Der AMS 125 Thread

Dabei seit
2. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Oberbayern
Ähm, Höhenverstellung... sprichst du von der Federgabel? "Dämpfer" ist ja eigentlich das Federelement für hinten, und das hatte bei mir gepfiffen..
Mit der Gabel hatte ich bis jetzt keine Probleme, die pfeifft auch nicht, sie schmatzt eher wenn man sie schnell einfedert..
 
Dabei seit
4. September 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
bei Aschaffenburg
Hi,

ich mach mir grad bissel Gedanken, ich hab zur Zeit häufiger (bis fast immer) ein Kacken im Lenkerbereich (lager oder wo) wenn ich über schlaglöcher fahre.. war natürlich am Sonntag nit so toll, als wir im Wald über die Trails gesurft sind ;)

wo kann das her kommen? ist das schon was kaputt??

Gruss Chris
 

mzaskar

Zürigmüetlibiker
Dabei seit
23. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
222
Standort
Gattikon
lose Schraubverbindung, Schmutz, etc können der Verursacher sein.

Evtl. mal den Lenker, Vorbau lösen, Saubermachen leicht fetten und die Schrauben entsprechend dem Anzugsmoment festziehen
 
Dabei seit
29. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Kreis Unna
Ähm, Höhenverstellung... sprichst du von der Federgabel? "Dämpfer" ist ja eigentlich das Federelement für hinten, und das hatte bei mir gepfiffen..
Mit der Gabel hatte ich bis jetzt keine Probleme, die pfeifft auch nicht, sie schmatzt eher wenn man sie schnell einfedert..
Ich meinte meine Gabel!
 
Dabei seit
1. August 2008
Punkte für Reaktionen
0
Hallo, Ihr MTB´ler.
Ich komme eigentlich vom Rennrad, will mir demnächst aber auch ein MTB zulegen. Da ich beim Rennrad mit meinem Cube (und dem Händler) sehr zufrieden bin, will ich bei dieser Marke eigentlich bleiben.

Könnt ihr mir aber bitte mal erklären, wo die Hauptunterschiede zwischem dem AMS 125 und AMS Comp sind (bin in der MTB-Technik leider noch nicht wirklich drin...).

Thx
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Taunus
Hallo Jglink,


im Grunde unterscheiden sie die beiden Räder erst einmal in ihrer Geometrie.

Das AMS 125 ist ein Allmountainbike, d.h. es hat hinten 125 mm Federweg und vorne bis zu 140 mm. Das macht es auch fahrbar für gröberes Gelände, ist aber auch bei Touren gut zu fahren.

Das AMS Comp besitzt sowohl vorne als auch hinten nur 100 mm Fedwerweg, eignet sich damit für Touren und vielleicht auch den ein oder anderen Marathon. Für den harten All Mountain Einsatz, der auch etwas schnellere und ruppigere Downhills beinhaltet ist es deswegen nicht gemacht.

Ein weiterer Unterschied ist die Grundausstattung der Bikes:

Das AMS 125 ist in 4 Ausstattungsvarianten vorhanden, hier ist selbst die günstigste Ausstattungsvariante auf dem Papier höherwertiger als die des AMS Comp
Beim AMS Comp gibt es nur eine Ausstattungsvariante.

Das is allerdings alles Geschmackssache und hängt vom Geldbeutel ab.
Welches Rad du am Ende nimmst hängt wohl vom gewünschten Einsatzbereich ab.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Warscheinlich kennst du die Seite ja bereits aber falls nicht dann hier mal die Links zu den Bikes. Unter Ausstattung findest du ein Datenblatt:

http://www.cube-bikes.de/xist4c/web/AMS-125_id_20827_.htm#anker

http://www.cube-bikes.de/xist4c/web/AMS-COMP_id_20828_.htm



MFG
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. August 2008
Punkte für Reaktionen
0
Hallo CubeAMS125.
Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung.
Welches der beiden Räder ist denn z.B. für einen AlpenCross (nicht die schwierigsten Strecken) zu empfehlen. Ich gehe mal davon aus, das das AMS 125 dort besser - da vielseitiger - sein wird.

