Formula R1 kompatibel mit Shimano XT Bremsscheiben?

Dabei seit
16. November 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Oldenburg
Aehm... kann es sein, dass Dein Adapter eigentlich ans Vorderrad gehoert? Das wuerde auch so einiges anderes erklaeren. Es sieht auf dem Bild so aus, als wenn Deine Belaege nur ca 2/3 der Reibflaeche der Disc bedecken... man sieht die "Schleifspuren". Damit hast Du dann natuerlich auch rund 1/3 weniger Power... ich meine, dass die Bremse zu hoch sitzt.
 
Dabei seit
7. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
0
Danke für deine Mitarbeit, aber das Bild habe ich direkt nach dem Einbau gemacht. Da wurde noch gar nicht richtig gebremst damit, nur eingestellt. Und von daher stammt diese eine Schleifspur.

Jetzt sieht das ganze schon anders aus...
 

Anhänge

Sixday86

Skeen Pilot
Dabei seit
2. März 2013
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Rostock
Hey Leute habe heute die Bremsscheiben von Formula auf XTR SM-RT98 gewechselt und dazu auch gleich die Bremssteine. Das sind Original Formula Sinter Steine mit dem Aufdruck 246E drauf die alten hingegen haben den Aufdruck 320 drauf. Nun habe ich das problem wenn ich die neuen 246E einbaue das meine Scheibe durchgehend schleift und die Bremshebel lassen sich nur minimal bewegen. Die Steine sollen aber für die RX geeignet sein. Habt ihr ne idee was das problem ist?
 

Sixday86

Skeen Pilot
Dabei seit
2. März 2013
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Rostock
Ja wenn man die Kolben bei wechseln nicht zurück drückt kann das schon mal passieren ne.. :lol: hat sich also erledigt.. :D
 

Sixday86

Skeen Pilot
Dabei seit
2. März 2013
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Rostock
So die Bremsen quitschen leider noch genauso wie vorher..

Habe jetzt die Swissstop 25 bestellt, wenn ich sie getestet habe werde ich berichten.
 
Dabei seit
10. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Pleinfeld, Franken
...ich schließ mich an!

Da ich kurz vor dem Kauf neuer Laufräder stehe ist mir der Gedanke von Formula Scheiben auf Shimano umzusteigen gekommen.

Aktuell: DT SWISS Centerlock + Adapter auf 6 Loch Formula (RC Tune)

Möglich: DT SWISS Centerlock + XTR SM-RT98/XT SM-RT81?
Möglich: TUNE 6-Loch + XT SM-RT 86 - 6-Loch?

Oder gilt es was zu beachten?

Gruß

Roman
 

Sixday86

Skeen Pilot
Dabei seit
2. März 2013
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Rostock
Nimm die Centerlock Scheibe und hau den Adapter raus, is nur Gewicht und ein teil mehr was unnötig ist. Soweit passt dann alles.
 
Dabei seit
10. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Pleinfeld, Franken
Danke Micha,

so mach ich das...sehr nais!

Die Frage warum nicht gleich Centerlock steht wohl in den Sternen, nein da muss noch zusätzlich einen Adapter drauf!

Danke

Roman
 
Dabei seit
27. November 2008
Punkte für Reaktionen
4
....Rauskram :p
Hallo,
ich bin aus den Beiträgen noch leider nicht so ganz schlau geworden.
Lässt sich die 160mm XT Scheibe, 6-Loch, nun mit der R1 kombinieren, oder schleift da was? Speziell hinten sollte da wohl ein Problem sein.
Was ist der Unterschied zwischen der RT 76 und der RT 86 Scheibe?
Gibt es auch eine 160er XTR Scheibe in 6-Loch?
Danke und Grüße,
Peter
 
Dabei seit
5. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Bayerisch Nizza (Bayerischer Untermain)
RT 76 und 86 sind beide Centerlockscheiben, wobei letztere die neuartige Icetec-Technologie beinhaltet (Sandwichbauweise Stahl - Aluminium - Stahl) und besitzen einen Spider aus Aluminium.
Eine frühere Ausführung RT 77 , ebenfalls CL, hat einen kleineren Spider - wegen des Schleifens - und dürfte nicht schleifen.
Formulas sind normalerweise auf IS-Standard = 6-Loch-Montage konzipiert. Interessant wäre, welchen LRS du fährst.
Von Shimano habe ich beide 160er-Ausführungen in CL und IS noch im Keller.
Bei Interesse an den 77ern kannst du dich ja melden, denn von der Scheibendicke dürfte es passen.
(Ich habe dies bei einer kritischen Formula T1 schon ausprobiert.)
Schlussendlich gibt es von Formula die älteren Scheiben im Wave-Design, die schwerer, aber ungleich stabiler und verwindungssteifer sind.
Rotwild hat diese Scheiben einige Zeit bei K 18/K24 mit CL-Adaptern auf DT Swiss 1800 Laufrädern verbaut.
Also informieren und entscheiden!
 
Dabei seit
5. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Bayerisch Nizza (Bayerischer Untermain)
Nachtrag: Da Shimano seit Jahren den CL-Standard propagiert, gibt es bei IS und XTR relativ wenig bei dieser Firma. Ebenfalls im Keller liegt noch eine 160er Scheibe eines früheren Jahrgangs mit kleinem CL-Spider der XTR (s. Album Radon Walter Röhrl).
 
