BikeStage 2020 – TRP DH-R EVO: Neue Bremse mit Gwin-Input

BikeStage 2020 – TRP DH-R EVO: Neue Bremse mit Gwin-Input

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNS90cnAtYnJlbXNlLXRpdGVsLTU2MDAtc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Lange wurde sie im Downhill World Cup erprobt, nun ist sie in Kürze erhältlich: Mit der DH-R EVO präsentiert TRP eine brandneue Scheibenbremse, die einige der schnellsten Racer dieses Planeten bereits erfolgreich gestoppt hat. Im Rahmen der BikeStage 2020 haben wir uns den neuen Wurfanker von TRP genauer angeschaut!

Den vollständigen Artikel ansehen:
BikeStage 2020 – TRP DH-R EVO: Neue Bremse mit Gwin-Input
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
11.583
Ort
Nordbaden
Naja, ich könnte mir in Zukunft schonmal auch einen Wechsel von Magura vorstellen, aber wenn die Ersatzteilpolitik genauso blöd ist, eher nicht. Da ist halt SRAM echt vorbildlich, auch wenn die andere Probleme haben. o_O
Wenn Dich die Bremsflüssigkeit stört: Es gibt auch zwei Firmen, die Minaralölbremsen bauen und Ersatzteile anbieten. Eine eher teuer und aus dem Schwarzwald, die andere aus Italien, die auch sehr gute Gabeln baut. :)
 

aurelio

TRLS
Dabei seit
29. Januar 2004
Punkte Reaktionen
229
Ich fahre seit einiger Zeit den Vorgänger (DHR) und bin sehr zufrieden. Hat ordentlich Power, ist standfest und super dosierbar. Sram wollte ich wegen Dot nicht. Shimano waren mir die Hebel zu klein und die Dosierbarkeit wegen Servo nicht nach meinem Geschmack. Die DHR taugt mir daher sehr gut.
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
11.583
Ort
Nordbaden
Dann gibt's noch Hope als Sorglosbremse mit klasse Ersatzteilverfügbarkeit (außer im Moment), die nur teils höhere Handkräfte erfordert als die Konkurrenz.
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
2.443
Ort
immer mal wo anders
Optisch leider nicht so der Bringer, aber die große und vor allem dickere Scheibe gefällt mir.
200mm und 203mm, damit man bei SRAM und SHIMANO nachrüsten kann. Toller Zug.

Leider fehlen wichtige Infos wie Leerweg am Hebel, Kolbengröße am Geber und Nehmer.


10 zu 9mm am Geber verkleinert ggü. dhr siehe bike mag und der Nehmer hat laut website 16mm Kolben.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.801
Haut niemand vom Hocker, da hat Shimano schon größere Kolben und zusätzliche Übersetzung am Hebel wie Servowave oder Swinglink fehlt vor allem.
Ab 203mm gibts bei mir nur noch mit Spider weil die nicht so leicht verbiegen. Bei den TRP-29 hat ständig was geschliffen.
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
1.417
Ist die Wärmeableitung von dicken Scheiben nicht eigentlich schlechter...also von heißer Scheibe zu kühlerer, bei gleicher Kühlluft!?
Es geht sowohl um die Ableitung wie auch um die Aufnahme. Es geht länger, bis eine dickere Scheibe gleich warm ist wie eine dünnere. Die Idee ist, dass die Bremse a) gar nicht in den kritischen Bereich kommen soll und b) einmal gespeicherte Energie langsamer abbaut, was im Sinne einer gleichbleibenden Temperatur auch wünschenswert ist. Wie ein Schwedenofen in der guten Stube.

Wie dramatisch das jetzt für unsereins ist, lässt sich wieder trefflich streiten...:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.320
Ort
New Sorg
Es geht sowohl um die Ableitung wie auch um die Aufnahme. Es geht länger, bis eine dickere Scheibe gleich warm ist wie eine dünnere. Die Idee ist, dass die Bremse a) gar nicht in den kritischen Bereich kommen soll und b) einmal gespeicherte Energie langsamer abbaut, was im Sinne einer gleichbleibenden Temperatur auch wünschenswert ist. Wie ein Schwedenofen in der guten Stube.

Wie dramatisch das jetzt für unsereins ist, lässt sich wieder trefflich streiten...:cool:


Vom Gefühl her würde ich bei so filigranen Fahrradbremsscheiben sagen, das dicke Scheiben kaum langsamer heiß werden, aber länger brauchen abzukühlen...besonders hinten.
Shimanostahlscheiben haben ja nur 1,7mm und funktionieren auch in extremen Situationen. Aber egal, zumindest kann man sie länger drauf lassen bis sie ihr Minimum erreicht haben ;)

G.:)
 
Dabei seit
15. September 2010
Punkte Reaktionen
144
Es geht sowohl um die Ableitung wie auch um die Aufnahme. Es geht länger, bis eine dickere Scheibe gleich warm ist wie eine dünnere. Die Idee ist, dass die Bremse a) gar nicht in den kritischen Bereich kommen soll und b) einmal gespeicherte Energie langsamer abbaut, was im Sinne einer gleichbleibenden Temperatur auch wünschenswert ist. Wie ein Schwedenofen in der guten Stube.

