Bremsen mit direktem, harten Druckpunkt

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
8.678
Standort
Nordbaden
Hallo Geisterfahrer, du hast ja die T1 als Vorschlag gemacht. Eine ältere von Formula.

Ich hatte auf einem Vorgängerrad mal die Formula RX. Das war 2011. Bei dieser Bremse hatte ich dauerhaft das Problem singender Bremsscheiben und bei höheren Temperaturen im Sommer hat die gerne mal ganz dicht gemacht, also blockiert.

Gibt es diese Probleme auch mit der T1?
Ich hatte gelesen bei der Cura soll dieses Problem ja behoben worden sein. Oder würdest du die T1 dann grundsätzlich mit Scheiben anderer Hersteller empfehlen?
Sorglos ab Werk bei wenig Pflege soll sie auch noch sein?
Langsam wird's schwierig...

"Beißt bei minimalem Hebelweg sofort wie verrückt zu" und "keinerlei Geräusche durch Berührung der Beläge und Bremsscheiben, wenn man nicht bremst", verträgt sich nicht so gut.
Das eine erfordert minimalen Belagsabstand, das andere maximalen.

Geht wohl noch am ehesten mit dem Servowave-Kram von Shimano. Aber das hast Du ja schon verbaut.

Du wirst irgendwo Abstriche machen müssen.
 
Dabei seit
28. September 2020
Punkte für Reaktionen
5
Sieht ganz so aus als ob ich da Abstriche machen müsste :)

Ich glaube am wichtigsten ist mir der kurze Hebelweg.

Wenn nur das als Wunsch steht, Geisterfahrer, welche Bremse würdest du mir dann empfehlen?

Weiter oben hat jemand die Formula Cura mit sehr kurzem Hebelweg beschrieben. Teilst du diese Meinung?
 
Dabei seit
8. September 2018
Punkte für Reaktionen
229
Standort
Thüringen
Hallo, danke für die vielen Antworten!

sorry, ich hatte den Thread aus Versehen doppelt erstellt!!

Also ich habe die SLX wirklich schon mehrmals entlüftet exakt nach Anleitung und mir extra viel Zeit gelassen um auch noch das letzte Luftbläschen heraus zu bekommen. Bremshebel von oben nach unten geschwenkt, Leitung abgeklopft, Voodootänzchen gemacht. Also entlüftet sind die auf jeden Fall.

Mich stört der lange Hebelweg bis zum Druckpunkt.

Ich habe 180mm Scheiben, ich glaube SM RT 56.

Also Formula Cura oder Hope Bremsen? :)

Ja, ich will das Problem durch Bremsenwechsel lösen, ich glaube die SLX und ich werden keine Freunde mehr😃
Was heißt denn konkret langer hebelweg wieweit ist dein hebel den vom lenker entfernt bis die bremse anfängt zu greifen ?
 

xyzHero

Genussbiker
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
2.132
Standort
Koblenz
Sieht ganz so aus als ob ich da Abstriche machen müsste :)

Ich glaube am wichtigsten ist mir der kurze Hebelweg.

Wenn nur das als Wunsch steht, Geisterfahrer, welche Bremse würdest du mir dann empfehlen?

Weiter oben hat jemand die Formula Cura mit sehr kurzem Hebelweg beschrieben. Teilst du diese Meinung?
Die Cura hat im Vergleich zu Shimano Servowave deutlich kürzere Hebelwege.

Gruß xyzHero
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
4.268
Ich glaube am wichtigsten ist mir der kurze Hebelweg.
Bist Du Dir da wirklich sicher?

Hier wird ja viel gebastelt und verschiedenste Pumpen mit allen verfügbaren Sätteln kombiniert (z.B. Shigura). Ziel ist dabei eigentlich immer eine hohe Bremsleistung bei noch akzeptablem Leerweg.

Du gehst genau in die andere Richtung. Um den kurzen Hebelweg zu erreichen bräuchtest Du eine möglichst schwach übersetzte Bremse. Also dann keine Shigura sondern eher eine "Mamano" z.B. :p (was natürlich ein schlechtes Beispiel ist wegen dem großen Luftspalt der Shimanosättel).

Ich würd mir jedenfalls nochmal Gedanken machen ob der kurze Hebelweg wirklich Priorität hat.
Denn der lässt sich nur erreichen wenn man bei Bremskraft und Belagsabstand Kompromisse eingeht.

