Fox-Service (Toxoholic)

Zufrieden mit dem Service von TOXOholic?

  • Sehr zufrieden

    Stimmen: 59 19,2%
  • zufriedenstellend

    Stimmen: 78 25,3%
  • unzufrieden

    Stimmen: 126 40,9%
  • Gabel hatte Beschädigungen nach Reperatur (Kratzer, dellen etc.)

    Stimmen: 45 14,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    308
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Loki_bottrop

No Mercy, Only Violence!
Dabei seit
11. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
688
Es gibt für alles eine Lösung:
Diese Nachricht wird nicht angezeigt, da sich SRicardo auf deiner Ignorier-Liste befindet.
dem folge ich mal... wieder mal einer a´la peter3 und co... wie ich die helden doch liebe. :daumen:

und damit bin ich auch raus aus dem thema...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
0
Sorry ich bin in unrecht. Habe extra die Macken in meiner Federgabel reingemacht um Tox zu ärgern. Und natürlich habe ich die Gabel einfach in einer Aldi Tüte Versand.
Ihr habt mich ertappt:(
Und dann habe ich Extra die Mails verfälscht.
Wollte nur erreichende ich eine neue Gabel bekomme.
Rein freie Erfindung alles.

Wie es bei den anderen aussieht die Ihre Gabel auch ramponiert zurückerhalten weiß ich nicht.

Unverständlich das Resultat der Umfrage. Aber es gibt auch andere Forums in denen sich Leute darüber äußern dass dise ihre Gabel doch in einen unerwünschten Zustand zurückerhielten und die Kommunikation haperte
Erstaunlich was sich so Leute einbilden.)Unmöglich
 
Dabei seit
13. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Neumarkt i.d.opf.
@sricardo:

2 Sachen kann ich nicht ganz nachvollziehen:
Zum einen verstehe ich dein Problem wegen den Kratzern nicht so ganz. Selbst wenn die Gabel jetzt nicht neu ist - die Mägel sind doch beseitigt. Also was willst du mehr?
Zum anderen wäre da noch die Sache mit dem Gabelschaft. Vorher gekürzt und jetzt gekürzt. Alles bestens würde ich behaupten...
 
Dabei seit
7. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
0
yes alles O.K
will auch nichts mehr .
aber ich spreche das Kapitel an bis ich die "neue"Gabel bekam.
Nicht mehr nicht weniger

Für manche ist diese aber zu hoch.
Augen Auf.
 

david99

train hard, feel good
Dabei seit
4. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
6
Standort
daheim
Hallo zusammen,

ich habe nochmals versucht mit Herrn SRicardo ein klärendes Telefongespräch zu suchen. Leider legt er direkt nachdem ich mich mich mit meinem Namen melde wieder auf. So viel zum Thema "regula aurea" ...

Fakten sind:
- die Gabel ist neu (anhand der Gabelnummer ist ein Nachweis problemlos möglich).
- ich habe mir persönlich sehr viel Zeit für die Bearbeitung dieses Kulanzfalles genommen.
- meine Umgangsformen würde ich als freundlich bezeichnen
- schade .. wie geschäftsschädigend man sich uns gegenüber trotz dieser erweiterten
Kulanzregelung verhält.

... mehr gibt es von meiner Seite aus nicht mehr dazu zu sagen.

Viel Spaß beim Saisonstart 2011

Stephan Wagner
Inhousesales/ Service Toxoholics
Ja, es gibt auch unter Kunden Härtefälle... mir wär es auch Wurst gewesen ob der Schaft nu gekürzt wurd oder nich.


Trotzdem gabs immer noch keinen Kommentar zu euren prophylaktischen Drohungen und zum Ergebnis dieser Umfrage.

