Freilauf sperrt bei Newmen Fade Nabe

Dabei seit
13. März 2014
Punkte Reaktionen
55
Ort
Niedersachsen
Ruf bei uns an oder schreib ne Email ...
Habe ich gemacht und unter Nenneung der Artikelnummer einen Verweis auf Online-Shops bekommen. Aber da bekomme ich nirgendwo so ein Fett, das es überall ausverkauft und nicht lieferbar ist !??! Und wenn ich mir das Fett beim Hersteller in einem 1kg-Gebinde kaufe, worüber ich ersatzweise auch schon nachgedacht habe, wird es ANSTÄNDIG teuer.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. März 2014
Punkte Reaktionen
55
Ort
Niedersachsen
Jetzt habe ich eben mal den Freilauf des Evolution SL.X.A 25 microSpline zerlegt, und ehrlich gesagt ist mir da die Kinnlade runtergefallen. Ist denn das Thema mit den falschen Federn noch immer nicht durch???!!!
:aufreg::aufreg::aufreg:

(Kaufdatum 15.07.21!)

20210721_114710.jpg
 
Dabei seit
13. März 2014
Punkte Reaktionen
55
Ort
Niedersachsen
Man ey, das kann's doch wohl wirklich nicht sein! Ich habe Newmen angeschrieben, weil ich Fett für die zu laute Nabe des neuen Laufradsatzes und eine neue Feder zum Austausch haben wollte, und soll nun "ausnahmsweise" ein Angebot für den Kauf direkt bei Newmen erhalten. Ich weiß gar nicht so recht, wie ich mit so viel Großzügigkeit umgehen soll. :oops: Jetzt bin ich hier anscheinend in einer Bettel-Position, weil ich die Frechheit habe, einen neu gekauften und falsch montierten Laufradsatz korrigieren zu wollen.
Ich habe mir jetzt, da ich aufgrund eines anstehenden Urlaubes keine Zeit für diese langsame Mailerei habe, eine neue Feder bei einem andern Shop bestellt.
In Sachen Kundenservice würde ich da wirklich zu einer Schulung raten! DRINGEND!
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
7.006
Man ey, das kann's doch wohl wirklich nicht sein! Ich habe Newmen angeschrieben, weil ich Fett für die zu laute Nabe des neuen Laufradsatzes und eine neue Feder zum Austausch haben wollte, und soll nun "ausnahmsweise" ein Angebot für den Kauf direkt bei Newmen erhalten. Ich weiß gar nicht so recht, wie ich mit so viel Großzügigkeit umgehen soll. :oops: Jetzt bin ich hier anscheinend in einer Bettel-Position, weil ich die Frechheit habe, einen neu gekauften und falsch montierten Laufradsatz korrigieren zu wollen.
Ich habe mir jetzt, da ich aufgrund eines anstehenden Urlaubes keine Zeit für diese langsame Mailerei habe, eine neue Feder bei einem andern Shop bestellt.
In Sachen Kundenservice würde ich da wirklich zu einer Schulung raten! DRINGEND!
Ja klar "ausnahmsweise"... Newmen ist Hersteller der nur über Händler verkauft.
Wenn mit dem beim Händler gekauften Teil was nicht passt ist einzig und allein dieser Händler verantwortlich.

Newmen zeigte sich dennoch bisher immer sehr kulant und bevorzugte oft den kurzen Weg. (Versuch mal irgendwas bei Shimano, Rock Shox oder Raceface usw. direkt abzuwickeln, da gibts keine Ausnahme höchstens Unverständnis)

Aber es sollte doch auch klar sein, dass Newmen mit den wenigen Mitarbeitern und den Stückzahlen nicht für alle Kunden Support leisten kann?

Ärgerlich, wenn ein Urlaub ansteht, aber in Zeiten in denen man selbst auf Shimano Verschleißteile monatelang warten muss kann man von so einer kleinen Firma doch keine Expresssupportbearbeitung erwarten?
 
