Erfahrung mit aktuellem Petrol (Carbonrahmen)?

Dabei seit
27. März 2019
Punkte Reaktionen
0
Hi,

ich interessiere mich für den aktuellen Petrol-Carbonrahmen, leider liest man sehr wenig darüber.

Es gibt zwei Tests (Bike + Mountainbike), aber mich würde v.a. die Forumserfahrung interessieren.

Vielleicht könnt ihr auch noch einen verglich mit euren vorherigen Fullies ziehen (Einsatzzweck: Marathon / Trailtouren (4-6h) mit viel Auf- und Ab bis ca S2).

Danke!
 
Dabei seit
9. November 2008
Punkte Reaktionen
1.003
Bin zuvor ein Rocky Mountain Element gefahren und seit kurzen ein Petrol 2c.
Trails bin ich noch keine gefahren, aber es fühlt sich so schon deutlich besser an was Geradeauslauf und "im Bike integriert" sein angeht.
Ist gefühlt steifer, vor allem länger als mein altes, was mir beides sehr gefällt.
 

onkel_c

Nein zum BDR!
Dabei seit
6. Januar 2004
Punkte Reaktionen
1.079
Ort
Deutschlands Mitte
petrol 4c als trailbike. fahre als enduro ein specialized enduro, viele andere potente bikes bis dato. dass rad macht einfach nur spaß auf unseren mittelgebirgstrails. ziemlich potent. mit ordentlicher gabel, dämpfer und entsprechender bereifung ist's ein mini enduro! gewicht ca. 12,2. geht gut bergan und super bergab.
von der geo meinem enduro sehr ähnlich... 3-4h trailrunning sind kein problem.
 
Dabei seit
13. Juli 2013
Punkte Reaktionen
68
Ort
66894
Komme von einem Scott Spark (120/120mm) und würde mir gerne ein C2/4 mit 130er Gabel als Downcountry Bike aufbauen. Laut Müsing sind das C2 und C4 für 130er Gabeln zugelassen.
Was würdet ihr empfehlen? Finde die 110mm beim C2 aufgrund des Dämpfers der sich sperren lässt attraktiver aber weiß nicht wie Potent sich diese anfühlen. Beim Spark fühlen sich die 120 nach deutlich mehr an...
 

s37

Dabei seit
14. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
32
Ort
Tübingen
Hi, ich fahre das 2c und bin bergauf und begab sehr zufrieden, genau so hatte ich es mir erhofft! Fahrwerk ist zumindest beim 2c ziemlich straff abgestimmt, zum Ausnutzen des kompletten Federwegs muss mit 30-35 Prozent SAG gefahren werden. Die 10mm Unterschied im Federweg kommen wohl aus einer unterschiedlichen Einbaulänge des Dämpfers, wie mir gesagt wurde. Ob das stimmt, keine Ahnung.
Viele Grüße
Simon
 
Dabei seit
13. Juli 2013
Punkte Reaktionen
68
Ort
66894
Laut dem Testbericht der MTB sind die Hinterbaustreben sehr breit und man stößt sehr oft daran mit der Ferse. Kann das jemand bestätigen? Das fände ich nämlich sehr nervig.
 

s37

Dabei seit
14. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
32
Ort
Tübingen
Laut dem Testbericht der MTB sind die Hinterbaustreben sehr breit und man stößt sehr oft daran mit der Ferse. Kann das jemand bestätigen? Das fände ich nämlich sehr nervig.
Also passiert mir nicht öfter als an meinem alten Bike, ich würde behaupten das ist ein individuelles Problem, abhängig von Pedalen und Fusstellung...
 
Oben