Ein neuer Aufbaufaden - Intec M5 Rohloff

BigJohn

Big & beautiful? (╬ ಠ益ಠ)
Dabei seit
6. November 2011
Punkte Reaktionen
16.436
Ort
Franken
Der Kostenfaktor Shimano/Magura ist ja nicht ohne auch wenn die XT eine super Bremse ist.
Eine SLX/Deore/MT5XX bremst genauso gut und ist viel günstiger zu bekommen.

Mich hätte nur der Unterschied in der Bremspower zwischen XT 2 Kolben und MT5 4 Kolben interessiert.
Die XT fühlt sich durch die Übersetzung im Hebel und das direkte Ansprechen eher noch kräftiger an. In Situationen, in denen die größere Standfestigkeit der MT5 zum tragen kommt, wirst mit einem Intec-Rahmen äußerst selten kommen. Die XT hat mich mit über 100kg nackt auch im Bikepark immer sicher zum stehen bekommen. Wenn du dir sorgen um die Hitze machst, solltest du auf große und schwere Scheiben setzen, zB Formula Monolitic oder eine Punchdisc
 
Dabei seit
7. Mai 2009
Punkte Reaktionen
355
Ort
muc
Danke für den Tipp. Intec gibt den Rahmen für 160 frei und empfiehlt bei Problemen eher Icetech Scheiben zu nehmen. Ich schau mir das jetzt mal an. Probiere es einfach mal mit den normalen SM-RT86 in 160.
 
Dabei seit
7. Mai 2009
Punkte Reaktionen
355
Ort
muc
Wo gehobelt wird, da fallen Spähne...

Ich habe insgesamt 15 Bestellungen ausgeführt. Da kommt schon was zusammen.
Leider passieren da auch ein paar Fehler. Manches war echt ärgerlich.
Die Lampe hatte ich doppelt im Warenkorb (wie kann man nicht bemerken, dass die mit 179 Euro extra zu Buche schlägt???). Die XT Bremse habe ich falsch bestellt (wollte eigentlich 2-Finger statt 3-Finger). Die Scheiben habe ich versehentlich bei einem anderen Shop nochmal bestellt.
Bei den Speichen habe ich mich in der Rohloff-Tabelle in der Spalte vertan.
Musste (und muss immer noch) jetzt tatsächlich einiges zurückschicken.
Tut mir echt leid für die betroffenen Shops. Aber bringt ja leider nix.
Dazu muss ich aber sagen, dass ich gerade anfangs teils 8 Browserfenster gleichzeitig offen hatte.

Dann noch was zu den Gewichten. Wenn ich ein Rad konfiguriere nutze ich immer eine Exceltabelle, die ich vor 10 Jahren mal angelegt habe. Natürlich stehen da auch Gewichte drin. Nicht falsch verstehen. Leichtbau ist jetzt kein Thema, aber ich will vorher schon wissen, wo ich da rauskomme und das ein oder andere treibt dann das Gewicht vielleicht ja auch unnötig in die Höhe. Ein Trekkingrad soll ja nicht unbedingt über 20 Kilo wiegen.
Und weil ich eh gerade Zeit bzw. wenig zum Zusammenschrauben habe, habe ich natürlich alle Teile, die schon da sind mal gewogen. Schon erstaunlich, wie die Herstellerangaben von der Realität so abweichen.
Hope ist da sehr vorbildlich und ziemlich exakt. Die SON Lampe wiegt nur halb so viel wie angegeben. Die Raceface Teile sind alle mindestens 30% schwerer

Wen es interessiert, ich komme bisher auf ca. 16,9 Kilo mit allen Details wie Pedalen und sogar E-Werk.
Kosten liegen bisher bei 3.841 Euro. Aber auch da ist das E-Werk mit 100 Euro schon drin.

Wenn jemand sich für die exakte Teileliste interessiert dann einfach anschreiben.
 
Dabei seit
30. März 2022
Punkte Reaktionen
0
Hinsichtlich der Bremsen fühle ich mich nicht auf den Schlips getreten, keine Sorge.

Mir geht es auch nicht um 50,00 € mehr oder weniger beim Gesamtpreis. Allerdings sind die Scheiben von Shimano deutlich teurer und warum sollte ich für eine vergleichbare Leistung mehr ausgeben als nötig.