(Und Shimano trickst hier schon mir Servowave, bei anderen Bremsen wird der Kompromiss noch größer ausfallen)
 

d-T-o

Lässt sich mit dem E-Bike shutteln
Dabei seit
13. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
173
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
640
Standort
ODW
Wer alles haben will ausser leicht und billig, der muss eine elektronische Bremse entwickeln, die per App getuned werden kann.
Am Ende steht eine Guide AXS oder Magura MT XY schon in den Startlöchern ...
 
Dabei seit
28. September 2020
Punkte für Reaktionen
5
Okay, Bremsen sind ein sehr komplexes Thema bemerke ich :)
Vielen Dank für alle Antworten erstmal!

Ich hatte ja die Formula RX. Mit der war ich, was Bremskraft und Hebelweg anging, sehr zufrieden.
Was aber überhaupt nicht ging waren die Arien die mir die Scheiben der Bremsen ab ca. 15 Grad Aussentemperatur und aufwärts gesungen haben.

Es war kein Quietschen oder Schleifgeräusch, es war ein sehr hochfrequentes Singen. Das habe ich auf den jeweils 2x pro Woche Touren am Berg zu je 1,5 Stunden 7 Jahre lang, sagen wir zähneknirschend hingenommen. Zudem hat sie im letzten Sommer unserer Beziehung am HR einmal komplett blockiert sodass ich den Sattel der Bremse hinten abmontieren musste.

Das war dann der Punkt wo die Formula u d ich uns nicht mehr so gut verstanden haben. Sie wollte dann auch ausziehen zu ebay Kleinanzeigen. Ich stand ihr nicht im Weg.....

Ab zum Händler, ich bin da nicht so bewandert wie ihr im Thema Bremsen und ihm gesagt, mach was drauf was nicht blockiert bei warmen Temps und nicht singt aber bremst. Preis bis 300€.

Hat er die SLX montiert. Bin ich jetzt 3 Jahre gefahren und irgendwie fehlt mir dieser harte frühe Druckpunkt der RX :)

Von da aus mag ich einen kurzen Hebelweg. Ist jetzt nicht so dass die SLX komplett daneben ist für mich. Sie bremst und macht keine Geräusche.

Ich dachte halt, frag mal nach hier, vielleicht gibt es ja ne Alternative.

Hier ein Video des Hebelwegs meiner SLX :


Würdet ihr sagen dass dies der normale Hebelweg
der SLX ist?

Ich habe da keinen Vergleich.....
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.723
Deine SLX ist absolut in Ordnung.

Mir scheint, deine alte Formula RX war überfüllt oder hat sich im Lauf der Jahre durch Aufnahme von Wasser selbst überfüllt, bis sie am Schluss ganz zugemacht hat.

Gewöhn dich doch einfach an deine SLX oder stell den Hebel ein bisschen weiter nach außen und erfreue dich des schönen Herbstwetters!

Ich erinnere mich nicht, dass unsere Test-Formula-Cura einen besonders kurzen Leerweg gehabt hätte - warum auch? Sie ist hoch übersetzt (und deshalb kräftig) bei gleichzeitig passablem Lüftspiel. Deshalb kann sie keinen kurzen Leerweg haben, wenn alles korrekt aufgebaut ist.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
5.596
Standort
Wien
Es war kein Quietschen oder Schleifgeräusch, es war ein sehr hochfrequentes Singen. Das habe ich auf den jeweils 2x pro Woche Touren am Berg zu je 1,5 Stunden 7 Jahre lang, sagen wir zähneknirschend hingenommen.
Ist zwar schon zu spät aber auf die Idee bist nicht gekommen das nicht die Bremse als solche sondern die Scheiben u. Beläge das Problem waren ?
Mal an dieser Schraube gedreht ?
32912_00_d.jpg
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
8.678
Standort
Nordbaden
Mir scheint, deine alte Formula RX war überfüllt ode
r hat sich im Lauf der Jahre durch Aufnahme von Wasser selbst überfüllt, bis sie am Schluss ganz zugemacht hat.
Gut möglich!
Wenn's das ist, dann hätte ich noch ne Elixir 5 von meiner Stadtgurke für den TE, deren Charakteristik der geliebten und gleichzeitig geschmähten RX ziemlich entsprechen dürfte. Extrem kurzer Hebelweg, harter Druckpunkt. Bremskraft könnte höher sein, und schleiffrei bekommt man die auch nicht mehr wirklich. Bräuchte mal etwas Zuwendung. Oder jemanden, der sie so akzeptiert, wie sie ist. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
4.268
Ich erinnere mich nicht, dass unsere Test-Formula-Cura einen besonders kurzen Leerweg gehabt hätte - warum auch? Sie ist hoch übersetzt (und deshalb kräftig) bei gleichzeitig passablem Lüftspiel. Deshalb kann sie keinen kurzen Leerweg haben, wenn alles korrekt aufgebaut ist.
Cura2 oder Cura4?
Die Cura2 ist nicht übermäßig hoch übersetzt, bei kleinem Luftspalt.
Und eigentlich sämtliche Userberichte hier im Forum loben den sehr kurzen Leerweg.
Und hat keine Servowave Charakteristik (denn was is hier so zwischen den Zeilen rauslese ist das der Hauptgrund, dass der TE mit dem Hebelgefühl unzufrieden ist).