"Kein Kommentar" wäre auch ein Kommentar... welcher aber immer noch ein schlechteres Licht wirft als irgendein Kommentar.
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte für Reaktionen
5.237
Standort
Mühlhausen
@SRicardo: Alter Schwede....egal was sonst gelaufen ist und wie sie sich verhalten haben. Ob sie dir einen neue Gabel gekürzt oder ungekürzt schicken, ist doch Toxos Problem. Hätten sie das Ding originalverpackt geschickt, hättest du dich beschwert, dass du die Gabel jetzt nicht sofort einbauen kannst, weil der Schaft zu lang ist.

eigentlich hat Toxo alles richtig gemacht in meinen augen, der kunde hatte reklamationen und eine NEUE gabel auf kulanz erhalten.

diese gabel die der KUNDE eingeschickt hat war einbaufertig für sein bike, also ist es doch nur fair wenn Toxo im UMSONST den schaft fachgerecht kürzt (ansattt andere mitner baumarktflex rangehen und etwas beschädigen z.b.)


die gabel ist für SEIN bike gedacht und wurde auf das mass von SEINEM bike gekürzt, korrekter kann eine vorgehensweise nicht sein.


meine meinung, finde ich ein super verhalten.





BTW: ich hatte bis jetzt noch keine probleme mit FOX, totxoholics oder anderen herstellern/supportern.


kann aber auch an dem persöhnlichen auftreten liegen, wie man rüberkommt.


udn wenn ich manche beiträge hier lese, will keine nahmen nennen, muss SRicardo selber wissen, dann wundert es mich nicht wie manche firmen reagieren.



PS: ich habe auch viel im aussendienst zu tun und muss mir auch oft kundenmeinungen anhören die nicht schön sind, aber unverschämtheiten bzw. blosse unterstellungen, da schalte ich dann auch auf stur und lasse diejenigen den vollen preis zahlen.


mit ein paar netten normalen worten lässt sich viel erreichen, aber das kapieren viele einfach nicht (mehr).




gruss, patrick.
 
Dabei seit
14. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bonn
Also für mich ist das keine Drohung, ist doch einfach nur eine rechtliche Absicherung des Unternehmens. Zudem ist die "Drohung" doch aus dem Zusammenhang gerissen. Wir wissen nicht was vorher in dem Anschreiben stand und wie der gesamte "Kundendialog" inhaltlich aussieht/aussah.

Letztendlich wurde der Kunde mit der Kulanzregelung aus Sicht des Unternehmens zufrieden gestellt. Für so etwas sind Kulanzreglung/entscheidungen auch da.

Allerdings muss ich auch gegenüber Toxoholic anmerken, dass wenn die erste Reklamation wirklich wie geschildert beantwortet wurde (Aufkleber 49,- Euro), mir auch die Hutschnur hochgegangen wäre. Hier sehe ich ein erhebliches Verbesserungspotential mit reklamierenden Kunden. Vielleicht kann man hier ja Hausintern etwas verbessern ;)
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte für Reaktionen
5.237
Standort
Mühlhausen
warum ist das mit den aufklebern son thema!??!


schaut mal in andere bereiche, gerade im motorgetriebenen 2 und 4rad sektor, da ist sowas gang und gäbe....



premiumkunden die z.b. rennen fahren (sei es hobbymässig aufm sachsenring, bergrennen beim Berg-cup, Downhill-cup oder einfach nur schnell sein wollen) bekommen schon immer ne sonderbehandlung.


das war so und es wird immer so sein, wenn du z.b. im IXS downhill cup unterwegs wärst, würdest du auch gern deinen überholten und evtl. verbesserten dämpfer sofort wiederhaben wollen, einfach nur damit du ihn lange testen und das für dich beste set-up rausfinden kannst.


das ist ihn JEDER firma so die auch nur halbwegs was für den sport produziert bzw. supportet....



gruss, patrick.
 
Dabei seit
14. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bonn
Das mit dem Aufkleber mein ich doch auf die Reklamation bezogen, wenn ich es richtig verstanden habe, wurde die überholte, zerkratzte Gabel reklamiert. Darauf kam die Antwort mit dem Aufkleber.

Wenn ich den Premium-Service haben will und dafür zahlen muss habe ich da kein Problem mit. Aber wenn ich ein -wie beschrieben- beschädigtes Produkt zurück erhalte und für Versand und eine besondere Bevorzugung zahlen soll, habe ich da null Verständnis für.
 
