Ersatzteil für Baumarktfully

Registriert
1. Januar 2023
Reaktionspunkte
13
Hallo, ich bin ganz neu in diesem Forum und habe eigentlich nur eine kurze Frage betreffs des "Gelenklagers" (wahrscheinlich nicht die richtige Bezeichnung für das, was ich meine) eines Fullys :
Ich habe ein ganz billiges, 20 Jahre altes "Baumarktfully", bei dem der Hinterbau (richtige Bezeichnung ?) ziemliches Spiel hat. Also der hintere Teil des Fahrrades, der den Antrieb trägt, ist nicht mehr richtg kraftschlüssig mit dem vorderen Teil des Fahrrades verbunden und schlackert ein wenig hin und her.
Deshalb würde ich gerne versuchen das Problem durch den Tausch des die beiden Teile verbindenden Lagers zu lösen. Das Foto zeigt das Teil welches ich meine, Fachausdruck kenne ich leider nicht :)
Nun habe ich das ganze Netz nach einem passenden Ersatzteil durchsucht, kann aber leider nichts finden.
Meine Frage nun : Gibt es für so billige Fahrräder überhaupt ein passendes Ersatzteil und wenn ja, wo kann man das kaufen ?
 

Anhänge

  • 1.JPG
    1.JPG
    199,4 KB · Aufrufe: 349
Da es dort keinerlei Standard gibt und jeder Hersteller macht was er für richtig hält bleibt dir nur das komplett zerlegen und schauen was kaputt ist. Wenn du dann die Einzelteile vor dir hast kannst ja mal schauen wo es da was gibt.
 
Hallo Norman, danke für die Antwort. Okay, dann werde ich das Teil in den nächsten Tagen mal auseinandernehmen. Wie nennt man diese Art von Gelenklager denn offiziell ? Damit ich weiß, wonach ich dann später suchen muss.
 
Da kann alles drin verbaut sein. Vom einfachsten Gleitlager über Rillenkugellager oder Nadellager. Wenn du Glück hast sind es Rillenkugellager die kaputt sind. Zum demontieren/montieren sollte etwas Schraubergeschick und auch Werkzeug vorhanden sein. Diese kannst für kleines Geld in Internetshops an Hand der Abmessungen kaufen. Messschieber und das können des korrekte Ablesens wäre da von Nöten. Wenn du Pech hast ist der Bolzen eingelaufen da wird es dann komplizierter da was zu bekommen.
 
Hallo, ich habe jetzt endlich Zeit gefunden das Teil mal auseinander zu nehmen, und es hat ein Gleitlager (siehe Fotos). Leider finde ich im Netz dazu keine passenden Ersatzteile (Lagerschalen und Bolzen ). Die Lagerschalen müssten ja wahrscheinlich auch eingepresst werden, oder ? Für Antworten bin ich dankbar, von Kommentaren a la " Schmeiß aufn Schrott" bitte ich allerdings abzusehen :)
 

Anhänge

  • 1.JPG
    1.JPG
    143,3 KB · Aufrufe: 228
  • 2.JPG
    2.JPG
    122,4 KB · Aufrufe: 199
  • 3.JPG
    3.JPG
    136,6 KB · Aufrufe: 252
also auf dem Foto sieht es so aus, als wäre liefe da einfach nur metall auf metall. wäre da ein echtes gleitlager verbaut könnte man gucken ob es dieses maß bei igus gibt. dann wäre es eine relativ günstige reperatur. gleitlager lassen sich in der regel problemlos mit einem schraubstock einpressen.
 
Man kann ja alles retten, aber es ist eben Aufwand. Die Gleitlagerschalen sind aus Kunststoff? D.h. die kann man aus Bronze/Messing nachbauen. Genauso den Bolzen. Es gibt halt ein Problem: Man braucht eine kleine Drehmaschine.
Vielleicht sind es auch Teile mit metrischen Maßen, dann kann man passendes Rundmaterial aus dem Baumarkt einsetzen.
Wie oben schon genannt, hat IGUS eine riesige Auswahl an Gleitlagerhülsen (z.B. kann man damit Pedale sanieren). Nur jedes krumme Maß auch nicht, d.h. ggfs. muss man den Rahmen dafür erst passend bearbeiten.
Zusätzlich kann man noch bei dieser Aktion einen Schmiernippel im schwarzen Hauptrahmen einsetzen, dann kann in Zukunft ohne Zerlegen einfach nachgeschmiert werden, was die Lebensdauer des neuen Teils drastisch verlängert. Eventuell findet man auch andere Fullys mit dem Bauprinzip bei Fahrradsammlungen, Selbsthilfewerkstätten etc. etc. und kann was ausbauen. Aber ohne Werkzeug und Werkstatt wird es nicht gehen.
 
Das Teil hab ich auch.
Da ist nichts Lager oder sowas das sind einfach nur die 2 zusammen gesteckten Teile die praktisch metal auf metal schleifen am Rahmen.

