Bremsen Upgrade

Dabei seit
13. April 2018
Punkte für Reaktionen
0
Ich habe die gleiche Kombination seit September mit 180mm vorne und hinten an meinem Fully im Einsatz. Der Druckpunkt, war "smart" aber nicht "hart" und bissig. Nun habe ich auch wegen dem "Rubbeln" beim bremsen mal: Die Bremsscheibe mit Iso Alk gereiningt, angeschliffen mit groben Schleifpapier und Bremsklötze gewechselt. Dabei habe ich die Bremskolben, mit den alten Bremsbelägen noch drin, ganz zurück gedrückt, Beläge raus und VORSICHTIG 2-3 mal die bremse betätigt, dass die kolben vorstehen. Dann die Kolben mit sauberen Tuch gereiningt und ebenfalls mit Iso Alk am Tuch nochmals gereinigt und Kolben "mobilisiert". Neue Bremsbeläge rein und aber Hallo, jetzt wesentlich besseren Druckpunkt und mich hats heute morgen fast vom Stuhl gehauen, so bissig greifen jetzt die Beisserchen.
Ich werde die Prozedur jedenfalls an der HiBre auch noch machen - da ich jetzt den Unterschied deutlich merke :)
 
Dabei seit
19. Oktober 2015
Punkte für Reaktionen
1.804
Meine Frau fährt 180/180 TS Power/Power. Hinten geht die Kombi voll auf und man möchte nix anderes mehr fahren. Vorne macht das kein Spaß weils rubbelt ohne Ende. Habe ich bis jetzt an jedem Rad hier (5) gehabt. Entweder rubbeln vorne oder Gurgel hinten.

Ergo sitzt dort wo es Probleme gibt wieder der original Belag. Dosier- und Berechenbar sind mir lieber als rubbelnde Power.

Für jede Konfiguration das richtige setup zu finden gleicht meistens einem Roulette Spiel.
 
Dabei seit
27. November 2009
Punkte für Reaktionen
50
Du nennst es Rubbeln, ich Klonkern.
Nimm die TS Standard und alles ist gut.

Lieber Gruß
Sessiontrialer
 

Geisterfahrer

Ischias für alle!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
4.620
Standort
Nordbaden
Habe am einen Rad vorne ne Tech M4 mit TS Power auf Centerline-Disc. Bremst angenehm, wie es sein soll. Kein Rubbeln, kein Turkey Gobble.
Es ist wirklich zu einem gewissen Grad Glückssache. Aber nicht nur bei TS, sondern quasi alle Kombinationen können beim einen Rad super laufen und beim anderen nerven ohne Ende (und alles dazwischen).
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
485
Ich bin grad etwas verwirrt, ich dachte immer die organischen seien bissiger?

"Die harten, gesinterten J04C Metallbeläge haben im Vergleich zu den weicheren Kunststoffbelägen etwas weniger Biss dafür einen geringeren Verschleiss. Bei nassen Bedingungen können Quietschgeräusche entstehen."
Ich find die organischen bissiger ja. Kann insofern bestätigen, was in Bericht steht, den Du zitierst. Sinterbeläge sollen nach Ansicht einiger zuerst heiß gefahren werden, damit sie besser ziehen, wobei ich diese Ansicht nicht bestätigen kann. Bei mir ziehen sie immer gleich Mittelmäßig, sind aber ziemlich standfest. So habe ich auch nach 1000 Hm hardcore Abfahrt bei meinen Shimano Sinterbelägen mit Kühlrippen noch kein spürbares Fading beobachten können und ich wiege 100 Kilo, beanspruche die Bremsen also ziemlich. Bremsen sind XT 785er, extrem zuverlässig, mit Magura Storm Scheiben. Vorn 180, hinten 160, auf 29er Hardtail. Ich habe jetzt mal (um 4,60 Euro/Set) Shimano Resin Beläge verbaut um zu sehen, wie stark die ziehen und find sie eher stärker. Allerdings habe ich mit diesen noch keine wirklich langen Downhills gefahren und weiß daher nicht, wie standfest sie sind. Die Siterbeläge nutzen sich kaum ab, dafür ziehen sie die Scheiben ziemlich runter. Nach zwei Sätzen Magura MTC Belägen waren die ersten Scheiben praktisch wie neu, vielleicht 0,05 mm abgenutzt. Nach zwei Sätzen Shimano Sinterbelägen konnte ich den ersten Satz Scheiben wegschmeißen. Vorn und hinten ca. 0,2 mm an Dicke eingebüßt.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
485
Mal angenommen ich hole mir einen 4-Kolben Deore Sattel. Die gibts ja für um die 40 Euro. Was ist dann beim Tausch des Bremssattels zu beachten. Habe schon Google befragt, aber nichts weiter dazu gefunden, sondern nur was zu SLX und XT. Der Anschluss am Sattel ist ja ein anderer. Was kann man falsch machen? Wie sollte man vorgehen? Einfach den alten abschrauben und den neuen anschließen. Das wird ja sicher nicht alles sein oder?

