DT Swiss 232 One im ersten Test: Neues XC-Gabel- und Dämpfer-Lineup aus der Schweiz

DT Swiss 232 One im ersten Test: Neues XC-Gabel- und Dämpfer-Lineup aus der Schweiz

Die neue MTB-Saison steht in den Startlöchern – Zeit für die Hersteller, ihre neuen Produkte für das Jahr 2020 der Öffentlichkeit zu präsentieren! DT Swiss hat zum Auftakt eine neue Federungs-Plattform vorgestellt: Die F 232 One-Federgabel sowie der R 232 One-Dämpfer werden sich ab April im Portfolio der Schweizer befinden. Wir konnten vorab die neuen DT Swiss 232 One-Produkte unter Tage im Besucherbergwerk Kamsdorf begutachten und testen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
DT Swiss 232 One im ersten Test: Neues XC-Gabel- und Dämpfer-Lineup aus der Schweiz
 

rd_nly

sober
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
674
Hört sich eigentlich alles ziemlich gut an. Vor allem da Fox die 32 aktuell nicht mehr mit mehr als 100 mm Federweg anbietet, die 34 nur schwer mit 110 mm zu finden ist und die Dt Swiss Gabel evtl. ja zudem sogar steifer als die Fox 32 und leichter als die Fox 34 zu sein scheint. Passt also eigentlich ziemlich gut zu den aktuellen Ansprüchen an Race-Bikes und in die Lücke des Angebots an passenden Gabeln.

Gibt es da wirklich eine Lücke? Von RS existieren doch diverse Gabeln mit 120mm bis 140mm Federweg (Reba, SID). Die Formula 33 hat standardmäßig ebenfalls 120mm Federweg eingebaut und in der EXT-Version auch 140mm bei <1650g Gewicht (komplett mit Steckachse).
 

RC7

Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
278
Gibt es da wirklich eine Lücke? Von RS existieren doch diverse Gabeln mit 120mm bis 140mm Federweg (Reba, SID). Die Formula 33 hat standardmäßig ebenfalls 120mm Federweg eingebaut und in der EXT-Version auch 140mm bei <1650g Gewicht (komplett mit Steckachse).

Ich will jetzt keine große Diskussion anfangen aber eigentlich bestätigst Du sogar ziemlich stark die Lücke von der ich geschrieben habe, bzw. das geringe Angebot das ich meinte: Keine der Gabeln auf die Du hinweist hat 110 mm Federweg (außer evtl. eine Version der Sid?), die Formula gibt es meines Wissens noch nicht mal mit Boost-Standard (!) und selbst dann wäre das ein eher geringes Angebot, da nur zwei Hersteller...
Ich habe mir für mein Race-Fully jedenfalls eine Fox 34 mit 110 mm gebraucht aus den USA schicken lassen, weil mir nichts besseres eingefallen ist (bei mir ging es auch darum, mit einer größeren Einbauhöhe als bei der Fox 32, den Lenkwinkel etwas flacher zu bekommen, die Front etwas höher etc.). Die DT Swiss würde mir aber (mit ca. 46 Offset) besser gefallen, gibt es aber wohl erst mal noch nicht einmal und sonst wüsste ich keine andere die passt (Rock Shox Sid eben evtl. noch, aber da habe ich dann die Fox 34 vorgezogen, wegen Ansprechverhalten etc.).
Ich finde es jedenfalls erstaunlich, dass es im Bereich 100 - 120 mm Federweg so ein geringes Angebot an aktuellen guten (leichten, steifen,...) Gabeln gibt und hoffe mal dass DT Swiss mit verschiedenen Offset-Varianten da etwas Abhilfe schafft und auch Formula ihre Gabel aktualisieren.
 

rd_nly

sober
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
674
Ich will jetzt keine große Diskussion anfangen aber eigentlich bestätigst Du sogar ziemlich stark die Lücke von der ich geschrieben habe, bzw. das geringe Angebot das ich meinte: Keine der Gabeln auf die Du hinweist hat 110 mm Federweg (außer evtl. eine Version der Sid?)
SID und Reba lassen sich beide auf 110mm traveln, von RS kann man sogar ziemlich jeden Gabel auf 120mm Federweg bringen. Die Formula ist sowieso auf jeden Federweg zwischen 0-Max einfach mit den beiliegenden Spacern einzustellen. Boost interessiert mich ehrlich gesagt nicht, ich bin froh, wenn ich meine bestehenden Laufräder alle weiterverwenden kann. Der technische Benefit des Boost-Standards ist am Vorderrad ist in meiner Gewichtsklasse praktisch gleich null.
 

write-only

Chef, der Mann kann nicht lesen!
Dabei seit
19. März 2018
Punkte Reaktionen
2.174
Ort
Stuttgart
Ich habe mir für mein Race-Fully jedenfalls eine Fox 34 mit 110 mm gebraucht aus den USA schicken lassen, weil mir nichts besseres eingefallen ist
Klar ist's wieder extra Geld, aber 50 Öcken wird der Versand aus den Staaten wahrscheinlich auch kosten. Die Fertigen Gabeln gibt's halt nur in den häufigsten Längen, aber traveln kann man doch so ziemlich alle in 10mm Schritten.
 
Oben