Ne simple Bolzen Verbindung
 
Dank euch für die zahlreichen Antworten, doch leider scheint es wohl kein komplettes Ersatzteilset zu geben (müsste für mich armen Rentner auch noch billig sein :)) Ich werde es deshalb erstmal mit der preisgünstigsten Lösung versuchen und zwar einfach rechts und links 0,5 mm starke Passscheiben zwischen das U-Teil vom Hinterbau und den Lagerschalen vom Rahmen einbauen. Muss ich allerdings erst mal wieder ein paar Tage warten, im Baumarkt bekomme ich da nicht die passenden Größen und Stärken. Das Spiel beträgt ca. 1 mm, die Kontaktflächen der Lagerbuchsen (übrigens aus Metall, nicht Kunststoff) zum U-Stück dürften wohl gleichmässig abgeschliffen sein, mal sehn ob das funktioniert.
 
Dank euch für die zahlreichen Antworten, doch leider scheint es wohl kein komplettes Ersatzteilset zu geben (müsste für mich armen Rentner auch noch billig sein :)) Ich werde es deshalb erstmal mit der preisgünstigsten Lösung versuchen und zwar einfach rechts und links 0,5 mm starke Passscheiben zwischen das U-Teil vom Hinterbau und den Lagerschalen vom Rahmen einbauen. Muss ich allerdings erst mal wieder ein paar Tage warten, im Baumarkt bekomme ich da nicht die passenden Größen und Stärken. Das Spiel beträgt ca. 1 mm, die Kontaktflächen der Lagerbuchsen (übrigens aus Metall, nicht Kunststoff) zum U-Stück dürften wohl gleichmässig abgeschliffen sein, mal sehn ob das funktioniert.
Zeig dann mal wenn fertig
 
Mit den Passscheiben bekommst Du aber nur das seitliche Spiel korrigiert, aber nicht das eigentliche Spiel des Gleitlagers ansich. Da wird es dann wohl tatsächlich neuer Buchsen (Gleitlager Buchse mit Bund) und eines neuen gegeneinander verschrauben Lagerbolzen bedürfen. Die solltest du ausmessen und suchen. Das wird sicherlich keine "einmalige" Konstruktion sein.

Der Tipp mit Suche bei Igus war schon gut!
 
Zuletzt bearbeitet:
Sagtmal cubitus hast du so ein rad (also Rahmen) am Start?
Weil der Rahmen auf den Bissel Bildern kommt mir bekannt vor
 

Anhänge

  • 20230122_145801~01.jpg
    20230122_145801~01.jpg
    497,6 KB · Aufrufe: 238
Zuletzt bearbeitet:
Mit den Passscheiben bekommst Du aber nur das seitliche Spiel korrigiert, aber nicht das eigentliche Spiel des Gleitlagers ansich. Da wird es dann wohl tatsächlich neuer Buchsen (Gleitlager Buchse mit Bund) und eines neuen gegeneinander verschrauben Lagerbolzen bedürfen. Die solltest du ausmessen und suchen. Das wird sicherlich keine "einmalige" Konstruktion sein.

Der Tipp mit Suche bei Igus war schon gut!
das Problem ist, dass da gar kein echtes gleitlager verbaut ist.
eigentlich gehört da sowas rein:
https://www.igus.de/product/66?artNr=JFM-1517-04kann man grundsätzlich nachrüsten, aber ohne metallwerkstatt eher schwer.
 
Zeig dann mal wenn fertig
Werde ich, dauert aber ein paar Tage.
Mit den Passscheiben bekommst Du aber nur das seitliche Spiel korrigiert, aber nicht das eigentliche Spiel des Gleitlagers ansich.
Mich stört eigentlich nur das seitliche. Wie gesagt, bin kein "Profibiker", möchte nur ein bisschen Spass in der Natur abseits von Asphalt. Mal sehn ob es geht.
Sagtmal cubitus hast du so ein rad (also Rahmen) am Start?
Weil der Rahmen auf den Bissel Bildern kommt mir bekannt vor
Ist ein ähnliches, ca. 20 Jahre alt, eigentlich Schrott, aber ich mag es mittlerweile sehr und habe auch keine Asche für was neues. Hier mal ein Bild von dem Teil, aus einem meiner (aufnahmetechnisch diletanischen) Videos.
 

Anhänge

  • 1.PNG
    1.PNG
    1,1 MB · Aufrufe: 231
Werde ich, dauert aber ein paar Tage.

Mich stört eigentlich nur das seitliche. Wie gesagt, bin kein "Profibiker", möchte nur ein bisschen Spass in der Natur abseits von Asphalt. Mal sehn ob es geht.

Ist ein ähnliches, ca. 20 Jahre alt, eigentlich Schrott, aber ich mag es mittlerweile sehr und habe auch keine Asche für was neues. Hier mal ein Bild von dem Teil, aus einem meiner (aufnahmetechnisch diletanischen) Videos.
Keine Ahnung wie alt meins ist und welcher Hersteller.
Bei mir ist nur Rahmen und schwinge noch orginal (Farbe aber auch net mehr) .
Alles andere ist nicht orginal.
Meins sah so aus als es zu mir kam.

Der Rahmen und Schwinge sie 1:1 gleich aus.
Gabel sieht aus wie die ich davon au h noch rumliegen habe.
Welcher Hersteller oder so steht dran?
Hab auch net das Geld für modernen Rahmen daher fahr ich das ja auch.
Macht aber mit meinen umbauten bzw anderen teilen spass zu fahren
 

Anhänge

  • 20220612_171849.jpg
    20220612_171849.jpg
    438,3 KB · Aufrufe: 231
das Problem ist, dass da gar kein echtes gleitlager verbaut ist.
eigentlich gehört da sowas rein:
https://www.igus.de/product/66?artNr=JFM-1517-04kann man grundsätzlich nachrüsten, aber ohne metallwerkstatt eher schwer.

Hmmm, da sitzt doch aber ne Buchse im Rahmen! Die muss raus und ne neue rein. Das Gegenstück als Lager ist doch dann der verschraubte Bolzen. Schöner wäre natürlich nen seperater Lagerbolzen mit dadurch führender Achse!
 
So, fertig, ist wieder stabil und hat schon im Gelände 50 Km gehalten. Reicht mir völlig um wieder sicherer durch die Gegend zu fahren. Kostenpunkt : 1,50 Euro für die beiden Passscheiben.
 

Anhänge

  • Vorher.JPG
    Vorher.JPG
    137,1 KB · Aufrufe: 128
  • Nachher.JPG
    Nachher.JPG
    115,5 KB · Aufrufe: 134
Hallo, ich möchte nur kurz berichten, daß die Reparatur des Gelenks mit den Passscheiben den ganzen Sommer über gehalten hat.

Letzten Freitag habe ich mit dem alten Billigfahrrad dann sogar noch eine 25 Km Tiefschneetour gemacht (Bergauf dabei aber meist geschoben :))

Tiefschnee 19.01 (8).png



Tiefschnee 19.01 (3).png
Tiefschnee 19.01 (7).png


Video davon in diesmal wesentlich besserer Bild-und Soundqualität mit 3 Actioncams (wieder nur Billigteile, Full-HD, aber mit "Flowframes" auf 120 FPS aufgepeppt) gibt es hier .
 
Sehr cool. Falls es mal schlimmer wird, und das Spiel sich nicht mehr mit Scheiben beheben lässt, bleibt noch die "allerletzte Notlösung", alle reinigen, mit fett Uhu Endfest 300 verkleben und den Dämpfer gegen ne passend lange Alustange mit Löchern als Dämpferersatz verbauen.
24 Stunden warten und da bewegt sich nie wieder was. Keine Federung und kein Spiel.
Aber brauchst außer nem Bohrer und irgendwas um die Alustangr zu kürzen (geht aber auch direkt Im Baumarkt) kein Werkzeug
 
Das beste wäre dieses Gelenk Teil irgendwo gäbe.
Im Endeffekt sind ja ne Art 2teiliger Blolzen der zusammen geschraubt wird.

Mist das ich keinen Zugang zur ner Drehmaschine hab.
Das ist so leicht zu machen mit ner drehmaschine.

Ich überlege gerade wie man das ohne lösen könnte.
Irgendwann hab ich das Problem damit auch.
Auf die Gelenk Funktion will ich nicht verzichten.
Muss mal die Maße abnehmen
 
Zuletzt bearbeitet:
So ich bin heute dazugekommen das mal zu zerlegen.

Das ganze besteht aus den 2 bolzenhälften sowie 2 dieser schwarzen
Lagerbuchsen.
20240131_175918.jpg

Hier die technische Zeichnung dazu
20240131_184104.jpg
Links oben ist das Kunststoffteile .


Ich denke die Kunststoffteile die zwischen Rahmen und Schwinge sitzen und dann die bolzen aufnehmen müsste man kaufen können.

Die bolzenteile könnte man anderweitig bauen können oder halt mit ner Drehmaschine machen.
Ich hab die jetzt so vermessen das zwischen den Teilen noch etwas luft ist bzgl zusammenziehen beim festschrauben.
Die orginale greifen ineinander wie man sieht.


Ps
ne lagerbuchse gefunden.
Nur 36mm bund durchmesser statt 37mm
https://www.ebay.de/itm/17598556127...r=475418345636&widget_ver=artemis&media=EMAIL
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,
der Vollständigkeit halber, was man mit so einem Schrotthaufen von Fahrrad alles noch machen kann, hier noch die Videos meiner beiden anderen Schneetouren aus diesem Winter :

Schneefahrradtour im Frühwinter in Thüringen

Bei Frost und Eis mit dem Baumarktfully auf den Ettersberg

Ich weiss, sie sind ein bisschen lang zum "eben mal gucken" (habe sie ja ursprünglich nur für mich selbst gemacht), aber vielleicht kann ich dadurch ja den einen oder anderen dazu ermuntern, sich auch mal bei Schnee und Eis aufs Bike zu setzen. Macht echt Laune :)
 
Zurück
Oben Unten