Bremszange befestigen

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Custom Waidler

    Custom Waidler Boarischer Krautmo

    Dabei seit
    04/2009
    Hallo, hatte letztens eine Unterhaltung mit jemandem der eine Magura MT8 am Bike verbaut hat und er sagte mir das der Bremssattel mit Aluschrauben befestigt ist.
    Jetzt wollte ich wissen ob die Aluschrauben das eigentlich aushalten?
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. wenn es die richtigen sind, ja
     
  4. Custom Waidler

    Custom Waidler Boarischer Krautmo

    Dabei seit
    04/2009
    Naja ob das soviel ausmacht

    hab das jetzt im Netz gefunden

    aufgrund der geringeren Festigkeit von Aluminium gegenüber Titan oder Stahl gelten folgende Gewichtsbeschränkungen (Fahrer & Bike in fahrbereitem Zustand):
    • 80kg bei Ø 203mm Scheibe vorne
    • 90kg bei Ø 180mm Scheibe vorne
    • 100kg bei Ø 160mm Scheibe vorne
    • am Hinterrad besteht keine Einschränkung hinsichtlich der Scheibengröße
     
  5. ---

    --- Kuhhund

    Dabei seit
    07/2011
    Es gibt zig verschiedene Aluminiumlegierungen. Die Wahl der richtigen Schraube bzw. Legierung ist enorm wichtig. Viele zweiteilige Bremssättel haben auch Aluschrauben verbaut.
     
  6. Custom Waidler

    Custom Waidler Boarischer Krautmo

    Dabei seit
    04/2009
    Welche Legierungen sind den stabil?
     
  7. ---

    --- Kuhhund

    Dabei seit
    07/2011
  8. Custom Waidler

    Custom Waidler Boarischer Krautmo

    Dabei seit
    04/2009
  9. Duc851

    Duc851

    Dabei seit
    12/2005
    Am Hinterrad reichen auch 3 Stahlschrauben (getestet bis 180mm). Spart zwar nicht so viel wie Aluschrauben, kostet dafür nichts.

    EDIT: Sorry, ich war in Gedanken bei der Bremsscheibe, nicht beim Sattel
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2019
  10. Dein Bremssattel ist mit drei Schrauben befestigt :confused:

    @Custom Waidler@Custom Waidler
    Geht es dir jetzt um Sattel od. Scheibe
     
  11. Custom Waidler

    Custom Waidler Boarischer Krautmo

    Dabei seit
    04/2009
  12. Dann muß die Schraube zumindest für 5Nm Drehmoment ausgelegt sein .
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Custom Waidler

    Custom Waidler Boarischer Krautmo

    Dabei seit
    04/2009
    Also könnte ich vorne die hochfesten Aluschrauben mit den PM Adapter verschrauben

    86d7076da10ffd69152b4cbc5145fbe5-33836-Adapter-Shim.JPG
     
  15. Custom Waidler

    Custom Waidler Boarischer Krautmo

    Dabei seit
    04/2009
    Ich muss noch dazu sagen das ich fahrfertig mit Rucksack max. 75kg habe und kein Bikepark oder Enduro damit fahre,sondern nur Touren mit leichten Trails.
     
  16. Brezensalzer

    Brezensalzer Dipl.-Legasdeniker

    Dabei seit
    05/2009
    Dafür Aluminiumschrauben zu verwenden, würde ich mit diesem Adapter noch kritischer sehen, da die Schrauben länger sind als normal. Bei diesem Adapter werden normalerweise längere Schrauben (und zwar für oben und unten um ein paar mm unterschiedlich!) und zweiteilige Ausgleichscheiben mitgeliefert, da die Auflage nicht mehr genau 90° (zur Schraubenachse) beträgt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2019
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  17. Können sicher , aber ob es dir die Schrauben irgendwann abreißt kann niemand mit ja od. nein beantworten . Ob es von der Gewichtsersparnis sinn macht ? Ich sag nein . Ob es ein Sicherheitsrisiko ist ? Ja . Such dir lieber andere Schrauben die du tunen kannst .
     
