boXXer bastel thread

hundertklar

Fahrraddäischer Käfig
Dabei seit
29. August 2014
Punkte für Reaktionen
141
Die untere Brücke kann man als Ersatzteil nachkaufen.
Ich weiß ja, aber bis jetzt nur für 170€ gefunden... vielleicht such ich an der falschen Stelle.
Dachte ich kann ihm die 170€ ersparen :)

Edit: grade für 140 gefunden. mal sehen was er dazu sagt
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte für Reaktionen
2.198
Eine Frage zur MST ... bzw zum Schmiermittel.

Da ist ja so ein Fuchs Silkolene Pro RSF 2,5 mit dabei gewesen. Reichte für eine Füllung. Jetzt will ich was umbauen, hab aber nicht genau dieses Öl hier.
Kann ich da nicht auch ein Rockshox 2,5 WT nehmen, oder gibts bei diesen Ölen so eklatante Unterschiede?


Vlt zu mir: bin nicht der krasseste Fahrer, vermutlich auch eher langsam, keine 15 Minuten durchgehende Steinfeldpflügereinen. Falls das wichitg ist?
 
Dabei seit
2. März 2014
Punkte für Reaktionen
1
Hi,
ich habe ein Problem mit meiner Boxxer Team aus dem Jahr 2015 auf meinem YT Tues CF. Ich war am Wochenende in Winterberg und habe bemerkt, dass die Gabel nicht mehr so anspricht, wie es sein sollte. Mir sind die Arme explodiert...
Daher habe ich die Zugstufe etwas verändert. Mir ist aber aufgefallen, dass der Regler hakt und sich kaum mehr drehen lässt. Durch die neue Einstellung wurde es nicht wirklich besser. Daher habe ich mich dazu entschlossen, eine kleine Wartung durchzuführen.
Ergebnis: Es waren nur noch wenige Tropfen Öl in den Tauchrohren. Ich habe dann alle Teile gereinigt, neues Öl eingefüllt, die Staubabstreifer gewechselt und alles wieder zusammengebaut. Danach ließ sich allerdings das Rädchen der Zugstufe immernoch nicht besser drehen. Es hakte nach wie vor. Auch nach einigen Probefahrten und wurde es nicht besser.
Habt ihr vielleicht eine Idee, woran das liegen könnte bzw was ich tun kann?
Gleiche Problem bei meiner Boxxer WC nach Bikepark besuchen auch aufgetaucht... ohne das Rädchen der Zugstufe lässt die Charger sich wunderbar auf den ganzen Verstellbereich einstellen, aber mit dem Rädchen hackelt es nur und geht garnicht!
Jemand eine Idee?
 

Thiel

ja!
Dabei seit
15. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
513
Standort
5xxxx
Eine Frage zur MST ... bzw zum Schmiermittel.

Da ist ja so ein Fuchs Silkolene Pro RSF 2,5 mit dabei gewesen. Reichte für eine Füllung. Jetzt will ich was umbauen, hab aber nicht genau dieses Öl hier.
Kann ich da nicht auch ein Rockshox 2,5 WT nehmen, oder gibts bei diesen Ölen so eklatante Unterschiede?


Vlt zu mir: bin nicht der krasseste Fahrer, vermutlich auch eher langsam, keine 15 Minuten durchgehende Steinfeldpflügereinen. Falls das wichitg ist?
Du kannst das Rock Shox Öl nehmen. Der WT Wert sagt leider nichts relevantes für diesen Zweck aus.
Kannst du nur ausprobieren und eventuell haben sich nur die Einstellungen verschoben aber es kann auch passieren, das die Zugstufe nicht mehr schnell oder langsam genug einstellbar ist.
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
369
Gleiche Problem bei meiner Boxxer WC nach Bikepark besuchen auch aufgetaucht... ohne das Rädchen der Zugstufe lässt die Charger sich wunderbar auf den ganzen Verstellbereich einstellen, aber mit dem Rädchen hackelt es nur und geht garnicht!
Jemand eine Idee?
Hatte das gleiche Problem bei einem Freund. wir haben folgendes (erfolglos) versucht:
- Schraube getauscht
- Schraube aufgebohrt
- Schraube abgedreht
- Inbus schmäler geschliffen
- Geschmiert

Ich denke, dass die Bohrung im Casting nicht gerade ist. Aus dem Grund "eiert" die Verstellschraube und verkantet sich dann an der Castingschraube.
 
Dabei seit
2. März 2014
Punkte für Reaktionen
1
Hatte das gleiche Problem bei einem Freund. wir haben folgendes (erfolglos) versucht:
- Schraube getauscht
- Schraube aufgebohrt
- Schraube abgedreht
- Inbus schmäler geschliffen
- Geschmiert

Ich denke, dass die Bohrung im Casting nicht gerade ist. Aus dem Grund "eiert" die Verstellschraube und verkantet sich dann an der Castingschraube.
Der witz an der Sache ist, dass der Rebound sich ohne den Verstellknopf, also mit normalen Imbus wunderbar funktioniert. Was außerdem komisch ist, ist der Fakt das es von jetzt auf gleich aufgetaucht ist das Problem.