Welche (aktuelle) (Serien-)Bremse würdest Du empfehlen, wenns um einen kurzen Leerweg geht?
Ihr müsstet da ja einen guten Überblick haben.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
6.510
Standort
WR
Deine SLX ist absolut in Ordnung.

Mir scheint, deine alte Formula RX war überfüllt oder hat sich im Lauf der Jahre durch Aufnahme von Wasser selbst überfüllt, bis sie am Schluss ganz zugemacht hat.

Gewöhn dich doch einfach an deine SLX oder stell den Hebel ein bisschen weiter nach außen und erfreue dich des schönen Herbstwetters!

Ich erinnere mich nicht, dass unsere Test-Formula-Cura einen besonders kurzen Leerweg gehabt hätte - warum auch? Sie ist hoch übersetzt (und deshalb kräftig) bei gleichzeitig passablem Lüftspiel. Deshalb kann sie keinen kurzen Leerweg haben, wenn alles korrekt aufgebaut ist.
Die Cura 2 bin ich vor der DRT gefahren und sie hat einen kürzeren Hebelweg. Eure Bremse ist auch schon unter den kürzeren in der Hinsicht.
 

d-T-o

Lässt sich mit dem E-Bike shutteln
Dabei seit
13. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
173
Die Cura 2 bin ich vor der DRT gefahren und sie hat einen kürzeren Hebelweg. Eure Bremse ist auch schon unter den kürzeren in der Hinsicht.
Könntet ihr die folgende Diskussion evtl. hier weiterführen?
Ich denke die daraus gewonnenen Infos wären auch für andere Leute interessant und es wäre zu schade, wenn sie hier "versteckt" niemand findet...
 

hw_doc

Newman Narben Standart
Dabei seit
26. November 2004
Punkte für Reaktionen
4.714
Standort
Hannover
Ein Bike-Kumpel hat an seiner Cura2 einen derart kurzen Hebelweg, dass man nicht glaubt, dass da ein Spalt zwischen Scheibe und Belägen sein könnte. Er hat den ohnehin wohl schon sehr kurzen Ausgangszustand noch weiter für sich optimiert (überfüllt?) und ist damit hochzufrieden.
Ich find den beschriebenen Zustand schon kriminell, zumal die 2 Kolben auch bei über 90 Kilo eigentlich keine Fragen mehr aufkommen lassen...
 
Dabei seit
28. September 2020
Punkte für Reaktionen
5
@ Memphis verkürzt die Stellschraube den Leerweg der SLX?

@robzo ich revidiere das, ich mag es, wenn der Druckpunkt früh da ist an der Bremse. Nein ich habe keine Probleme mit dem Bremsvorgang an der SLX, nur mit dem Leerweg....obwohl die RX auch bissiger war als die SLX

Okay, also entweder an die SLX gewöhnen mit ihrem Leerweg wie er ist oder die Cura2 testen :)

Also Cura 4 hat mehr Leerweg als Cura 2?
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
1.236
Vielleicht noch ne Stahlflexleitung? Gibts das fürs Fahrrad? Müsste den Druckpunkt ja eigtl auch noch etwas knackiger machen oder?
 
Dabei seit
16. August 2013
Punkte für Reaktionen
168
Hast du schon an der free-stroke-Schraube deines SLX-Hebels rumgespielt?
Von der Theorie könnte das genau die Lösung für dein Problem sein.

Auch wenn die Community hier allgemein der Ansicht ist dass die wirkungslos sei, wäre es ja einen Versuch wert. Und im mtbr Forum gibt es auch einige Stimmen, dass die sehr wohl funktioniert, wenn man's richtig macht:

 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.723
Die default-Einstellung der Freestroke-Schraube ist schon so (ganz drin), dass der Leerweg minimal ist. Finger weg von dieser Schraube!
 
Oben