Flatpedals gesucht: breiter stand, flach, leicht, halt und bezahlbar?

Permafrost

don't panic Feuchtgruber
Dabei seit
23. Februar 2015
Punkte Reaktionen
15.695
Ort
922xx
Ich glaub ich schmeiß beide auf den „Wunschzettel“ und schau was das Christkind oder die Frau anschleppt (ich weis ja nicht wer‘s bringt :lol:)

echt schwierigo_O
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2.047
Ort
Bonn
fahre oneup alus jetzt seit etwa einem halben jahr in verbindung mit 5ten freerider pro.
habe größe 44.5 und die fläche des pedals ist mehr als ausreichend. Sau flach (kenne eigentlich keine bekannten die flacher sind) und das lager an der kurbel habe ich noch nie berührt.
Der Grip ist wirklich mega gut, bin noch nie verrutscht. selbst wenn man sich bei nem sprung oder so mal kurz löst und nicht ganz im normalen stand landet, bleibt der schuh an ort und stelle erstmal fest, selbst wenn man nur halb draufsteht.
einziger nachteil für mich: habe mir schon paar mal unachtsam die pins in wade und schienbein gehauen, das gibt halt direkt miese kratzer/löcher
 

monkey10

aka Frank Starling
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
399
Ort
linker Vorhof
Hätte ich nicht gerade die Syntace NumberNine2 Titan Pedale günstig bekommen, dann würde ich mir die OneUp kaufen. Standfläche, Grip, dünn und P/L passt. Bin jetzt sicher 7-8 Jahre intensiv Spank Spike Oozy Pedale am Enduro gefahren. Die sind ebenfalls empfehlenswert
 

jim_morrison

Proudly ridin' a Banshee Rune
Dabei seit
7. Mai 2013
Punkte Reaktionen
654
Ort
Graubünden (CH)
Ich fahre die Chromag Dagga am Enduro: schwer wie Blei, gross wie Tennisschläger, aber äusserst robust und das krasseste an Grip auf dem Markt...
D508F52E-5C8D-4AA7-B6B7-06124373CF5D.jpeg
 
Dabei seit
14. Mai 2018
Punkte Reaktionen
220
Ort
Innsbrooklyn
Fahre selber CB Stamp 7 am All Mountain und Nukeproof Horizon Pro am DH.
Kann die Lobeshymmnen auf pinkbike für die Horizon Pro nicht nachvollziehen. Der Preis ist in Ordnung für die Verarbeitung aber für meinen Geschmack haben die am DH zu wenig Grip trotz konkaver Standfläche mit einem Impact VXI.
 
Dabei seit
3. Juni 2018
Punkte Reaktionen
45
Hätte ich nicht gerade die Syntace NumberNine2 Titan Pedale günstig bekommen, dann würde ich mir die OneUp kaufen. Standfläche, Grip, dünn und P/L passt. Bin jetzt sicher 7-8 Jahre intensiv Spank Spike Oozy Pedale am Enduro gefahren. Die sind ebenfalls empfehlenswert

Hattest du mit den Spank irgendwelche Probleme mit den Lagern oder Spiel?Welche Schuhgröße hast du?Überlege mir die Spike oder die Oozy zu holen.Stört die "dicke" Pedalachse nicht?

In einem anderen Thread hatte jemand Probleme mit den Lagern,sprich jedes Jahr neue rein und dann war Spiel da was sich nicht mehr einstellen ließ.
 

monkey10

aka Frank Starling
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
399
Ort
linker Vorhof
Hattest du mit den Spank irgendwelche Probleme mit den Lagern oder Spiel?Welche Schuhgröße hast du?Überlege mir die Spike oder die Oozy zu holen.Stört die "dicke" Pedalachse nicht?

In einem anderen Thread hatte jemand Probleme mit den Lagern,sprich jedes Jahr neue rein und dann war Spiel da was sich nicht mehr einstellen ließ.

Ich habe FiveTen in 44.5, die dicke Pedalachse merkt man nach ein paar Touren nicht mehr. Das Pedal und die Lager habe ich nie gepflegt. Fahre im Jahr 120-150x zwischen 700-2000hm sowie Bikepark, also wirklich viel. Zum Schluss, also nach 7-8 Jahren waren die Lager schon wackelig und ein Pedal knackte. Aber die Funktion war sowohl im technischen Uphill (ziehen), beim Umsetzen und Springen/Droppen uneingeschränkt und wirklich sehr gut!!