Dabei seit
14. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bonn
Mit dem ersten Kapitel bin ich voll bei Dir, dass es wie geschildert nicht geht. Mit den "Aufklebern" meinen wir den Premiumservice...

Und das mit der Absicherung ist kein Aprilscherz... wie schon bereits erwähnt, kenne ich nicht den kompletten Kundendialog. Wenn dort auch Drohung seitens des Kundens fallen wie z. B. negativ Werbung, Veröffentlichungen in Foren usw. dann ist es doch eine logische Konsequenz, dass sich das Unternehmen darauf vorbereitet.

Ob sowas gefallen ist entzieht sich meiner Kenntnis. Allerdings wird es jeder kennen, dass er im Streit oder Ärger irgendetwas sagt, was er nicht so meint. Der Gegenüber es aber vollkommen anders wahrnimmt.
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte für Reaktionen
5.237
Standort
Mühlhausen
nein das ist es natürlich nicht.

in keinster weise.....



allerdings kenne ich auch die andere seite der "forenpropaganda" indem einer sagt: hat lange gedauert aber war super. dann kommt der nächste mit: hat sehr lange gedauert... usw.


is wie stille post in nem forum.


und es IST ne tatsache....



von daher will ich auch keine stellung beziehen, ich weiss nicht ob SRicardo recht hat oder toxoholics.

deswegen schreibe ich nur meine erfahrungen mit gewissen kunden nieder, mehr auch nicht.



und da es der SRicardo so schön geschrieben hat, gebe ich es etwas anders wieder: wer indn wald reinschreit, darf nicht über ein echo verwundert sein....




gruss, patrick.
 

david99

train hard, feel good
Dabei seit
4. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
6
Standort
daheim
Du meinst also wenn ein Kunde unzufrieden und ausfallend wird darf man ihm als Händler ohne weiteres drohen...


An Toxos Stelle würde ich ganz ganz kleine Brötchen backen... was sie aber nicht tun, sie machen weiter wie bisher. Weil sie (noch) Monopolist sind.
 
Dabei seit
8. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
236
sollte mein letzter beitrag sein zum thema toxo!!
habe mir einen rahmen geholt wo ein reparierter dämpfer mit dabei war!dieser sollte bei toxo im service gewesen sein(aufkleber ist drauf!)ok dachte ich mir holste den 5th element raus und baust den fox rein!nach mehrmaligem rum probieren diverser federhärten kamm ich zu dem entschluß das der rebound viel zulangsam raus kam.nach aufpumpen des piggy bags und keiner änderung kam ich zu dem entschluß das teil nach fox zu bringen und ihn da nach sehen zu lassen was nun damit los ist!
hab diesen dann gerade geholt und mir wurde gesagt das im piggy bag kein stickstoff war und deshalb zu wenig druck im dämpfer welcher dann den rebound langsamer machte!!wenn ich bedenke das ein service 115 euronen kostet dann kann ich aber davon aus gehen das der dämpfer wieder fit ist,oder??ich meine mir ist das egal und das teil geht wieder aber das geld hätte man sparen können für eine durchleutung,sprich er wurde wieder kompl. zerlegt!
hätte ich ihn damals zu toxo geschickt für nen service und hätte ihn dann so zurück bekommen dann wäre es ja nur eine zeit frage gewesen wann dieser wieder im argen ist.

so nun seit ihr dran!!!
 

mcmatzel

Mit glied
Dabei seit
22. Februar 2003
Punkte für Reaktionen
11
mein erster und letzter post:

Ich hätte gerne BEIDE Seiten des Schriftverkehrs gesehen. Bisher wurde immer nur die Antwort von Toxo gezeigt. Ein Blick in den Text von SBacardi an T ist vermutlich augenöffnend....
 
Dabei seit
14. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bonn
@david: Wie erwähnt, für mich ist das keine Drohung, eine rein normale rechtliche Absicherung. Sieht vielleicht jeder etwas anderes.

Zitat "Wir behalten täglich viele Foren,Kommunikationsplattformen und Communitys im Auge. Sollten Sie hier trotz Ihrer kulanten Abwicklung negative,geschäftsschädigende Einträge plubiziert werden,behalten wir uns dagegen vorzugehen." Sie haben ja nicht geschrieben, dass Sie einen Schlägertrupp vorbei schicken. Damit ist auch lediglich gemeint, dass rechtliche Schritte unternommen werden bzw. sie sich das vorbehalten.

Es weiß doch keiner von uns, welche Vorgaben Toxoholic von Fox bekommt und welche Erfahrung Toxoholic mit "Dauernörglern" hat.

Der Mensch ist doch sowieso so gepolt, dass nur die negativen Erinnerungen über einen längeren Zeitraum gespeichert werden. Da ist das Umfrageergebnis doch auch kein Wunder :)

Bin auch der Meinung, das Kritik konstruktiv diskutiert werden sollte. In den geschilderten Fällen entwickelt sich halt die Forendynamik. Hab ich Kritik an dem geleisteten Service, versuche ich das ganze doch immer zuerst über den Betroffenden zu regeln. Funktioniert das nicht, muss ich halt andere Wege einschlagen. Dabei ist auch immer wichtig, dass der Umgangston gewahrt wird.

Den Zustand können wir doch auch nur ändern, wenn Toxoholic ein faires Feedback bekommt. Ist doch ein Unterschied, ob ich in einem Forum sage das war alles Suboptimal und es pauschalisiere oder den Sachverhalt von vorne bis hinten durchschildere und sage warum es Suboptimal war.

Gerade auch wenn jemand sowas macht, erkennen die meisten, dass sie selbst auch nicht ganz unschuldig dran sind ;)

Stichwort: Aktion=Reaktion
 
Dabei seit
14. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bonn
Finds recht schade, dass ein Teil gelöscht wurde. Aber ist auch OT geworden...

BTT:
Es ist Mode geworden, dass erst drauf geschlagen wird und erst im Nachgang gefragt wird.. .Wenn ich Toxoholic nicht die Fehler aufzeige die gemacht wurden, dann kann sich auch nichts ändern. Das wollte ich eigentlich auch mit der Disskusion bewirken bzw. in diese richtige Richtung lenken.

Vorschlag meinerseits zu besseren Kundenbetreuung bzw. zur Abhilfe wäre:
Toxo bzw. Fox betreibt ein Herstellerforum im IBC oder stellt einen Qualitätsbeauftragten ein, der sich um die Reklamationen kundengerecht kümmert. Auf Grundlage der Zahlen im IBC wäre es auch empfehlenswert ;) Diese werden aber keinen Aufschluss über die "reale Kundenzufriedenheit" geben.

Wie es diverse Studien belegen, macht ein unzufriedener Kunde mehr negativer Werbung, als ein zufriedener Kunde positive Werbung.

Letzendlich ist es aber auch eine Unternehmensentscheidung, wie ich mit Kunden umgehe. Wenn Toxo die Vorschläge nicht annimmt und sich dem Markt nicht anpassen möchte, dann hab ich als Kunde die Macht dieses zu ändern. Und das ohne Drohnung oder negative Presse in Foren sondern über ganz normale oder rechtliche Mittel.

Ggf. wird die Situation auch nicht erkannt und aus dem Grund wird die Unternehmenspolitik auch so weiter geführt. Wenn ich dann nur Motze und keinen Anhaltspunkt gebe, kann Toxo auch nicht reagieren.

Würde mich freuen, wenn ich ein "offizielles" Feedback bezüglich des Vorschlages bekommen würde.

