Der Rocky Mountain Switch Thread - Teil 1

Dabei seit
4. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Essen
Ja hast schon recht. Aber hab Ihn seit 2008 (als neuen unbenutzten Rahmen gekauft) und mache langsam mehr und mehr Freeride.
Und wenn ich mal mit anderen Freeridern (mehr Federweg) fahre fühle ich mich sich schon sicherer.
 
Dabei seit
11. September 2011
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Bensheim
Ich fahre mein Switch von 2005 mit schon 152 mm Federweg im Bikepark, geht alles. Mittlerweile fährt es mein Bruder, ich bin auf Hardtail umgestiegen, geht auch im Bikepark, wenn auch ungemütlich. Mit zu viel Federweg sind die Abfahrten in meine Nähe einfach nur langweilig geworden, da man z.B. von Steinfeldern nix mehr mitkriegt =).
 
Dabei seit
11. September 2011
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Bensheim
Fährst du mit dem Rad so wie es auf dem Foto zu sehen ist? Dann wären vor allem mal Maßnahmen wie kürzerer Vorbau/breiter Lenker/Kettenführung sinnvoll. Das hilft schon Enorm, bzw. wird das erste sein, was dir an anderen Bikes auffällt.
 
Dabei seit
4. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Essen
Also die Grundausstattung Fahre ich so, ich wechsel nur den Vorbau.
Jetzt ist halt die frage Baue ich meins komplett um. Lenker Kettenführung und so weiter. Oder Kauf ich mir ein fertiges z.B. ein Großes Switch , RM7, RMX ,SP Big Hit. Weil ich den eindruck habe das meine 130mm Federgabel die größte Hürde ist.
Wenn ich das alles Tausche kann ich mir auch ein gebrauchtes kaufen und habe 2 Bikes.
Ich mag mein bike eigentlich so wie es ist. Für die Einsatzzwecke bei mir zuhause ist es super nur wenns Härter kommt hätte ich gerne mehr Reserven tausche ich meine Gabel ist die Geo im Eimer.
Ist den jemand ein 2002 mit einer 150mm-160mm Gabel gefahren? RM Gibt meine ich bis 130mm vor?
 
Dabei seit
11. September 2011
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Bensheim
Naja, ein zweites Bike kostet schon noch mal ein Stück mehr als ein paar Teile. In der Regel müssen da ja auch teile erneuert werden.
Was ist denn für eine Gabel drin?
ich fahre eine Z1 mit 150mm, gibts aber auch mit 130mm. Bis auf fehlende Steifigkeit eine super Gabel. Mit zwei Federn ohne Luft super Ansprechverhalten.
Wenn du vorhast, Drops über 1,50 m und größere Sprünge anzugehen, wäre ein größeres Radl sinnvoll. Wenns nur gelegentlich ein Bikeparkbesuch mit kleinen Sprüngen ist, hast du mit dem Switch ein Rad für alles. Und mit dem Geld von einem zweiten rad kannst du dir noch ein paar schöne Teile einbauen.
 
Dabei seit
4. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Essen
Ich fahre eine M Bomber Z1 Drop off mit 130mm. Ich sag ja das ich grundsätzlich zufrieden bin und die Gabel ist auch toll aber der Federeeg und damit der Einsatz begrenzt.
Und es gibt in der Bucht Bikes zwischen 500- 1200€ 06 Switch oder RM7s. Kaufe ich jetzt ne Gabel ne versenkbare Satelstütze Kurbel Kettenführung bin ich auch 500€ los
 
Dabei seit
11. September 2011
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Bensheim
Wollte nur mal die Vorteile aufzählen.
Der Gabel kann man mal frisches Öl spendieren, geht ganz gut selbst. Ist eigentlich ne recht ordentliche.
Und wie coma gesagt hat, einsatzbereich begrenzt das Rad eigentlich nicht, ist nur ne Komfortsache.
 

coma1976

ich trete noch selber
Dabei seit
30. August 2005
Punkte für Reaktionen
10
Standort
HL
und ne Frage der Fahrtechnik! Aber zum Ballern ist natürlich mehr Federweg schon gar nicht schlecht! Dann nimm aber lieber ein Switch der letzten Generation-sollte reichen!bin auch mal vom Switch mit 150 auf ein flatline umgestiegen aber das war dann schon viel zu krass...
 