In der Summe aller Teile kommen schon hohe Summen zusammen. Da schaue ich zumindest nicht auf 5-10 €, aber das Rad soll später bedarfsgerecht sein (bis auf die Pinion, die ist vollkommen überdimensioniert) und dann bin ich der Auffassung, warum mehr ausgeben, wenn es für weniger gleiche oder vermeintlich bessere Qualität gibt.

Wenn du die List zur Verfügung stellen magst, wäre ich dir dankbar, vllt. fällt dann doch noch was bei mir raus oder wird getauscht auch wenn es kein Rad für Gewichtsfetischisten wird.
 
Dabei seit
7. Mai 2009
Punkte Reaktionen
355
Ort
muc
Die Aussage zu den Preisen der Scheiben muss ich ein wenig relativieren.
Man darf nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Erstmal kostet eine XT-Scheibe also z. B. SM-RT86 in 160 mm 6 Loch aktuell 40 Euro
Magura Storm 6-Loch 21,99.

Aber die XT ist eine der der teureren Scheiben bei Shimano.
Wenn du ähnliche Scheiben vergleichen möchtest, dann bitte mit der SLX SM-RT 66.
die kostet 20,99.
Schau dir alle Scheiben mal genau an, dann werden dir entsprechende Unterschiede auffallen.
(zweiteilige Konstruktion mit Ice-Tech und so) Ein wirklicher Unterschied ist, dass die Magura Scheiben generell etwas dicker sind.

Die SM-RT 66 bin ich bisher immer an meinem SLX Rad gefahren. Letztes Jahr waren die aber nirgends mehr verfügbar. Also habe ich mal eine SM-RT56 für 15 Euro genommen. Rate mal, wie groß der Unterschied ist, den ich beim Bremsen bemerke. Der Bremse selber ist es übrigens egal, ob du eine Deore, SLX oder XT Scheibe benutzt.

Und bei den Belägen ist es eigentlich genauso.

Das Problem ist nur, dass die Händler abartige Aufpreise verlangen, wenn man eine XT-Bremse in die Konfiguration mit rein nimmt. Da sind gleich mal 100 Euro für kürze Bremshebel drin.

Die Liste schicke ich dir als PN
 
Dabei seit
7. Mai 2009
Punkte Reaktionen
355
Ort
muc
Damit auf der Seite mal wieder ein paar Bilder sind

IMG_6113.JPEG

Beinhaltet auch einen kleinen Hinweis ;-)

Ich wollte auch wissen, wie das ganze im Chainglider aussehen wird:

IMG_6119(1).JPEG

Und der Racktime, den ich unbedingt wollte (fahre im Alltag mit Racktimekörbchen rum, ist für den Tageseingkauf einfach unschlagbar)

IMG_6116.JPEG

Wichtig ist beim Gepäckträger auf 29 zu achten, weil das mit den üblichen 28 sonst wohl zu Problemen kommen kann.

Wer sich beim Racktime Shine dafür interessiert, wie das mit den Kabeln funktioniert:

IMG_6117(1).JPEGIMG_6118.JPEG


Schaut sauber aus. Mich nervt gerade, dass die Kabelführung vom Rahmen hinter dem Tretlagergehäuse endet. habe mir das Set besorgt, um das Gabel im Schutzblech sauber verlegen zu können.

Das schreibt Bikebude zu dem Thema:

Wir verlegen das Lichtkabel bei Ihrem INTEC Stahlrahmen im Unterrohr.
Eingezogen wird ein hochwertiges Doppelkabel von B&M mit 0,4mm² mit einer schwarzen Ader und einer schwarz/weißen.
Am Fahrradrahmen werden Lichtkabeldurchführung für Doppelkabel mit verbaut.
Das Lichtkabel geht am Unterrohr, kurz hinter dem Steuerrohr, in den Rahmen und verlässt diesen am Tretlagergehäuse wieder.
Die weitere Verlegung erfolgt bei unseren Kompletträdern über das Schutzblech.
Ein verlegen in der Kettenstrebe ist nicht möglich.