Werde mal einen Service der Charger Dämpfung machen. Vllt geht es dann wieder..
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
369
Der witz an der Sache ist, dass der Rebound sich ohne den Verstellknopf, also mit normalen Imbus wunderbar funktioniert. Was außerdem komisch ist, ist der Fakt das es von jetzt auf gleich aufgetaucht ist das Problem.

Werde mal einen Service der Charger Dämpfung machen. Vllt geht es dann wieder..
richtig. So war es bei uns auch. Auf einmal entstanden und seitdem ist es das große Rätseln.
Service der Charger hat bei mir keine verbesserung gebracht.
 
Dabei seit
19. April 2015
Punkte für Reaktionen
0
Servus an alle
Hätte da mal ne frage .... ich hab meine Boxxer Team umgebaut und ne Solo air rein gemacht und dabei wohl dass Standrohr nicht genug geputzt dann kam bisl Rest Öl in die negativ Kammer und ich musst alles nochmal auf machen un putzen... Kann es sein dass ich durch den Fehler was an der solo air Einheit kaputt gemacht hab?
Auf 30% sag komm ich nur mit 90-100psi bei 70kg Fahrergewicht und der letzte cm federweg kommt nur noch schwer raus(bzw nur wenn man ihn raus zieht). Es sind keine Kratzer im Standrohr und auch jetzt kein Öl mehr (außer die 10ml die am Ende unten ins Casting müssen). Hatte jmd vielleicht ähnliche Probleme und kennt die Lösung?
 
Dabei seit
11. März 2002
Punkte für Reaktionen
172
Standort
Nähe Göttingen
Luft ablassen, einfedern und Gabel vollständig raus ziehen, bei voll ausgezogener Gabel wieder aufpumpen.
Das wäre so meine Idee...
Falls schon probiert tut es mir leid, dass ich nicht weiter helfen konnte
Lg
 
Dabei seit
19. April 2015
Punkte für Reaktionen
0
Danke Premium_biker für die Antwort. Habs grad gemacht und des mitm ausfedern wurde bisl besser aber nur so minimal dass es auch Einbildung sein könnte.... das Problem mitm Druck is noch gleich weil30% sag auf 100 psi auf 70kg is doch eigentlich schon (zu)viel
 
Dabei seit
25. August 2006
Punkte für Reaktionen
19
Der witz an der Sache ist, dass der Rebound sich ohne den Verstellknopf, also mit normalen Imbus wunderbar funktioniert. Was außerdem komisch ist, ist der Fakt das es von jetzt auf gleich aufgetaucht ist das Problem.

Werde mal einen Service der Charger Dämpfung machen. Vllt geht es dann wieder..
Ich bin echt gespannt ob du rausbekommst was der Grund dafür ist. Ist exakt das gleiche wie bei mir.
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
369
Reicht es wenn ich dass nur beim linken Standrohr mache ? Hatte es auch nur auf der linken Seite offen für den Soloairumbau
https://www.mtb-news.de/forum/t/rs-...und-vielen-fragezeichen.800077/#post-14768853
Der hatte das gleiche Problem aber seine Lösung kommt mir komisch vor ? Meint ihr ich soll es danach so probieren?

Geh bitte in folgender Reihenfolge vor:

Gabel auf 30 PSI aufpumpen / ablassen. Kräftig die Gabel auseinanderziehen. dann gleicht sich die Positiv mit der Negativkammer ab.
Dann fahrrad auf den Kopf und (auch wenn du nur an einer gearbeitet hast) mach an beiden Seiten den Druckausgleich.
Vorderrad ausbauen und Über die Bremse einen Lappen hängen/Zewa.

Prüfe ob das Problem weg ist. Wenn ja dann Pumpe mal so auf 50-60 PSI auf und ziehe wieder auseinander - und geh dann zu deinem "finalen Druck".

Bitte berichte dann obs geklappt hat.
 
Dabei seit
8. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
134
Macht es den einen Unterschied ob man eine Team kauft oder eine auf Team aufgerüstete RC? Vor 2-3 Jahren wurde mir mal erzählt es soll das Qualitative Unterschiede geben.. Wirklich bestätigen konnte mir das niemand..

Würde auf dem Weg auch nach ner 650B Team suchen wenn zufällig jemand eine übrig hat..
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
369
Macht es den einen Unterschied ob man eine Team kauft oder eine auf Team aufgerüstete RC? Vor 2-3 Jahren wurde mir mal erzählt es soll das Qualitative Unterschiede geben.. Wirklich bestätigen konnte mir das niemand..

Würde auf dem Weg auch nach ner 650B Team suchen wenn zufällig jemand eine übrig hat..
Nein. Ich hatte Teams zerlegt, WCs und habe mir meine RC auf MST/AWK umgebaut. Alles gleich.

Ich würde immer einen guten Deal abwarten und dann umbauen. Ich hab damals meine neue RC für 450€ bei den Franzosen geschossen.
 