Dabei seit
4. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Essen
Wenn noch ein Switch dann eins mit 178mm. Ein Flatline ist schon krass.Ich hab hier im Forums Markt ein schönes Switch gefunden der Verkäufermeldet sich aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jendo

Progressive Rodeo!
Dabei seit
16. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
17
Standort
Frechen
Moin
Sollte ein 2002er Modell sein mit 165mm Dämpfer. 2003 gab es dann 1.5 mit der Sherman im Steuerrohr und das etwas krude 173.5mm Dämpfermaß.Aber die Rahmennummer gibt dir ja den richtigen Rückschluss.
Schönen Sonntag,
Jendo

P.S. Federweg sollte damit 125mm sein
 
Zuletzt bearbeitet:

dirtydude

Marshall Bravestarr
Dabei seit
22. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Osnabrück
So..! Mein Switch wird neu aufgebaut und soll leichter werden... Ich weiß ist bei nem Switch eine Herausforderung! :D Erste Schritte waren die Totem gegen eine 66er SL und die 50/50 gegen Wellgo´s zu tauschen. Es geht weiter... Vorne wird auf 1fach Kettenblatt reduziert, 2,5er Muddy Mary´s mussten für 2,35er Hans Dampf platz machen. Wenn ihr Tipps, gute Erfahrungen mit diversen LEICHTEN Parts habt, Kritik Verbesserungsvorschläge etc. Her damit..! Hier mal ein paar Fotos vom Ausgangszustand und der Frühjahrsaktion die nach wie vor nicht annähernd abgeschlossen ist.. ist halt auch alles ne Geld/Zeit frage. Aber es geht voran..

Suche noch einen MZ Rocco AIR in 200x57 EBL und eine leichte KeFü!! Wenn jemand was anzubieten hat...??
 

Anhänge

captainz3

The Extraterrestrial
Dabei seit
2. September 2007
Punkte für Reaktionen
34
Standort
Bad Dürkheim
Ich nehme an, dass der (Freeride-) oldschool Charakter erhalten bleiben soll. D.h. Es sollen (alt)zeitgemäße Konzepte und Teile verbaut werden, die zum Freeride Rahmen passen...? Das würde dann schwierig.
 

dirtydude

Marshall Bravestarr
Dabei seit
22. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Osnabrück
Ne nicht unbedingt.. Also es muß nicht alles RF Diabolus sein etc. Gut die MZ 66SL / Rocco Air Kombo soll def. verbaut werden. Aber ansonsten bin ich offen für alles!
 

captainz3

The Extraterrestrial
Dabei seit
2. September 2007
Punkte für Reaktionen
34
Standort
Bad Dürkheim
Dann würde ich an Deiner Stelle schon mal auf einen 1 x 10 oder 1 x 11 Antrieb wechseln (hattest Du ja schon erwähnt) aber auch vorne die KeFü weglassen und stattdessen ein single narrow wide Kettenblatt fahren (Hält bei mir mit straffem Schaltwerk zusammen super!). Das spart schon mal einiges an Teilen und Gewicht ein und macht bei so einem Spaß-bike m.E. auch Laune.

Welche Laufräder Du fährst konnte ich nicht erkennen. Aber falls die auch etwas schwerer sein sollten macht ein zweiter Laufradsatz zum Alltagsgebrauch und Trailfahren auch Sinn...(die vielzitierte bewegte Masse! ;-)). Da würde ich dann passend auch die leichten Reifen draufmontieren und dann wieder einfach die Laufräder wechseln, falls Du Angst haben solltest die leichten im Bikepark etc. zu schrotten. Im bikemarkt wird derzeit ein schönes, wenig gefahrenes ZTR Flow / Tune Kong Hinterrad verkauft....das wäre doch schon mal was. Ich hätte auch noch ein Tune King Vorderrad herzugeben mit Messerspeichen und etwas verdellerter Flow Felge (eventuell gleich oder später wechseln). Ansonsten low budget habe ich auch einen Veltec AM LRS im Bikemarkt gesehen für 140,- € und glaube so um die 1800 g.

Den neuen Schwalbe PU Schlauch montieren, sofern der nun bald mal verfügbar sein sollte oder mit den neuen Laufrädern tubeless fahren.
 
Dabei seit
17. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
0
Soooo, dann will ich meinen Hobel hier auch endlich mal kurz vorstellen, ist ja längst überfällig..
Ohne viele Worte zu verlieren, lasse ich an dieser Stelle einfach ersteinmal ein paar (teils aktuelle, teils ca 1Jahr alte) Fotos sprechen.
 

Anhänge

dirtydude

Marshall Bravestarr
Dabei seit
22. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Osnabrück
Update zu meinem Umbau-Projekt: Switch 2.0 auf Diät / HILFE die Dämpferproblematik Switch 2.0 Luftdämpfer hat mich..!!

Rahmen: Rocky Mountain Switch 2.0 (Was sonst!?)

Vor Diät: (knapp 20kg)

-Gabel: Rock Shox Totem Coil 2009 (180mm)
-Dämpfer: Rock Shox Vivid 5.1 Coil (200x57mm)
-Kurbel: Shimano Saint 2009
-Pedale: Crankbrothers 5050
-Schaltung vorne: Shimano XT 2-Fach
-Schaltung hinten: Shimano XTR 9-Fach
-Vorbau: Reverse Components "The Executer" (40mm 25,4mm Lenkerklemmung)
-Lenker: Reverse Components "DH Race" (25,4, 710mm)
-Sattel: Fizik
-Steuersatz: Reset Racing 118-S
-LRS: Syncros DPS32 auf Hope Pro 2 (VR/HR)
-Reifen: Schwalbe Muddy Marry Freeride Triple Compount Faltbar 26" x 2,50"
-Bremse: Formula ORO K24, VR 203mm/ HR 200mm
-Kettenführung: NC-17 + MRP Bashguard
-Sattelstütze: NC-17 Teleskopstütze

Nach Diät: (noch nicht gewogen, aber spürbar leichter!)

