Bike der Woche: Sour Crumble von IBC-User ylfcm

Bike der Woche: Sour Crumble von IBC-User ylfcm

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMi8xa21fQlJaMzc1OC1zY2FsZWQuanBn.jpg
Mit dem Sour Crumble hat sich IBC-User ylfcm seinen Traum vom leisen Allzweck-Hardtail erfüllt. Das Bike ist nämlich mit einer nahezu lautlosen Onyx Classic-Nabe ausgestattet. Zudem passt die schicke Fade-Lackierung des Rahmens perfekt zu den silbernen Anbauteilen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Bike der Woche: Sour Crumble von IBC-User ylfcm
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.645
Ort
Allgäu
Schickes Bike :daumen: Glückwunsch zum BdW.

Der Vorbau ist tatsächlich etwas heftig. Die leise Nabe kann ich absolut nachvollziehen, eine laute bräuchte ich auch nicht mehr.
 
Dabei seit
4. April 2008
Punkte Reaktionen
367
ja ich heule immer noch der entscheidung von shimano nach, das sie ihr konzept vor paar Jahren mit den lautlosen naben eingestampft haben. hab mich echt gefreut gehabt, als sie die naben bzw das system vorgestellt haben.
wir sind letztens wieder zu acht geradelt und da waren einer mit chris king naben, zwei mit hope und zwei mit e13 naben am start.... war echt nervig wenn nicht getreten wurde.
haben die herrschaften aber am abend dann selber zu gegeben bzw ist ihnen dann erst aufgefallen;)
 

Markus3110

Spam Beantworter
Dabei seit
20. August 2004
Punkte Reaktionen
141
Ort
Dortmund
Glückwunsch! Gefällt mir persönlich zwar so gar nicht, aber das ist ja nur mein Geschmack. Ich finde es toll wie du es für dich aufgebaut hast und toller Text. Ganz viel Spaß auf deinen Touren!!!
 

ylfcm

teh ownji
Forum-Team
Dabei seit
19. April 2003
Punkte Reaktionen
3.788
Ort
Erfordia
Bike der Woche
Bike der Woche
Die Kurbel ist hammer geworden! Wie kriegt man so einen heftigen Glanz hin? @ylfcm

Politur und Handarbeit!

Zugegebenermaßen steckte die Handarbeit "nur" im Schliff und das hätte ich mir wahrscheinlich auch gespart, wenn die Aufkleber der 8000er Serie nicht so doof wären. Schleifen bis 2000 nass war dem Endergebnis natürlich zuträglich.
Bei der Politur an sich hat mir ein Schleifbock geholfen und so waren das nur wenige Minuten mit kaum Aufwand:

Eine Exzenterpoliermaschine hab ich als alter Autonerd natürlich auch, aber so kleine Werkstücke gehen immer viel einfacher mit einem stationären Schleifbock. Wüsste auch nicht so recht, wie ich die Kurbelarme elegant einspannen könnte.
Im konkreten Fall hab ich so einen 08/15 no-name Doppelschleifer und genauer überlegt ist das auch keine Filzscheibe, sondern eher viele vernähte Stofflagen.

Symbolbild:
t9jbg.jpg



Prinzipiell kann man das aber mit fast jedem drehenden Werkzeug machen. Freund von mir nimmt seine Standbohrmaschine, ich hab früher auch gern mal eine normale Bohrmaschine liegend auf dem Tisch fixiert. Man verwendet ja nicht so viel Druck beim Polieren, daher gibt es eigentlich auch keine Probleme mit axialer Belastung.
 

ylfcm

teh ownji
Forum-Team
Dabei seit
19. April 2003
Punkte Reaktionen
3.788
Ort
Erfordia
Bike der Woche
Bike der Woche
Also wenn ich das bei @Seppl- und @daflosti01 so sehe, gehe ich davon aus, dass ihr "nur" Abflussreiniger genommen habt?
Zumindest bei mir mit der NaOH-Lauge würde ich dringend empfehlen, die ganze Aktion an der frischen Luft (und mit Atemschutz, Brille, Handschuhen etc.) durchzuführen. Gesund sind die Ausgasungen mit Sicherheit nicht
 

null-2wo

sauft grad dein' letzten spezi weg
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
67.744
Ort
null-8cht-n9un
Bike der Woche
Bike der Woche
Also wenn ich das bei @Seppl- und @daflosti01 so sehe, gehe ich davon aus, dass ihr "nur" Abflussreiniger genommen habt?
Zumindest bei mir mit der NaOH-Lauge würde ich dringend empfehlen, die ganze Aktion an der frischen Luft (und mit Atemschutz, Brille, Handschuhen etc.) durchzuführen. Gesund sind die Ausgasungen mit Sicherheit nicht
die entstehenden gase sind hauptsächlich wasserstoff, und der geht durch ne atemschutzmaske wie ne ameise durch den arc de triomphe. also fenster auf und nicht rauchen. brille und nitrilhandschuhe sind pflicht. und nicht in der soße liegenlassen, sondern mit ner zahnbürste gezielt bearbeiten.
 
Dabei seit
12. Juni 2014
Punkte Reaktionen
4
Ort
Würzburg
Zugegebenermaßen steckte die Handarbeit "nur" im Schliff und das hätte ich mir wahrscheinlich auch gespart, wenn die Aufkleber der 8000er Serie nicht so doof wären. Schleifen bis 2000 nass war dem Endergebnis natürlich zuträglich.
Bei der Politur an sich hat mir ein Schleifbock geholfen und so waren das nur wenige Minuten mit kaum Aufwand:
So ein Ding ist praktisch, werde meinen Winkelschreifer dafür modifizieren. Leider ist die Oberfläche meines Vorbaus ziemlich grob (Druckguss, Spritzguss??) Deswegen bin ich noch bei 600er Papier und Stahlwolle. Oben noch unbearbeitet an der Seite schon fast glatt.
 

Anhänge

  • IMG_7111.jpg
    IMG_7111.jpg
    464,6 KB · Aufrufe: 49
Oben Unten