Formula Selva R im Test: Einmal alles mit extra Scharf

Formula Selva R im Test: Einmal alles mit extra Scharf

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxOS8wOC84ODVhNjU4Yjg5Y2M2NzVkMTAwM2Q3MTUzYmIwMTA1OGE0NDQwZGYwLmpwZw.jpg
Drei Modelle gibt es von der Formula Selva inzwischen. Wie schlägt sich das Flaggschiff des italienischen Federungs-Spezialisten, die Selva R, auf dem Trail und vor allem im Vergleich zu Federgabeln anderer Hersteller? Macht die Dual Air-Feder die Gabel noch besser? Wir haben es herausgefunden.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Formula Selva R im Test: Einmal alles mit extra Scharf
 
Dabei seit
25. September 2010
Punkte Reaktionen
1.158
Ort
Hannover
Ich finde die Möglichkeit die Dämpferkartusche links oder rechts einzubauen genial, zumal man so risikolos zwischen Luft und Coil wechseln könnte.
Frage mich aber, wo bei Coil die Endprogression herkommen soll
Der Federteller / Kolben hat eine O-Ring Dichtung. Die vorhandene Luft im Standrohr wird also kurzzeitig verdichtet, man könnte da sicher noch mit Fett oder Öl spielen.
Ich empfand meine Selva C aber als ausreichend progressiv.
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
10.201
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Warum die Farbe jetzt so ein "Mist have" ist, ist nicht wirkich nachvollziehbar, das ist ja nicht Mal ein besonders schönes lila/violett
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
2.658
Ort
immer mal wo anders
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. September 2007
Punkte Reaktionen
332
Geiles Teil... definitiv heißer Scheiß und geht ganz edel ab auf dem Trail.. 👍👍👍 wenn da nicht diese mickrigen 35 mm Röhrle wären und dieser Flex... also das ist soweit alles Ok... nur eben nicht für derberes Einsatzgebiet... wofür die Funktion wiederum prädestiniert ist 🙈🥳 neiiiiin kann ich da nur sagen 😆
 

nobss

69er Bikejunkie
Dabei seit
5. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
2.306
Ort
Land der DH-Weltmeisterin
Mal als Vergleich, da schon ein Unterschied besteht :daumen:
Oben Selva-EX, wahrscheinlich aus 2018 oder früher, unten Selva 29/27.5 ist aus 2019 aber das Casting habe ich Einzeln im Aftermarkt gekauft. Aus Weiss wurde dann Ultra Violet 30 :D
ultraselva.JPG
Die linke ist eher Seidenmatt und die rechte ist wirklich Matt
selvaultra.png
 
Zuletzt bearbeitet:

zerg10

Stempelritter, der
Dabei seit
2. August 2002
Punkte Reaktionen
706
Hat hier jemand seine Selva S auf R umgerüstet und kann was dazu schreiben? Vor allem, ob sich die 220€ lohnen. Denn ich bin mit meiner öl-getunten, NeoPos- und goldenem CTS-bestückten Selva S eigentlich sehr zufrieden.

Eine nennenswerte Verdrehsteifigkeit kann ich selbst bei meinem Holzhackerfahrstil nicht feststellen und ich nutze sogar regelmässig den verschmähten Lockout.
 
Dabei seit
11. November 2013
Punkte Reaktionen
2.194
Ort
Siegen
Hat hier jemand seine Selva S auf R umgerüstet und kann was dazu schreiben? Vor allem, ob sich die 220€ lohnen. Denn ich bin mit meiner öl-getunten, NeoPos- und goldenem CTS-bestückten Selva S eigentlich sehr zufrieden.

Eine nennenswerte Verdrehsteifigkeit kann ich selbst bei meinem Holzhackerfahrstil nicht feststellen und ich nutze sogar regelmässig den verschmähten Lockout.
Wenn du in der Gewichtsklasse der Negativstahlfeder liegst lohnt sich der Umbau meiner Meinung nach nicht. Ich konnte zumindest bei mir keinen spürbaren Unterschied feststellen
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
8.458
Ort
Harz
Bike der Woche
Bike der Woche
Hat hier jemand seine Selva S auf R umgerüstet und kann was dazu schreiben? Vor allem, ob sich die 220€ lohnen. Denn ich bin mit meiner öl-getunten, NeoPos- und goldenem CTS-bestückten Selva S eigentlich sehr zufrieden.