Meh! wäre ja auch zu schön gewesen. In dem Schutzblechset ist ja ein Röhrchen dabei. Ähnlich wie eine Außenhülle, nur etwas dicker. Vielleicht kann ich das halbwegs hübsch an der Kettenstrebe verlegen. Wer einen Tipp für eine schöne Lösung hat: immer her damit.
 
Dabei seit
24. Mai 2007
Punkte Reaktionen
4.181
Hey Nepo! :bier:

Gerade erst deinen Aufbau entdeckt.

Vielleicht kann ich das halbwegs hübsch an der Kettenstrebe verlegen. Wer einen Tipp für eine schöne Lösung hat: immer her damit.
Ich fand leider keine Detailbilder des Rahmens, aber das übliche Loch am Ende der Kettenstrebe (rechts) lässt sich oft hervorragend nutzen, um ein solches Lichtkabel bis zum Tretlager zu führen.
Du musst nur vorher abklären, dass die Tretlagerschale dem Kabel genügend Platz lässt und es nicht durchtrennt, notfalls unter Zuhilfenahme eines Dremels, der das Loch zur Innenseite aufweitet. Etwas Schrumpfschlauch an der Stelle könnte zusätzlich Schutz bieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. Mai 2009
Punkte Reaktionen
355
Ort
muc
Hi Flo, schön, dich hier zu sehen. Die jungs sind da sehr pragmatisch. Wenn die, wie oben zitiert schreiben, dass es nicht geht in der kettenstrebe, glaub ich denen das. Wie ich ums Tretlager rumkomme hat er mir schon ausführlich am Telefon erklärt.
 
Dabei seit
7. Mai 2009
Punkte Reaktionen
355
Ort
muc
Heute kommen dann die restlichen Teile, um das Hinterrad einzuspeichen.

Zu Rohloff und Kurbel: ich fand es interessant, dass Rohloff gar keine Singlekurbel sondern eine 9-fach Kurbel empfiehlt. Deren äußeres Kettenblatt bietet dann die empfohlene Kettenlinie von 57 mm. Zum Umbau der Kurbel sind sogar Distanzscheiben beigelegt.
Hier hat mich aber der Aufbau der SRAM Kurbel gefreut. Deren Kettenblattschauben sind so konstruiert, dass man einfach die Schrauben des kleinen Kettenblatts nehmen muss und schon passt es. Habe zwar darum wieder mal etwas umsonst bestellt (kurze KB-Schrauben), aber das habe ich gerne auch mal auf Vorrat hier.

Nun die Frage zur "Ölerstbefüllung". In der Anleitung von Rohloff ist jeder einzelne Schritt genau beschrieben. Man kann eigentlich auch beim Einspeichen überhaupt keine Fehler machen. Als letzten Schritt führen die dann die Ölerstbefüllung auf. Soll man die Nabe wirklich trocken einspeichen? Wird ja doch gedreht während des Vorgangs.
 
Dabei seit
18. Mai 2010
Punkte Reaktionen
550
Genau genommen ist das mit der 9-fach Kurbel ja sogar logisch. Vor 25 Jahren waren 1x Antriebe maximal ein Nischenthema.
 
Dabei seit
7. Mai 2009
Punkte Reaktionen
355
Ort
muc
Das habe ich mir dann auch gedacht. Es ist nur erstaunlich, dass die das so beibehalten haben. Mittlerweile aber sogar problematisch, weil die Auswahl an geeigneten Kurbeln eher mager geworden ist.
Genau genommen muss es nicht 9-fach sein. Aber eine 3-fach Kurbel. 3x10 würde wohl auch gehen.
 

BigJohn

Big & beautiful? (╬ ಠ益ಠ)
Dabei seit
6. November 2011
Punkte Reaktionen
16.436
Ort
Franken
Das habe ich mir dann auch gedacht. Es ist nur erstaunlich, dass die das so beibehalten haben. Mittlerweile aber sogar problematisch, weil die Auswahl an geeigneten Kurbeln eher mager geworden ist.
Genau genommen muss es nicht 9-fach sein. Aber eine 3-fach Kurbel. 3x10 würde wohl auch gehen.
Shimano 11-fach Boost Kurbeln haben eine passende Kettenlinie (53mm?), auch mit den neueren 12-fach Kurbeln sollte was machbar sein. Finde ich durch die verdeckten Schrauben schön aufgeräumt

IMG_20190420_225622.jpg
 
Dabei seit
7. Mai 2009
Punkte Reaktionen
355
Ort
muc
ja stimmt. Vierkant geht. Aber muss man optisch nicht mögen. (ja man kann sagen, dass das doch egal ist und sowieso Patronenlager viel besser und haltbarer. Manche, so wie ich, finden es halt unfassbar unansehnlich und altmodisch)
Die Kettenlinie, der Rohloff beträgt tatsächlich 57 mm.
Hatte darüber mit Carsten diskutiert. Die Einfachkurbeln haben eben alle eine kleinere Kettenlinie.