Dabei seit
27. November 2008
Punkte für Reaktionen
4
...erstmal Danke.
Ist ein custom Laufradsatz, Notubes, tune Princ/Princess, etc. - also 6-Loch
Befestigung. Mich interessiert vor allem die Ice-tech Variante...
 
Dabei seit
21. September 2013
Punkte für Reaktionen
0
Hätte da auch mal eine Frage bevor ich mir was falsches Kauf.

Hab mir die Formula RX ohne Scheiben und Adapter gekauft.
Nun würde ich gerne Wissen welche Adapter und Scheiben ich kaufen muss für:

-Vorne 203 mm/ postmount aufnahme an der Gabel

-Hinten hab ich nen adapter für Scheibenbremsen von Point mit Kantisockelaufnahme, der ist IS2000, da würd ich gerne 180mm draufmachn.

Naben sind 6 Loch.
Die Xt Scheiben würde ich bevorzugen.

Bitte mit Links dazu :) DANKE
 
Dabei seit
9. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
2
Nachdem mir dieser Beiträge einige gute Tipps und Anregungen geliefert hat, möchte ich auch gerne meine Erfahrungen mit der Formula R1 hier niederschrieben.

Die Grundausstattung der R1 (vorne 180er und hinten 160er) war ne Katastrophe. Zumindest wenn man mit seinem Mountainbike Trails fahren möchte. Die Bremskraft war so schwach, dass ich 2 Finger benötigte um einigermaßen die benötigte Bremskraft zu erzeugen. Die Lautstärke war auch kaum zu ertragen.

Daher habe ich vorne auf eine Deore XT SM-RT86 Ice-Tech umgerüstet und vorerst die Original 180er-Scheibe von vorne nach hinten gebaut.
Bremsbeläge fahre ich derzeit günstige organische Beläge von BrakeForce.

Der Umbau der Scheibe hat schon ausgereicht um genügt Bremskraft zu entwickeln, dass es mich auf der 1. Tour gleich über den Lenker geschmissen hat. (Zum Glück beim anfahren :)
Da ich hinten dazu neige zuviel zu bremsen, möchte ich da nicht so viel Bremspower und habe diese auch vorerst vernachlässigt. Werde hier aber sicher demnächst auch mal auf ne 180er XT-Scheibe umrüsten.
Vorne teste ich als nächstes die gesinterten KoolStop Beläge und erhoffe mir dadurch die pure Bremspower...........

Nach meiner Erfahrung genügt somit das Umrüsten vorne auf eine 203er XT-Scheibe!
 

Anhänge

Dabei seit
17. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
17
Standort
Düsseldorf
Nachdem mir dieser Beiträge einige gute Tipps und Anregungen geliefert hat, möchte ich auch gerne meine Erfahrungen mit der Formula R1 hier niederschrieben.

Die Grundausstattung der R1 (vorne 180er und hinten 160er) war ne Katastrophe. Zumindest wenn man mit seinem Mountainbike Trails fahren möchte. Die Bremskraft war so schwach, dass ich 2 Finger benötigte um einigermaßen die benötigte Bremskraft zu erzeugen. Die Lautstärke war auch kaum zu ertragen.

Daher habe ich vorne auf eine Deore XT SM-RT86 Ice-Tech umgerüstet und vorerst die Original 180er-Scheibe von vorne nach hinten gebaut.
Bremsbeläge fahre ich derzeit günstige organische Beläge von BrakeForce.

Der Umbau der Scheibe hat schon ausgereicht um genügt Bremskraft zu entwickeln, dass es mich auf der 1. Tour gleich über den Lenker geschmissen hat. (Zum Glück beim anfahren :)
Da ich hinten dazu neige zuviel zu bremsen, möchte ich da nicht so viel Bremspower und habe diese auch vorerst vernachlässigt. Werde hier aber sicher demnächst auch mal auf ne 180er XT-Scheibe umrüsten.
Vorne teste ich als nächstes die gesinterten KoolStop Beläge und erhoffe mir dadurch die pure Bremspower...........

Nach meiner Erfahrung genügt somit das Umrüsten vorne auf eine 203er XT-Scheibe!
Habe ich genau so gehandhabt wie Du. Allerdings benutze ich wieder die original Formula Sinterbeläge, da sie nahezu ewig halten.
Mit der 203er XT-Scheibe vorne bekommt man allerdings geballte Bremspower, die viel Bikererfahrung erfordert, um bei einer Vollbremsung nicht die Hebel bis zum Anschlag zu ziehen und somit einen Salto hinzulegen.
Ich empfehle daher, die Feinabstimmventile (FCS) von Formula nachzurüsten. Da diese nützlichen Teile mit € 35.- leider dreist überteuert sind, sollte man es bei einem Ventil für die VR-Bremse belassen. Dieses kann jedoch schmerzhafte Turnkunststücke über den Lenker verhindern helfen. Daher sind die € 35.- gut angelegt. Wer noch die schrecklichen Bilder von dem verunglückten Saltonist aus der "Wetten, daß..." Sendung vor Augen hat, wird meine Befürchtungen vielleicht teilen. Der Junge fährt heute mit dem Rollstuhl durch die Gegend, da er vom dritten Halswirbel ab gelähmt ist. Prinzipiell kann dies ebenfalls bei einem Fahrradsturz sehr schnell passieren, wenn der Helm nicht über den Straßenbelag rutschen und somit die Kraft ableiten kann.
 
Oben