzzlestück zu präsentieren, komme ich heute zum vorderen Antrieb:

Kurbeleinheit: SRAM / Eggbeater / Wolf Tooth / Race Face











...und fertig montiert:



Was wurde gemacht:
- Kurbel: Schutzfolie über die ganze Außenfläche aufgebracht,
- Pedale: Achse entgoldet, schwarze Endkappen montiert und eine ordentliche Fettpackung reingehauen,
- Innenlager: Hülse eliminiert
 
Oben