Dabei seit
13. März 2014
Punkte Reaktionen
55
Ort
Niedersachsen
Ich muss gestehen, dass ich da eine andere Sichtweise und Erwartungshaltung habe!
Der Fehler mit den falsch gewickelten Federn ist nun lange bekannt, und eigentlich müssten die fehlerhaften Chargen langsam mal aus den Lagern verschwunden sein.
Dass Newmen damals keine Rückrufaktion gestartet haben, kann ich mit Hinblick auf die Kosten verstehen. Aber umso mehr erwarte ich dann im Afterbuy einen voreilenden Service, um die doch noch bekannt gewordenen Fehlchargen zügigst und mit minimalem Aufwand für die Kunden zu bereinigen.
Und wenn man dann als Kunde den Hersteller anschreibt, und aus dem Grunde, weil es ein "kleinerer" Hersteller hier in Deutschland mit entsprechender Erreichbarkeit ist, habe ich den Laufradsatz auch mit gekauft, dann erwarte ich, dass, wenn ich als Kunde schon die Reparatur übernehme (für die man übrigens wieder spezielles Werkzeug von Newmen benötigt) und den Ärger damit habe, ich die Teile zumindest kostenlos zugeschickt bekomme und man mir nicht "ausnahmsweise ein Angebot" machen will!!!
Ich kaufe also bei einem Händler einen neuen Laufradsatz der einen Montagefehler hat, und soll dann auch noch das auszutauschen Teil (neben den bereits gekauften Werkzeugen von Newmen) kaufen?
Nun findet doch bitte mal den Fehler...!!! :spinner:

Zugutehalten muss ich Newmen aber, dass sie mir, nachdem ich mangels einer Antwort gestern woanders eine Feder gekauft habe, nun aber anscheinend kostenfrei das benötigte Fett für den Fade-Freilauf zugeschickt haben. Zumindest wurde es per Mail angekündigt.

Das ist natürlich gut, aber die Sache mit der zu bezahlenden Feder ist absurd!
 

MG

Michi Grätz Team-NEWMEN
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
1.595
Heute habe ich meinen Austausch-Laufradsatz bekommen. Möchte mal jemand eine Prognose abgeben? :aufreg::spinner::aufreg::spinner:

Was möchtest Du damit sagen?

Man ey, das kann's doch wohl wirklich nicht sein! Ich habe Newmen angeschrieben, weil ich Fett für die zu laute Nabe des neuen Laufradsatzes und eine neue Feder zum Austausch haben wollte, und soll nun "ausnahmsweise" ein Angebot für den Kauf direkt bei Newmen erhalten. Ich weiß gar nicht so recht, wie ich mit so viel Großzügigkeit umgehen soll. :oops: Jetzt bin ich hier anscheinend in einer Bettel-Position, weil ich die Frechheit habe, einen neu gekauften und falsch montierten Laufradsatz korrigieren zu wollen.
Ich habe mir jetzt, da ich aufgrund eines anstehenden Urlaubes keine Zeit für diese langsame Mailerei habe, eine neue Feder bei einem andern Shop bestellt.
In Sachen Kundenservice würde ich da wirklich zu einer Schulung raten! DRINGEND!

@joernconrad:
Bez. der Feder: Der Ablauf tut uns leid, der Mitarbeiter hat das wohl nicht richtig verstanden, zumindest hat er nicht richtig gehandelt. Die Feder wird logischerweise kostenlos getauscht, sollte inzwischen auch bei Dir angekommen sein.

Wie kann es sein, dass immer noch vereinzelt Naben unterwegs sind wo die Feder falsch herum gewickelt ist?
Sicherlich kannst Du verstehen dass von manchen Laufradmodellen / Naben mehr und von manchen weniger verkauft werden. Welcher Händler wie viele von welchen Laufradsätzen / Naben geordert und noch lagernd hat und wie viele er davon noch lagernd hat können wir nicht einsehen. Ebenso ist es möglich, dass er bsw. noch einen „alten“ Laufradsatz im Lager hat, 5 neue nachbestellt und der „alte“ im Lager liegen bleibt und die neuen verkauft werden. Rein theoretisch kann in 2 Jahren noch ein Kunde so einen Laufradsatz bekommen. Ist blöd, ist aber so.


Man ey, das kann's doch wohl wirklich nicht sein! Ich habe Newmen angeschrieben, weil ich Fett für die zu laute Nabe des neuen Laufradsatzes und eine neue Feder zum Austausch haben wollte, und soll nun "ausnahmsweise" ein Angebot für den Kauf direkt bei Newmen erhalten.
Wir beliefern den Fachhandel. Wir sind kein Versender.
Es ist immer ein Entgegenkommen unsererseits, wenn wir Ersatzteile direkt verkaufen. Wir sind nicht auf den Direktvertrieb eingerichtet. Egal ob großes oder kleines Ersatzteil, egal ob teures oder günstiges Ersatzteil.
 
Dabei seit
13. März 2014
Punkte Reaktionen
55
Ort
Niedersachsen

Wie kann es sein, dass immer noch vereinzelt Naben unterwegs sind wo die Feder falsch herum gewickelt ist?

Sicherlich kannst Du verstehen dass von manchen Laufradmodellen / Naben mehr und von manchen weniger verkauft werden. Welcher Händler wie viele von welchen Laufradsätzen / Naben geordert und noch lagernd hat und wie viele er davon noch lagernd hat können wir nicht einsehen. Ebenso ist es möglich, dass er bsw. noch einen „alten“ Laufradsatz im Lager hat, 5 neue nachbestellt und der „alte“ im Lager liegen bleibt und die neuen verkauft werden. Rein theoretisch kann in 2 Jahren noch ein Kunde so einen Laufradsatz bekommen. Ist blöd, ist aber so

Nachvollziehbar und verständlich, für Kunden aber ärgerlich
 
Dabei seit
13. März 2014
Punkte Reaktionen
55
Ort
Niedersachsen
Wir beliefern den Fachhandel. Wir sind kein Versender.
Es ist immer ein Entgegenkommen unsererseits, wenn wir Ersatzteile direkt verkaufen. Wir sind nicht auf den Direktvertrieb eingerichtet. Egal ob großes oder kleines Ersatzteil, egal ob teures oder günstiges Ersatzteil.
Dass die mit dem Kundenwunsch nach Nachbesserung aufkommenden logistischen Anforderungen Probleme mit sich bringen, das will ich gerne glauben. Und auch, dass ihr nicht auf Direktvertrieb eingestellt seid. Wenn das aber mein Laden wäre, würde ich Himmel und Hölle in Bewegung setzen und würde mir 100 oder 200 Federn hinlegen und die auf Kundennachfrage im Falle falsch verbauter Federn „auf kurzem Dienstweg„ rausschicken, um den Schaden so klein wie möglich zu halten.
Aber wie gesagt, das würde ICH so machen. Muss ja nicht richtig sein.
 
Dabei seit
20. April 2015
Punkte Reaktionen
120
Ort
Schlaraffenland
Der Händler darf kein Schadhaftes Produkt verkaufen ....oder ?

Wer baut den Mist eg. zusammen ?
QS.......zu teuer....

Noch niemand deshalb zu sturz gekomme ?
Kurz mal selbst überschätzung in der Fahrsituation und ein blockierender Freilauf....🎉
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Mai 2007
Punkte Reaktionen
54
Hast Du uns dazu kontaktiert?
habe Ich. am Telefon wurde mir gesagt, dass man mir vllt einen neuen Freilauf zuschicken könnte. Sollte nochmal alles per Mail schreiben. Da kam dann aber die Antwort das ich die Laufräder einschicken soll. Sind laut DHL Tracking seit Montag bei euch. Das ärgerliche ist das ich jetzt bei einem neuen Last bike das nicht mal ein halbes Jahr alt ist, zum zweiten Mal für eine Zeit ohne Rad bin.
 

