Ebikes Bikepark-tauglich ?

Dabei seit
5. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
53
Unabhängig von den armen Mitforisten, die anscheinend so um sich selber kreisen, dass das bloße Erwähnen eines E-Bikes das Selbstbild bedroht (sorry, musste raus):

Meine Freundin fährt mit dem Cube Stereo 160 Hybrid Action so ziemlich alles. Vom Home- über Flowtrails bis hin zu den schwarzen Bikeparkstrecken. Das Rad macht das alles ohne zu murren mit. Sie nimmt im Bikepark dann öfters den Akku raus, damit sich das Rad leichter und wendiger anfühlt.
 
Dabei seit
5. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
50
Genau wie der Vorposter schreibt, habe ich das in Beerfelden schon öfter gesehen.
Da wird einfach der Akku rausgenommen und dann geht die Post ab...
Und da das ein Schlepplift ist, muß auch kein armer Liftboy das Radel "heben" und ob der Anker 100 oder 115 kg Systemgewicht zieht ist dem ziemlich egal..

Grüße
Tom
 
Dabei seit
5. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
53
In Winterberg z.B. ist das auch gar kein Problem. Ob da jetzt ein 18kg Downhiller dranhängt oder ein 20kg E-Bike macht wohl kaum einen Unterschied.
 

FlatterAugust

mom's first fµck
Dabei seit
24. September 2004
Punkte für Reaktionen
18.591
Standort
Ostfälischer Bodden
Unabhängig von den armen Mitforisten, die anscheinend so um sich selber kreisen, dass das bloße Erwähnen eines E-Bikes das Selbstbild bedroht (sorry, musste raus):
Als das wie E-Biker über auch nur minimalstes Bedrohungspotential verfügen würden. Was soll das sein - ne elektrische Klingel? :lol:
 
Dabei seit
17. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
221
Ich denke mal sowas mit Lift und dann langer Talabfahrt, sollte man generell mal Aussen vor lassen. Dürfte ja nur einen recht kleinen Teil betreffen wo solch Locations vor Ort sind.
Dort wo allerdings kein Lift oder Shuttleservice vorgehalten werden und die Strecken stetig Berg-/Talwärts führen wird man sein E lieben lernen.
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte für Reaktionen
1.428
Standort
32 N 702.016 5.306.334
Dort wo allerdings kein Lift oder Shuttleservice vorgehalten werden und die Strecken stetig Berg-/Talwärts führen wird man sein E lieben lernen.
Dann komm mal eine Tour mit mir mit, da wirst du dein E hassen lernen ... mit 10 kg zusätzlich auf dem Buckel. Sehr viele Touren von mir haben eine Schiebe/Tragestelle drin und die besten Trails.

Mich nervt halt, dass viele E-Biker nicht akzeptieren, dass es Touren gibt, wo es einfach sinnlos ist, und dass es Leute git, die trotz der E-Bike-Möglichkeit kein E verwenden wollen.

Wenn ich z.B. die Auffahrt im Vinschgau nach St. Martin anschaue, wäre mir ein Schwarm E-Biker lieber als die ständigen Shuttles, die vorbeidonnern. Gibt ja auch einige davon, die da mit E hochfahren. Was wiederum die bikeparktauglichkeit der Bikes zeigt. Zum TE on topic: Wenn ich die Werbung der entsprechernden E-Bike-Hersteller anschaue, sind die auch sehr potent mit großhubigen Fahrwerken und robusten Komponenten. Ich hätte da wenig Bedenken, die Bikes wie beworben einzusetzen.
 
Dabei seit
25. März 2006
Punkte für Reaktionen
142
Standort
Stuttgart
Bei meinen Probefahrten mit E-Enduros aus dem Freundeskreis fand ich auf ruppigen Strecken das Mehrgewicht ziemlich nervig, da mit die Verspieltheit verloren ging und ich das Moped auch mit deutlich mehr Kraft in die Anleger drücken musste als bei meinem 13kg Enduro. Fühlt sich bisschen an wie Vespafahren

Auf nem Flowtrail mit Tretpassagen dagegen wars ziemlich spassig.
 
Dabei seit
5. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
53
Als das wie E-Biker über auch nur minimalstes Bedrohungspotential verfügen würden. Was soll das sein - ne elektrische Klingel? :lol:
Abgesehen davon, dass ich die Bedeutung deines Satzes nur erahnen kann, kann ich mir die emotionale Reaktion auf diese an sich vernünftige Frage des Threaderstellers halt nicht anders erklären.
 
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
154
Mit nem Ebike trittst du 3 mal rein und hast genügend anlauf und bist auch noch entspannt genug dich voll auf den absprung zu konzentrieren, das ist schon ne coole sache.
d.h. du müsstest bergab unter 25km/h bleiben, damit der motor anspricht. macht bestimmt spaß. den berg runterbremsen, damit man schnell den absprung erwischt... is ne logische sache. ichschmeissmichweg :spinner:
 

RiExDa

Harterhund
Dabei seit
14. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
17
Aus einer einfachen Anfrage ist hier ein Post gegen E-Biker entstanden. Was soll das ?
Lasst doch jeden das fahren was er will. Ich käme nie auf die Idee nur weil ich den Berg noch hochtrete mich als den echten Biker und deshalb als einzigen berechtigten für das biken zu sehen. Wenn der eine mit E-Bike und der andere ohne seinen Spaß hat ist doch in Ordnung.
Toleranz ist angesagt da spreche mal ich mit der" Stimme der Vernunft ".
 
Dabei seit
30. Dezember 2016
Punkte für Reaktionen
15
Alles ab kenevo/xduro sollte für den normalen Bikeparkbenutzer völlig ohne Probleme funktionieren.
In Bikeparks wie lacblanc wo einem jemand das Bike aushängt (teilweise auch einhängt) würde ich vorher schauen ob die das erlauben.
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
1.492
Standort
Neuss
In Winterberg z.B. ist das auch gar kein Problem. Ob da jetzt ein 18kg Downhiller dranhängt oder ein 20kg E-Bike macht wohl kaum einen Unterschied.
Der Unterschied ist meist eher der Fahrer ... hab neulich in Winterberg einen Herren mit einer völlig schwarzen Scheibe gesehen - nach dem ersten Segment des Flowtrails :D
Aber klar, dem Lift ist das egal.
 
Dabei seit
27. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
266
Standort
Raum Frankfurt aM.
Naja, es muß die Anforderungen der gewollten Strecke und durch den Fahrer und dessen Fertigkeiten lange genug überstehen ... ein absoluter Fahrkönner kommt sicher mit viel weniger stabilem Material aus. denk
... also es muß Spaß machen und das nicht nur wenige Male.

Ich mit meinem Fahrkönnen zB. benötigte dazu eher ein Fatbike. ;)

Deshalb auch zumindest mein Vorschlag sich die Räder und die Fahrer im Park selbst anzusehen, damit auch eigener Stand und Erreichbarkeit von evt. Lernzielen in Verbindung mit konkreten Rädern eingeschätzt werden kann.

Mißgunst gegen EBiken im Forum begegnet man besser mit der Ignore-Funktion.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
266
Standort
Raum Frankfurt aM.
Brauchen wir hier 'n Bademeister? Dessen Kernkompetenz ist doch Baden? Wollen doch garnicht baden gehen. Ich glaube, wir brauchen sowas hier im Forum nicht.
Aber trollig ist er ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben