• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Enduro-Reifen

Dabei seit
7. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
222
Ist das so?
Die fette Marie wiegt quasi so viel wie der Baron (habe beide in 27,5). Die Gewichte die Schwalbe für die Magische Marie angibt sind Mondgewichte. Schau mal in die Gewichte Datenbank ;)
868g für die Mary (SnakeSkin - Addix Soft)
Wenn die noch so voluminös ist wie vor Addix, dann ist das imho grenzwertig. Bei grober Fahrweise in scharfkantigem Gelände nur eine Frage der Zeit bis die Seitenwand aufgeschnitten ist.
Herstellerangabe für den Baron Projekt sind 930g bzw. 950g, für den Minion DHF EXO MaxxGrip 980g.

@oeger hast du da gerade wirklich einen Racing Ralph fürs Vorderrad empfohlen?
Es geht aber hier schon noch um Enduro-Reifen, oder?
Dachte eigentlich im Enduro-Reifen-Thread und wenn ich direkt darunter schreibe "und jetzt ernsthaft" und die Mary als grenzwertig leicht bezeichne, sollte die Ironie klar sein... Also nein, die Racing Ralph Empfehlung war nicht ernst gemeint, sondern pure Ironie.

Den 2.4er gibts doch nur als WT, oder nicht? Der ist für breite Felgen ab 35mm Innenweite optimiert.
ab 30mm, aber wird wie gesagt der 2.3er.
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte für Reaktionen
250
Standort
Esslingen
Auch mein snake skin Magic Mary kommt deutlich unter 900g raus. In Addix soft finde ich den vom grip her ordentlcih und auch okay rollend am VR.
Wenn Dir das zu viel Vorderreifen ist, dann fällt mir noch Minion oder ein Butcher in 2,3 ein erstmal

Wenn man nicht in felsigem Gelände und nicht im Matsch fährt (!) kann man imho auch auf dem Enduro mit einem Reifen wie Hans Dampf, Ardent, Noby Nic... ganz gut klar kommen, wenn die Prio auf schneller rollen liegt

Außer man ist antürlich ein ganz harter immer am Limit lebender Forums Hacker , dann ist das natürlich unfahrbar
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte für Reaktionen
275
Hat hier mal einer einen RockRazor in 27.5/2.35 auf einer 30mm MW Felge gefahren? Passt das oder haben die schulterstollen da schon beim geradeaus fahren Bodenkontakt?
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte für Reaktionen
1.517
Standort
Koblenz
Was sagt denn der Schwarm so zu nem 2.4er Onza Ibex auf 650b 35er bzw 30er Innenweite? Ist das, gerade vorn mit der 35er IW, zu schmal?
 
Dabei seit
10. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
371
Was sagt denn der Schwarm so zu nem 2.4er Onza Ibex auf 650b 35er bzw 30er Innenweite? Ist das, gerade vorn mit der 35er IW, zu schmal?
Ich bin den Onza auf 25er IW gefahren, da hat er sehr gut gepasst. Aber ich war alles andere als begeistert. Für trocken oder nur für hinten noch okay, für vorne oder nass viel zu flutschig. Ob es am Profil oder doch eher an der zu harten Gummimischung liegt...

Meine Erfahrung ist aber auch 2 Jahre alt- keine Ahnung, ob die an der Mischung nochmal was verändert haben.
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte für Reaktionen
1.517
Standort
Koblenz
Ich bin den Onza auf 25er IW gefahren, da hat er sehr gut gepasst. Aber ich war alles andere als begeistert. Für trocken oder nur für hinten noch okay, für vorne oder nass viel zu flutschig. Ob es am Profil oder doch eher an der zu harten Gummimischung liegt...

Meine Erfahrung ist aber auch 2 Jahre alt- keine Ahnung, ob die an der Mischung nochmal was verändert haben.
Ich bin ihn letztes Jahr im Frühjahr und Sommer gefahren. Aber noch auf 22er IW. Jetzt im Winter bin ich auf Speci unterwegs gewesen, weil der Onza nix fürs Nasse ist. Ich war den Sommer über aber sehr zufrieden mit ihm, nur hab ich jetzt neue Laufräder..
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
344
Standort
Hessen
Auch mein snake skin Magic Mary kommt deutlich unter 900g raus. In Addix soft finde ich den vom grip her ordentlcih und auch okay rollend am VR.
Wenn Dir das zu viel Vorderreifen ist, dann fällt mir noch Minion oder ein Butcher in 2,3 ein erstmal

Wenn man nicht in felsigem Gelände und nicht im Matsch fährt (!) kann man imho auch auf dem Enduro mit einem Reifen wie Hans Dampf, Ardent, Noby Nic... ganz gut klar kommen, wenn die Prio auf schneller rollen liegt