MG

Michi Grätz Team-NEWMEN
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
1.595
Dass bei dem zweiten durch einen Händler gelieferten Laufradsatz auch eine falsch gewickelte Feder verbaut war.
Das hattest Du zuvor ja schon geschrieben ...?!

Dass die mit dem Kundenwunsch nach Nachbesserung aufkommenden logistischen Anforderungen Probleme mit sich bringen, das will ich gerne glauben. Und auch, dass ihr nicht auf Direktvertrieb eingestellt seid. Wenn das aber mein Laden wäre, würde ich Himmel und Hölle in Bewegung setzen und würde mir 100 oder 200 Federn hinlegen und die auf Kundennachfrage im Falle falsch verbauter Federn „auf kurzem Dienstweg„ rausschicken, um den Schaden so klein wie möglich zu halten.
Aber wie gesagt, das würde ICH so machen. Muss ja nicht richtig sein.
Wir haben ca. 100.000 Federn lagernd, das war ja auch nicht das "Problem". Das "Problem" war, das der Service Mitarbeiter eben nicht erkannt hat, dass es sich um unseren Fehler, nämlich um eine falsch herum gewickelte Feder gehandelt hat und diese nicht auf kurzem Dienstweg versendet hat. Das hatte ich aber in meinem vorgehenden post schon geschrieben.
 
Dabei seit
13. März 2014
Punkte Reaktionen
55
Ort
Niedersachsen
Ach, irgendwann ist das Thema auch mal „durch“. :bier:
Dass Newmen Laufradsätze wirklich GUT und leicht sind, das steht wohl außer Frage.
Und dass überall mal Fehler passieren, auch das ist Teil des Lebens.
Ich habe mich zwar sehr darüber geärgert, dass sowohl mein Enduro- als auch mein XC-Laufradsatz falsch gewickelte Federn hatten, aber das ist meiner Meinung nach nichts, was sie grundsätzlich sehr hohe Qualität der Felgen schmälert.
Gewicht, Haltbarkeit und Design - alles Gründe für NM.
Ich würde auch noch bei einem dritten Bike ohne Zögern einen Newmen-LRS wählen!

Vielleicht wäre es eine Idee, grundsätzlich jedem LRS ein ServiceKit, bestehend aus Feder, Sperrklinken und Fett beizulegen. Von mir aus auch unter Anpassung der UVP um 10 Euro. Dann wäre es für die Kunden auch nicht immer so ein Hinterhergerenne hinter dem Fett, um den Fade-Freilauf auch wirklich leise zu bekommen, und das Thema mit den Federn wäre durch.

Und ganz wichtig, die Mitarbeiter, die in den Mailverkehr eingebunden sind und damit die Firma nach außen repräsentieren, entsprechend „anzuspitzen“ und auf das Thema Federn zu sensibilisieren, so dass es zu solchen Reaktionen wie in meinem Fall nicht wieder kommt.

NOCHMAL: Trotzdem würde ich immer wieder zu einem NM-LRS greifen! :p
 
Zuletzt bearbeitet:

MG

Michi Grätz Team-NEWMEN
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
1.595
Vielleicht wäre es eine Idee, grundsätzlich jedem LRS ein ServiceKit, bestehend aus Feder, Sperrklinken und Fett beizulegen. Von mir aus auch unter Anpassung der UVP um 10 Euro. Dann wäre es für die Kunden auch nicht immer so ein Hinterhergerenne hinter dem Fett, um den Fade-Freilauf auch wirklich leise zu bekommen, und das Thema mit den Federn wäre durch.
Die Idee find ich gar nicht schlecht. Wir werden Deinen Vorschlag definitiv als Anstoß nehmen und intern diskutieren :daumen:


Und ganz wichtig, die Mitarbeiter, die in den Mailverkehr eingebunden sind und damit die Firma nach außen repräsentieren, entsprechend „anzuspitzen“ und auf das Thema Federn zu sensibilisieren, so dass es zu solchen Reaktionen wie in meinem Fall nicht wieder kommt.
Das ist selbstverständlich und ist bereits geschehen.
 
Oben