Merke jetzt den Unterschied im Grip bei den Syntace NumberNine2. Wahrscheinlich durch die kürzeren Alupins. Bin sowohl bei einem Whip wie auch Umsetzen schon unangenehm vom Pedal gerutscht. Ich hoffe, dass ich kompatible lange Pins finde und sich damit der Grip wieder auf dem Level der Spank Spike Oozy einstellt. Habe nur auf gewichtsgründen auf Syntace gewechselt. Wäre sonst bei den Spank Spike Oozy geblieben oder die OneUp genommen.
 
Dabei seit
3. Juni 2018
Punkte Reaktionen
45
Ich habe FiveTen in 44.5, die dicke Pedalachse merkt man nach ein paar Touren nicht mehr. Das Pedal und die Lager habe ich nie gepflegt. Fahre im Jahr 120-150x zwischen 700-2000hm sowie Bikepark, also wirklich viel. Zum Schluss, also nach 7-8 Jahren waren die Lager schon wackelig und ein Pedal knackte. Aber die Funktion war sowohl im technischen Uphill (ziehen), beim Umsetzen und Springen/Droppen uneingeschränkt und wirklich sehr gut!!

Merke jetzt den Unterschied im Grip bei den Syntace NumberNine2. Wahrscheinlich durch die kürzeren Alupins. Bin sowohl bei einem Whip wie auch Umsetzen schon unangenehm vom Pedal gerutscht. Ich hoffe, dass ich kompatible lange Pins finde und sich damit der Grip wieder auf dem Level der Spank Spike Oozy einstellt. Habe nur auf gewichtsgründen auf Syntace gewechselt. Wäre sonst bei den Spank Spike Oozy geblieben oder die OneUp genommen.

Danke für die ausführliche Antwort.Schwanke noch zwischen den Spike und den Stamp 7.
 
Dabei seit
18. April 2012
Punkte Reaktionen
145
Ort
Innsbruck/München
Kann selbiges über die Chromag Scarab sagen.
Kann man echt nichts sagen, außer nicht billig.

(Gibt's aber ab und an um etwa 100-110€)
Fahre auch Chromag Dagga am Enduro Hardtail, hier ist nochmal mehr Grip gefragt als am Fully. Sind die besten Pedale die ich bis jetzt hatte. Haben sich aber auch schon grob im Schienbein verewigt.
Ich habe sie für 140€ bekommen, was für mich noch okay war.
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.890
Ort
Wien/ KLBG
Fahre auch Chromag Dagga am Enduro Hardtail, hier ist nochmal mehr Grip gefragt als am Fully. Sind die besten Pedale die ich bis jetzt hatte. Haben sich aber auch schon grob im Schienbein verewigt.
Ich habe sie für 140€ bekommen, was für mich noch okay war.
Pedale halten eh eine lange Zeit- de Leute kaufen sich bitte Carbon Lenker um 200€ oder sonstiges überteuertes Zeug, da zahle ich die 140€ und habe für 5-10 Jahre meine Ruhe und passenden Grip :)
 

Custom Waidler

Boarischer Krautmo
Dabei seit
13. April 2009
Punkte Reaktionen
6.281
Ort
Bavaria Forest
Hallo Leute,
möchte mir Flatpedale für Touren und Trails zulegen.
Ich schwanke zwischen Azonic Wicked RL und Azonic Legend, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen welche stabiler sind und mehr Grip haben.
 

platt_ziege

Sexidol
Dabei seit
29. Juni 2017
Punkte Reaktionen
775
Ich schwanke zwischen Azonic Wicked RL und Azonic Legend, vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen welche stabiler sind und mehr Grip haben.
mein tip, such dir nen anderen hersteller.
ich weiss gar nicht wie meine heissen, sind glaube ich auch die wicked.
hatte damals 2 paar im angebot gekauft und beide fingen sofort am lager an zu quitschen, sobald ich damit das erste mal in den regen gekommen.
würde mir nie wieder welche von azonic kaufen, denn selbst im angebotspreis von 20 irgendwas euro, immer noch absoluter müll, wobei der grip schon echt ganz gut ist.
 
Dabei seit
17. November 2007
Punkte Reaktionen
8
Dank dir. Ok in grün sind sie leider auch nicht so schön.
ich hatte mal für ein halbes Jahr die Wellgo Xpedo Pro am Laufen. NP 30.-aus ROC
Schön leicht aber dauernd am wackeln, zum häufigen Servicieren brauchte ich jeweils eine halbe Stunde und der Grip war auch net gut.
Hab dann auf Hope F20 umgebaut und bin zufrieden. Am LV fahre ich die Shimano GR500, bleischwer aber grundsolide, mit überragendem Grip und auch ohne dass sie mir die Schuhe zerfressen
 
Oben