Druckprüfer für Federgabel?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. konamann

    konamann dirt don't hurt...oder so

    Dabei seit
    05/2001
    Hallo liebe Freunde,

    da meine Herzallerliebste nun mittlerweile auf einem Niveau fährt, wo sie Unterschiede in der Abstimmung von Gabel und Reifen spürt, musste ich feststellen, dass meine versammelten Dämpferpumpen im benötigten Druckbereich (um 20-30psi an der Pike) nur sehr ungenaue und unterschiedliche Werte anzeigen.

    Druckprüfer für die Reifen war sowieso schon immer auf der Einkaufsliste. Nur: Kann ich den auch so einfach für die Federgabel verwenden?

    Empfehlungen für Reifendruck-Messgeräte gibt's ja genug, am liebsten wird's was analoges a la Meiser PR60BX oder ähnliches.
    Habe ich was übersehen oder kann ich ein Reifendruckmessgerät auch guten Gewissens für die Gabel hernehmen?
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Nein! Warum? Aus dem gleichen Grund warum Du nicht mit einer Gabelpumpe die Reifen aufpumpen willst. Hierbei geht es nicht um den Druck, sondern um das Luftvolumen...
     
  4. ... im Prinzip ist es völlig egal welchen absoluten Wert Deine Dämpfer-Pumpe anzeigt.
    ... wichtig ist nur, dass der angezeigte Wert reproduzierbar ist, d.h. wenn Du z.B. auf 7 bar aufpumpst,
    die Pumpe vom Ventil trennst und wieder anschaubst immer die gleiche Druckabsenkung bekommst,
    Du bekommst dann z.B. nur 6,8 bar angezeigt. Die vermeintlichen fehlenden 0,2 bar kommen daher,
    dass sich der Schlauch der Pumpe beim Abschrauben erst mit Luft füllen muss. Wenn Du jetzt wieder
    auf 7 bar pumpst hast Du wieder Deinen gewünschten Luftdruck.
    Man sollte halt immer die selbe Luftpumpe benutzen und den für sich passenden Luftdruck finden.
    Die vom Hersteller angegebenen Werte sind immer nur Richtwerte.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
    • Gewinner Gewinner x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  5. War „die Rockshox-Pumpe mit Digitalmanometer kaufen“ schon?
     
  6. ... gibt bestimmt auch ne App für EiPhone und AntDroid SchmarrPhone :)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  7. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
    Der Druckprüfer bringt nichts, weil beim auf und Absetzen ne unbekannte Menge Luft entweicht, die beim Dämpfer ins Gewicht fällt.

    Nimm ne Dämpferpumpe, die ne Vorrichtung hat, das Ventil auf und zuzumachen, so dass beim Auf und Abschrauben nur die Luft aus dem Pumpschlauch entweicht. So wie die hier:
    https://www.bike-components.de/de/Procraft/Daempferpumpe-Blow-Up-II-p17251/
    Mehr kannst du nicht tun. Und nimm möglichst immer die selbe Pumpe.


    Auch digilate Manometer sind mehr oder weniger geeicht und genau/ungenau...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. everywhere.local

    everywhere.local dieser bastifunbiker

    Dabei seit
    09/2008
    Beschde
     
  9. marx.

    marx.

    Dabei seit
    02/2007
    Der Schwalbe Air Max geht einwandfrei für die Gabel, wenn man den goldenen Teil abschraubt (dann ist er für autoventil)

    Für den Dämpfer reicht der Druckbereich leider oft nicht. Da muss der Dämpfer schon niedrig übersetzt sein.

    Aber wie gesagt, an der Gabel 0 Probleme.
     
  10. konamann

    konamann dirt don't hurt...oder so

    Dabei seit
    05/2001
    @marx.@marx. das hört sich doch schon mal gut an!

    Um den Dämpfer gehts mir zum Glück nicht, die 150psi kann jede Pumpe messen. Mir würde ja für die Federgabel auch eine Dämpferpumpe mit einer Skala bis 60psi reichen...
    und 50€ für eine digitale Pumpe hatte ich bisher noch nicht bedacht, da ich einmal RockShox normal mit Reset Adapter und zum Ersatz eine BBB und eine Canyon hier liegen habe. Mal schauen ob der AirMaxl das kann was ich mir erhoffe...

    Vielen Dank an alle schon mal, ich werde berichten!
     
  11. noch 2cent: die Druckprüfer werden ja einfach nur platt auf's Ventil draufgedrückt, je nachdem wie geschickt man sich anstellt, geht da schonmal etwas Luft verloren. Beim Reifen egal, bei der Gabel wahrscheinlich nicht...

    letztlich ist mir der absolute Druck auch eher egal, ob die jetzt geeicht sind oder nicht, weil wie du schon sagst: immer die selbe Pumpe verwenden: wenn ich everyday-Touren in der Hauptkammer der Mattoc mit IRT 45psi fahre und für Park/Alpen 55psi, reicht es mir, wenn die Pumpe reproduzierbar diese Werte jedes Mal richtig misst. Ob das auf einer geeichten Pumpe jetzt 50 oder 60psi sind ist mir da wie gesagt egal, das Fahrverhalten der Gabel passt mir bei 45psi bzw. 55psi auf meiner Pumpe ;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  12. MTB-News.de Anzeige

  13. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
    Ich nehm auch bei den Reifen immer die selbe Pumpe.
    Hab beim freundlichen mal aufgepumpt mit der Luftdruckpistole, den selben Wert, die Reifen waren steinhart.:ka:
    Mit dem "Geländeluftdruck" merkt mans deutlich, wenn ein Bisschen zu viel oder zu wenig drin ist.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  14. Das Teil wird wahrscheindlich jedesmal bei auf - u. absetzen etwas Luft verlieren . Beim raufsetzen zumindest die Menge damit der Prüfer voll ist . Auf Grund des geringen Volumens ist der kleinste Luftverlust gleich mal eine Menge Druck . Ein endloses Spiel bis du das im Griff hast .
     