Dabei seit
23. September 2008
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Regensburg
Hallo IBCler,
ich hatte beim letzten Bikeparkbesuch Ölaustritt am Staubabstreifer. Die Gabel funktioniert zwar noch tadellos aber ein Service war eh mal faellig. Jetzt habe ich erstmal alles zerlegt. Es stellen sich mir allerdings auch nach dem Durchlesen dieses Threads (ok, teilweise vielleicht etwas ueberflogen weil so lang:)) noch ein Paar Fragen.
Die Gabel ist eine Boxxer WC BJ 17T09 allerdings 35mm Standrohre:
->das muesste dann ja trotzdem Modell 2010 sein, richtig? Vorher waren es doch 32mm Standrohre

Den Ersatzteilkatalog von RS blicke ich nur bedingt. Ich will eigentlich alle Dichtungen erneuern.
->Ist das alles in der Position 48 (AM 2012 Fork Service Kit) enthalten?
oder bestellt man
->Position 44 (Service Kit - 2010 Boxxer World Cup) und die Einzelteile (Staubabstreifer, etc.)
oder etwa beides?

Gibt es eine sinnvolle Tuningmassnahme aus eurer Sicht? Ich bin eigentlich mit der Gabel zufrieden aber habe hier und da von besseren Dichtungen etc. gelesen.

Beim Öl wuerde ich jetzt erstmal keine Experimente machen RS5WT habe ich und die Butte und 15WT wuerde ich diesmla kaufen. Auch wenn ich Gabeln schon mit Motoröl und normalen Fett zusammengebaut habe. Oder ist hier jemand anderer Meinung?

Danke im Voraus fuer Feedback.
 
Dabei seit
3. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
6
Servus ICB"ler
Ich habe ein Problem mit meiner R2C2 von 2012.
Am linken Standrohr sind binnen kurzer Zeit (drei Ausfahrten) Schleifspuren entstanden.
Ich denke das die Führungsbuchsen dafür verantwortlich sind. Die Gabel hat kein spürbares Spiel, der letzte große Service liegt 2 Monate zurück. Meine Erfahrung mit Federelementen hält sich noch in Grenzen.
Ist meine Vermutung richtig oder gibt es eventuell ein anderes Problem?
Vielen Dank für die Bemühungen.
DSCN0291.JPG
DSCN0292.JPG
 

Anhänge

Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
369
Hallo IBCler,
ich hatte beim letzten Bikeparkbesuch Ölaustritt am Staubabstreifer. Die Gabel funktioniert zwar noch tadellos aber ein Service war eh mal faellig. Jetzt habe ich erstmal alles zerlegt. Es stellen sich mir allerdings auch nach dem Durchlesen dieses Threads (ok, teilweise vielleicht etwas ueberflogen weil so lang:)) noch ein Paar Fragen.
Die Gabel ist eine Boxxer WC BJ 17T09 allerdings 35mm Standrohre:
->das muesste dann ja trotzdem Modell 2010 sein, richtig? Vorher waren es doch 32mm Standrohre

Den Ersatzteilkatalog von RS blicke ich nur bedingt. Ich will eigentlich alle Dichtungen erneuern.
->Ist das alles in der Position 48 (AM 2012 Fork Service Kit) enthalten?
oder bestellt man
->Position 44 (Service Kit - 2010 Boxxer World Cup) und die Einzelteile (Staubabstreifer, etc.)
oder etwa beides?

Gibt es eine sinnvolle Tuningmassnahme aus eurer Sicht? Ich bin eigentlich mit der Gabel zufrieden aber habe hier und da von besseren Dichtungen etc. gelesen.

Beim Öl wuerde ich jetzt erstmal keine Experimente machen RS5WT habe ich und die Butte und 15WT wuerde ich diesmla kaufen. Auch wenn ich Gabeln schon mit Motoröl und normalen Fett zusammengebaut habe. Oder ist hier jemand anderer Meinung?

Danke im Voraus fuer Feedback.
zu den Dichtungen in der Kartusche kann ich jetzt wenig sagen, aber ich denke wenn es eine 35mm gabel ist, benötigst du das Servie kit von 2010.
Ich kann SKF und Racing Bros dichtungen empfehlen.
Im Casting findet aktuell nur Schmieröl und kein Dämpfungsöl seinen Einsatz. Also Motoröl, Fox Gold oder sonstiges.


Servus ICB"ler
Ich habe ein Problem mit meiner R2C2 von 2012.
Am linken Standrohr sind binnen kurzer Zeit (drei Ausfahrten) Schleifspuren entstanden.
Ich denke das die Führungsbuchsen dafür verantwortlich sind. Die Gabel hat kein spürbares Spiel, der letzte große Service liegt 2 Monate zurück. Meine Erfahrung mit Federelementen hält sich noch in Grenzen.
Ist meine Vermutung richtig oder gibt es eventuell ein anderes Problem?
Vielen Dank für die Bemühungen.
Anhang anzeigen 642435 Anhang anzeigen 642436

Delle im Casting, sodass etwas dran schabt, Dreck in dem Staubabstreifer, kein Fett oder zu wenig Öl, Verunreinigung an den Dichtungen?

Jetzt hilft nur noch zerlegen, reinigen, Schleifen, polieren und sauber zusammenbauen.
 
Oben