-Gabel: Marzocchi 66SL 2006 (170mm)
-Dämpfer sollte ein Luftdämfer werden, aber der MZ Roco Air r passt nicht... :o(
-Kurbel: Noch Saint (Soll noch was leichteres werden! Tipps?)
-Pedale: WellGo
-Schaltung vorne: -------------> 1-Fach
-Schaltung hinten: Ist Shimano XTR 9 Fach geblieben
-Vorbau: Sixpack Menace (40mm 31,8mm Lenkerklemmung)
-Lenker: RaceFace Respond 1/2" Riser)
-Sattel: DiRTY Zero Pro Cedric Gracia Signature
-Steuersatz: Reset Racing 118-S geblieben mit neuen Lagern
-LRS: Syncros DPS32 auf Hope Pro 2 (VR/HR)
-Reifen: Schwalbe Hans Dampf Performance Faltbar 26" x 2,35"
-Bremse: Ist Formula ORO K24, VR 203mm/ HR 200mm geblieben
-Kettenführung: Shimano Saint SM-CD50
-Sattelstütze: Kind Shock Dropzone

Leider habe ich festellen müssen das der Marzocchi Roco Air r (200x57mm) nicht in den Switch 2.0 Rahmen passt..! Habe zwar mal was von der Problematik Switch 2.0 und Luftdämpfer hier gelesen, aber anscheinend gekonnt verdrängt. Einen nagelneuen Roco Air r gekauft und möööööp....!! Möchte nach wie vor den Dämpfer (Wenn möglich??!!) von Coil auf Air umstellen!!! Hat jemand erfahrungen mit der Dämpferproblematik??!! Ich habe doch schon 2.0er mit dem MZ Roco Air gesehen....!!? Möchte allerdings nicht an der Schwinge oder sonst wo an dem schönen Rahmen zerpanen o.ä. vergewaltigungen am Rahmen vornehmen..!! Wer kann mir da helfen???
IMG_5552.JPG IMG_5553.JPG IMG_5554.JPG IMG_5555.JPG IMG_5556.JPG IMG_5557.JPG
Es muß doch irgendwie gehen!! Habe doch hier im Thread schon welche mit dem Roco Air gesehen!! Habt ihr alle die Feile angesetzt damit der passt?? Bitte helft mir mal weiter!
 

Anhänge

Dabei seit
12. April 2007
Punkte für Reaktionen
3
Hallo,

bin seit letzter Woche stolzer Besitzer eines RM Switch 3.0 Rahmens. Es ist mein erstes Fully überhaupt, und ich bin gespannt wie wir uns vertragen werden :)

Da ich mich in den letzten 10 Jahren überhaupt nicht für Fahrradtechnik interessiert habe, und sich doch einiges zwischenzeitlich geändert hat, tauchen natürlich Fragen zum Aufbau des Rahmens auf:

  • Als Gabel würde ich gerne was mit 150 bis 180 verbauen. Ist das noch OK oder übertrieben ? Habe gesehen, dass viele Switches ältere Marzocchi Bomber 55 / 66 fahren, und in dieser Richtung würde ich auch tendieren. Inzwischen kann man ja nicht mehr alle Gabeln kaufen, sondern muss auf tapered / Ahead achten. Rock Shox Pike soll sehr gut sein, gibt es aber nur in tapered. Gibt es andere aktuelle Gabeln BJ 2015 - 2016, die ein Ahead Steuerrohr haben, oder ist alles tapered ?
  • Der Rahmen hat zur Zeit einen Rock Shox Vivid 5.1 Dämpfer. Evtl. würde ich diesen mit einem Luftdämpfer tauschen. Passt "plug and play" was ausser Marzocchi Roco Air und Fox Float ?
  • Überlege mir, ob ich eine 1x11 oder 2x11 Schaltung verbaue, wobei ich zur neuen XT 1x11 tendiere (M8000...). Gibt es Erfahrungen damit, oder Spezielles welches ich beim Switch beachten sollte ? Welches Anzahl von Zähnen vorne sollte man haben für gelegentliche Ausflüge ins Alpine mit 2000-3000hm, 30 / 32 / 34 ? Schiebe und trage sehr gerne, dann könnte ich ja ruhig 34Z verbauen, huh ?
Ich danke schon mal im Voraus für Eure Antworten.

Beste Grüße,

Alex
 
Oben