Eurobike 2013: 6 Messe-Highlights in der Vorstellung [Alutech, Maxx, Nicolai, Solid & Zerode]

Maxi

ehem. Redakteur / ex-editor
Dabei seit
1. April 2002
Punkte für Reaktionen
460
Standort
Bayern
Unsere Eurobike-Berichterstattung haben wir mit über 100 Artikeln bereits abgeschlossen. Von A wie Acros bis fast Z wie Yeti besuchten wir auf der Eurobike weitestgehend alle Firmen von Interesse, um euch die neusten Produkte für das Jahr 2014 vorzustellen. Bei unserem Gang durch die Messehallen sind uns dabei ein paar Modelle besonders ins Auge gestochen. Dieser Artikel soll euch sechs unserer Eurobike Highlights nochmals genauer präsentieren - auch wenn diese Liste keinesfalls abschließend zu sehen ist.


→ Den vollständigen Artikel "Eurobike 2013: 6 Messe-Highlights in der Vorstellung [Alutech, Maxx, Nicolai, Solid & Zerode]" im Newsbereich lesen


 

lnt

build & bike
Dabei seit
17. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Dresden/Freiberg
das ion mit effigear ist echt ein traum, aber bei solid hab ich auch gut gestaunt, dass die ansehnliche und moderne bikes bauen können. waren in meinen augen immer ziemlich ugly und oldschool.
 
Dabei seit
23. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
778
"Besonderheiten: look´s f*cking awesome"

bitte apostroph wegmachen. so viel grammatik muss sein, wenn man cool sein will.


das solid gefällt mir optisch überhaupt nicht.
 
Dabei seit
6. April 2005
Punkte für Reaktionen
126
bin kein Nicolai-Fan aber das neue ION ist geil - und das effigear-Gerät ist der Hammer.
Macht auf mich optisch wie funktional nen super Eindruck.

Ob´s 27,5" braucht ist mir jetzt mal egal.
 

Tobiwan

Wichtig
Dabei seit
1. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
703
Standort
Biberach
Größtes Highlight? Die Aussage eines Vertrieblers nach längerem Hin- und Her, dass 27,5" nur gebraucht wird, um die Verkaufszahlen anzukurbeln - war wenigstens ehrlich!
 
Dabei seit
13. Dezember 2010
Punkte für Reaktionen
15
27,5 hin und her, richtig gefahren ist es mangels Reifen noch kaum einer im Gravity Sektor. Hut ab vor SOLID, die immer noch ihre Produkte vorher ordentlich testen und nur vermarkten, wenn sie überzeugen und nicht, weil es die Bravos so wollen!
 
Dabei seit
10. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
0
Aufgefallen ist mir, das die Enduro-Hardtails bis auf 2soulscycles keinerlei Aufmerksamkeit bekamen. Was war eigentlich mit dem 650b Hardtail von NS-Bikes? Was war mit Produktion Privee?
Aber Räder jenseits der 5000? sind ja für die meisten Fahrer unglaublich interessant. Ich verstehe und schätze den Aufwand, den das IBC-Team mit der Berichterstattung über die Eurobike hatte. Ihr habt das toll gemacht, aber vergesst beim nächsten mal nicht die Räder, die auch in sechs Jahren noch rollen... Der neue Leichtbau im Enduro/Freeride geht momentan einfach zu weit. Lichtblicke waren nach meiner Meinung die oben genannten Räder. Einfach, Funktional, Erschwinglich und "up to date"
 

IceQ-

Handmade in Germany
Dabei seit
18. April 2009
Punkte für Reaktionen
241
Standort
Schweiz, KT Bern, Langenthal
Irgendwie scheinen nur downhill orientierte Bikes hängen geblieben zu sein, kein richtiger Tourer, geschweige Marathon Bike.

Etwas unausgeglichen, besonders da es sich hier um kleine Hersteller handelt.


Anyway. Optisch sind sie trotzdem sexy.
 
O

oldyfreerider

Guest
Das ION von Nicolai ist der Hammer.
Das erste Bike von denen, dass ich beobachten und in die engste Auswahl nehmen werde!
 
Dabei seit
29. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
282
Standort
Ilmenau
Erstmal: In der Datenaufzählung des MAXX ist ein kleiner Fehler "FAN" steht drin -> "FAB" muss rein.

Ansonsten erschlißet sich mir nicht, warum das Teil mit Datarecording als Messehighlight deklariert wird. Ich find's schade, dass Alutech das Fanes einstampfen will. Erstaunlicherweise aber sieht das Teil wirklich gut aus. Sogar die Farbe macht echt was her. Respekt! Nicolai ist gefühlt eine Religion, mir gefallen Gravitybikes insgesamt nicht so sehr - ist aber Geschmackssache.

Kann mich einem meiner Vorredner anschließen. Die Aufstellung gibt in etwa die allgemeine Ausrichtung des Forums/der Admins/ der Redakteure wieder, die ja fast alle in die Gravityrichtung tendieren - hauptsächlich abfahrtsorientierte Bikes. Dennoch in dieser Aufstellung sind für mich Teibun und FAB.4 die stimmigsten Bikes.

Insgesamt schlägt mein Herz aber für Specialized (mein Stumpy ist meine große Liebe ;-) ), Liteville (301), Ibis (Mojo HD(-R)) und Santa Cruz (Nomad Carbon) (von denen ich jeweils leider noch keins habe).
 

Tobias

Supermoderator
Forum-Team
Dabei seit
28. August 2001
Punkte für Reaktionen
1.406
Standort
München / Bodensee
@Phil-Joe: Die Fanes wird nicht "eingestampft" - nur die Fanes AM Version hat einen Nachfolger bekommen, der nicht mehr so heißt.

Und wundert es dich wirklich, wenn in einer persönlichen Auswahl von Maxi vornehmlich abfahrtsorientierte Bikes auftauchen? Steht ja schon im ersten Absatz drin, dass das sechs Bikes aus über 100 Artikeln sind... wenn der Kollege Tom Fritsch seine Highlights präsentiert würde die Auswahl wohl ein wenig anders aussehen. Und das ist ja auch gut so :)
 

Mr.T

great since 1869.
Dabei seit
9. September 2004
Punkte für Reaktionen
1.821
Standort
PoCo, BC
Bike der Woche
Bike der Woche
Größtes Highlight? Die Aussage eines Vertrieblers nach längerem Hin- und Her, dass 27,5" nur gebraucht wird, um die Verkaufszahlen anzukurbeln - war wenigstens ehrlich!
Was übrigens völliger Quatsch ist, und nur beweist das die meisten Vertriebler keine Ahnung haben!
 

Dr.Hossa

Radfreund
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
189
Standort
Bucklige Welt (echt, die Gegend heißt so!)
Das Konzept 29Zoll Vorne 27.5" hinten geht mir auch schon länger durch den Kopf und ich finde es überraschend, daß Maxx damit auffährt,
hätte ich ihnen nicht zugetraut. Gratulation.
Jetzt noch eine Kettenstrebe um die 430mm, 20mm mehr Reach und ein kürzerer Vorbau und der Kahn kann ablegen.
Ist doch genau was man will.
Vorne nicht hängenbleiben und endlos Grip +
Hinten ein gutes Überrollverhalten, stärkere Laufräder und eine gute Auswahl an Reifen auch im dickwandigerem Bereich.
Meinen :daumen: haben sie, die Maxxler.
 
Oben