Außer man ist antürlich ein ganz harter immer am Limit lebender Forums Hacker , dann ist das natürlich unfahrbar
:) unfahrbar passt gut. Die neue Mary (soft, ca 860g) ist für mich vergleichbar mit dem alten Nic in Trailstar, beides was Robustheit betriftt etwas schwachbrüstiger als Kaiser oder Baron (ca 100g mehr). Breite auf 30er vergleichbar (die 2,35 Schwalbe zu 2,4 Conti). Der 2,5er DHF WT war auch nicht viel breiter/schwerer, konnte hier aber nix besser als die Contis und war im flachen Trail sehr schnell weg bzw der Abstand Mitte zu Außenstollen passte nicht zu mir
 
Dabei seit
23. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
14
Hallo zusammen,

ich suche für mein 29" Enduro eine Alternative zur Maxxis DoubleDown Karkasse. Fuhr im Shuttle/Lifturlaub auf meinem alten Bike (650b) hinten DoubleDown (DHR2.4) und war sehr zufrieden. Problem jetzt ist allerdings verfügbarkeit und Preis (den fand ich letztes Jahr schon grenzwertig).

Bin für jeden Typ dankbar und prinzipiell offen für jede Marke.

Gruß
 

EarlyUp

Misanthrop
Dabei seit
27. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
490
Hallo zusammen,

ich suche für mein 29" Enduro eine Alternative zur Maxxis DoubleDown Karkasse. Fuhr im Shuttle/Lifturlaub auf meinem alten Bike (650b) hinten DoubleDown (DHR2.4) und war sehr zufrieden. Problem jetzt ist allerdings verfügbarkeit und Preis (den fand ich letztes Jahr schon grenzwertig).

Bin für jeden Typ dankbar und prinzipiell offen für jede Marke.

Gruß
Bei r2 kostet der Reifen 52,50€. Das finde ich noch ok. Preislich im Mittelfeld zwischen Schwalbe und WTB. Eine Alternative habe ich nicht.
 
Dabei seit
5. August 2011
Punkte für Reaktionen
49
Standort
79110 Freiburg
Alternativen wären meiner Einschätzung nach die Schwalbe Magic Mary mit Supergravity, oder von Specialized z.B. Butcher oder Eliminator mit Black Diamond Karkasse (leider aber auch 65 € pro Reifen...). Ansonsten könntest du auch bei Maxxis bleiben und dir den DHF in Dual mit DH-Karkasse draufmachen; der ist zwar etwas schwerer als die DD-Versionen, aber kostet deutlich weniger (42€ bei hibike) und ist meiner Ansicht nach ein toller Hinterreifen.
 

rebirth

MitGlied
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
369
Standort
Oberfranken Lkr. Bbg
Hallo zusammen,

ich suche für mein 29" Enduro eine Alternative zur Maxxis DoubleDown Karkasse. Fuhr im Shuttle/Lifturlaub auf meinem alten Bike (650b) hinten DoubleDown (DHR2.4) und war sehr zufrieden. Problem jetzt ist allerdings verfügbarkeit und Preis (den fand ich letztes Jahr schon grenzwertig).

Bin für jeden Typ dankbar und prinzipiell offen für jede Marke.

Gruß
Hab mehrere Aggressor bestellt. 2.3 DD.
Interessant?
 
Dabei seit
14. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
306
Standort
STGT
Ich fand den Aggressor vor nen paar Jahren total unberechenbar und merkwürdig.
Seit nem Jahr fahr ich den in Dual und DD und das Teil macht unglaublich bock.
Das Leben ist manchmal komisch :D
 

FastFabi93

wird langsam schnell
Dabei seit
8. März 2015
Punkte für Reaktionen
797
Standort
Nähe Hannover
Jup.

Ich fand den Aggressor vor nen paar Jahren total unberechenbar und merkwürdig.
Seit nem Jahr fahr ich den in Dual und DD und das Teil macht unglaublich bock.
Das Leben ist manchmal komisch :D
Ich find den nen super Allrounder, von trocken bis matschig geht alles. Irgendwann ist natürlich Schluss mit durchwühlen. Dafür rollt er super als 2.3er, ist dank DD sehr stabil und dämpft schön am Hardtail und hat noch ordentlich Kurvengrip. Nur bremsen könnte er etwas besser, aber dafür habe ich ja vorne noch den Mudking drauf :D
 
Dabei seit
29. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
943
Jup.



Ich find den nen super Allrounder, von trocken bis matschig geht alles. Irgendwann ist natürlich Schluss mit durchwühlen. Dafür rollt er super als 2.3er, ist dank DD sehr stabil und dämpft schön am Hardtail und hat noch ordentlich Kurvengrip. Nur bremsen könnte er etwas besser, aber dafür habe ich ja vorne noch den Mudking drauf :D
Machen gute Preis?:D
 
Oben