Eine nennenswerte Verdrehsteifigkeit kann ich selbst bei meinem Holzhackerfahrstil nicht feststellen und ich nutze sogar regelmässig den verschmähten Lockout.
Schau mal im Formula Unterforum. Das hat es einer gemacht. Man muss wohl auch nicht das ganze 220€ Kir kaufen um das zu bewerkstelligen.
 

zerg10

Stempelritter, der
Dabei seit
2. August 2002
Punkte Reaktionen
706
@Xyz79, @niconj
Danke für eure Tips :daumen: Ansprechverhalten passt, bin mit der Gabel sehr zufrieden soweit. Und den Thread mit dem Umbau hab ich schon gesehen, aber ich würde da eher das komplette Kit nehmen wollen. Allerdings nur wenn es wirklich eine Steigerung wäre.
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
2.658
Ort
immer mal wo anders
Gleich PM8. Dann braucht man für 200mm gar nichts und für 203mm nur 2 Unterlegscheiben.
Meiner Meinung nach wäre eine PM 203mm Aufnahme das Optimum. 200mm Scheiben baut nur Sram (den Quatsch könnten sie auch lassen) und Sram-Bremsen kann man im Zweifelsfall auch gleich mit besseren Scheiben fahren. ;)
Dann kann man einfach bei sämtlichen Bremsen ohne Adapter 203mm Scheiben verbauen.

Meine Bremse funktioniert nur mir mit pm160, da is2000. Sonst muss ich als nächstes Scheiben im Sondermaß (~253mm) nutzen.
Aktuell sind es schließlich schon 210mm.
Und ich habe auch keinen Bock mir bei Kleinanzeigen für Unsummen einen Sattelhalter zu kaufen.


Ich wäre froh man würde wieder alle Gabel mit STANDARD (der Begriff der im Bikebereich zunehmend an Bedeutung verloren hat) ausstatten.
Adapter für jeden Geschmack gibt's zu genüge und es bleibt max. Flexibilität.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.252
Ort
Malmsheim
Bei 180 auf 200 hat man nur 1 paar Schrauben. Gibt paar Ausnahmen aber alle aktuellen Shimano oder auch Magura Adapter gehen direkt in das Casting und nicht mit 2 paar Schrauben
MRC Trading hat die von Galfer. Alternativ bekommst die 4 Schrauben Variante auch in China.
Gibt aber heute leider nicht mehr viele die die 4-Schrauben Variante anbieten. Hatte die Sucherei auch erst letztes Jahr.
 
Dabei seit
11. November 2011
Punkte Reaktionen
345
Ort
Schweiz
Fährt doch eh keiner mit weniger als 200 oder 203mm.
Dann nehm ich persönlich lieber den PM160 auf PM200 Adapter. Adapter fix an der Gabel verschraubt, Bremssattel am Adapter. Mir persönlich lieber als dieser PM180 auf PM200 Adapter, wie ihn meine 36 z.B. braucht.
Dann nimm doch ne 223er Scheibe, dann passts wieder :D
 
Dabei seit
21. Mai 2009
Punkte Reaktionen
692
Ort
Heidelberg
...also ich glaube das es egal ist ob die Wurst vom Aldi, Lidl, Netto oder vom Penny ist...es gibt Tage da denkt man " des isch die beschte".... dann plötzlich, schier aus dem nichts und ganz unerwartet " isch die onna awa a net schlescht"...u.s.w....am Ende ist es einem einfach Wurst und man fährt Fahrrad....
 
Dabei seit
30. April 2003
Punkte Reaktionen
742
Wir befinden uns mit der Technik sowieso auf so einem hohen Level, ich würde sogar sagen viele merken zwischen den Gabeln keinen Unterschied, voraussgesetzt die Gabeln sind entsprechend gut eingestellt. Für viele "federt" es einfach und funktioniert.
Die meisten holen sowieso nicht alles aus ihrer Gabel raus und stellen sie gar nicht optimal ein. Da sehe ich am meisten Potential. Gab glaub ich auch mal einen mtbnews podcast über Fahrwerkseinstellung. Da wurde auch gesagt: Was Profis aus den Gabeln rausholen in eine ganz andere Welt zu uns gewöhnlichen Fahrern. Eigentlich sind für viele von uns die Gabeln völlig overpowerd, ok teilweise auch ganze Räder ;-)

Aber das ist ja auch das schöne: Jeder kann sich seine Gabel raussuchen, und muss keine Bedenken haben eine Gurke an seinem Bike zu haben
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Juli 2012
Punkte Reaktionen
183
Hat hier jemand seine Selva S auf R umgerüstet und kann was dazu schreiben? Vor allem, ob sich die 220€ lohnen. Denn ich bin mit meiner öl-getunten, NeoPos- und goldenem CTS-bestückten Selva S eigentlich sehr zufrieden.

Eine nennenswerte Verdrehsteifigkeit kann ich selbst bei meinem Holzhackerfahrstil nicht feststellen und ich nutze sogar regelmässig den verschmähten Lockout.
Gibt (evtl. gab?) den Luftschaft ja einzeln zu kaufen und das untere Ventil ist identisch zum Ersatzteil der Nero. Somit auch ein Eck günstiger als das komplette Kit.
Zur Negativfeder kann ich mit meinen gut 80kg Fahrfertig keinen riesigen Unterschied erfühlen. Mir gefällt aber die zusätzliche Abstimmungsmöglichkeit je nach Streckenbedingungen.
 
Oben