Dauertest - Marzocchi 888 RC3 evo Titanium

Grinsekater

Nerd in disguise
Forum-Team
Dabei seit
24. August 2002
Punkte für Reaktionen
2.906
Standort
Spessarträuber
Da lag sie nun. Die Marzocchi 888 RC3 Evo Titanium. Der Name allein versprach viel und von verschiedenen Stellen hatte man schon gehört, Marzocchi sei nach einer kleinen Durststrecke der letzten Jahre wieder auf dem hohen Level an Performance angekommen, mit dem sie nicht nur in den Anfangsjahren des härteren Mountainbikes überzeugen konnten. 1997 begann sie – die legendäre "Bomber"-Serie. 7 Jahre später erblickte die erste 888 mit edlem, mattschwarzen Unterbein und filigraner "M"-Brücke das Licht der Welt.


→ Den vollständigen Artikel "Dauertest - Marzocchi 888 RC3 evo Titanium" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
5. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
474
Also wenn bei passender Federhärte trotz wenig Öl 2 cm zu wenig Federweg genutzt werden dann würd ich die Gabel eher reklamieren als dass ich anfang irgendwelche Teile auszubauen.
Wenn der Ölstand passt und die Gabel den Federweg dann immer noch nicht nutzt würd ich von einem Defekt ausgehen.
 
Dabei seit
5. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Hagen
Meine Evo RC3 ti 2011 ist beim Eintauchen echt laut. Ist das normal? Habe Feder gewechselt, und nun Lautes Metallisches Geräusch

Mehrmals ausgebaut und geguckt, dürfte nix schleifen.

Titanfeder ist drin geblieben, nur andere Härte. 6,5

Jemand eine Idee?
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
282
Schrumpfschlauch auf der Feder? Falls nicht dürfte das die Ursache sein. Es reicht ein ca. 8cm langer Streifen in der Mitte der Feder da sich sich da beim Einfeder verwindet.
 
Dabei seit
22. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
0
bei mir ist der compression-einstellknopf abgrissen, weiss jemand wo man Ersatzteile herkriegt?
 
Dabei seit
22. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
0
danke.

andere frage, wenn ich die schraube der compresionseite (Schwarz, in der schraube ist die einstellung der druckstufe) aufmache, faellt dann alles zusammen, bzw rein?
es geht darum, mir ist der einstellknopf der druckstufe abgrissen, auch teilweise der innere messingteil zum einstellen, ich wuerd jetzt gern die schraube aufschrauben und einen Schlitz ins messing schneiden, damit ich die druckstufe mit nem schraubenzieher einstellen kann.
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
282
Es fällt nix rein. Nur das Öl kommt dir ggf entgegen und normalerweise dreht die Kartusche mit deshalb ist die Mutter auch gar nicht so leicht aufzubekommen.

Du musst die Gabel dazu einfedern um die Kartusche zu arretieren oder innen irgendwas zwischen KArtusche und Standrohrinnenseite stecken. Den Messingnippel würd ich nicht festhalten.
 
Dabei seit
22. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
0
danke für die info.

habs jetzt gar net aufmachen müssen, das messing ist so weich, ich konnte einen schlitz mit einen schraubenzieher rausfeilen. druckstufe ist jetzt halt mit nem schlitzschraubenzieher verstellbar.
 

Alex233

Infidel
Dabei seit
12. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
200
Standort
München
Aber wenn er dann den ganzen Federweg nutzen kann? Die 100 Gramm merkt eh kein Mensch...
Es reicht den O-Ring zur VA Einheit zu entfernen. Die Kammer ist eh ne Fehlkonstruktion, weil es bei härterer Gangart das Öl am O Ring vorbeidrückt. So viel mehr Öl muss nicht rein, Mehrgewicht bei mir ca. 60 gr. Fast alle Team Marzocchis wurden in den letzten Jahren ohne VA Einheit gefahren.

BTW Wem ist noch die Ti Feder gebrochen? :mad:
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
282
ja klar. Durch das fehlende Volumen wird die Gabel sonst viel weniger progressiv.
@Alex233

Ich glaub das passiert auch bei moderater Gangart mit der Zeit. Gebrochene Ti-Federn kenn ich bis jetzt nur von Fox und es soll wohl mit viel Vorspannung zusammenhängen. Meiner Ansicht nach ist das aber ein Garantiefall.
 

Alex233

Infidel
Dabei seit
12. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
200
Standort
München
Die VA Kammer regelt die Endprogression, wenn du also kein zusätzliches Öl zum Ausgleich nachfüllst schlägt die Gabel härter durch als Arlowski's Rechte...:lol:
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
282
ja gut aber was bringt dann eigentlich das Entfernen der VA ausser Mehrgewicht?
 

B.Scheuert

staatl.anerkannterRaddieb
Dabei seit
30. November 2007
Punkte für Reaktionen
68
Weniger Endprogression als mit komplett rausgedrehter VA. Vermutlich auch weniger als aufgedreht und mit 30ml weniger Öl (sonst wärs sinnlos, ich habe das aber noch nicht getestet, deshalb schreibe ich "vermutlich").
Außerdem: Wenn die VA-Einheit 100g wiegt und man 60ml mehr Öl reinkippt, hat man am Ende immernoch Gewicht gespart. Aber ich hatte die Teile auch noch nicht auf der Waage, kann dazu also auch nur Vermutungen anstellen.
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
282
Also weniger Progression sorgt sicher für regelmäßige Durchschläge. Ich nutze so 190-195mm an normalen Tagen und die 5mm sind Reserve für verpatze Landungen etc.
 
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
168
Standort
Gutenstein, NÖ
Die Endprogression sinkt noch mal um ein gutes Stück ohne VA. Die Einheit hat glaub ich 40g gewogen, bin mir nicht mehr sicher. Vielleicht könnte man das Problem mit dem vorbeigedrückten Öl auch einfach mit einem stärkeren O-Ring lösen? Der Originale wirkt irgendwie ziemlich wabbelig.
 

B.Scheuert

staatl.anerkannterRaddieb
Dabei seit
30. November 2007
Punkte für Reaktionen
68
Also weniger Progression sorgt sicher für regelmäßige Durchschläge. Ich nutze so 190-195mm an normalen Tagen und die 5mm sind Reserve für verpatze Landungen etc.
Wenn das bei dir der Fall ist, tut die Gabel genau das, was sie soll. Du hast also keinen Grund, etwas zu ändern. Bei anderen Fahrern/Abstimmungen sieht das anders aus...
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
282
Ich bin hier nur im Thread weil ich mich wundere das alle unzufrieden sind. :D

Aber andere Shims probier ich jetzt mal aus. Da muss ja irgendwas dran sein...
 
Dabei seit
21. April 2010
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Baden
Wie bekomme ich den mittleren Federweg besser gedämpft ohne dass die ersten 2-3cm weiterhin so schön sahnig laufen? Mir taucht die Gabel leider immer zu weit weg im mittleren Federweg und ich bekomme sie nichtmal durch, sobald ich aber die Lowspeed reindrehe (goldener Knopf) wird sie irgendwie bockig und fühlt sich im anfangs Federweg sehr unschön an.
(Rc3 evo ti 2011)
 
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
168
Standort
Gutenstein, NÖ
Meine 888 Evo war mit Standardbeshimmung immer super sensibel, egal wie weit die LSC drin war. Liegt am eigentlich zu schwachen Shimstack.
Dein Problem könnte man mit mehr HSC gut beheben. Also umshimmen!
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
282
Will mir gerade die Shims bestellen aber bevor ich jetzt 33€ ausgebe würde ich gerne wissen was die geringste Verstärkung der HSC wäre - ein 20er 0,25 zusätzlich? Manche haben ja auch 22 oder gleich zwei zusätzlich.

Wo gibt's denn dieses Shimstackreactor Programm? Konnte mit Google nix finden.
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
282
Okay danke. Aber zum generellen Verständnis: je dicker der Shim desto stärker die Druckstufe!? Bei dir hört es sich so an als ob der 025er schwächer zu spüren wäre als der 015er.
 
Oben