Hier mal aus der Anleitung von Rohloff

Die Rohloff SPEEDHUB 500/14 hat mit Steckritzel, eine Kettenlinie von 57mm (alte Schraubritzel 54 mm). Bei Rädern mit Dreifach-Kettenradgarnitur liegt das mittlere Kettenblatt auf einer Kettenlinie von 47,5mm (von Rahmenmitte aus gemessen). Das große Kettenblatt liegt dann auf der erforderlichen Kettenlinie von 57mm.

Bei den meisten MTBs und Trekkingrädern kann daher beim Umrüsten auf die Rohloff SPEEDHUB 500/14 der Kurbeltrieb (Kurbeln und Innenlager) unverändert weiter benutzt werden. Es wird das größte (äußere) Kettenblatt benutzt, die anderen können demontiert werden.


Da steht dann aber auch, dass ein Kettenschräglauf kein Weltuntergang ist. Aber wenn ich sowas schon von 0 aufbaue, kann ich ja auch gleich darauf achten, dass es passt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. Mai 2009
Punkte Reaktionen
355
Ort
muc
Mal wieder Zeit für ein Foto

IMG_6141.JPEG

Leider nicht schön in Szene gesetzt. Das hätte ich gerne im Garten gemacht, aber da liegen gerade ein paar cm Schnee rum.

Mit dem Laufradsatz könnte ich jetzt fertig sein. Betonung liegt auf könnte.
Ich hab die falschen Speichen geordert...

Das schlimme ist, es waren schon die richtigen im Warenkorb. Dann bin ich bei einem Blick auf die Tabelle mit meiner ERD durcheinander gekommen und habe sie ändern lassen. Was mich da geritten hat... Die korrekte Größe ist natürlich bei B-C jetzt nicht mehr verfügbar. Dafür immerhin bei Erdmann.

Auch wenn das Zentrieren jetzt noch fehlt, muss ich sagen, dass das Einspeichen der Rohloff extrem simpel ist. Im Handbuch, das Rohloff mitliefert, ist das Einspeichmuster wirklich für Deppen erklärt.


Sogar die Speichenlänge kann man im Handbuch aus einer Tabelle ablesen. Ja wenn man zumindest kein kompletter Volldepp ist 8-)
(die stimmt dann übrigens auch mit dem Speichenrechner von whizz-wheels überein, auch wenn dort mit 12mm Nippeln gerechnet wird, und den Speichen 14 mm Nippeln beiliegen. Aber 12 mm habe ich noch ausreichend herumliegen, sodass ich das ausgleichen könnte).
Das Zentrieren sollte dann auch nicht komplizierter sein, als bei anderen Laufrädern. Die geöste Felge ist da eh relativ unkompliziert, finde ich.

Heute kommt übrigens noch der Sattel an und der Schnellspannersatz, den ich bei Wiggle bestellt habe, ist auch schon auf dem Weg. Also Montag oder Dienstag nochmal neu Einspeichen und dann einfach warten auf den Rahmen. Aktuell angegebene Lieferzeit beträgt 8-12 Wochen. Allerdings hatten die mir am Telefon gesagt, dass sie Rahmen von Intec gerade auch mal schon nach 5 Wochen bekommen. Vielleicht wird´s ja noch was bis Ende April.
 
