Eure Bikes mit Taschen (Galerie)

Dabei seit
24. Juli 2002
Punkte Reaktionen
474
Ort
bei Freiburg
Jaaaaaa, die ist mir wichtig! JBL Clip 3. Ganz gut konstruiert weil mit festem Karabinerhaken. Ich höre auf langen Strecken immer Musik. Mein Motivator :).

sieht klasse aus. Was ist das für ein Auflieger? Spiele auch mit dem Gedanken mir sowas zuzulegen. Sind das vorne/hinten 160mm Scheiben?
Danke. Das ist ein Auflieger (geiles Wort) von Profile Designs und Modell ist glaube ich t1+, kann aber morgen nochmals nachschauen. Vorne und hinten 160, vorne würde auch 180 passen.

@rootsflyer: Ich hätte mal eine Frage zu deiner Satteltasche. Ich vermute du hast die Terrapin 14L dran. Wie tief in Richtung Reifen baut die Tasche? Braucht man wirklich die vorgegebenen 216 mm als minimalen Platz zwischen Sattel und Reifen?
Wäre nett wenn du was dazu sagen könntest.

Danke und Gruß
driv0r
Richtig. Ich kann morgen Mal nachmessen. 216mm könnte aber hinhauen. Wenn du das Foto anschaust, Bremsscheibe ist 160mm und Kurbel ist 175mm ;)
 
Dabei seit
18. Mai 2010
Punkte Reaktionen
228
Morgen steht der relativ spontane Plan für den ersten Overnighter. Zeit genutzt um den Großteil der Taschen mal zu montieren.
20200424_204723.jpg20200424_204733.jpg
Klar, für eine Nacht völlig drüber, zumal es die letzten Wochen trocken war. Aber man möchte ja auch wissen, was ginge. Rahmentasche von Pro wäre noch da, daher auch die zweite Flasche nach unten verlegt. 50l Gepäckvolumen sind schon überraschend viel.

Also sieht es jetzt so aus:
20200424_205526.jpg20200424_205536.jpg
Tarp bleibt zu Hause, Biwaksack steckt in der Satteltasche. Eventuell noch ein Bier und eine Kleinigkeit zu Essen passen mit rein.
 
Dabei seit
18. Mai 2010
Punkte Reaktionen
228
Ich denke ähnlich wie mit einem bepackten Lowrider:
Etwas träger in der Lenkung. Genauer dann heute Abend. Probefahrt steht noch aus.
 
Dabei seit
6. Juni 2014
Punkte Reaktionen
7
Gerne. Wie man sieht ist die Taschenhalterung etwa 20 cm tief.
Anhang anzeigen 1027996

Hi, vielen Dank für dieses Bild. Aber ich denke das wird trotzdem zu knapp bei mir. Ich habe nur ca. 23 cm Platz. Wenn dann die Tasche beim fahren evtl. noch etwas nachgibt wenn es über holperige Wege geht ist mir das doch zu unsicher.
Jetzt habe ich aber mal einen reellen Wert und weiß das die Herstellerangaben wirklich stimmen.
Danke nochmal.
 

KUBIKUS

Upper Franconia Zauberradler®
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
1.208
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Hi, vielen Dank für dieses Bild. Aber ich denke das wird trotzdem zu knapp bei mir. Ich habe nur ca. 23 cm Platz. Wenn dann die Tasche beim fahren evtl. noch etwas nachgibt wenn es über holperige Wege geht ist mir das doch zu unsicher.
Jetzt habe ich aber mal einen reellen Wert und weiß das die Herstellerangaben wirklich stimmen.
Danke nochmal.
An der Stelle dürfte diese Tasche (und meine von Ortlieb) aber nicht nachgeben. Eher im mittlerem oder hinterem Bereich, wenn dort die schweren Sachen sein werden.
 

KUBIKUS

Upper Franconia Zauberradler®
Dabei seit
28. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
1.208
Ort
95173 Schönwald (Oberfr)
Die schweren Sachen sollten aber unterm Sattel platziert werden ;)

(unabhängig davon sollte die Tasche da trotzdem nicht nachgeben)
Das sowieso. Bei mir war es aber mal so, dass ich am Ende der Tasche eine Wassermelone verstaute - für die letzten Kilometer bis zum Campingplatz, so hingt die Tasche doch etwas auffällig nach unten. :D
 

Martina H.

Meine Lernkurve ist ein Downhill
Dabei seit
1. November 2006
Punkte Reaktionen
3.308
Danke :)

@ All: sacht mal: wie handhabt ihr das mit dem Abschliessen der Bikes, wenn ihr unterwegs seit? Schleppt ihr ein "richtiges" Schloss mit, oder vertraut ihr drauf, dass nichts passiert? Ich bin da immer ein bisschen schissig - aber ein ordentliches Schloss wiegt halt :(
 
Dabei seit
11. August 2010
Punkte Reaktionen
1.167
Ort
Saarbrücken
Das sowieso. Bei mir war es aber mal so, dass ich am Ende der Tasche eine Wassermelone verstaute - für die letzten Kilometer bis zum Campingplatz, so hingt die Tasche doch etwas auffällig nach unten. :D
Das ist ja schon ein ziemlicher Spezialfall :D

Danke :)

@ All: sacht mal: wie handhabt ihr das mit dem Abschliessen der Bikes, wenn ihr unterwegs seit? Schleppt ihr ein "richtiges" Schloss mit, oder vertraut ihr drauf, dass nichts passiert? Ich bin da immer ein bisschen schissig - aber ein ordentliches Schloss wiegt halt :(
Ich hab meistens nur so n 100 g Kabelschloss dabei. Da kann man das Rad kurz anschließen und ist gegen Gelegenheitsdiebe geschützt, was ja für nen kurzen Einkauf o.ä. reicht. Ansonsten sitze ich wenn möglich mit Blickkontakt zum Rad.
Wer wirklich das Rad klauen will schafft das auch bei einem dicken Schloss.
 

Martina H.

Meine Lernkurve ist ein Downhill
Dabei seit
1. November 2006
Punkte Reaktionen
3.308
... wenn ich es sehe, ist das ja auch kein Problem - ich meine eher so bei Übernachtung
 
Dabei seit
6. Juni 2014
Punkte Reaktionen
7
An der Stelle dürfte diese Tasche (und meine von Ortlieb) aber nicht nachgeben. Eher im mittlerem oder hinterem Bereich, wenn dort die schweren Sachen sein werden.


Das ist noch ein guter Hinweis, das die Tasche an dieser Stelle nicht nachgibt. Trotzdem glaube ich das es etwas blöd aussieht wenn die Satteltasche nur ca. 2 ca. über dem Reifen hängt. Ich glaube da gehe ich lieber auf die Terrapin 8L und muß mein Gepäck dann etwas sorgfältiger wählen.
Danke noch mal an alle für ihr Feedback. :daumen:
 

Fabeymer

Big Wheel Racing Europe
Forum-Team
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte Reaktionen
7.766
Ich hab meistens nur so n 100 g Kabelschloss dabei. Da kann man das Rad kurz anschließen und ist gegen Gelegenheitsdiebe geschützt, was ja für nen kurzen Einkauf o.ä. reicht. Ansonsten sitze ich wenn möglich mit Blickkontakt zum Rad.
Wer wirklich das Rad klauen will schafft das auch bei einem dicken Schloss.

Mache ich ganz genau so. Das Schloss ist lang genug, um beide Laufräder zu sichern und das passt. Habe eines mit Zahlenkombination genommen. So gibt's keinen Schlüssel, den man verlieren kann und durch einen Schlüssel wird's auch nicht sicherer. ;)

... wenn ich es sehe, ist das ja auch kein Problem - ich meine eher so bei Übernachtung

Da mache ich mir kaum Gedanken. Bei einem abgelegenen Schlafplatz ist das kein Problem und man wird - vermute ich - auch wach, wenn sich jemand am Rad vergreifen möchte. So ein schwarzes, dünnes Kabel muss man nachts auch erstmal erkennen. Du kannst ja z.B. etwas Metallisches in die Tasse legen, die du ohnehin dabei hast und das ans Bike hängen. Wenn sich das Rad bewegt, dann klingelt's und dann solltest du auf jeden Fall wach werden.

Wenn ich allein und mit Dach über dem Kopf unterwegs bin, mache ich das auch mal so wie der Kollege hier und muss das Bike nicht mehr abschließen:


:D
 
Dabei seit
11. August 2010
Punkte Reaktionen
1.167
Ort
Saarbrücken
Mache ich ganz genau so. Das Schloss ist lang genug, um beide Laufräder zu sichern und das passt. Habe eines mit Zahlenkombination genommen. So gibt's keinen Schlüssel, den man verlieren kann und durch einen Schlüssel wird's auch nicht sicherer. ;)



Da mache ich mir kaum Gedanken. Bei einem abgelegenen Schlafplatz ist das kein Problem und man wird - vermute ich - auch wach, wenn sich jemand am Rad vergreifen möchte. So ein schwarzes, dünnes Kabel muss man nachts auch erstmal erkennen. Du kannst ja z.B. etwas Metallisches in die Tasse legen, die du ohnehin dabei hast und das ans Bike hängen. Wenn sich das Rad bewegt, dann klingelt's und dann solltest du auf jeden Fall wach werden.

Wenn ich allein und mit Dach über dem Kopf unterwegs bin, mache ich das auch mal so wie der Kollege hier und muss das Bike nicht mehr abschließen:


:D
Guter Tipp mit dem Übernachten. Da hab ich mir bislang aber auch noch nie Gedanken drum gemacht.
Hab auch ein Schloss mit Zahlencode... Nutze das auch im Alltag ab und an und bin kein Freund von 1000 Schlüsseln am Bund ... und wenns keinen Schlüssel gibt,geht der natürlich auch nicht verloren :)
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte Reaktionen
1.340
Wie steht ihr zu Lenkertaschen für die kurze Nachmittagsrunde?
Ich muss immer Schlüssel, Handy, Portemonnaie, Taschentücher (Allergiker) und meist Windweste etc mit schleppen. Zu wenig für einen Rucksack oder die große Rahmentasche, aber zu viel für die Satteltasche oder zum ins Trikot stopfen.
Ne schicke kleine Lenkertasche stelle ich mir ideal vor. Gut zugänglich und stört beim Fahren nicht.
 
Dabei seit
11. August 2010
Punkte Reaktionen
1.167
Ort
Saarbrücken
Da gäbe es z.B diese Modelle:



zur letzteren steht hier was geschrieben:
 
Dabei seit
12. Juni 2017
Punkte Reaktionen
200
Ort
Köln
Was ist denn mit einer kleiner Rahmentasche a la Zefal:

Die habe ich vorn, also an Steuer- und Oberrohr. Hat den Vorteil, dass die Griffmöglichkeiten am Lenker, ja nach Tasche, nicht eingeschränkt werden.
 
Oben