Ergon SM Sport vs. Comp vs. Pro

Ergon_Bike

Die Ergonomie-Spezialisten
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
189
Ort
Koblenz
Ich glaube, ich habe mich vielleicht missverständlich ausgedrückt. Wir empfehlen nicht, dass unsere Produkte nicht zugelassen sind oberhalb von 100kg. Wir kommunizieren, dass die Materialien mit steigendem Gewicht ihre Performance peu à peu einbüßen.

Nmd sagt, dass Du den Sattel nicht hättest Fahren können. Ich habe schon mit wesentlich mehr Gewicht (bei Alpenquerungen oder mehrtägigen Touren mit schwerem Gepäck) unsere Sättel verwendet und sie sahen danach nicht so aus wie der Deine oben.

Schade, dass die Kunden erst im Nachhinein den Kontakt suchen. Gerade insofern man sich bzgl. der Montage, Ausrichtung und/oder Handhabung im Vorfeld nach dem Kauf nicht sicher ist. Obwohl meist alles in den Anleitungen systematisch aufgeführt ist. Extra schade, dass Du dennoch als Kunde diese Erfahrung gemacht hast.

Alles Gute und bleib gesund.
 
Dabei seit
12. April 2020
Punkte Reaktionen
48
Hallo,
Ich habe mit vor genau einem Jahr einen SM Comp Men in Größe M\L gekauft. War auch sehr zufrieden mit bisher. Seit ein paar Ausfahrten habe ich aber das Problem meine richtige Sitzposition darauf zu finden. Also habe ich mich der Thematik Sattel nochmal angenommen. Sitzhöhe und Sattelausrichtung überprüft, passt. Sitzknochen Abstand überprüft, immer noch 14 cm. Dann habe ich die tatsächliche Sattelbreite mal gemessen, 152,7 mm an der breitesten Stelle. Laut Internetseite sollte er aber in M\L 160mm haben. Sind die Toleranzen da so groß? Kann so ein Sattel am Breite verlieren innerhalb eines Jahres?
 
Dabei seit
2. Juli 2006
Punkte Reaktionen
170
Ort
ERH
Hallo,
die Breite ist schon richtig.
Ich habe mir mal die Seiten angeschaut. Da steht nicht, dass der Sattel 160mm Breite hat, sondern der Sitzknochenabstand.
Beim SM Enduro Comp Men ist der Sitzknochenabstand:
S/M: 9-12cm
M/L: 12-16cm
Breite Sattel:
S/M: 135mm
M/L: 148mm

Steht z.B. hier:
 
Dabei seit
2. Juli 2006
Punkte Reaktionen
170
Ort
ERH
Tatsächlich. Hm, vielleicht kann Ergon_Bike was dazu sagen, ob die Angaben richtig sind.
Naja, ich verstehe dich, wer mißt schon beim Neukauf den Sattel nach. Oft macht man sowas erst, wenn man Probleme feststellt.
 

Ergon_Bike

Die Ergonomie-Spezialisten
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
189
Ort
Koblenz
Danke für den Hinweis, @Roman441 . 👍

In der Tat ist beim SM Sport Men die falsche tatsächliche Sattelbreite angegeben. Ich habe die Info an unser Webseiten-Team weitergeleitet.

LG, Niels
 
Dabei seit
26. September 2018
Punkte Reaktionen
100
Ich möchte einen anderen Sattel an mein neues HT. Ich fahre so ca. 3 x die Woche Touren mit 25-50km. Hauptsächlich Forststraßen und ab und an mal nen einfachen Trail runter. Sitzknochenabstand ist ca. 11,5 cm. Ich dachte nun an den Ergon SM Sport Men in S/M? Oder doch eher einen anderen Ergon Sattel. Probleme mit dem Original Sattel habe ich das mir nach 2h der Hintern weh macht.
 