Thx
 

mzaskar

Zürigmüetlibiker
Dabei seit
23. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
222
Standort
Gattikon
Ich würde zum 125er raten. Es bietet dir bedeutend mehr Möglichkeiten, ohne grosse Verluste beim Bergauf fahren. Ich bewege mein A125 ständig in den Alpen und das meist mit geöffneten Dämpfer und kann nur sagen es geht super :D
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Taunus
Ich kann mich da meinem Vorredner nur anschließen. Ich hatte am Anfang auch mal über den Kauf eines Bikes mit nur 100 mm Federweg tendiert.....aber nachdem ich mein ams 125 jetzt ein halbes Jahr bewegt habe muss ich sagen ich werd niemals wieder ein Fahrrad mit weniger Federweg als 140 mm kaufen, eher mehr.

Die Dinger machen einfach verdammt viel Spass, und auch ein paar deftige Sprünge und schöne schnelle Downhills sind drin!

Ich kann nur zum AMS 125 raten!

Und wie bereits schon gesagt wurde, dadurch, dass du die Gabel auf 100 mm absenken kannst, hast du beim AMS 125 quasi 2 Bikes in einem.
 

cuberni

ohne Cu
Dabei seit
17. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Ostalbkreis
Word:daumen:.
Wenn man Richtung sportlich-schnellerer Fahrweise tendiert eher AMS Comp oder mit besserer Austattung AMS 100. Für den Alpencross & Co gehen die natürlich auch, aber wie hier schon mehrfach erwähnt, macht´s auch mir persönlich mehr Spaß mit mehr Federweg. Meistens verschieben sich mit der Zeit auch die Grenzen des "Machbaren", dann ist man froh mehr Reserven zu haben.

Gruß Berni!
 
Dabei seit
3. August 2008
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,

bin kurz davor mir das Cube AMS 125 zu kaufen. Bin mir wegen der Austattung aber noch nicht so sicher. Schwanke im Moment zwischen der K18- oder Louise-Variante. Lohnen sich die 200€ Aufpreis überhaupt?

Gruß
svrider
 

mzaskar

Zürigmüetlibiker
Dabei seit
23. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
222
Standort
Gattikon
Glaube Bremsen tun beide ;)
ich habe die K24, anfangs mochte ich sie gar nicht, mittlerweile aber super zufrieden. Klingelt zwar etwas und ab und an rubbelt es auch am Hinterbau aber das gute stück hat mich noch nie im Stich gelassen (ca. 6000 km)
 

UHKH

Uwe
Dabei seit
6. August 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Schwaigern
Hallo zusammen und erstmal danke :daumen: an alle und die hilfreichen Beiträge.

Ich habe mir vor einigen Wochen ein AMS 125 K18 zugelegt. Glücklicherweise ohne Lieferzeit (war zufällig am Lager).

Bin wie die meißten hier im Grunde begeistert vom Rad und wie es sich bewegen läßt. Vielleicht auch kein Wunder hatte vorher ein Bulls (zum probieren wars ganz OK).

Allerdings habe ich auch die gleichen Sorgen mit dem Knacken und den Geräuschen der Bremse. Besonders erstaunt war ich heute früh bei der Erstinspektion als man mir sagte die Bremsbeläge sind komplett verbraucht und total abgefahren (nach ca. 800-900 km). Der Händler ist aber klasse, die erneuern auf Kulanz und schicken die Teile ein.

Ich hoffe ich aber daß keine weiteren Mängel auftreten.
 

citycobra

Rookie
Dabei seit
4. November 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Siegen
ein kurzer ziwschenstand zu meinem bremsenproblem an dieser stelle. ich habe heute mein ams125 beim händler abgegeben, weil die 2008er xt bremse endlich eingetroffen ist. wenn ich viel glück habe, dann bekomme ich das bike bereits am wochenende wieder und kann dann hoffentlich auch gleich mal ne probefahrt machen. ich werde berichten wie die unterschiede zur k24 sind.
 

citycobra

Rookie
Dabei seit
4. November 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Siegen
Welche Scheibengröße wird denn montiert?
hab das bike vorhin abgeholt, konnte aber aufgrund von zeitmangel noch keine probefahrt machen. die scheiben wurden analog zur oro k24 in 180mm v+h montiert. ich denke mal, dass ich am sonntag zu einem längeren ausritt komme. *freu*
 