  15. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
    Man misst sogar nen Unterschied, ob die gabel warm oder kalt ist.
     
  16. marx.

    marx.

    Dabei seit
    02/2007
    Bullshit. Vielleicht nur mitreden wenn man es schonmal ausprobiert hat...

    Der Prüfer hat quasi kein Volumen. Der Druck ist reproduzierbar und immer gleich auch bei mehrmaligem aufsetzen.

    Da muss man schon oft Luft messen bis sich das ändert.
     
  17. brmlm

    brmlm

    Dabei seit
    09/2015
    War Manometer tauschen schon?

    Ich habe für meine MZ die Pumpe (optisch baugleich wie RS) mit einem Manometer ausgerüstet das (geschätzt, muss daheim mal nachschauen) bis 30 PSI geht, da ich die Gabel gerademal mit 5 -10 PSI aufpumpe.
     
  18. ---

    --- say it don't spray it

    Dabei seit
    07/2011
    Wieso Bullshit? Genau das ist die Funktionsweise. Da kannst auch du nix dran ändern. Du betätigst beim Ansetzen das Ventil und ein Teil der Luft strömt aus der Gabel/Dämpfer in den Druckprüfer. Diese Luft geht dann verloren sobald du den Druckprüfer weg nimmst. Und das ist mit Sicherheit auch hörbar. Im Endeffekt ist diese Methode nicht genauer als das Manometer einer Pumpe.

    Natürlich hat er das. Er hat einen Kanal durch den die Druckluft bis ans Manometer strömen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2019
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  19. marx.

    marx.

    Dabei seit
    02/2007
    Was an "man kann ihn mehrmals ansetzen ohne dass sich der Druck verändert" verstehst du nicht?

    Ich hab den Schwalbe und ich hab eine Federgabel, und du? Ich habe es also AUSPROBIERT.

    Ergo ist das Luftvolumen im Schwalbe in Kombination mit dem Volumen im Ventil so gering dass es SCHEISS EGAL ist.
    Da müsste man schon zig Mal am Stück den Druck messen, bis das eine Rolle spielen würde

    Jetzt kapiert?

    Das Volumen vom Ventil passt vermutlich 100 Mal in den Schlauch einer üblichen Dämpferpumpe. Aber die Foren Klugscheißer finden sicher bald das nächste theoretische argument, dass es sich dennoch gleich verhalten muss. :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2019
  20. Wenn sich der Druck nicht verändern soll, darf sich auch der Ist-Zustand nicht verändern. Tut er aber wenn Du das Ventil aufmachst, so oder so :winken:
     
  21. marx.

    marx.

    Dabei seit
    02/2007
    Wenn die Druckänderung geringer ist als die Auflösung der Prüfmittels, dann hat sich der ist Zustand geändert, die Auswirkung konvergiert jedoch gegen 0.

    Wenn ihr nur Recht haben wollt: klar ändert sich der Druck .aber willst du mir erzählen, dass du 0.005 bar Unterschied in deiner Gabel spürst?

    Da musst du schon oft neu ansetzen, bis das auch nur halbwegs ins Gewicht fällt.

    Das ist deswegen mit der Änderung durch eine Pumpe mit Schlauch nicht im geringsten zu vergleichen.
    Das Volumen, welches beim AirMax nach dem aufsetzen mit Druck beaufschlagt werden muss ist verschwindend gering.
     
  22. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
    Es geht ja auch nicht darum, was der Airmax aufnimmt, sondern um das, was der airmax nicht aufnimmt - das, was nach aussen entweicht.

    Schließlich gibt es Kulturen, die keine Null im Zahlensystem kennen :ka:
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  23. marx.

    marx.

    Dabei seit
    02/2007
    Viel scheint es nicht zu sein, sonst würde sich das ja bei mehrmaligem neu ansetzen durch eine größere Differenz bemerkbar machen. Oder warum sehe ich die laut euch angeblich in so riesigen mengen entwichene Luft nicht an einer ebenso riesigen Druckdifferenz?:ka:

    Langsam glaube ich jedoch, dass ihr mich einfach nur trollen wollt. Mir wird es zu blöd.
     
  24. Basti138

    Basti138 mir is schlecht

    Dabei seit
    01/2014
    Kommt immer drauf an, wie groß die Luftkammer ist.
    Wenn du den Airmax beim alten Rock Shox Sid bei der Negativkammer ansetzt, ist sie leer.
    Sozusagen Leergetrollt.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  25. RetroRider

    RetroRider Arbeiterklasse

    Dabei seit
    09/2005
    War nach Sag statt nach Druck einstellen schon? Dann kann man bei großvolumigen Luftkammern die Reifenpumpe ohne Manometer nehmen.