Eure Evils

Dabei seit
11. April 2007
Punkte Reaktionen
852
Ort
München
Abschmiernippel gibt es nicht. Die Lager sind aber relativ hochwertige (Enduro Bearings). Meine halten jetzt schon das 2. Jahr trotz ganzjähriger Nutzung.
Zum Rock Shox kann ich nichts sagen. Ich fahre den Dpx2 im Insurgent. Ums Anpassen der Luftkammer, wirst du aber je nach Fahrstil wohl nicht rum kommen. Das gehört heutzutage einfach dazu und ist ja auch kein Hexenwerk. 😉
 
Dabei seit
17. August 2012
Punkte Reaktionen
22
Ort
Pforzheim
Hallo Zusammen,

heute wurde mein Following auch fast fertig.
Werde noch das Kettenblatt tauschen, das von Shimano hat auf der Rückseite Schrauben und dann ist es trotz Superboost verdammt eng am Rahmen. Aber ansonsten bin ich schon mega begeistern, auch das Gewicht fühlt sich sehr gut an, aber gut meine Referenz ist auch ein Enduro mit Coil Dämpfer.

Gruß Daniel
 

Anhänge

  • 0F4D07F6-50A3-45DF-AC9F-3E5D72590CD5.jpeg
    0F4D07F6-50A3-45DF-AC9F-3E5D72590CD5.jpeg
    762,4 KB · Aufrufe: 90
  • F4A23842-47C7-48B2-83D1-B110D36FAD7E.jpeg
    F4A23842-47C7-48B2-83D1-B110D36FAD7E.jpeg
    670,6 KB · Aufrufe: 92
  • 412BE122-419A-4528-BDF3-2242DF46D7D8.jpeg
    412BE122-419A-4528-BDF3-2242DF46D7D8.jpeg
    127,9 KB · Aufrufe: 89
Dabei seit
24. Februar 2008
Punkte Reaktionen
22
Ort
Wolfenbüttel
Abschmiernippel gibt es nicht. Die Lager sind aber relativ hochwertige (Enduro Bearings). Meine halten jetzt schon das 2. Jahr trotz ganzjähriger Nutzung.
Zum Rock Shox kann ich nichts sagen. Ich fahre den Dpx2 im Insurgent. Ums Anpassen der Luftkammer, wirst du aber je nach Fahrstil wohl nicht rum kommen. Das gehört heutzutage einfach dazu und ist ja auch kein Hexenwerk. 😉
Wieviele spacer sind normalerweise drin?
Bin kein Schwergewicht. Mit Klamotten maximal 75kg
 
Dabei seit
27. April 2019
Punkte Reaktionen
3
Hallo zusammen!

ich hoffe mal ich bin hier im richtigen Thread dazu:

ich bin dabei ein neues Bike zusammenzuschrauben. Da hab ich ein Problem: welcher Rahmen?

zu meinen Anforderungen: ich wohne im schweizer Mittelland und die meisten Trails haben kleinere Wurzeln und eher kleine Sprünge, dafür aber kaum Steine. Ab und an bin ich im Engadin unterwegs, wos ein bisschen alpiner wird, das aber nur so 2-3mal pro Jahr. Bikepark nur sehr selten. Nun wollte ich den neuen Evil the following Rahmen bestellen, habe aber doch gezögert weil ich irgendwie Schiss habe, dass das Bike zu wenig potent ist für eben die (seltenen) Ausflüge in die Alpen und ich mich dann ärgere weil ich „zu wenig Bike“ dabeihabe… will aber für die einfacheren Trails um mein Zuhause herum (macht sicher einen grossen Teil meiner Ausflüge aus) nicht „zu viel Bike“ dabei haben und mich langweilen… zudem sollte es mein einziges Bike sein. Was würdet ihr nehmen?

  • Evil the following V3
  • Evil the offering
  • oder doch das Revel Rascal?

mein Hauptwunsch ist dass das Bike Spass macht, dafür ist ja ein Hobby da😁

freue mich auf Rückmeldungen!
 
Dabei seit
27. April 2019
Punkte Reaktionen
3
Danke für die Rückmeldung! Okay jetzt bin ich definitiv unsicher😅 brauche ich überhaupt hinten 140 vorne 150? In einem Test steht dass einfachere Trails das Offering langweilen…

anyway, hat sonst jemand noch Erfahrungsberichte/Tipps?
 
Dabei seit
17. August 2012
Punkte Reaktionen
22
Ort
Pforzheim
Sobald ich mein Following mal gefahren bin werde ich berichten. Ich hatte bisher ein Trail Hardtail mit 140er Gabel und ein 160er 29er Enduro. Zu fahren ging auch alles mit dem Hardtail weil einfach auch viel Sicherheit über die Geo kommt, nur gingen die Schläge halt durch. Mein Following ist recht robust aufgebaut, also denke ich wird der limitierende Faktor dann nur die Geschwindigkeit aber wo die liegt weiß ich nicht nicht, die Haltbarkeit des Rahmens sollte aber gegeben sein. Bin echt total gespannt auf die erste Fahrt.
 
Dabei seit
27. Mai 2009
Punkte Reaktionen
40
Ort
Nähe Stuttgart
Hi, vielleicht ein kurzer Bericht von mir:
Ich fahre ein Following MB mit 130mm/120mm und ein Propain Tyee 2019 mit 160mm/145mm
Der Einsatzbereich liegt trotz des Unterschiedes im Federweg nah beieinander. Klar, das Following ist bei steigender Geschwindigkeit irgendwann am Ende, wo das Propain noch einfacher zu handhaben ist. Dafür ist das Propain bei langsamen, technischen Stücken anstrengender zu fahren, und auf flachen Trails schwerer auf Tempo zu bekommen.
In den Bikepark würde ich mit beiden bedenkenlos. Ob man mit 130mm einen 2m Drop runter knallt muss man dann eben selbst entscheiden.
Kurzum: Kauf dir das Rad, welches für 80% deiner Fahrten passt, nicht dass was für 20% passt.
Welches das ist wirst nur du selbst entscheiden können, ist ja auch hauptsächlich von deinem Heimgelände und deinem Fahrkönnen abhängig.
Und wenn du dich auf das ideale Rad draufhockst und jedes mal denkst: "Hätte ich doch nur das andere..." dann bringt alles nix ;)

Grüße T.
 

2Burgen

Exilkurpfälzer
Dabei seit
11. Februar 2009
Punkte Reaktionen
46
Ort
Friedberg (Bayern)
Ich fahre ein 2016'er the following und kann dir sagen, dass auch in Davos, Lenzerheide oder am Reschenpass immer der Fahrer früher am Ende war als als das Rad. Allerdings muss man sagen, dass ein Enduro in solchen Gefilden wohl weniger anstrengend, aber nicht schneller, zu fahren ist.

Andererseits kann man mit dem the following auch in weniger anspruchsvollem Gelände Spaß haben und auch lange Touren mit 3000+ hm macht das Rad (mit anderen Reifen) gut mit.
 
Dabei seit
30. November 2015
Punkte Reaktionen
48
Ort
71083
Da solltest du problemlos mit den verbauten klar kommen. Evtl sogar einen raus nehmen. Meist sind die Federelemente die serienmäßig verbaut sind auf 75-80kg abgestimmt.

  • Evil the following V3
  • Evil the offering
  • oder doch das Revel Rascal
Seit ich mein following mb habe, nutze ich das insurgent nur noch im Park und auf richtig heftigen trails.
Schau dir Mal auf YouTube die bible of bike tests bin bikemag an. Da werden zwei deiner Favoriten verglichen
 
Dabei seit
4. August 2013
Punkte Reaktionen
17
Die rote Lyrik kommt schon fancy mit dieser Rahmenfarbe. Viel besser als mit dem hellblau. Zumindest auf dem Bild find ich sehr toll. :)
Sieht live ebenfalls gut aus :daumen:
Obwohl Rahmen und Gabel recht auffällig sind passt es aber gut zusammen. Alle anderen Komponenten sind bewusst schwarz; sonst würde das Rad wie eine Kirmesbude aussehen.
 
Dabei seit
11. April 2007
Punkte Reaktionen
852
Ort
München
Offering glaube ich als letztes. Der Rahmen ist noch nicht mal reduziert. Der Agenda nach wäre jetzt eigentlich das Calling dran. Anschließend Insurgent und dann erst das Offering. Aber natürlich alles nur Spekulation.....
 
Dabei seit
30. November 2015
Punkte Reaktionen
48
Ort
71083
Gab vor einer Weile nen leak auf der Homepage. Da war es das offering...

Superboost, die neue Rahmenform und Farbe. Geomäßig hat sich nicht viel getan, da ja doch recht aktuell.

Hab aber die Hoffnung auf neues insurgent und calling noch nicht aufgegeben 💪
 
Dabei seit
11. April 2007
Punkte Reaktionen
852
Ort
München
Offering kommt auf jeden Fall in neuen Farben. Frank the Tank und noch irgendwas. Würde mich wundern wenn sie das jetzt schon wieder verändern/anpassen. Rob hat neulich auch so komisch rum getan, als ich nach dem Nachfolger fürs Insurgent gefragt hatte. Bleibt def spannend. Ob sie am 6. präsentieren?
 
Oben