  18. Bremsen und Scheiben sind doch ne typische Titan Anwendung. ;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  19. ---

    --- Kuhhund

    Dabei seit
    07/2011
    Du bist mit solchen Schrauben halt immer irgendwie an der Grenze der Belastbarkeit. Das solltest du immer im Hinterkopf behalten.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  20. Geisterfahrer

    Geisterfahrer Unplugged

    Dabei seit
    02/2004
    Aluschrauben statt Titan an beiden Bremssätteln sparen wieviel? 8g? 10g?
    Und dann Bedenken haben müssen, ob es dauerhaft hält?
    Willst Du Dir das wirklich antun?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  21. Custom Waidler

    Custom Waidler Boarischer Krautmo

    Dabei seit
    04/2009
    Nö, aber mich wundert das Magura welche verbaut
     
  22. Geisterfahrer

    Geisterfahrer Unplugged

    Dabei seit
    02/2004
    Ja, mich ehrlich gesagt auch. Die haben doch am Geber schon genug Sollbruchstellen. :D
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
    • Gewinner Gewinner x 1
  23. Custom Waidler

    Custom Waidler Boarischer Krautmo

    Dabei seit
    04/2009
    Aber wenn man bedenkt was ein Lenker aushalten muss
     
  24. Geisterfahrer

    Geisterfahrer Unplugged

    Dabei seit
    02/2004
    Sicher! Nur ist der halt auch von vorneherein entsprechend dimensioniert. Die Abmessungen von ner Schraube sind jedoch eigentlich für ne Stahlschraube gedacht.
    Mit entsprechend großen, dicken Schrauben hätte ich auch bei Alu keine Bedenken, siehe z. B. die riesige Aluschraube in Hopes Schraub-Sattelklemme.
    Hier dagegen nimmt man einfach weniger Sicherheitsreserven in Kauf mit dem Gedanken, dass das Originalbauteil eh überdimensioniert ist und es schon noch reicht. Wurde sicherlich auch mal ausgerechnet. Mein Fall wäre es trotzdem nicht. :)
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  25. Es gibt von Magura Aluschrauben ( M6 x 16 ) zur Bremssattelbefestigung . Aber nicht für den Adapter von oben mit den langen Schrauben .
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  26. Genau so ist es.
    Solange es bei den kurzen Schrauben bleibt, fahre ich problemlos mit (guten!) Aluschrauben. M6 aus Stahl ist an dieser Stelle meines Erachtens überdimensioniert.

    Eine M6x16 nach DIN 912 (normale Inbusschraube) wiegt 5,6 Gramm.
    In Titan wiegt sie ungefähr 60% von der Stahlschraube.
    Und in Alu ungefähr 30% von der Stahlschraube.

    Ob das relevant ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.
     
  27. Mario8

    Mario8

    Dabei seit
    01/2013
    Lieferumfang ab Magura ist M6-Stahl (Regelgewinde), aber nachrüsten geht. Magura schreibt 6Nm vor, Shimano 6 - 8Nm. Die oben verlinkten M6-Alu-Schrauben sind auf 5Nm spezifiziert, was dann die Untergrenze des Anzugsmomentes ist, was die Bremszangen haben sollten. Eine 10.9-M6-Stahlschraube soll/darf nach Norm mit etwa 14,4Nm angezogen werden und liefert dann eine Zugkraft von 12,7kN (also anschaulich 1,27to, wenn die zu pressenden Teile dies aushalten!). Wenn diese Schraube in einem Alu-Gewinde zum Einsatz kommt und/oder selbst eine Alu-Schraube ist, dann lautet der Faustwert: "wie eine 5.6-Stahlschraube" behandeln. Dafür werden statt 14,4Nm nur noch 4,8Nm angegeben, passt also wieder zusammen. Bei 4,8Nm (oder 5Nm) ist die Zugkraft in der Schraube etwa 4,2kN. Die Tabelle von Anzugsmoment in die eigentlich wichtige Zugkraft gilt für geölte Stahlschrauben und -gewinde. Die Standardangaben von Magura und Shimano für die Stahlschrauben in den Alu-Gewinden liegen nicht beim dem obigen Faustwert, sondern etwas höher (6Nm bzw. 6 - 8Nm). So ungefähr kann man sich das vorstellen.