Canti oder Mini-V?!

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
18.441
Ort
74xxx
Servus!

Mein 90er Jahre Stahl Trecker kam mit nachgerüsteten XT V-Brakes. Die haben gut gebremst, passten aber überhaupt nicht an den Rahmen, standen schräg ab und sahen einfach nur daneben aus.

IMG_20210705_090932.jpg


Es erfolgte der Umbau auf zeitgenössische LX Cantis mit neuen Bremsschuhen. Aber die Bremsleistung ist wirklich unterirdisch.

IMG_20210417_164036.jpg


Das mag sicher auch daran liegen, dass ich die Einstellung der Bremsen nicht 100% hin bekomme, aber gefühlt wird's nicht besser.

Jetzt die Frage, würde ein Umbau auf Mini V Brakes mehr Bremsleistung und einfachere Einstellbarkeit bringen?
Otpisch sollten die sich durch die geringere Schenkellänge ja einigermaßen ins Gesamtbild einfügen.

Mit diesen Bremsen wäre der Umbau ja schnell und günstig zu machen, aber wenn's nix bringt würde ich mir die Arbeit sparen...

Gruß
 

warsaw

Daydreamer
Dabei seit
3. November 2016
Punkte Reaktionen
182
Hab damit gute Erfahrungen gemacht:





Wenn es neue Shimano Beläge sind dann würde ich ersmal andere einbauen, ansonsten lassen sich die Mini Vs und die Oryx deutlich einfacher einstellen und von der Bremsleistung praktisch wie eine V-Brake
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
18.441
Ort
74xxx
Blöde Frage, nur weil es im Text nicht steht: beim Wechsel der Bremsen hast du aber auch die Hebel gewechselt, oder?
Habe ich nicht erwähnt, stimmt.

Ja, die Hebel habe ich gewechselt.
Hebelwege und Gefühl sind auch in Ordnung, aber es verzögert einfach kaum.
Wenn ich das HR entlaste bekomme ich es beispielsweise auf Asphalt kaum zum blockieren. Das ist zwar nicht zielführend, aber soll Mal als Indikator dienen.

Beläge sind günstige von XLC glaube ich.
 

2RadBanause

Flachlandradler
Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte Reaktionen
1.855
Ort
Hamburg
Cantis bremsen echt gut mit Tektro FL-750 Bremshebeln, die haben aber leider keine Einstellschrauben; man braucht also noch Inline-Adjusters. Die Jagwire Inline Adjusters sind empfehlenswert.
Gefährlich wenig Bremswirkung hatte ich mit klassischen Bremshebeln von Shimano. Fotos zum Vergleich

Dass verschiedene Hebel (die ich alle perfekt greifen könnte) unterschiedlich gute Bremsleistung erbringen kann doch eigentlich nur an unterschiedlichen Hebelverhältnissen/Seilweg liegen, denke ich. Das schöne an Cantis ist doch aber, dass wir durch unterschiedliche Länge des Querzugs das Hebelverhältnis anpassen können. @DerHackbart: Probiere doch mal, einen kürzeren Querzug einzusetzen - Das kostet am wenigsten und erhält die von Dir erwünschte Optik.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Juni 2018
Punkte Reaktionen
411
Ja, die Hebel habe ich gewechselt.
Hebelwege und Gefühl sind auch in Ordnung, aber es verzögert einfach kaum.
Wenn ich das HR entlaste bekomme ich es beispielsweise auf Asphalt kaum zum blockieren. Das ist zwar nicht zielführend, aber soll Mal als Indikator dienen.

Beläge sind günstige von XLC glaube ich.
Also ich verstehe das nicht. Mit den originalen Shimano-LX-Belägen können mich (<70kg) die LX-Cantis mit Standard Anlenkungsseil locker über den Lenker befördern. Wenn Du nicht mal das Hinterrad zum Blockieren bringst, liegt irgendwas Gravierendes im Argen.
Hast Du mal die originalen Bremsbeläge probiert?
Bist Du Dir ganz sicher, dass Du keine V-Brake-Bremshebel montiert hast, das wäre die Erklärung für die schlechte Bremsleistung.
 
Dabei seit
11. August 2014
Punkte Reaktionen
73
Bevor ich Geld für neue Bremsen ausgebe, die das selbe Funktionsprinzip wie deine jetzigen haben, würde ich erst einmal auf Fehlersuche gehen. Das günstigste ist ja, die Felgen-Flanken mit Alkohol/Reinigungsbenzin sauber zu machen.

Beläge sind günstige von XLC glaube ich.
Aktuelle Shimano Mischungen (R55C4) oder Beläge von Drittanbietern (Kool Stop, Swissstop,...) sollten eine Besserung bringen.

Ja, die Hebel habe ich gewechselt.

Wenn der Druckpunkt am Hebel derzeit hart ist obwohl das Zugseil-Dreieck schon flach aussieht, würde ich die Hebelverhältnis am Bremshebel kontrollieren. Canti Hebel haben ein Verhältnis von ~3:1 - 4:1. V Brake Hebel haben ca. 2:1 - 2,5:1.
Ggf hat sich ja doch ein V-Brake Hebel eingeschlichen
 
Dabei seit
11. August 2014
Punkte Reaktionen
73
Ich habe mal kurz recherchiert. Ich denke, dass es sich um das Modell "Shimano Deore LX Typ BR-M565" handelt.

0402061041felgenbremsendeorelx.jpg


Hier sollen die M65T Cartridge Beläge reinpassen: Link zB. für: Deore LX , STX , STX RC ( BR-M565/MC33 ab 1995)

Folgende Canti Bremsen sind wohl kompatibel (Quelle):
  • BR-M900
  • BR-M737
  • BR-M565


Die Original Beläge haben wohl diese Form:
31103620935_9f1cea1533_o.jpg

[email protected]

Moderne 55mm (Shimano Rennrad) Cartridge Beläge sehen jedoch so aus:

aHR0cHM6Ly9pbWFnZXMucm9zZWJpa2VzLmRlL2dldF9pbWFnZS8_dD1BODBGQjFDM0Q3Nzg0RDQ0RTZBQjI3RjQ4QjUyNjFGRg.jpg



Quelle

@DerHackbart
Ich würde die vorhandenen Beläge mal ausbauen und gucken wie die aussehen.

In die 90er Jahre LX Bremsschuhe sollen wohl diese reinpassen:
EBay Link: https://www.ebay.de/itm/111962137289

Hier schreibt jemand zu dem R21 Modell:

"Habe lange nach einem Bremsbelag für die alten LX-Canti-Cartridges gesucht, um am Fahrrad gruppenrein zu bleiben. Nur hier bin ich fündig geworden. Die Originale waren zu hart und haben sich schnell mit Alu von der Felge zugesetzt, was zu 'Metall auf Metall-Bremsen' führte. Diese (R21lachs) sind noch besser als das schwarze Pandon. Bremswirkung sehr gut."


 
Zuletzt bearbeitet:

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
18.441
Ort
74xxx
Ich habe mal kurz recherchiert. Ich denke, dass es sich um das Modell "Shimano Deore LX Typ BR-M565" handelt.

0402061041felgenbremsendeorelx.jpg


Hier sollen die M65T Cartridge Beläge reinpassen: Link zB. für: Deore LX , STX , STX RC ( BR-M565/MC33 ab 1995)

Folgende Canti Bremsen sind wohl kompatibel (Quelle):
  • BR-M900
  • BR-M737
  • BR-M565


Die Original Beläge haben wohl diese Form:
31103620935_9f1cea1533_o.jpg

[email protected]

Moderne 55mm (Shimano Rennrad) Cartridge Beläge sehen jedoch so aus:

aHR0cHM6Ly9pbWFnZXMucm9zZWJpa2VzLmRlL2dldF9pbWFnZS8_dD1BODBGQjFDM0Q3Nzg0RDQ0RTZBQjI3RjQ4QjUyNjFGRg.jpg



Quelle

@DerHackbart
Ich würde die vorhandenen Beläge mal ausbauen und gucken wie die aussehen.

In die 90er Jahre LX Bremsschuhe sollen wohl diese reinpassen:
EBay Link: https://www.ebay.de/itm/111962137289

Hier schreibt jemand zu dem R21 Modell:

"Habe lange nach einem Bremsbelag für die alten LX-Canti-Cartridges gesucht, um am Fahrrad gruppenrein zu bleiben. Nur hier bin ich fündig geworden. Die Originale waren zu hart und haben sich schnell mit Alu von der Felge zugesetzt, was zu 'Metall auf Metall-Bremsen' führte. Diese (R21lachs) sind noch besser als das schwarze Pandon. Bremswirkung sehr gut."



Wow, danke für die ganzen Infos.

Ich nutze aktuell nicht die originalen Cartridge Halter mit neuen Belägen, sondern komplette Beläge.

Die HR habe ich duexh Neujustage nun auch dazu bewegen können vernünftig zu arbeiten.

Am VR sich echt das durch diverse Umstände etwas anders aus. Da werde ich jetzt Mal die Mini V testen.
 

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte Reaktionen
4.249
Mit diesen Bremsen wäre der Umbau ja schnell und günstig zu machen, aber wenn's nix bringt würde ich mir die Arbeit sparen...

Wenn die großen V-Brakes nicht passen, sollten die kleinen auch nicht passen.

Auch mit diesen "modernen" Cantis hier wird's Probleme geben:
Hab damit gute Erfahrungen gemacht:


Die Canti-Sockel sind zu dicht beieinander und lassen zu wenig Platz für die neueren Bremsen. Ich hatte das Problem schon mehrfach bei älteren Rahmen dieser Kategorie.

Die Lösung war die Shimano BR-CX50 mit Cartridge Belägen. Keine Offenbarung aber immer noch besser (und besser einzustellen) als diese alten Canti-Dinger.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
18.441
Ort
74xxx
Ich habe an der Front das Problem, keinen gescheiten Gegenhalter montieren zu können, da entweder der Frontträger im Weg oder der 1" Ahead Gabelschaft zu kurz ist.
Von daher verspreche ich mir von den Mini Vs etwas Besserung.

Ich werde es versuchen und dann berichten.
 

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte Reaktionen
4.249
Mit den XLCs kannste nicht viel falsch machen. Gibt's für knapp 10Euro. Bei mir funktionieren sie super.

Edit:
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
18.441
Ort
74xxx
Die Bremsen sind überraschend heute schon gekommen. Auf r2-Bike ist Verlass...

Anbau am VR lief einigermaßen glatt und Einstellung war Recht fix erledigt.

Und schon die kurze Testfahrt vor der Garage offenbarte einen Unterschied wie Tag und Nacht zu den vorherigen Cantis! 😃

Optisch ist die ganze Sache im besten Sinne unauffällig.

IMG_20210720_171431.jpg


IMG_20210720_171442.jpg



Wenn ich Mal noch etwas mehr Zeit habe, widme ich mich noch der Feineinstellung der Beläge, aber selbst so wie sie jetzt sind bin ich schon sehr zufrieden.

Hinten habe ich (noch) nicht umgebaut, da es nach neuerlicher Einstellung jetzt passabel bremst.
 
Oben Unten