Dabei seit
7. Mai 2009
Punkte Reaktionen
355
Ort
muc
Auf der Suche nach bestimmten Nippeln bin ich am Wochenende noch ein wenig rumgekommen (Händler). Interessante Gespräche habe ich da geführt. Von es gibt nur Nippel ganz speziell passend für jede einzelne Speiche, bis hin zu Nippel machen keinerlei Unterschied (gibt scheinbar auch nur eine Größe).
Spannend ist, dass man sich rechtfertigen muss, wenn man einen Tensiometer zum Zentrieren benutzt. Einer hat mir Tipps gegeben, worauf ich denn achten müsste und mir fünf mal gesagt, dass ich die Rohloff nur zweifach gekreuzt einspeichen sollte... als ob ich verschiedene Speichenlängen zu hause hätte und ja, ich habe die Länge für die vorgeschriebene zweifache Überkreuzung gewählt.
Ich habe dann erzählt, wie ich da vorgehe. Also einspeichen und dann Schritt für Schritt nachziehen, messen (auf gleichmäßige Spannung bringen), zentrieren und wieder von vorne. Das mit dem Messen wäre ja kompletter Unfug. Sowas könne man sich sparen. Des braucht´s ned usw.
Viel wichtiger wäre das Abdrücken und nachzentrieren nach einer Weile. Komisch... Bei meinen letzten Laufrädern haben sich die Speichen bei der ersten Ausfahrt gar nicht mehr gesetzt (Pling Plong). Das spürt man ja, wenn die Speichen anfangen, sich mitzudrehen und man kann es direkt ausgleichen (Abdrücken muss man natürlich trotzdem mehrfach). Und auch nach mehreren tausend KM war der Rundlauf noch sehr ok und die Spannung ebenfalls.

Also prinzipiell bin ich ja immer für Ratschläge von den alten Hasen und Profis dankbar. Aber warum reagieren die immer so extrem gereizt, wenn man einen Tensiometer erwähnt? Das ist mir schon mehrfach passiert. Ich sage ja nur, dass ich einen benutze und nicht, dass jeder einen benutzen sollte.
Auch habe ich keine jahrelange Erfahrung, sondern erst rund ein Dutzend Laufräder eingespeicht, also erteile ich selbst keinerlei Ratschläge oder so.

Aber kein Post ohne Bild, oder wie war das nochmal


IMG_6177.JPEG

IMG_6174.JPEG
 
Dabei seit
7. Mai 2009
Punkte Reaktionen
355
Ort
muc
Und jetzt das mit dem farblichen Akzent.
Hat man wohl eh nach dem blauen Acros Innenlager vermuten können.
Mal sehen, ob das mit dem Perlorange zu aufdringlich wird…


A4741CC9-F4D8-4FD3-88EC-B31DDE4AF129.jpeg



Heute sind auch die Speichen gekommen. Dann geht es jetzt ans Hinterrad.
 
Dabei seit
7. Mai 2009
Punkte Reaktionen
355
Ort
muc
Fenito

227FC769-241D-42C2-A14C-EFB117E7E037.jpeg



Und jetzt warten…

Die Farbe des Rahmens fällt deutlich dunkler aus als ich dachte. Habe auf den Seiten, auf denen ich nach einer RAL Farbe gesucht habe mit dem farbcode deutlich heller gesehen.
War wohl komplett falsch getagt.
In Wahrheit scheint das aber in ein bräunliches Dunkelorange zu gehen.
Hat mich erstmal gestört, aber vielleicht soll es ja so sein… frage mich nur, ob da das ganze blau noch so dazu passt. Aber warum eigentlich nicht.
 
Dabei seit
7. Mai 2009
Punkte Reaktionen
355
Ort
muc
Das mit den Farben ist echt nicht einfach
Habe die Entscheidung aufgrund dieses Bildes getroffen
A1050163-11AF-49A5-99BB-232E98FB50BD.jpeg

Perlorange sieht aber auf der Seite von RAL Farben so aus

584FF1D1-8BC3-47C6-A5EB-F65E45A37875.jpeg

also eher so kackbraun

War dann im Farbenladen einen Ort weiter, um mir die RAL Palette anzusehen


835085B9-5A08-461D-A961-EA8EB96D4D90.jpeg

2D7829FC-6CC0-49FA-868B-335851835F32.jpeg

Kommt in Natur der Optik der RAL Seite ziemlich nahe.
Also eher wirklich dunkel ber immerhin mit schönem metallic Effekt.

