• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Cube Cross Race oder Cube Nuroad

Dabei seit
3. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Buchloe
Hallo,

Will mir ein Gravelbike zulegen. Bin mir nur unschlüssig ob das Cube Cross Race oder das Cube Nuroad. Fahren will ich Straße und Feldwege.
Das Cross Race geht ja mehr Richtung Cyclecross.

Da bin ich mir auch noch wegen der Größe unschlüssig ob 56cm oder 58cm. Körpergröße ist 180 mit Schrittlänge 89cm.

Gruß Thomas
 

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte für Reaktionen
3.067
Standort
Lake Chicamacomico
Ich fahre das Nuroad mit ebenfalls 180cm und 85cm Schrittlänge in Größe 56, die passt perfekt. Bei dürften 58cm besser passen, bei kurzem Oberkörper dann evtl. mit kürzerem Vorbau. Das Cross Race hat mit der 105 die etwas bessere Schaltgruppe und ist ansonsten etwas sportlicher. Beim Nuroad kann man aber dank ein paar Spacer und dem positiven Vorbau auch gut mit der Sitzposition und der Reifenbreite spielen (40mm passen mit Schutzblechen) und auf die Gegebenheiten einstellen.
Falls du noch das 2018er Nuroad suchst, brauchst du sicher etwas Geduld, denn das war zumindest online nahezu überall ausverkauft. Bei den ebay Kleinanzeigen gab es aber noch ein paar lokale Händler, die das Modell inseriert haben und auch versenden.

Ansonsten hatte ich vor kurzem hier ein Thema gestartet, bei dem auch noch zahlreiche Alternativen im ähnlichen Preisbereich genannt sind.
 
Dabei seit
10. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
1
Ich versuch mal diesen Thread wiederzuleben, stecke selbst in genau der gleichen Situation.

Aus meiner Sicht sind die Unterschiede der 2019er Modelle zwischen Cross Race Pro und Nuroad Race:

Rahmengeometrie:
Nuroad tourenorientierter (höheres Steuerrohr, ähnlich Attain Serie).

Gewicht:
Nuroad 0,5 kg schwerer.

Ösen für Gepäckträger:
Nuroad hat welche, Cross Race nicht.

Optik:
Nuroad hat geslopten Rahmen, Cross Race kaum.

Lenker:
Sind unterschiedliche. Kann da jemand etwas dazu sagen?

Gleich ist:
- 105 Ausstattung
- Passen Reifen bis 40 mm drauf
- Ösen für Schutzbleche
- Preis

Für mich persönlich spielen Optik und Gewicht keine entscheidende Rolle (finde beide schön, und beide sind verglichen mit klassischen Rennrädern eh schwer). Die Ösen für Gepäckträger find ich nicht uninteressant. Aber entscheidend wird für mich Rahmengeometrie / Fahrgefühl sein. Mein Händler bekommt das Nuroad erst Dezember rein, Cross Race kann ich bald schon probefahren.

Hat jemand Input zur Rahmengeometrien der beiden Räder bzgl. Tourentauglichkeit und sportlichem Fahren auf Asphalt (mit Slicks, z.B. 25 mm). Gibt sich das überhaupt groß was für nen absoluten Hobbyfahrer?

Meine Einstellung aktuell ist, wenn schon ein Allround-Rennrad, dann richtig Allround, und dann wäre es das Nuroad. Wenn man irgendwann mal heiß drauf sein sollte, bei gutem Wetter auf Asphalt noch paar Prozent Speed (bei gleicher Leistung) rauszukitzeln, dann müsste eh ein klassisches Rennrad her, dann eher Carbon und 2-3 kg weniger. Wäre dann bei mir aber reine Liebhaberei, Wettkampfambitionen hab ich nicht.