In diesem Sinne
Ride on
Florian
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
0
Ein Neukunde kostet dreimal so viel wie ein zurückgewonnener Kunde, und Profit generieren viele Unternehmen nur mit Stammkunden. Die schnelle Reaktion auf Kundenanforderungen in allen Situationen ist in vielen Märkten wichtig. Wettbewerbsvorteile von heute können morgen schon wieder verloren sein. Doch wie erfährt man, ob die Kunden mit dem eigenen Angebot zufrieden sind? Wie erhält man Informationen über die Wünsche der Kunden? Die Antwort ist einfach: vom Kunden.Grundsätzlich kann die Kundenzufriedenheit an der Häufigkeit des Wiederkaufs und damit an der Kundenlebensdauer abgelesen werden.die Messung der negativen Reaktionen wie Beschwerden, Kündigungen, Abwanderungen ist ein unmittelbarer Indikator für den Grad der Kundenzufriedenheit
Kundenbeschwerden sind zunächst immer etwas Negatives: Sie beziehen sich auf nicht funktionierende Produkte, falsche Rechnungen oder Ähnliches. Aber ein Unternehmen kann mit einem optimalen Beschwerdemanagement nicht nur das unmittelbare Problem des Kunden lösen, sondern auch die Kundenbindung erhöhen und Ideen zur Produktoptimierung ableiten.
Wird der Ablauf entsprechend organisiert, so wird aus dem zunächst negativen Erlebnis des Kontakts mit einem unzufriedenen Kunden das Erfolgserlebnis einer Problemlösung. Generell sollte jede Interaktion mit dem Kunden genutzt werden – und die Bearbeitung von Beschwerden ist eine solche Interaktionsgelegenheit. Die Chancen sind gut, dass ein Kunde, dessen Problem professionell, schnell und entgegenkommend gelöst wurde, nicht nur weiter Kunde bleibt und weitere Käufe tätigt, sondern auch mit anderen darüber spricht. Auf diesem Wege können neben der Kundenbindung sogar weitere Neukunden gewonnen werden.
Wenn gleichzeitig die Inhalte der Beschwerden und Anfragen regelmäßig systematisch ausgewertet und bei der Produktweiterentwicklung berücksichtigt werden, so ermöglicht dies die Verbesserung der Wettbewerbsposition und den Ausbau des eigenen Marktanteils. In diesem Sinne ersetzt bzw. unterstützt die Auswertung der Beschwerden die Marktforschung zur Verbesserung des Produktangebots. Das Beschwerdemanagement ist als Teil der Kundenbindungsmaßnahmen integraler Bestandteil des Marketings. Für den ersten Schritt in Richtung eines funktionierenden Beschwerdemanagements ist häufig ein grundsätzliches Umdenken im Unternehmen erforderlich. Kundenbeschwerden dürfen nicht als ein lästiges Ärgernis gesehen werden, sondern im Gegenteil als ein willkommener Hinweis auf Verbesserungspotenziale und die Chance, den Kunden durch eine hervorragende Leistung stärker an das Unternehmen zu binden. Diese Einstellung muss von allen Mitarbeitern getragen werden und von den Mitarbeitern mit Kundenkontakt permanent gelebt werden
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.246
Ich muss da memima Recht geben.

Ein sehr gutes Beispiel ist Magura.
Schnell, kulant, Hilfsbereit.
Ich habe eineBremse von denen, die funzt einfach nicht.
Sie wurde schon mehrmals repariert und ausgetauscht.
Es fehlt ihr einfach an Biss.
Zwischenzeitlich habe ich eine Shimano gekauft, die klappt prima

UND TROTZDEM schaue ich immer wieder nach einer neuen Magura mit mehr mehr Bumms.
 

fiveelements

alter weißer Mann
Dabei seit
4. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
381
Ein Neukunde kostet dreimal so viel wie ein zurückgewonnener Kunde, und Profit generieren viele Unternehmen nur mit Stammkunden. Die schnelle Reaktion auf Kundenanforderungen in allen Situationen ist in vielen Märkten wichtig. Wettbewerbsvorteile von heute können morgen schon wieder verloren sein. Doch wie erfährt man, ob die Kunden mit dem eigenen Angebot zufrieden sind? Wie erhält man Informationen über die Wünsche der Kunden? Die Antwort ist einfach: vom Kunden.Grundsätzlich kann die Kundenzufriedenheit an der Häufigkeit des Wiederkaufs und damit an der Kundenlebensdauer abgelesen werden.die Messung der negativen Reaktionen wie Beschwerden, Kündigungen, Abwanderungen ist ein unmittelbarer Indikator für den Grad der Kundenzufriedenheit
Kundenbeschwerden sind zunächst immer etwas Negatives: Sie beziehen sich auf nicht funktionierende Produkte, falsche Rechnungen oder Ähnliches. Aber ein Unternehmen kann mit einem optimalen Beschwerdemanagement nicht nur das unmittelbare Problem des Kunden lösen, sondern auch die Kundenbindung erhöhen und Ideen zur Produktoptimierung ableiten.
Wird der Ablauf entsprechend organisiert, so wird aus dem zunächst negativen Erlebnis des Kontakts mit einem unzufriedenen Kunden das Erfolgserlebnis einer Problemlösung. Generell sollte jede Interaktion mit dem Kunden genutzt werden – und die Bearbeitung von Beschwerden ist eine solche Interaktionsgelegenheit. Die Chancen sind gut, dass ein Kunde, dessen Problem professionell, schnell und entgegenkommend gelöst wurde, nicht nur weiter Kunde bleibt und weitere Käufe tätigt, sondern auch mit anderen darüber spricht. Auf diesem Wege können neben der Kundenbindung sogar weitere Neukunden gewonnen werden.
Wenn gleichzeitig die Inhalte der Beschwerden und Anfragen regelmäßig systematisch ausgewertet und bei der Produktweiterentwicklung berücksichtigt werden, so ermöglicht dies die Verbesserung der Wettbewerbsposition und den Ausbau des eigenen Marktanteils. In diesem Sinne ersetzt bzw. unterstützt die Auswertung der Beschwerden die Marktforschung zur Verbesserung des Produktangebots. Das Beschwerdemanagement ist als Teil der Kundenbindungsmaßnahmen integraler Bestandteil des Marketings. Für den ersten Schritt in Richtung eines funktionierenden Beschwerdemanagements ist häufig ein grundsätzliches Umdenken im Unternehmen erforderlich. Kundenbeschwerden dürfen nicht als ein lästiges Ärgernis gesehen werden, sondern im Gegenteil als ein willkommener Hinweis auf Verbesserungspotenziale und die Chance, den Kunden durch eine hervorragende Leistung stärker an das Unternehmen zu binden. Diese Einstellung muss von allen Mitarbeitern getragen werden und von den Mitarbeitern mit Kundenkontakt permanent gelebt werden
erstmal herzlich willkommen im ibc- forum als neumitglied.

und gleich ein solch engagierter und durchdachter beitrag.

nur die links sind wohl eher scherzhaft oder symbolisch gemeint?
 
Dabei seit
30. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
0
Ich hatte genau das selbe Problem mit der Magura Marta. Funktionierten Super, aber eines Tages wollten die einfach nicht beißen. Genau wie bei dir. Habe Belege, Scheiben gewechselt, Backen auf Undichtigkeit geprüft (war O.K), half alles nichts. Habe mir dann Formula the One zugelegt.Habe schon gemeint das wäre nur bei mir so.


 
Dabei seit
30. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
0
Kaum ein Kunde wird sich nach einem Kauf beim Unternehmen melden und mitteilen, wie zufrieden er mit der Beratung, mit der Kaufabwicklung und schließlich mit dem Produkt selber ist. Wenn man etwas über den Grad der Zufriedenheit wissen will, muss man diese Informationen auf direktem oder indirektem Wege vom Kunden beschaffen. Da sich die Zufriedenheit des Kunden in nahezu allen Fällen steigern lässt, muss man als Anbieter Wege finden, um zu erkennen, was dem Kunden wichtig ist und wie gut man mit dem eigenen Angebot diese Erwartungen erfüllt.Wenn gleichzeitig die Inhalte der Beschwerden und Anfragen regelmäßig systematisch ausgewertet und bei der Produktweiterentwicklung berücksichtigt werden, so ermöglicht dies die Verbesserung der Wettbewerbsposition und den Ausbau des eigenen Marktanteils.
 
Dabei seit
30. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
0
So, auch direkt mal mit unzufrieden gestimmt. 2-4 Wochen für Gabel und Dämpferservice hätte ich mir ja gefallen lassen, aber ~8 Wochen fand ich (auch bei dem stolzen Preis) schon mehr als heftig.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben