Cube Cross Race oder Cube Nuroad

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hallo,

    Will mir ein Gravelbike zulegen. Bin mir nur unschlüssig ob das Cube Cross Race oder das Cube Nuroad. Fahren will ich Straße und Feldwege.
    Das Cross Race geht ja mehr Richtung Cyclecross.

    Da bin ich mir auch noch wegen der Größe unschlüssig ob 56cm oder 58cm. Körpergröße ist 180 mit Schrittlänge 89cm.

    Gruß Thomas
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. RISE

    RISE Es gibt RISE, Baby Forum-Team

    Dabei seit
    08/2004
    Ich fahre das Nuroad mit ebenfalls 180cm und 85cm Schrittlänge in Größe 56, die passt perfekt. Bei dürften 58cm besser passen, bei kurzem Oberkörper dann evtl. mit kürzerem Vorbau. Das Cross Race hat mit der 105 die etwas bessere Schaltgruppe und ist ansonsten etwas sportlicher. Beim Nuroad kann man aber dank ein paar Spacer und dem positiven Vorbau auch gut mit der Sitzposition und der Reifenbreite spielen (40mm passen mit Schutzblechen) und auf die Gegebenheiten einstellen.
    Falls du noch das 2018er Nuroad suchst, brauchst du sicher etwas Geduld, denn das war zumindest online nahezu überall ausverkauft. Bei den ebay Kleinanzeigen gab es aber noch ein paar lokale Händler, die das Modell inseriert haben und auch versenden.

    Ansonsten hatte ich vor kurzem hier ein Thema gestartet, bei dem auch noch zahlreiche Alternativen im ähnlichen Preisbereich genannt sind.
     
  4. padrem

    padrem

    Dabei seit
    10/2018
    Ich versuch mal diesen Thread wiederzuleben, stecke selbst in genau der gleichen Situation.

    Aus meiner Sicht sind die Unterschiede der 2019er Modelle zwischen Cross Race Pro und Nuroad Race:

    Rahmengeometrie:
    Nuroad tourenorientierter (höheres Steuerrohr, ähnlich Attain Serie).

    Gewicht:
    Nuroad 0,5 kg schwerer.

    Ösen für Gepäckträger:
    Nuroad hat welche, Cross Race nicht.

    Optik:
    Nuroad hat geslopten Rahmen, Cross Race kaum.

    Lenker:
    Sind unterschiedliche. Kann da jemand etwas dazu sagen?

    Gleich ist:
    - 105 Ausstattung
    - Passen Reifen bis 40 mm drauf
    - Ösen für Schutzbleche
    - Preis

    Für mich persönlich spielen Optik und Gewicht keine entscheidende Rolle (finde beide schön, und beide sind verglichen mit klassischen Rennrädern eh schwer). Die Ösen für Gepäckträger find ich nicht uninteressant. Aber entscheidend wird für mich Rahmengeometrie / Fahrgefühl sein. Mein Händler bekommt das Nuroad erst Dezember rein, Cross Race kann ich bald schon probefahren.

    Hat jemand Input zur Rahmengeometrien der beiden Räder bzgl. Tourentauglichkeit und sportlichem Fahren auf Asphalt (mit Slicks, z.B. 25 mm). Gibt sich das überhaupt groß was für nen absoluten Hobbyfahrer?

    Meine Einstellung aktuell ist, wenn schon ein Allround-Rennrad, dann richtig Allround, und dann wäre es das Nuroad. Wenn man irgendwann mal heiß drauf sein sollte, bei gutem Wetter auf Asphalt noch paar Prozent Speed (bei gleicher Leistung) rauszukitzeln, dann müsste eh ein klassisches Rennrad her, dann eher Carbon und 2-3 kg weniger. Wäre dann bei mir aber reine Liebhaberei, Wettkampfambitionen hab ich nicht.

    Hier noch die Links zu den beiden Rädern, da gibt's detaillierte Infos zu den Rahmengeometrien:
    https://www.cube.eu/2019/bikes/road...ce/cube-cross-race-pro-greynflashyellow-2019/
    https://www.cube.eu/2019/bikes/road/road-cyclocross/nuroad/cube-nuroad-race-bluenblack-2019/

    Ich bin 1,80 m groß und habe Schrittlänge 87 cm (beides ohne Schuhe gemessen), also Langbeiner. Ich denke, beim Cross Race würde bei mir Rahmengröße 58 passen und beim Nuroad 56. Müssen dann aber auch die Probefahrten zeigen.

    Ergibt das alles so Sinn?
     
  5. RISE

    RISE Es gibt RISE, Baby Forum-Team

    Dabei seit
    08/2004
    Der am Nuroad ist minimal ausgestellt, aber ob der Unterschied so spürbar ist, wage ich zu bezweifeln.

    Hab das Cross Race jetzt nicht im Kopf, aber beim Nuroad hat erst das Race die 105er Austattung. Kostet im Vergleich zum Basismodell satte 400€ Aufpreis.