Ergon_Bike

Die Ergonomie-Spezialisten
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
189
Ort
Koblenz
Hallo und erst einmal Danke für Dein Interesse an unseren Produkten, @hellmichel . 👍

Die SM Serie geht schon ich die richtige Richtung. Die Empfehlung wäre unabhängig auch von mir gekommen.
Alternativ kannst Du es auch mit der komfortableren SMC Serie – auch weil weicher gedämpft ua. durch Gel Einlagen – versuchen.

Sollten sich dazu noch detailliere Fragen einstellen, stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

LG, Niels
 
Dabei seit
26. September 2018
Punkte Reaktionen
100
Hallo und erst einmal Danke für Dein Interesse an unseren Produkten, @hellmichel . 👍

Die SM Serie geht schon ich die richtige Richtung. Die Empfehlung wäre unabhängig auch von mir gekommen.
Alternativ kannst Du es auch mit der komfortableren SMC Serie – auch weil weicher gedämpft ua. durch Gel Einlagen – versuchen.

Sollten sich dazu noch detailliere Fragen einstellen, stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

LG, Niels
Ich werde wohl zur SMC Serie mit Gel greifen. Der Sport Men ging nach zwei Wochen an meinen Vater, bin damit gar nicht klar gekommen. Habe dann Sqlab versucht mit dem 610, 612 und dem 6OX. In 13 und alternativ auch in 14 cm. Die waren noch schlimmer als der Original Sattel. Nun meine Frage, den SMC Gel dann in S/M oder L/M? Beim Händler wurde mein Sitzknochenabstand mit einmal 11cm und einmal 11,5 cm bestimmt. Ist ja irgendwie genau an der Grenze oder?
 

Ergon_Bike

Die Ergonomie-Spezialisten
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
189
Ort
Koblenz
Hey @hellmichel ,
ja, die Sattelwahl kann mitunter eine langwierige Geschichte werden.

Nun meine Frage, den SMC Gel dann in S/M oder L/M? Beim Händler wurde mein Sitzknochenabstand mit einmal 11cm und einmal 11,5 cm bestimmt. Ist ja irgendwie genau an der Grenze oder?
...und für Menschen genau auf dieser Grenze liegend (±1cm) empfehlen wir im Allgemeinen die M/L Größe für den Wunsch nach mehr Komfort – wobei man schauen muss, dass die Innenschenkel genug Platz haben – und die kleinere S/M Größe für ein schnelleres On/Off also bei sportlicherer Ausrichtung.

LG, Niels
 
Dabei seit
19. Mai 2019
Punkte Reaktionen
45
Ort
Leipzig
Hallo @Ergon_Bike ,
ich hab mir auch letztes Jahr ein SM Pro Men in M/L ans Hardtail geschraubt.
Ich bin zwar nur paar hundert km gefahren, aber mich plagen immer mal wieder Sitzbeschwerden am linken Sitzhöcker/ Oberschenkenlansatz. Egal ob mit oder ohne Bib. Reibstellen sind keine zu sehen.
Mein SKA liegt bei 11,5cm (Messpappe zu Haus) bzw. 12cm (Messhocker bei einem großen Fahrrrad Discount)
Auf dem Gravel fahr ich ein Model von Terry in S/M ohne Beschwerden. Da hab ich auch knapp 8cm Sattelüberhöhung- Am HT sind es knapp 4cm Überhöhung.
Für mehr Comfort hatte ich mich damals für den breiteren Sattel entschieden...

Die Neigung habe ich beide auf 0 grad mit der Schablone aus der Fitting Box eingestellt.

Eventuell mal etwas kippen oder könnte es auch der Sitzhöhe oder doch an der Breite liegen?
 

Ergon_Bike

Die Ergonomie-Spezialisten
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
189
Ort
Koblenz
(...) Eventuell mal etwas kippen oder könnte es auch der Sitzhöhe oder doch an der Breite liegen?

Das würde ich persönlich auch vorschlagen.

Derzeitige Ausgangsposition markieren/merken und sowohl ein wenig mehr Vorneigung (und ggf Vor- oder Nachsitz entsprechend anpassen.

Also Scheuer- oder Reibstellen gibt es keine, oder?
 
Oben