Grüße und danke schon mal!
Ich habe die Teile gerade nicht vor Augen, aber wenn Du von "Anderem Anschluss" redest, meinst Du vermutlich, dass Deiner einen direkten und der andere einen Bajonett Anschluss hat, oder? Wenn der neue diesen hat und Deiner nicht, musst Du auch die Bremsleitungen wechseln. Dann kostet das ganze 2x40 Euro für die Sättel + 2x20, eher 2x25 für die Leitungen gleich 130 Euro. Dann hast Du noch keine Beläge und musst rummurksen. Für 150 Euro kriegst Du bei Bike Discount ein MT5 Bremsenset mit Belägen, ohne Scheiben. Wenn Du beim Leitung kürzen aufpasst, brauchst Du die Bremse nicht einmal entlüften und hast eine einwandfrei funktionierende bissige Bremse ohne Schnickschnack an den Hebeln.
 
Dabei seit
6. April 2015
Punkte für Reaktionen
12
Ich habe die Teile gerade nicht vor Augen, aber wenn Du von "Anderem Anschluss" redest, meinst Du vermutlich, dass Deiner einen direkten und der andere einen Bajonett Anschluss hat, oder? Wenn der neue diesen hat und Deiner nicht, musst Du auch die Bremsleitungen wechseln. Dann kostet das ganze 2x40 Euro für die Sättel + 2x20, eher 2x25 für die Leitungen gleich 130 Euro. Dann hast Du noch keine Beläge und musst rummurksen. Für 150 Euro kriegst Du bei Bike Discount ein MT5 Bremsenset mit Belägen, ohne Scheiben. Wenn Du beim Leitung kürzen aufpasst, brauchst Du die Bremse nicht einmal entlüften und hast eine einwandfrei funktionierende bissige Bremse ohne Schnickschnack an den Hebeln.
2-Kolben Deore

https://bike.shimano.com/de-DE/product/component/deore-m610/BR-M615.html

4-Kolben Deore

https://www.bike24.de/p1271033.html

Die 2-Kolben Variante habe ich im moment am Rad. Das müssten doch die gleichen "Anschlüsse" sein oder nicht? was gäbe es beim Tausch des Bremssattels (2-Kolben Sattel gegen 4-Kolben-Sattel) zu beachten? kann man dabei viel falsch machen? oder kann man einfach den alten Sattel abschrauben und den neuen dranschrauben? Ne Anleitung find ich leider nicht dazu im Netz.
 
Dabei seit
20. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
161
Standort
Zorneding
Mal angenommen ich hole mir einen 4-Kolben Deore Sattel. Die gibts ja für um die 40 Euro. Was ist dann beim Tausch des Bremssattels zu beachten. Habe schon Google befragt, aber nichts weiter dazu gefunden, sondern nur was zu SLX und XT. Der Anschluss am Sattel ist ja ein anderer. Was kann man falsch machen? Wie sollte man vorgehen? Einfach den alten abschrauben und den neuen anschließen. Das wird ja sicher nicht alles sein oder?

Grüße und danke schon mal!
Ich denke Du wirst wie bei der XT Variante das Schräubchen mitbestellen müssen:
https://www.bike-components.de/de/Shimano/Bremsleitungsschraube-mit-Dichtring-fuer-BR-M555-BR-M820-BR-M765-p13661/

Und damit ist der Anschluß genauso leicht oder schwierig wie vorher.
Und Entlüften würde ich auch so nebenbei. Ist kein Hexenwerk, wenn man einfach die Arbeitsschritte richtig befolgt.

Ich empfinde die 4 Kolben schon etwas kräftiger als die 2 Kolben.
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte für Reaktionen
424
Standort
immer mal wo anders
2-Kolben Deore

https://bike.shimano.com/de-DE/product/component/deore-m610/BR-M615.html

4-Kolben Deore

https://www.bike24.de/p1271033.html

Die 2-Kolben Variante habe ich im moment am Rad. Das müssten doch die gleichen "Anschlüsse" sein oder nicht? was gäbe es beim Tausch des Bremssattels (2-Kolben Sattel gegen 4-Kolben-Sattel) zu beachten? kann man dabei viel falsch machen? oder kann man einfach den alten Sattel abschrauben und den neuen dranschrauben? Ne Anleitung find ich leider nicht dazu im Netz.
Nach den Bildern zu urteilen passt das so wie du schreibst. Die Gewinde sind identisch.Mit einem Maulschlüssel Leidung abschrauben und am neuen sattel befestigen.