Wie dramatisch das jetzt für unsereins ist, lässt sich wieder trefflich streiten...:cool:

Glaub auch dass es durchaus Vorteile haben kann wenn die Scheibe im inneren etwas träger ist was die Temperaturänderungen betrifft.
Aber obs wirklich massive Vorteile für den "Normalbiker" hat glaub ich kaum - da funktionieren andere Bremsen in dem Preisbereich auch (meist) klaglos. Was nicht heißt dass es nicht Anwendungsbereiche für die Bremse gibt und wenns nur Einbildung ist 8-)
 
Dabei seit
15. September 2010
Punkte Reaktionen
144
Warum darf man über die Bremse im Forum diskutieren und über die Magura mit der neuen interessanten Scheibe nicht?

G.:)

Man will sich wohl die bösen Kommentare sparen dass die Bremse sicher super funktioniert aber der super teure Bremshebel, der in der Produktion - nicht Entwicklung - super günstig ist, wieder ein Wegwerfprodukt ist.
 

ders

distanziert
Dabei seit
17. Juni 2014
Punkte Reaktionen
571
Ort
Hamburg
Dann gibt's noch Hope als Sorglosbremse mit klasse Ersatzteilverfügbarkeit (außer im Moment), die nur teils höhere Handkräfte erfordert als die Konkurrenz.
ich dachte hier im Forum herrscht die Meinung, dass Hope Bremsen keinen, wirklich keinen Menschen gescheit zum Stehen bringen können. Dies wurde doch durch mehrere selbstzertifizierte Foren-Ingenieure bestätigt.
Wie kannst du also so eine Bremse ins Spiel bringen? Du bist dann für die vielen Verletzten und Tote verantwortlich.
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
11.583
Ort
Nordbaden
Ach komm...
ich habe selber schon öfter geschrieben, dass meine Tech M4 deutlich höhere Handkräfte braucht als selbst die berüchtigte Guide (die ich gerne mag). Ich habe aber noch nie behauptet, dass sie nicht standfest wäre oder unzuverlässig.
Bei ner X2 hätte ich allerdings je nach Einsatz in der Tat Bedenken. Da musste ich am Tourenhardtail schon heftig am Lenker zerren. Die ist sehr schwach auf der Brust.
 

ders

distanziert
Dabei seit
17. Juni 2014
Punkte Reaktionen
571
Ort
Hamburg
Ach komm...
ich habe selber schon öfter geschrieben, dass meine Tech M4 deutlich höhere Handkräfte braucht als selbst die berüchtigte Guide (die ich gerne mag). Ich habe aber noch nie behauptet, dass sie nicht standfest wäre oder unzuverlässig.
Bei ner X2 hätte ich allerdings je nach Einsatz in der Tat Bedenken. Da musste ich am Tourenhardtail schon heftig am Lenker zerren. Die ist sehr schwach auf der Brust.
Das ging ja auch nicht gegen dich. Sorry, wenn das so rüber kam.
 
Dabei seit
9. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1.871
ich dachte hier im Forum herrscht die Meinung, dass Hope Bremsen keinen, wirklich keinen Menschen gescheit zum Stehen bringen können. Dies wurde doch durch mehrere selbstzertifizierte Foren-Ingenieure bestätigt.
Du meinst durch die Pruefstaende diverser Labore? Aber fuer Hamburg sollen sie ok sein ;)
 
Dabei seit
4. Januar 2003
Punkte Reaktionen
8
Ort
Winterberg
Bin mal gespannt, ob die zuverlässiger sein wird als die Quadiem. Die waren eine Katastrophe...innerhalb von 3 1/2 Wochen mehrmals Ersatzteile erhalten, da sie immer an der Entlüftungsschraube gesifft hat...danach mehrmaligen Garantieleistungen dann gegen ne Zee getauscht und seitdem Ruhe bei beserer Bremskraft.
Die Quadiem hat einem regelmässig die Bikeparktage versaut und war echt beschi.....

Regelmäßig in Winterberg. Kein Probleme mit der TRP. Mit der EVO wird es hoffentlich ähnlich stabil.
 
Dabei seit
4. Januar 2003
Punkte Reaktionen
8
Ort
Winterberg
Na ja Winterberg ist ja jetzt nicht der Maßstab wenn man ne Downhill Bremse testen will
Richtig, ist aber wie Willingen bei mir um die Ecke und darum bin ich dort bei genügend Motivation auch gerne von vormittags bis Abends mit dem Enduro.
Aber ja ist kein Maßstab und auch kein repräsentativer Test meinerseits.
Dachte aber es geht um den Vergleich von Bremsen und nicht Downhillstrecken, denn dann müssten wir in Deutschland suchen gehen, die sind nämlich im Vergleich eher Flowtrails.
Wichtig war mir immer vor allem die Dosierbarkeit vor Bremskraft und das gefällt mir persönlich bei der TRP Quads.
Und noch eins: Wenn es darum geht, dass sich eine Bremse immer gleich anfühlt. TRP Quad's
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben