Fahrt ihr mit Triathlon Lenker Aufsatz?

Dabei seit
15. Februar 2006
Punkte Reaktionen
653
Ort
Darmstadt
Shims findest Du hier.

Die Datei schicke ich Dir heute Abend. Inventor, STEP oder STL? Ich habe mehrere Höhen modelliert, ich meine bis 25mm Höhe. Ich kann das Modell aber auch problemlos anpassen.
 

write-only

Chef, der Mann kann nicht lesen!
Dabei seit
19. März 2018
Punkte Reaktionen
2.901
Ort
Stuttgart
Shims findest Du hier.

Die Datei schicke ich Dir heute Abend. Inventor, STEP oder STL? Ich habe mehrere Höhen modelliert, ich meine bis 25mm Höhe. Ich kann das Modell aber auch problemlos anpassen.
Oh krass, das ist ja echt fast so viel wie der Aufsatz...
Dateien gerne als STL, schick mir einfach mal die die du für dich gemacht hast, ich muss auch erst mal rausfinden wie viel sich gut anfühlt.
Danke schonmal :)
 
Dabei seit
2. Februar 2004
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem vielseitig einstellbarem Lenkeraufsatz und bin nur auf 2 passable Modelle gestoßen.

Hintergrund: Ich möchte mit dem Rennrad lange Distanzen komfortabel fahren (250-300km). Daher zählt nicht die maximale Aero-Position, sondern der Komfort mal die Arme ablegen zu können. Daher ist mir die Erhöhung der Pads sehr wichtig.

Pro Missile:
Verstellbar, jedoch wie oben von euch beschrieben sehr teure Brackets für die Höhenverstellung und schlechte Schrauben.

Profile Design T3+:
Das Modell wäre mein Favorit, ist allerdings nirgends mehr erhältlich.

Gibt es wirklich keine anderen brauchbaren Modelle, wenn man von billigen China-Produkten absieht?
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
4.916
Ort
City Z
Profile Design T3+:
Das Modell wäre mein Favorit, ist allerdings nirgends mehr erhältlich.

Gibt es wirklich keine anderen brauchbaren Modelle, wenn man von billigen China-Produkten absieht?
Gibt doch noch reichlich andere Modelle von Profile Design lagernd, wie z.B.
Mal auf's Profile-Design-Logo klicken um alle Produkte angezeigt zu bekommen. Die Riser sollten für alle passen.
 
Dabei seit
2. Februar 2004
Punkte Reaktionen
0
Gibt doch noch reichlich andere Modelle von Profile Design lagernd, wie z.B.
Mal auf's Profile-Design-Logo klicken um alle Produkte angezeigt zu bekommen. Die Riser sollten für alle passen.

Von den Modellen ist jedoch keines mit verstellbaren Pads, zumindest nicht um sie weit hinter dem Lenker zu positionieren?
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
4.916
Ort
City Z
Von den Modellen ist jedoch keines mit verstellbaren Pads, zumindest nicht um sie weit hinter dem Lenker zu positionieren?
Die sind alle mit verstellbaren Pads über Lochplatte. Damit hat man einen ordentlichen Verstellbereich vor, zurück, weiter, enger. Mehr sollte nicht nötig sein. Du wirst jedenfalls nur schwer andere finden, vermutlich auch, weil das so den allermeisten Leuten mehr als genügt.
 
Dabei seit
24. Juli 2002
Punkte Reaktionen
696
Ort
bei Freiburg
Von den Modellen ist jedoch keines mit verstellbaren Pads, zumindest nicht um sie weit hinter dem Lenker zu positionieren?
Ich verstehe was du meinst. Die T1+ habe ich. Passen so sehr gut für mich mit 40mm Riser. Die Pads sind auf Höhe des Steuerkopfs.
IMG_20211006_101531~2.jpg

Sind aber auch nur noch auf dem Gebrauchtmarkt erhältlich...
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte Reaktionen
1.289
Ja, das mit den Risereinsätzen ist ärgerlich. Finde auch die könnte man dazu geben.

Bei meinen Redshift Aufsätzen hatte ich mir teuer welche dazu gekauft, die liegen jetzt rum. Hintergrund: diese Befestigungen, die fest am Rad verbleiben um den Lenkeraufsatz schnell lösen zu können, sind schon so hoch, dass der Aufsatz für mich damit hoch genug kommt.
Vorher am Profile Design brauchte ich 30mm, jetzt garkeine Riser mehr. Dafür kann ich die Pads leider nicht mehr nach innen oder aussen kippen. Hatte das vor knapp 2 Jahren Redshift vorgeschlagen als Verbesserungsmöglichkeit, ebenso wie nen kürzeres Rohr am Shockstop Seatpost für kleinere Räder in XS, aber naja die Mühlen in der Radindustrie mahlen leider ewig bis mal was kommt...
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.384
Welche Lenker kennt ihr, die für aerobar freigeben sind?

Ich Suche für mein gravel aber so richtig viel gibt es ja nicht.
Syntace roadlite schreibt es explizit aus aber bei anderen bin ich mir nicht so sicher.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
4.916
Ort
City Z
Welche Lenker kennt ihr, die für aerobar freigeben sind?

Ich Suche für mein gravel aber so richtig viel gibt es ja nicht.
Syntace roadlite schreibt es explizit aus aber bei anderen bin ich mir nicht so sicher.
Meinst Du jetzt Carbonlenker? Sonst brauchts da eigentlich keine Freigabe. Sogar Carbonlenker gehen problemlos, man darf die Aerobars halt nur in einem bestimmten Bereich und mit bestimmtem Drehmoment klemmen.
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.384
Ich meine Lenker, bei denen der Hersteller offiziell sagt:
Für die Montage von Aerobar freigegeben.

So wie hier aber mit mehr Flare:
Syntace Racelite

Besonders verstärktes Lenkermittelteil​

Ermöglicht eine sichere Montage von Aerolenkern wie z.B. dem Syntace C3

Wenn es nicht dabei steht, verstehe ich den Hersteller so, dass es nicht freigegeben ist und stellt für mich dann ein unkalkulierbares Risiko da.
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
4.916
Ort
City Z
Wenn es nicht dabei steht, verstehe ich den Hersteller so, dass es nicht freigegeben ist und stellt für mich dann ein unkalkulierbares Risiko da.
Das kann man so deuten, ja, allerdings muss der Lenker im Klemmbereich so oder so einem gewissen Klemmdruck gewachsen sein. Der Vorbau hält ja auch nicht durch pure Liebe. Da sollte eine technisch gefühlvolle Klemmung eines Aufliegers, also mit DrehMo, durchaus drin sein.

Ich empfehle Schutzfolie oder ähnliches anzubringen, will man keine dauerhaften Spuren haben.

An speziellen Ultraleichtbaulenkern würde ich sicher nichts klemmen. Aber das sollte eigentlich klar sein.
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.384
Das kann man so deuten, ja, allerdings muss der Lenker im Klemmbereich so oder so einem gewissen Klemmdruck gewachsen sein. Der Vorbau hält ja auch nicht durch pure Liebe. Da sollte eine technisch gefühlvolle Klemmung eines Aufliegers, also mit DrehMo, durchaus drin sein.

Ich empfehle Schutzfolie oder ähnliches anzubringen, will man keine dauerhaften Spuren haben.

An speziellen Ultraleichtbaulenkern würde ich sicher nichts klemmen. Aber das sollte eigentlich klar sein.
"Sollte halten" ist jetzt nicht unbedingt das gleiche wie eine Herstellerfreigabe, die auf einem Test beruht.

Mit welchem Lenker und Aerobar hast du gute Erfahrungen gemacht?
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
4.916
Ort
City Z
Ich besitze einen Profile Design Sonic/Ergo 50a. Profile Design ist meines Erachtens ein sehr solider Hersteller. Ich hatte bislang aber noch keinen Carbonlenker. Jetzt habe ich einen Newmen Wing Bar Advanced 318, der ist allerdings noch in der Verpackung. Der Klemmbereich hier ist verstärkt.
 
Dabei seit
3. Februar 2021
Punkte Reaktionen
700
Welche Lenker kennt ihr, die für aerobar freigeben sind?

Ich Suche für mein gravel aber so richtig viel gibt es ja nicht.
Syntace roadlite schreibt es explizit aus aber bei anderen bin ich mir nicht so sicher.

SQ-Lab hat mir auch eine Freigabe für den 311er Flex gegeben, solange im korrekten Klemmbereich montiert wird.

Den ersten Lenker mit 30mm Rise konnte ich zurück schicken, hat leider nicht gepasst.
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.384
Ich teste gerade den Profile Design GRV/ GMR.

Interessantes Konzept. Bis zu den Hoods ist der wie ein Road Lenker und dann beginnt erst der Flare.
So stehen die STIs schön gerade und nicht so angeschrägt.

Für meinen Aero Aufsatz habe ich mir noch eine +50mm Erhöhung gekauft aber bei den aktuellen Verhältnissen hier bin ich noch nicht zum Test gekommen. Beim Probesitzen war es viel viel besser als ohne.
 
Dabei seit
7. Juli 2020
Punkte Reaktionen
573
Ort
West-Mecklenburg
Was gibts eigentlich noch für Auflieger mit nach oben klappbaren Armschalen bzw. fährt jemand sowas und hat Erfahrung damit?
Ich kenne nur die von Profil Design. Fahre sie am Gravel und RR.
Vorteil und auch Kaufgrund, ich komme ohne Einschränkung an den Obergriff. Bei Langstrecke oder an Anstiegen ist das immer wieder eine Option mehr.
Nachteil(e) ist die Handhabung, daran muss man sich erst gewöhnen. Am RR ist mir letzte Woche eine Feder gebrochen, sodass die Auflage jetzt flach aufliegt. Stört mich hier weniger, werde ich aber mal versuchen mit einen Gummiband zu fixieren/spannen.
 
Dabei seit
6. November 2011
Punkte Reaktionen
2.652
Habe mir kürzlich für mein Langstrecken-Rennvelo Stevens Xenon den Syntace C3 gegönnt und nach ein paar hundert Kilometern kann ich nur Positives berichten. Super komfortabel zu fahren.
 
Dabei seit
6. November 2011
Punkte Reaktionen
2.652
Ja mit meinem 440mm Lenker geht das. Fahre ich allerdings so gut wie nie, darum wäre es für mich nicht unbedingt das Kriterium. Bin früher mit dem aufklappbaren 3T Aufsatz unterwegs gewesen und hatte die Armschalen gefühlt nie oben.
IMG_20220206_191158_DRO.jpg
 
Oben Unten