Dabei seit
29. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Kreis Unna
hab das bike vorhin abgeholt, konnte aber aufgrund von zeitmangel noch keine probefahrt machen. die scheiben wurden analog zur oro k24 in 180mm v+h montiert. ich denke mal, dass ich am sonntag zu einem längeren ausritt komme. *freu*

Du "Glücklicher",
ich habe das gleiche auch gegen 16 uhr vor, hole mein Bike auch ab, die Gabel ist von den "FOX Leuten" wieder zurück, und die Bremse soll auch fertig sein, bin mal gespannt! wie lange alles hält und nicht aufmuckt!
 

citycobra

Rookie
Dabei seit
4. November 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Siegen
Du "Glücklicher",
ich habe das gleiche auch gegen 16 uhr vor, hole mein Bike auch ab, die Gabel ist von den "FOX Leuten" wieder zurück, und die Bremse soll auch fertig sein, bin mal gespannt! wie lange alles hält und nicht aufmuckt!
schade, bin leider absolut nicht glücklich nach der ersten probefahrt. die bremse scheint ziemliches potential zu haben aber ich kann dieses wochenende in jedem fall nicht fahren. hatte nach den ersten bremstests mal die scheiben und bremssättel kontrolliert, mache ich eigentlich immer bei neuteilen. mir ist dann aufgefallen, dass hinten nicht die komplette scheibe zum bremsen benutzt wird. nachdem ich mir das ganze vorhin mal näher angeschaut habe ist mir aufgefallen, dass mein händler für die 180er scheibe hinten einen 185er adapter verwendet hat. langsam bekomme ich echt die krise von dem händler, sowas muss doch beim einbau auffallen. :mad: ich glaube ich mache in zukunft die schraubersachen nur noch selber, hab langsam kein vertrauen mehr. habe hier mal zwei bilder, falls es jemanden interessiert.

von vorne:


von hinten (die aufschrift 185 auf dem adapter ist deutlich zu sehen)
 
Zuletzt bearbeitet:

Snevern

Zweiradmechaniker Fahrrad
Dabei seit
8. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
31
Standort
geht keinen was an
schade, bin leider absolut nicht glücklich nach der ersten probefahrt. die bremse scheint ziemliches potential zu haben aber ich kann dieses wochenende in jedem fall nicht fahren. hatte nach den ersten bremstests mal die scheiben und bremssättel kontrolliert, mache ich eigentlich immer bei neuteilen. mir ist dann aufgefallen, dass hinten nicht die komplette scheibe zum bremsen benutzt wird. nachdem ich mir das ganze vorhin mal näher angeschaut habe ist mir aufgefallen, dass mein händler für die 180er scheibe hinten einen 185er adapter verwendet hat. langsam bekomme ich echt die krise von dem händler, sowas muss doch beim einbau auffallen. :mad: ich glaube ich mache in zukunft die schraubersachen nur noch selber, hab langsam kein vertrauen mehr. habe hier mal zwei bilder, falls es jemanden interessiert.

von vorne:


von hinten (die aufschrift 185 auf dem adapter ist deutlich zu sehen)

Zum Händler gehen und Kostenlos den Fehler beheben lassen!!!
 

biker1967

Ich wars ned
Dabei seit
22. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Alsweiler
Entweder Adapter oder Bremsscheibe wechseln lassen.

Sowas muß einem doch bei der Montage auffallen oder hatten die in der Werkstatt Tomaten auf de Augen?
 

citycobra

Rookie
Dabei seit
4. November 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Siegen
Entweder Adapter oder Bremsscheibe wechseln lassen.

Sowas muß einem doch bei der Montage auffallen oder hatten die in der Werkstatt Tomaten auf de Augen?
jo das ist auch genau der grund warum ich mein bike dort nicht mehr hinbringen werde. meiner meinung nach muss sowas spätestens bei einer kleinen testfahrt auffallen. zum glück hatte ich die bremse nur mal bei 3-4 bremsversuchen getestet und dann direkt geschaut ob alles in ordnung ist. mich kotzt das nur so dermaßen an, weil ich heute mit freunden eine tour fahren wollte. :heul:
 
Oben