Hier noch die Links zu den beiden Rädern, da gibt's detaillierte Infos zu den Rahmengeometrien:
https://www.cube.eu/2019/bikes/road/road-cyclocross/cross-race/cube-cross-race-pro-greynflashyellow-2019/
https://www.cube.eu/2019/bikes/road/road-cyclocross/nuroad/cube-nuroad-race-bluenblack-2019/

Ich bin 1,80 m groß und habe Schrittlänge 87 cm (beides ohne Schuhe gemessen), also Langbeiner. Ich denke, beim Cross Race würde bei mir Rahmengröße 58 passen und beim Nuroad 56. Müssen dann aber auch die Probefahrten zeigen.

Ergibt das alles so Sinn?
 

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte für Reaktionen
3.067
Standort
Lake Chicamacomico
Lenker:
Sind unterschiedliche. Kann da jemand etwas dazu sagen?
Der am Nuroad ist minimal ausgestellt, aber ob der Unterschied so spürbar ist, wage ich zu bezweifeln.

Hab das Cross Race jetzt nicht im Kopf, aber beim Nuroad hat erst das Race die 105er Austattung. Kostet im Vergleich zum Basismodell satte 400€ Aufpreis.
 

stetre76

Cross & Road
Dabei seit
12. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
104
Standort
Innsbruck, AT
@padrem Vor genau der selben Entscheidung stehe ich derzeit auch...
Entweder das Cube Cross Race Pro oder das Cube Nuroad Race - sportlich vs. Allround

Was ich beim Cross Race Pro leider noch nicht herausfinden konnte ist, mit welcher maximalen Reifenbreite man es fahren kann.
Geliefert wird es mit 33-622 Reifen, das Nuroad Race mit 35-622

Beim Nuroad schreibt Cube, dass man bis zu 40mm beim Reifen gehen kann, beim Cross Race pro finde ich leider keine Hinweise.
Das wäre für mich schon entscheidend, denn ich denke, dass ich schon auf 35 oder gar 38mm (manchmal) umrüsten will.

Die Möglichkeit des Gepäckträgers beim Nuroad ist ebenfalls nicht uninteressant und soviel unsportlicher wird das Nuroad schon nicht sein - vor allem, Rennen will ich keine fahren, somit muss es nicht unbedingt top-sportlich sein, dafür hab ich mein Rennrad.
 

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte für Reaktionen
3.067
Standort
Lake Chicamacomico
@padrem Vor genau der selben Entscheidung stehe ich derzeit auch...
Entweder das Cube Cross Race Pro oder das Cube Nuroad Race - sportlich vs. Allround

Was ich beim Cross Race Pro leider noch nicht herausfinden konnte ist, mit welcher maximalen Reifenbreite man es fahren kann.
Geliefert wird es mit 33-622 Reifen, das Nuroad Race mit 35-622

Beim Nuroad schreibt Cube, dass man bis zu 40mm beim Reifen gehen kann, beim Cross Race pro finde ich leider keine Hinweise.
Das wäre für mich schon entscheidend, denn ich denke, dass ich schon auf 35 oder gar 38mm (manchmal) umrüsten will.

Die Möglichkeit des Gepäckträgers beim Nuroad ist ebenfalls nicht uninteressant und soviel unsportlicher wird das Nuroad schon nicht sein - vor allem, Rennen will ich keine fahren, somit muss es nicht unbedingt top-sportlich sein, dafür hab ich mein Rennrad.
Beim Cross Race passen auch 40mm Reifen. Irgendwo hier im Forum existieren da auch Bilder. Beim Nuroad wird dafür geworben, dass 40mm Reifen mit Schutzblechen passen, ohne dürfte noch minimal mehr gehen, so pi mal Daumen ~42mm.
Das Steuerrohr vom Nuroad ist schon recht lang (17cm bei 56cm Rahmen), allerdings wird das Rad auch mit einem +/-6 Grad Vorbau und 20mm Spacern geliefert. Allein durch das Umdrehen des Vorbaus kann man also eine deutlich sportlichere Position erreichen. Wenn man ganz viel Straße fährt, halte ich einen zweiten, leichten LRS mit Straßenbereifung schon für sinnvoll. Für reines Freizeitfahren passt es aber aus dem Karton sehr gut.
Ich überlege für 2019 schon, ob ich mir noch eine leichtere, teurere Alternative anschaffe. Schade, dass es kein Nuroad Carbon gibt. Mit Ultegra 2x11 oder Rival 1x11 und dem üblichen Preis/Leistungs-Verhältnis dürfte sich das eigentlich auch gut verkaufen.
 

stetre76

Cross & Road
Dabei seit
12. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
104
Standort
Innsbruck, AT
@RISE vielen Dank für den Hinweis bzgl. Reifenbreite beim Cross race Pro.

40mm (mögliche) Reifenbreite würde passen, da wäre ich zufrieden.
Ich kann mir das 2019 Cross Race Pro heute am Nachmittag auch direkt anschauen, das Nuroad Race ist derzeit fast nirgends (in Österreich) lieferbar.

Sollte mir aber das Cross race Pro am Nachmittag zusagen, könnte es durchaus sein, dass ich einen Spontankauf wage...
 

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte für Reaktionen
3.067
Standort
Lake Chicamacomico
Ist das Race FE das mit Schutzblechen und Gepäckträgern? Das hat 2018 ja auch super lang gedauert. Da drück ich zumindest die Daumen, dass es sich nicht noch weiter verzögert.
 

***Torbinio***

Bürgermeister / Mr. Univega
Dabei seit
22. August 2006
Punkte für Reaktionen
641
Standort
schönste Stadt NRW`s
Ist das Race FE das mit Schutzblechen und Gepäckträgern? Das hat 2018 ja auch super lang gedauert. Da drück ich zumindest die Daumen, dass es sich nicht noch weiter verzögert.
Ist es, für mich abgesehen von dem fehlenden Seitenständer die Eierlegendewollmilchsau. Optimale Mischung aus sportlich, gepäcktragend und Stvo-konform. Genau meins für den Arbeitsweg mit zwei Satteltaschen. Lampe in ordentlicher Position und Höhe, mit Nabendynamo. Einfach schön was Cube da hingestellt hat.
 
Dabei seit
10. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
1
Habe mich inzwischen so gut wie für das Nuroad entschieden (Probefahrt steht noch aus, aber kommt erst Anfang 2019 irgendwann rein bei meinem Händler, heul). Wenn man nach dem Sommer die ersten Male in Dunkelheit und Regen durch den Wald zur Arbeit fährt, verschieben sich die Prioritäten schnell. Die liegen jetzt bei mir auf einer ordentlichen Lichtanlage, und zwar mit Nabendynamo, Schutzbleche sowieso. Da dann alles sowieso auf Allround ausgelegt hat, will ich die Tourentauglichkeit auch haben, sprich die Ösen für den Gepäckträger und das erhöhte Steuerrohr passt ja dann auch gut dazu. Ggf. dann mit dem Vorbau spielen, wie von @RISE beschrieben.

Bei mir wird es wahrscheinlich das reine Race (nicht FE) werden, mit nachgerüstetem Nabendynamo (mein Händler meinte kein Problem). Gepäckträger brauche ich vorerst nicht, hätte gerne andere Schutzbleche (die nicht am Gepäckträger fixiert sind), und die Lichtanlage müsste ich ohne Gepäckträger eh woanders montieren. Was die Reifen angeht, werde ich wahrscheinlich früher oder später 25er oder 28er Slicks draufziehen.

Hat jemand Tipps bzgl. Schutzbleche / Lichtanlage nachrüsten beim Nuroad? Mir schweben "MTB-Style" Schutzbleche vor, also nicht so eng anliegend. Hinterrad sicherlich kein Problem, aber Vorderrad?
 

***Torbinio***

Bürgermeister / Mr. Univega
Dabei seit
22. August 2006
Punkte für Reaktionen
641
Standort
schönste Stadt NRW`s
Habe mich inzwischen so gut wie für das Nuroad entschieden (Probefahrt steht noch aus, aber kommt erst Anfang 2019 irgendwann rein bei meinem Händler, heul). Wenn man nach dem Sommer die ersten Male in Dunkelheit und Regen durch den Wald zur Arbeit fährt, verschieben sich die Prioritäten schnell. Die liegen jetzt bei mir auf einer ordentlichen Lichtanlage, und zwar mit Nabendynamo, Schutzbleche sowieso. Da dann alles sowieso auf Allround ausgelegt hat, will ich die Tourentauglichkeit auch haben, sprich die Ösen für den Gepäckträger und das erhöhte Steuerrohr passt ja dann auch gut dazu. Ggf. dann mit dem Vorbau spielen, wie von @RISE beschrieben.

Bei mir wird es wahrscheinlich das reine Race (nicht FE) werden, mit nachgerüstetem Nabendynamo (mein Händler meinte kein Problem). Gepäckträger brauche ich vorerst nicht, hätte gerne andere Schutzbleche (die nicht am Gepäckträger fixiert sind), und die Lichtanlage müsste ich ohne Gepäckträger eh woanders montieren. Was die Reifen angeht, werde ich wahrscheinlich früher oder später 25er oder 28er Slicks draufziehen.

Hat jemand Tipps bzgl. Schutzbleche / Lichtanlage nachrüsten beim Nuroad? Mir schweben "MTB-Style" Schutzbleche vor, also nicht so eng anliegend. Hinterrad sicherlich kein Problem, aber Vorderrad?
Wie wär es den mit nem

https://www.herkelmannbikes.com/shop/wingee/
 

***Torbinio***

Bürgermeister / Mr. Univega
Dabei seit
22. August 2006
Punkte für Reaktionen
641
Standort
schönste Stadt NRW`s
Habe mich inzwischen so gut wie für das Nuroad entschieden (Probefahrt steht noch aus, aber kommt erst Anfang 2019 irgendwann rein bei meinem Händler, heul). Wenn man nach dem Sommer die ersten Male in Dunkelheit und Regen durch den Wald zur Arbeit fährt, verschieben sich die Prioritäten schnell. Die liegen jetzt bei mir auf einer ordentlichen Lichtanlage, und zwar mit Nabendynamo, Schutzbleche sowieso. Da dann alles sowieso auf Allround ausgelegt hat, will ich die Tourentauglichkeit auch haben, sprich die Ösen für den Gepäckträger und das erhöhte Steuerrohr passt ja dann auch gut dazu. Ggf. dann mit dem Vorbau spielen, wie von @RISE beschrieben.

Bei mir wird es wahrscheinlich das reine Race (nicht FE) werden, mit nachgerüstetem Nabendynamo (mein Händler meinte kein Problem). Gepäckträger brauche ich vorerst nicht, hätte gerne andere Schutzbleche (die nicht am Gepäckträger fixiert sind), und die Lichtanlage müsste ich ohne Gepäckträger eh woanders montieren. Was die Reifen angeht, werde ich wahrscheinlich früher oder später 25er oder 28er Slicks draufziehen.

Hat jemand Tipps bzgl. Schutzbleche / Lichtanlage nachrüsten beim Nuroad? Mir schweben "MTB-Style" Schutzbleche vor, also nicht so eng anliegend. Hinterrad sicherlich kein Problem, aber Vorderrad?
Warum.nicht etwas "kombinieren" ?!

https://www.herkelmannbikes.com/shop/wingee/
 
Dabei seit
10. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
1
Hier noch das Ende meiner Story. Ich bin seit Weihnachten stolzer Besitzer eines Cube Nuroad Race blue'n'black 2019 in 56 cm - und ich bin sehr glücklich damit.

Habe die SKS Velo 42 Urban Steckschutzbleche - genau so etwas hatte ich gesucht. Danke übrigens für den Tipp mit Wingee, aber das war dann wohl ein Missverständnis. ;-)

Reifen durfte ich mir aussuchen und hatte mich für die Grand Prix 4-Season in 28 mm entschieden. Ich fahre sie mit 6 bar, sind dann 32 mm breit. Für mich bislang ein sehr guter Allwetterreifen und taugt für meinen Einsatzzweck (viel Asphalt, etwas Waldweg).

Noch zur Auswahl des Rades: Ich war auch das Cross Race probegefahren, sowohl in 56 cm als auch 58 cm, hab mich überhaupt nicht drauf wohlgefühlt. Das Nuroad in 56 cm hat vom ersten Moment an perfekt für mich gepasst. Das Nuroad in 58 cm konnte ich nicht fahren, aber mein Fahrradhändler meinte (auch nach diversen Messungen) auf keinen Fall größer, ich kam gemäß Rahmengeometrie und Formeln auch auf 56 cm beim Nuroad, und ich fühle mich auch wie gesagt sehr wohl damit.

Hier noch ein Foto. :)

nuroad.jpg
 

Anhänge

tommi101

MTB addict!
Dabei seit
31. März 2006
Punkte für Reaktionen
358
Guten Morgen..
Ich finde das Nuroad ziemlich interessant.
Standesgemäß liege ich aber mal wieder zwischen zwei Rahmengrößen (58 oder 61cm) :rolleyes:
Die Reach-Werte fallen ja im Vergleich eher kurz aus, auch habe ich in Erinnerung das Cube Bikes oft eher kompakt ausfallen, auch was den Radstand angeht.
Kann jemand zu 1,86m (SL 91cm) eine Empfehlung geben?

Vielen Dank vorab...:daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
978
Hier noch das Ende meiner Story. Ich bin seit Weihnachten stolzer Besitzer eines Cube Nuroad Race blue'n'black 2019 in 56 cm - und ich bin sehr glücklich damit.

Habe die SKS Velo 42 Urban Steckschutzbleche - genau so etwas hatte ich gesucht. Danke übrigens für den Tipp mit Wingee, aber das war dann wohl ein Missverständnis. ;-)

Reifen durfte ich mir aussuchen und hatte mich für die Grand Prix 4-Season in 28 mm entschieden. Ich fahre sie mit 6 bar, sind dann 32 mm breit. Für mich bislang ein sehr guter Allwetterreifen und taugt für meinen Einsatzzweck (viel Asphalt, etwas Waldweg).

Noch zur Auswahl des Rades: Ich war auch das Cross Race probegefahren, sowohl in 56 cm als auch 58 cm, hab mich überhaupt nicht drauf wohlgefühlt. Das Nuroad in 56 cm hat vom ersten Moment an perfekt für mich gepasst. Das Nuroad in 58 cm konnte ich nicht fahren, aber mein Fahrradhändler meinte (auch nach diversen Messungen) auf keinen Fall größer, ich kam gemäß Rahmengeometrie und Formeln auch auf 56 cm beim Nuroad, und ich fühle mich auch wie gesagt sehr wohl damit.

Hier noch ein Foto. :)

Anhang anzeigen 831849
Kannst du mal beschreiben, warum sich da Nuroad besser anfühlt?
Ich schwanke auch zwischen den beiden Rädern. Das Cross Race bin ich gefahren, das Nuroad leider noch nicht.
Worin unterscheiden sich die beiden Räder so deutlich?
 

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte für Reaktionen
3.067
Standort
Lake Chicamacomico
Die Nuroad und Cross Serie unterscheiden sich in Reach, Stack, Steuerrohrlänge, Tretlagerhöhe und Kettenstrebenlänge. Daraus ergibt sich ein unterschiedliches Fahrverhalten.

Die Cross Serie ist eher sportlich orientiert, etwas wendiger, aber gleichzeitig gestreckter in der Sitzposition.
Die Nuroad Serie hat eine entspannte Endurance Geometrie mit ziemlich aufrechter Sitzposition und etwas besserem Geradeauslauf.
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
978
Reach +2mm, Kettenstreben sind gleich, Tretlagerabsenkung +2mm.
Einzig das Steuerrohr und der Stack sind beim Nuroad 10mm größer.
Könnte man das beim Cross Race mit Spacern ausgleichen?
Dann wäre die Geo nahezu gleich.

Das Nuroad ist leider nicht verfügbar und ich versuche mir gerade das Cross Race schön zu reden :D
 
Dabei seit
11. März 2019
Punkte für Reaktionen
433
Wenn dein Wunschrad Nuroad nicht verfügbar ist, warum bist du dann nur auf das Cube Cross Race fixiert? Andere Mütter haben auch schöne Töchter.
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
978
Wenn dein Wunschrad Nuroad nicht verfügbar ist, warum bist du dann nur auf das Cube Cross Race fixiert? Andere Mütter haben auch schöne Töchter.
Ja, wer denn?
Vorgabe sind hydraulische Bremsen, min 40mm breite Reifen, gerne 105er Schaltung komplett. Da wird es bei den meisten Anbietern schon eng.

Ich bin heute das Cross Race C:62 Pro gefahren. Ganz böser Fehler:D
Hölle, ging das Teil gut. Nur der Preis:heul:
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
622
Standort
Neumünster
Wenn dir der Firmenname egal ist der drauf steht - budget?

Stevens Prestige könntest du noch kriegen mit viel Glück, je nachdem welche Größe und Farbe du haben willst.

105 (bis auf Kurbel, die die dran ist wiegt mehr ist aber sonst auch top), hydraulische Scheibenbremse, Steckachse, Flatmount, bis zu 42er Reifen möglich.
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
978
Wenn dir der Firmenname egal ist der drauf steht - budget?

Stevens Prestige könntest du noch kriegen mit viel Glück, je nachdem welche Größe und Farbe du haben willst.

105 (bis auf Kurbel, die die dran ist wiegt mehr ist aber sonst auch top), hydraulische Scheibenbremse, Steckachse, Flatmount, bis zu 42er Reifen möglich.
Sieht gut aus. Ich wollte eigentlich ein Gravelbike, aber die Unterschiede zu Cyclocrossrädern sind oft doch nur marginal.
Und bei den Crossrädern ist die Auswahl deutlich größer.

Heute die Testfahrt mit dem Carbonrahmen und der Ultegra war schon ein echtes Aha Erlebnis, obwohl es ein eher sportliches Crossbike ist.
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
498
Standort
Bad Aibling
Das c 62 bin ich auch probe gefahren, war mir zu stressig das Rad.
Zu sehr auf Wettkampf ausgelegt. Würde mich auf Dauer nerven.
 

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte für Reaktionen
3.067
Standort
Lake Chicamacomico
Heute die Testfahrt mit dem Carbonrahmen und der Ultegra war schon ein echtes Aha Erlebnis, obwohl es ein eher sportliches Crossbike ist.
Wenns kein Carbon sein muss, gibts doch auch irgendeins der Crosser mit Alurahmen und Ultegra zum guten Kurs. Aber mit den gegebenen Anforderungen sollte es noch deutlich mehr Räder geben. Nur mit der Verfügbarkeit ist es leider immer so eine Sache.
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte für Reaktionen
978
Wenns kein Carbon sein muss, gibts doch auch irgendeins der Crosser mit Alurahmen und Ultegra zum guten Kurs. Aber mit den gegebenen Anforderungen sollte es noch deutlich mehr Räder geben. Nur mit der Verfügbarkeit ist es leider immer so eine Sache.
Die Verfügbarkeit ist halt das Problem. Ist ja schön, wenn jeder Hersteller tolle Hochglanzfotos seiner Bikes auf der Internetseite hat. Nutzt nur nichts, wenn Anfang der Saison nichts mehr zu kriegen ist.
Ich wohne recht ländlich, da gibt es eh kaum Radläden mit passenden Rädern. Bis jetzt war ich in sechs Läden, davon hatten drei Cross Bikes und nur zwei was in meiner Größe. Einmal eben das das Cross Race C:62 und ein Cross Race Pro mit mechanischer Scheibenbremse, was echt gar nicht geht.
In zwei Wochen ist Bikefestival in Willingen, mal sehen ob die Hersteller da was interessantes haben.
 
Oben