Wie schwierig die reale Farbdarstellung ist, merke ich jetzt gerade wieder. Auf dem IPad sehen die Bilder bzw Farben viel geiler aus, als in echt.
Ich bleibe mal trotzdem bei der Farbe, weil das dem nahe kommt, was ich ursprünglich wollte. Nur würde ich jetzt als Farbkontrast eher was anderes als das eloxierte Blau wählen.
 
Dabei seit
7. Mai 2009
Punkte Reaktionen
355
Ort
muc
Mal wieder ein kurzes Update:

Nicht nur der Rahmen lässt sich Zeit. Auch der Liefertermin der Reifen wurde schon von Ende März auf 08. April und jetzt auf irgendwann Mitte Mai verschoben.
Mal abwarten, wann ich überhaupt etwas vom Rahmen höre. So lange der eh nicht da ist, bin ich da noch entspannt.

Beim Lenker habe ich mich nochmal umentschieden und doch nach einem Koga Denham gesucht. Auf der gefühlt dritten Seite der Google Ergebnisse bin ich dann fündig geworden bei einem Fahrradladen in Amsterdam. Die Seite war komplett auf niederländisch. Aber es war erstaunlich gut zu verstehen. Es gab die Möglichkeit, den Lenker neu zu bestellen oder "gebraucht" sprich vom Neurad demontiert. Die 10 Euro habe ich noch mitgenommen. Lenker soll irgendwann nächste Woche ankommen, dann gibt es ein Bild.
 
Dabei seit
7. Mai 2009
Punkte Reaktionen
355
Ort
muc
Ja das stimmt.auf der Palette sieht das rosa eher orange aus. Aber wer weiß, wie das am Ende auf dem Rahmen aussieht. Mir jetzt egal. Die blauen
parts sind eh nicht so dominant…

Heute kam der Lenker aus NL. Liegt erstmal gut in der Hand und wirkt nicht so breit, obwohl er eigentlich sehr breit ist. Der Backsweep macht da einiges aus. Aber da gibt es gleich die nächste Herausforderung. Die Bremse ist nicht mit dem Lenker kompatibel. Bei de neueren Shimano Bremsen ist die Klemmschelle etwa in die Mitte des kolbens gewandert. Damit lässt sich die Bremse nicht mehr nahe genug an „inner-barends“ montieren. Tja und dann passt der Griff ned mehr.

Jetzt bräuchte ich die alten BR M8000, bei denen die klemmschelle ganz innen liegt. eigentlich günstig, aber gerade nirgends mehr zu bekommen. Bei H&S laut Status zum 25.05. aber laut telefonischer Aussage … keiner weiß es.
Immerhin durfte ich die 8100 noch zurückschicken obwohl die 14 Tage schon rum sind. Also jetzt hoffen, dass die Bremsen wieder verfügbar sind, bevor der Rahmen kommt, oder doch die drei Finger Variante bestellen (die ich schon hatte und zurückgeschickt habe🙁)
Für das zurückschicken schäme ich mich richtig, aber die Mitarbeiter an der Hotline meinen, dass die damit zurechtkommen müssen.

A9A3EB17-08F2-4782-A2FE-4DE43FB61350.jpeg

8CB9F34D-E9FB-4E76-850B-0EC77670216A.jpeg

Dass die Griffe bei dem Lenker gewöhnungsbedürftig sind, weiß sich. Habe aber tatsächlich auch schonmal jemanden so rumfahren sehen

2AD337B8-0BCC-4DB7-9929-4FA6FB5FB37F.jpeg
 
Dabei seit
13. Mai 2020
Punkte Reaktionen
753
Vielleicht kann ich das halbwegs hübsch an der Kettenstrebe verlegen. Wer einen Tipp für eine schöne Lösung hat: immer her damit.
Ich habe kürzlich ein Kabel außen am Rahmen, aber trotzdem schön verlegen wollen (der hat leider keine Kabellöcher, ich will nicht bohren). Gerade aufgelegt und mit Rahmenschutzfolie überklebt sieht ganz gut aus. Die Schutzfolie muss man nur schön rund, ohne scharfe Ecken, schneiden, sonst löst sie sich dort. Und idealerweise das Kabel über ein Loch oder einen Einschnitt aus der Folie führen, sonst löst sie sich direkt daneben auch.

t
 
Oben Unten