Danach musst du die Bremse neu befüllen. Dazu brauchst du idealerweise den Trichter und eine Spritze mit Schlauch. Als bremsflüssigkeit kannst du neben dem Original Shimano Mineralöl auch andere Mineralöle oder auch das Bionol benutzen. Hier im Forum gibt es dazu genug Erfahrungsthreads. Ich selbst fahre das Putoline 2.5 Gabelöl, weil es billiger ist.

Den Entlüftungsprozess kannst du einfach nach Anleitung durchführen. Am besten den Bleed block benutzen und die Beläge draußen lassen. Sicher ist sicher (Thema verölen).

Dein Problem der schwachen Bremse wirst du nur mit anderen Belägen und anderer Scheibe nicht in den Griff bekommen.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
485
2-Kolben Deore

https://bike.shimano.com/de-DE/product/component/deore-m610/BR-M615.html

4-Kolben Deore

https://www.bike24.de/p1271033.html

Die 2-Kolben Variante habe ich im moment am Rad. Das müssten doch die gleichen "Anschlüsse" sein oder nicht? was gäbe es beim Tausch des Bremssattels (2-Kolben Sattel gegen 4-Kolben-Sattel) zu beachten? kann man dabei viel falsch machen? oder kann man einfach den alten Sattel abschrauben und den neuen dranschrauben? Ne Anleitung find ich leider nicht dazu im Netz.
Siehe Beitrag von Member57...
 
Dabei seit
30. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
30
Standort
Dresden
Du kannst auch den Sattel vor der Montage befüllen. Das hab ich beim Wechsel von 2 auf 4 Kolben bei der XT so gemacht. Hat super funktioniert.
 
Dabei seit
6. April 2015
Punkte für Reaktionen
12
Nach den Bildern zu urteilen passt das so wie du schreibst. Die Gewinde sind identisch.Mit einem Maulschlüssel Leidung abschrauben und am neuen sattel befestigen.

Danach musst du die Bremse neu befüllen. Dazu brauchst du idealerweise den Trichter und eine Spritze mit Schlauch. Als bremsflüssigkeit kannst du neben dem Original Shimano Mineralöl auch andere Mineralöle oder auch das Bionol benutzen. Hier im Forum gibt es dazu genug Erfahrungsthreads. Ich selbst fahre das Putoline 2.5 Gabelöl, weil es billiger ist.

Den Entlüftungsprozess kannst du einfach nach Anleitung durchführen. Am besten den Bleed block benutzen und die Beläge draußen lassen. Sicher ist sicher (Thema verölen).

Dein Problem der schwachen Bremse wirst du nur mit anderen Belägen und anderer Scheibe nicht in den Griff bekommen.
brauch ich dazu ne 7mm Maulschlüssel? müsst ich noch besorgen dann. Ist in meinem Werkzeugkoffer leider nicht dabei.
 

Geisterfahrer

Ischias für alle!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
4.620
Standort
Nordbaden
Ich wollt nur sicher gehen, dass ich mir den richtigen Maulschlüssel kaufe. Per Augenmaß schwer zu entscheiden. Deswegen habe ich ja auch geschrieben: "Ist in meinem Werkzeugkoffer leider nicht dabei."

Erst denken, dann posten. Danke!
Dann formulier doch die Frage eindeutig und nicht wie ein Drittklässler. Oder noch besser: Erst einmal in die Anleitung schauen:
http://si.shimano.com/pdfs/dm/DM-BR0005-14-ENG.pdf

(S. 31) Ist ein 8er.
 
Dabei seit
1. September 2009
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Hamburg/ Sauerland
Den 7er benötigt man zum Entlüften am Bremssattel - zumindest ab SLX aufwärts. Kann sein, dass das bei der Deore anders aussieht. Aber haben ist besser als brauchen, daher die Empfehlung für den 7/8er Maulschlüssel.
 
Dabei seit
6. April 2015
Punkte für Reaktionen
12
Dann formulier doch die Frage eindeutig und nicht wie ein Drittklässler. Oder noch besser: Erst einmal in die Anleitung schauen:
http://si.shimano.com/pdfs/dm/DM-BR0005-14-ENG.pdf

(S. 31) Ist ein 8er.
ich habe doch explizit nach einem 7mm Schlüssel gefragt (übrigens weil ich beim recherchieren im netz gefunden habe, dass man den fürs Entlüften braucht und ich davon ausgegangen bin, dass man den auch für die andere Schraube braucht) und nicht allgemein danach, ob man einen Maulschlüssel braucht!

Dann kauf ich mir wohl den von spiky76 geposteten Schlüssel oder was ähnliches. Sollte dann ja passen.
 
Oben